P2k1

ING (DiBa) - Die Bank für mich?

2,986 posts in this topic

Posted

Am 9.3.2019 um 18:38 schrieb skrause:

Die RaboDirect hat ihre Aktion mit 0,66% bis zum 31.05.2019 verlängert. Dahin geht mein Geld (zurück), sobald die 1% bei der DiBa vorbei sind. Ab Juni wird es dann wohl auch weiter dort bleiben, viel bessere Angebote gibt es aktuell ja nicht.

Kann man das Rabobank-TG-Konto eigentlich beim Multibanking der ING einpflegen? Irgendwie kann ich die Rabobank da nicht auswählen. Wenn nicht wäre das kein Drama; erhöht aber die Übersicht. ^_^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich vermute nicht, gibt es nicht mit dem Digipass jedesmal eine neue PIN?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

RaboDirect verlangt bei jedem Login eine PIN aus dem DigiPass. Außerdem gibt's keinen Zugang via HBCI sondern nur per Screenparser. Da die relativ oft Kleinigkeiten an der Seite ändern, geht zumindest bei meinem Homebanking-Programm öfters mal der Zugang für einige Tage/Wochen nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo,

 

ist es noch so, dass bei einem ETF-Kauf ab 500 EUR über Tradegate jeglicher ETF 0 Gebühren kostet, oder nur die ETF aus der 200 ETF für 0 Euro Liste?

 

Danke & VG

Edan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by MyNameIsNobødy

vor 15 Minuten schrieb edan:

Hallo,

 

ist es noch so, dass bei einem ETF-Kauf ab 500 EUR über Tradegate jeglicher ETF 0 Gebühren kostet, oder nur die ETF aus der 200 ETF für 0 Euro Liste?

 

Danke & VG

Edan

Es stehen nur die 200 ETF zur Auswahl. Diese sind erst ab einem Ordervolumen von 500 Euro gebührenfrei.

 

Siehe Link.

https://www.ing-diba.de/wertpapiere/etf/gebuehrenfrei-kaufen/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 22.2.2019 um 21:23 schrieb JFI:

Ich finde es echt ätzend, dass die ING nicht einen etablierten chipTAN-Generator anbieten wird. Wieder ein extra Stück Elektronik und Plaste.

 

Die ING teilt inzwischen auf Ihrer Homepage mit , wie der neue Generator künftig funktionieren soll :

Wenn Sie Ihre Aufträge nicht per Smartphone freigeben wollen, können Sie bald unseren TAN-Generator bestellen. Das Gerät funktioniert ähnlich wie ein kleiner Fotoapparat: Während des Freigabeprozesses erscheint eine Grafik auf Ihrem Bildschirm, die fotografieren Sie mit TAN-Generator ab, der Ihnen dann einen Freigabe-Code anzeigt.

 

Getestet wird datt Dingens noch bis Sommer 2019 und danach kann es online bestellt werden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by incts

Am 10.3.2019 um 20:48 schrieb gruber:

Aufgepasst mit den Bedingungen. Das ist ein Sparbuch, kein Tagesgeld. Könnte mir durchaus vorstellen dass die Postbank eine Kündigung im Aktionszeitraum als "Verfügung" auffasst, keine Bonuszinsen zahlt und sogar noch Vorschusszinsen will. Alternativ müsste man das Geld zum variablen Zinssatz (den ich gerade nirgendwo finde) weitere drei Monate liegen lassen...

Also eine Spareinlagenkündigung ist noch lange keine Verfügung. Das wird wohl selbst die Postbank nicht behaupten.
Eine Kündigung verpflichtet ja auch nicht dazu das Geld abzuziehen, sondern berechtigt lediglich einen Monat lang (nach Kündigungsdatum) dazu.

 

Der normale Zins ist derzeit 0,01% p.a. (ab 100TEUR 0,001% p.a.)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 12.3.2019 um 20:37 schrieb troi65:

Die ING teilt inzwischen auf Ihrer Homepage mit , wie der neue Generator künftig funktionieren soll :

Wenn Sie Ihre Aufträge nicht per Smartphone freigeben wollen, können Sie bald unseren TAN-Generator bestellen. Das Gerät funktioniert ähnlich wie ein kleiner Fotoapparat: Während des Freigabeprozesses erscheint eine Grafik auf Ihrem Bildschirm, die fotografieren Sie mit TAN-Generator ab, der Ihnen dann einen Freigabe-Code anzeigt.

 

Getestet wird datt Dingens noch bis Sommer 2019 und danach kann es online bestellt werden.

 

Was soll "datt Dingens" denn kosten?

Oder wechselt ihr alle zur banking to go-app?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor einer Stunde schrieb freakoid:

Oder wechselt ihr alle zur banking to go-app?

mTAN solange sie unterstützt wird. Sollte das eines Tages nicht mehr so sein und die ING bietet nur noch eine APP, weiss ich noch nicht was ich mache. Banking auf APP gefällt mir nicht wirklich. Kostenpflichtigen TAN-Generator mit sich rumschleppen ist auch nicht der Hit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich werde mir weiterhin mTANs an ein Einfachhandy (kein Smartphone!) senden lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Stunde schrieb etf-friese:

Banking auf APP gefällt mir nicht wirklich.

Was muss geändert werden, damit sie dir gefällt? Was spricht gegen eine APP?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 22 Minuten schrieb silentbob:

Was muss geändert werden, damit sie dir gefällt? Was spricht gegen eine APP?

Kein richtiges 2FA.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wenn man kein Smartphone hat kann ich den Wunsch nach mTAN schon nachvollziehen - wobei ich davon ausgehe, dass mittelfristig alle Banken die, wenn überhaupt, nur noch gegen Gebühr versenden werden. Ich persönlich bin mit der App der ING sehr zufrieden - kann allerdings nur für die iOS-Version sprechen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Stunden schrieb silentbob:

Was muss geändert werden, damit sie dir gefällt? Was spricht gegen eine APP?

Gegen die APP spricht erstmal die Abhängigkeit vom verwendeten OS. Für welche OS gibt es denn die Banking-to-go-APP? Android, IOS und was noch? Jedenfalls kein OS welches ich im Griff habe. Da ich in der IT-Security arbeite, und täglich sehe das die allergrößten Einfallstore immer mehr in Richtung mobile Gräte wandern, habe ich ein begründetes ungutes Gefühl dabei.

 

Das die mTAN auch nicht völlig frei von Gefahren ist, ist mir klar - diese Gefahren gehen aber hauptsächlich vom User aus, und von der Verwendung eines üblichen Smartphones. Die Angriffe/SMS-Übernahmen per #7 sind nachträglich beweisbar, so das man dort nicht auf die Versprechen der Bank angewiesen ist.

 

Und außerdem:

 

Diese App kann auf Folgendes zugreifen:

 

Standort

approximate location (network-based)

precise location (GPS and network-based)

 

Wozu? Was geht es die Bank an wo ich bin?

 

 

Fotos/Medien/Dateien

read the contents of your USB storage

modify or delete the contents of your USB storage

Speicher

read the contents of your USB storage

modify or delete the contents of your USB storage

Kamera

take pictures and videos

 

 

Wozu? Nur für diese Post-Ident-Geschichte per Video? Warum muss das in die APP? Schwachstelle!

 


 

Sonstiges

prevent device from sleeping

 

Wozu? Was soll der Scheiß?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 15 Minuten schrieb etf-friese:

Gegen die APP spricht erstmal die Abhängigkeit vom verwendeten OS. Für welche OS gibt es denn die Banking-to-go-APP? Android, IOS und was noch? Jedenfalls kein OS welches ich im Griff habe. Da ich in der IT-Security arbeite, und täglich sehe das die allergrößten Einfallstore immer mehr in Richtung mobile Gräte wandern, habe ich ein begründetes ungutes Gefühl dabei.

 

Das die mTAN auch nicht völlig frei von Gefahren ist, ist mir klar - diese Gefahren gehen aber hauptsächlich vom User aus, und von der Verwendung eines üblichen Smartphones. Die Angriffe/SMS-Übernahmen per #7 sind nachträglich beweisbar, so das man dort nicht auf die Versprechen der Bank angewiesen ist.

 

Und außerdem:

 

Diese App kann auf Folgendes zugreifen:

 

Standort

approximate location (network-based)

precise location (GPS and network-based)

 

Wozu? Was geht es die Bank an wo ich bin?

 

 

Fotos/Medien/Dateien

read the contents of your USB storage

modify or delete the contents of your USB storage

Speicher

read the contents of your USB storage

modify or delete the contents of your USB storage

Kamera

take pictures and videos

 

 

Wozu? Nur für diese Post-Ident-Geschichte per Video? Warum muss das in die APP? Schwachstelle!

 


 

Sonstiges

prevent device from sleeping

 

Wozu? Was soll der Scheiß?

GPS für die Geldautomatensuche, Kamera für Foto-Überweisung. Welches OS hast Du den? Symbian? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Stunde schrieb Oli83:

GPS für die Geldautomatensuche, Kamera für Foto-Überweisung. Welches OS hast Du den? Symbian? 

 

Wenn ich aber keinen Geldautomaten suchen will, und auch keine Foto-Überweisung vorhabe!? Warum sollte ich dem zustimmen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by silentbob

vor einer Stunde schrieb McScrooge:

 

Wenn ich aber keinen Geldautomaten suchen will, und auch keine Foto-Überweisung vorhabe!? Warum sollte ich dem zustimmen?

Warum hast du zugestimmt, dass du deine Spuren im Internet hinterlässt, die jeder nachvollziehen kann? Warum stört dich dann diese Kleinigkeit und warum benutzt du ein Smartphone? :/ 

vor 2 Stunden schrieb etf-friese:

Da ich in der IT-Security arbeite, und täglich sehe das die allergrößten Einfallstore immer mehr in Richtung mobile Gräte wandern, habe ich ein begründetes ungutes Gefühl dabei.

Ah ok ^^ Berufskrankheit. Aber grundsätzlich verstehe ich deine Bedenken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 6 Stunden schrieb McScrooge:

 

Wenn ich aber keinen Geldautomaten suchen will, und auch keine Foto-Überweisung vorhabe!? Warum sollte ich dem zustimmen?

Unter iOS verfügt die App über keines dieser Rechte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 12 Stunden schrieb Oli83:

GPS für die Geldautomatensuche, Kamera für Foto-Überweisung.

Geldautomatensuche - dafür braucht man keine APP, das schafft man auch ohne.

Foto-Überweisung brauche ich überhaupt nicht.

 

Das ist eines der Hauptprobleme mit allen APPs. Jede möchte eine eierlegende Wollmilchsau sein um den Usern ein Rundumwohlfühlerlebnis zu bieten. In meinen Augen Schwachsinn in höchster Potenz. One Job, one Tool!

 

vor 12 Stunden schrieb Oli83:

Welches OS hast Du den? Symbian?

Bisher komme ich wunderbar ohne Smartphone aus. Mal sehen wie lange noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 13 Minuten schrieb etf-friese:

Geldautomatensuche - dafür braucht man keine APP, das schafft man auch ohne.

Foto-Überweisung brauche ich überhaupt nicht.

Und wegen Dir soll sich die Bank nun völlig umstellen? Am besten noch 5 verschiedene Wege anbieten wie die Sparkassen? Schon alleine aus Gründen der Effizienz versucht man möglichst viel mit einer Applikation für den Kunden abzubilden - ich finde das macht die ING sehr gut.

 

vor 13 Minuten schrieb etf-friese:

Das ist eines der Hauptprobleme mit allen APPs. Jede möchte eine eierlegende Wollmilchsau sein um den Usern ein Rundumwohlfühlerlebnis zu bieten. In meinen Augen Schwachsinn in höchster Potenz. One Job, one Tool!

Und Du hast dann für jeder "Job" dein Single-Tool wohl immer dabei? :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Minuten schrieb Oli83:

Und wegen Dir soll sich die Bank nun völlig umstellen? Am besten noch 5 verschiedene Wege anbieten wie die Sparkassen? Schon alleine aus Gründen der Effizienz versucht man möglichst viel mit einer Applikation für den Kunden abzubilden - ich finde das macht die ING sehr gut.

Ich finde das nicht. Die comdirect schafft es auch, eine App nur für photoTAN anzubieten ohne dass man das komplette online-Banking auf dem Smartphone hat. Das (TAN vs. online-Banking) sind komplett verschiedene Dinge, die man mit ein bisschen good will problemlos getrennt anbieten könnte.

 

Solange die ING noch mTAN kostenlos anbietet, sehe ich für mich keinen Nutzen in einer Äpp.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Minuten schrieb odensee:

Das (TAN vs. online-Banking) sind komplett verschiedene Dinge, die man mit ein bisschen good will problemlos getrennt anbieten könnte.

:thumbsup:

 

Ich möchte auch nicht, dass mein Telefon Zugriff auf mein Online Banking hat. Erstens sehe ich keinen Nutzen darin, denn an meinen Konten möchte ich nie "mal eben schnell" was machen, also kein Bedarf für Zugriff vom Smartphone. Zweitens habe ich nicht das Gefühl, dass ich entscheide, welche App auf dem Telefon was macht, da kommt mir kein Bank-Zugriff drauf. Und drittens halte ich den Empfang von TANs auf einem Gerät, dass auch Bank-Zugriff hat, weiterhin für sicherheitskritisch.

Der Trend geht leider in Richtung Vereinheitlichung. Die DKB hat getrennte Apps abgeschafft...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 14 Stunden schrieb etf-friese:

Gegen die APP spricht erstmal die Abhängigkeit vom verwendeten OS. Für welche OS gibt es denn die Banking-to-go-APP? Android, IOS und was noch? Jedenfalls kein OS welches ich im Griff habe. Da ich in der IT-Security arbeite, und täglich sehe das die allergrößten Einfallstore immer mehr in Richtung mobile Gräte wandern, habe ich ein begründetes ungutes Gefühl dabei.

 

Das die mTAN auch nicht völlig frei von Gefahren ist, ist mir klar - diese Gefahren gehen aber hauptsächlich vom User aus, und von der Verwendung eines üblichen Smartphones. Die Angriffe/SMS-Übernahmen per #7 sind nachträglich beweisbar, so das man dort nicht auf die Versprechen der Bank angewiesen ist.

 

Und außerdem:

 

Diese App kann auf Folgendes zugreifen:

 

Standort

approximate location (network-based)

precise location (GPS and network-based)

 

Wozu? Was geht es die Bank an wo ich bin?

 

 

Fotos/Medien/Dateien

read the contents of your USB storage

modify or delete the contents of your USB storage

Speicher

read the contents of your USB storage

modify or delete the contents of your USB storage

Kamera

take pictures and videos

 

 

Wozu? Nur für diese Post-Ident-Geschichte per Video? Warum muss das in die APP? Schwachstelle!

 


 

Sonstiges

prevent device from sleeping

 

Wozu? Was soll der Scheiß?

Standorttracking kann durchaus auch bei Missbrauch hilfreich sein

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Auch das mTAN/smsTAN-Verfahren ist aus Sicherheitsgründen bestimmt nicht der Weisheit letzter Schluss. Könnte mit Vorstellen, dass wenn die ING ihren TAN-Generator rausgebracht hat dieses Verfahren eingestellt oder kostenpflichtig wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Minuten schrieb Oli83:

Auch das mTAN/smsTAN-Verfahren ist aus Sicherheitsgründen bestimmt nicht der Weisheit letzter Schluss.

Den wird es wohl nie geben. Immerhin habe ich dann aber zwei getrennte Geräte und Kanäle für TAN und PIN.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now