Carlos

Seadrill Ltd. Norwegen

  • BMG7945E1057
2.156 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Der Beitrag war nur als Information gedacht.

Ich finde das Potential nach unten noch relativ groß, eher die Frage warum der Kurs noch bei 0,56€ (~5,1 NOK in Oslo) steht.

Die Shortzertifikate und Optionsscheine dürfte aber auch sehr große Spreads aktuell aufweisen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aus dem Ensco earings call:

 

Zitat

I mean, I think we are seeing some customers begin to come back and look for rigs. I think the overarching trend which we've tried to draw attention to here is that there is a tendency for them to go to the Tier 1 established drilling companies, those that have got good operational performance and certainly those with good financial strength. There's certainly some – not talking about Ensco-specific – there are some maybe some raw relationships there on the back of some very hard negotiations and some issues in the overall marketplace. We are not seeing that ourselves.

I think we're seeing the opposite which is where we have been cooperative, collaborative, we've been flexible with clients, we are seeing them come back to us. We're seeing them give us chance at contracts. So we are seeing a little bit of quid pro quo where the relationship has been collaborative on our basis. I think the trend that we would draw your attention to is that customers are looking very carefully at the survivability and the financial wherewithal of their counterparties when they come to contracting.

 

Dem nach hätte SDRL erst nach der Restrukturierung wieder eine Chance auf neue Verträge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Übernahmespekulationen beflügeln Ölindustrie-Dienstleister Seadrill

 

Zitat

Spekulationen auf eine Übernahmeofferte bescheren Seadrill den größten Kurssprung der Firmengeschichte. Die Aktien des einst weltgrößten Ölindustrie-Dienstleisters stiegen am Freitag an der Osloer Börse zeitweise um knapp 160 Prozent. Dabei wechselten bis zum frühen Nachmittag bereits mehr als elf Mal so viele Seadrill-Papiere den Besitzer wie an einem gesamten Durchschnittstag.

Medienberichten zufolge denkt der chinesische Staatskonzern China Merchants Group (CMG) über eine Offerte nach. Seadrill war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Ein Analyst bezeichnete ein Übernahme des Bohrinsel-Betreibers wegen der hohen Verschuldung der norwegischen Firma allerdings als unwahrscheinlich. Innerhalb der kommenden beiden Wochen soll ein Restrukturierungsplan vorgelegt werden, der eine Kapitalerhöhung um eine Milliarde Dollar beinhaltet.

 

1 Mrd. wird wohl nicht reichen. Und die Chinesen müssten auch eine Menge Geld hinein buttern, bis Seadrill wieder von selbst läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

Sehr überzeugender Artikel auf Seeking Alpha: https://seekingalpha.com/article/4102221-seadrill-likely-filing-bankruptcy-u-s-bermuda

 

Zusammenfassung:
 

Seadrill is expected to file for Ch.11 in Delaware on or before September 12 because U.S. bankruptcy laws are “management friendly”.

Seadrill does not want Bermuda to be the primary bankruptcy jurisdiction, because an independent liquidator could be appointed to liquidate the company.

Despite having shareholder equity of $18.73 per share, shareholders are expected to get little or no recovery.

There could be litigation on cross-border insolvency issues.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich frage mich, was die (gerüchteweise) Übernahme durch den chinesischen Investor zur Folge hätte. Der Kurs ist deshalb ziemlich nach oben geschnellt. Wieso offenbar darauf spekuliert wird, dass bei einer Übernahme mehr als die Schulden übernommen werden ist mir allerdings nicht ganz klar. Ein Investor würde wohl eher direkt mit den Gläubigern verhandeln bzw. den Bankrott erstmal seinen Gang lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ramstein

Bloomberg: Seadrill Files for Bankruptcy in Bid to Shrink Debt Load

 

Zitat

Seadrill Ltd., the offshore driller controlled by billionaire John Fredriksen, filed for bankruptcy protection after working out a deal with almost all its senior lenders to inject $1 billion of new money into the company.

Under the proposal, lenders will extend the maturity on $5.7 billion in debt, with no amortization payments due until 2020. Should lower-ranking creditors join the proposal, $2.3 billion in unsecured bonds would be converted into a 15 percent stake in the company, Seadrill said in a statement

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden