Unilever

  • NL0000009355
253 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von Stockinvestor

Mal 'ne andere Frage. Um diesen ganzen Scheiß mit der Quellensteuer nicht zu haben, haben mir immer britische Papiere ganz gut gefallen.

Warum kauft ihr nicht die britischen Unilever mit der ISIN GB00B10RZP78?

Oder ist die zu illiquide?

Diese Frage hatte Stockinvestor vor geraumer Zeit mal gestellt. Eine ähnliche Frage kam von Perdox bereits Mitte 2008; soweit ich dem Faden entnehmen konnte, bisher ohne Ergebnis.

 

Hat irgend jemand von euch Erfahrungen mit der GB00B10RZP78?

 

(Bevor jemand vielleicht auf die Idee kommt, auf eine ganz andere Frage zu antworten: der Wert soll, wenn überhaupt, ins Betriebsvermögen.)

 

Ich habe diese ISIN in mehreren Tranchen gekauft und keine Probleme bezüglich der Handelbarkeit gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie hoch ist die holländische Quellensteuer und wie viel ist davon anrechenbar?

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe die N.V. (niederländische Version) seit Jahren und zahle 15% Quellensteuer, welche aber 100% anrechenbar ist. Somit entsteht keinerlei Nachteil - das ist schön bei einer "persönlichen Dividendenrendite" von mittlerweile 5,6% :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe die N.V. (niederländische Version) seit Jahren und zahle 15% Quellensteuer, welche aber 100% anrechenbar ist.

 

Darum nimmt man die britische Ausführung (mit Wechselkurs), weil es sonst langweilig ist? ;)

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Eigentlich ist es wurscht ob man die britische oder niederländische Version nimmt. Kriegsentscheidend für die Betrachtung der Wechselkursrisiken sind vielmehr die Regionen, in denen Unilever tätig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von �-man

Eigentlich ist es wurscht ob man die britische oder niederländische Version nimmt.

 

Na ja, ein Pfund britische Wurscht hat in den letzten Jahren durchaus eine Schwankungsbreite von 10 - 15%. Dividendenzahlungen - und darum geht es - sind somit direkt betroffen.

 

Gruß

€-man

 

P.S. Und bitte jetzt nicht die Fußballlogik: "Ganz egal wie viel ungerechtfertigte Elfer du gegen dich bekommst, irgendwann gleicht sich das alles wieder aus". ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Akaman

Eigentlich ist es wurscht ob man die britische oder niederländische Version nimmt.

 

Ich darf mich ausnahmsweise mal selbst zitieren:

 

Hat irgend jemand von euch Erfahrungen mit der GB00B10RZP78?

 

(Bevor jemand vielleicht auf die Idee kommt, auf eine ganz andere Frage zu antworten: der Wert soll, wenn überhaupt, ins Betriebsvermögen.)

 

Und dann ist es keineswegs wurscht.

 

Was tatsächlich stört, ist der höhere Spread, wenn man in D-land kauft (was ja aber auch nicht unbedingt sein muss).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe auf -Mans Frage geantwortet. Bei ihm gehe ich stark davon aus, dass er Privatinvestor ist.

 

Die Sache mit der Dividende wäre ein Argument.

Aber :

Die Dividende der PLC orientiert sich an dem EUR-Betrag, die Historie zeigt schwankende Dividendenzahlungen :

 

http://www.unilever.com/investorrelations/shareholder_info/dividends/plcsharedividendhistory/

 

Unilever sagt folgendes :

Dividends are determined in Euros, and the Euro interim dividend amount will be converted into equivalent Sterling and US Dollar amounts using the spot rates of exchange two days before the announcement date.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe auf -Mans Frage geantwortet. Bei ihm gehe ich stark davon aus, dass er Privatinvestor ist.

Ich übrigens auch. Es lag mir fern, dich zu kritisieren! Sorry, falls der Eindruck entstanden sein sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Keine Sorge :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sorry Aka, dass ich abgebogen bin. Freilich ist für Dich die GB-Aktie interessanter, da bei Aktien im Betriebsvermögen keine ausländischen Steuern berücksichtigt werden. :thumbsup:

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Unilever ist sicher ein schönes Unternehmen mit toller Produktpalette. Günstig m.E. derzeit gar nicht. Zu jetzigen Kursen würde ich nicht kaufen wollen. Ist ziemlich ordentlich bewertet. Desweiteren wächst Unilever im Vergleich zu z.B. Nestle kaum. Weder im Umsatz noch bei Gewinn u. Cash-Flow. Umsatz u. Cash-Flow bzw. Free-Cash-Flow sind auf gleichem bzw. sogar niedrigerem Wert als vor 10 Jahren! Was mir zu Denken gibt. Gibt es Anzeichen für deutliches profitables Wachstumspotenzial in der Zukunft? Ich hab mich mit dem Unternehmen zu wenig beschäftigt u. kann es nicht beurteilen. Bin da aber eher skeptisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Perdox

Unilever ist sicher ein schönes Unternehmen mit toller Produktpalette. Günstig m.E. derzeit gar nicht. Zu jetzigen Kursen würde ich nicht kaufen wollen. Ist ziemlich ordentlich bewertet. Desweiteren wächst Unilever im Vergleich zu z.B. Nestle kaum. Weder im Umsatz noch bei Gewinn u. Cash-Flow. Umsatz u. Cash-Flow bzw. Free-Cash-Flow sind auf gleichem bzw. sogar niedrigerem Wert als vor 10 Jahren! Was mir zu Denken gibt. Gibt es Anzeichen für deutliches profitables Wachstumspotenzial in der Zukunft? Ich hab mich mit dem Unternehmen zu wenig beschäftigt u. kann es nicht beurteilen. Bin da aber eher skeptisch.

 

Hallo Juro,

 

hatte mich mal mit Unilever beschäftigt, es aber wieder ein wenig aus den Augen verloren. Ja, es gibt deutliches Wachstumspotenzial in der Zukunft und die Umsatz und Cashflowentwicklung ist auch zu erklären. Unilever hat im Jahr 2000 erkannt, dass Ihre Strategie sich nach dem Umsatz zu richten nicht sonderlich hilfreich ist und hat einige Geschäftsfelder komplett aussortiert und umorganisiert. Das Portfolio heute ist wesentlich wachstumsstärker und profitabler. Allerdings ist deswegen insgesamt nicht viel passiert, ausser, dass man mit weniger Umsatz ähnlich viel verdient und schneller wächst, was ich aber als sehr positiv empfinde. Bin aber nicht mehr so im Thema...Insgesamt hat mir die Entwicklung aber nicht so schlecht gefallen, weil die Börse das alles damals nicht so erkannt hat. Hatte bei 16 mal gekauft, aber bei 21 wieder verkauft weil ich für ein anderes Projekt Geld brauchte. Würde aber auch zu heutigen Preisen glaube ich noch kaufen, kommt aber darauf an wie im Moment alles läuft, dass kann ich nicht einschätzen. Der neue Chef macht auf mich auch einen guten Eindruck.

 

Liebe Grüße

Perdox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich sehe ich ähnlich wie Perdox. Unilever hat schwere Jahre hinter sich, aber ist seit einiger Zeit auf einem guten Weg m.E.

Wahnsinnige Wachstumsraten erwarte ich zwar nicht - und auch Nestle halte ich für besser aufgestellt, aber letztlich ist es eine Frage des Preises.

Zu 25 EUR ist Unilever zu teuer, bei 16 EUR wars recht günstig - da hat es sich mal gelohnt ins fallende Messer zu greifen.

 

Die Deals der jüngeren Vergangenheit, z.B. der Kauf von DuschDas von SaraLee und diverse andere Aktivitäten in Schwellenländern (da legt Unilever Wert drauf) bringt hoffentlich das erwünschte Wachstum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zahlen zum ersten Halbjahr

 

Heute gehts dann gleich mal auf ein neues ATH bei 28. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Heute gehts dann gleich mal auf ein neues ATH bei 28. ;)

Na ja, dafür hat die Aktie auch fast 14 Jahre (!) benötigt....

 

post-834-0-74800900-1343310142_thumb.png

 

Charttechnisch gesehen ist das immer ein Kaufsignal.

 

:thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wird bestimmt für versteckte Preiserhöhungen genutzt.

Das mit den Packungsgrößen sicherlich (aber ob dadurch auch die Deckungsbeiträge steigen?). Das mit den Billigmarken soll wohl gerade in die gegenteilige Richtung zielen. Schaun mer mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich kannte bis jetzt nur Skippy das kleine Buschkängeruh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Heute gabs Zahlen, Aktie geht auf ATH, ist bewertet auf Basis 2012er Core EPS von 1,57 EUR mit einem KGV von ca. 19.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Heute gabs Zahlen, Aktie geht auf ATH, ist bewertet auf Basis 2012er Core EPS von 1,57 EUR mit einem KGV von ca. 19.

 

ich wollt ja nur nachkaufen ohmy.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Heute gabs Zahlen, Aktie geht auf ATH, ist bewertet auf Basis 2012er Core EPS von 1,57 EUR mit einem KGV von ca. 19.

 

Unilever ist auch so eine Aktie die ich "unten" erwischen wollte. Der Chart hat geradezu zum Warten aufgefordert, um die Aktie nochmals bei 15 einzusammeln. Ich warte noch heute.....

 

war auch ein Grund dafür , dass ich bei Nestle und Reckitt Benckiser zugeschlagen habe, obwohl die Traumkurse nicht vorhanden waren.

post-676-0-82786200-1358932790_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von schinderhannes

Mal eine der Aktien bei der ein Griff ins fallende Messer lohnenswert war.

Nur noch ca. 25% des Umsatzes kommen aus Europa und gleichzeitig mehr als die Hälfte aus Schwellenländern.

Mir dünkt, der Polman hat den Laden gut im Griff und bleibt auf dem Wachstumspfad.

 

Im April können wir uns hoffentlich auf eine ordentliche Dividendenerhöhung freuen. Der Free CF gibts her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden