MAN - Der Lastwagenhersteller

  • DE0005937007
343 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von theraf

Zur Zeit sehe ich das Ende eines aufsteigenden Dreiecks bei der MAN Aktie. Ein bullishes Signal, hoffe mal es geht mit hohem Volumen nach oben raus. Was meint ihr?

 

Legende:

grüne Pfeile = Hochpunkte

rote Pfeile = Tiefpunkte

Kreis = übergeordnete Hoch- bzw. Tiefpunkte

post-4835-1190663886_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sieht so aus als ob der Ausbruch aus dem steigendem Dreieck funktioniert hätte. Ein gewaltiger Sprung nach oben, begleitet von steigendem Volumen. Haltet euch fest, es geht nach oben! :D

post-4835-1191427263_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@ teraf:

 

schön verhergesagt - RESPEKT :thumbsup:

 

ich werd mich weiter festhalten ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Börse wettet auf MAN-Übernahme durch Scania

 

Die Großaktionäre von Scania wollen ein Übernahmeangebot des schwedischen Lkw-Herstellers für den deutschen Wettbewerber MAN forcieren. Das berichtet zumindest ein schwedisches Wirtschaftsblatt - und stieß an der Börse auf ein großes Echo.

 

Volkswagen und die schwedische Beteiligungsgesellschaft Investor sind die Haupteigner von Scania. Sie sollen sich der Wirtschaftszeitung "Dagens Industri" zufolge einig sein. Die Zeitung berief sich am Donnerstag auf mehrere unabhängige Quellen. "Da kommen jeden Tag neue Gerüchte auf. Die kommentieren wir nicht", sagte ein MAN-Sprecher nur. Investor wollte ebenfalls nicht Stellung nehmen. Ein Scania-Sprecher sprach von Zeitungsspekulationen, die der Konzern nicht kommentieren werde.

 

http://www.ftd.de/unternehmen/autoindustri...nia/267144.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das Kursziel (blauer Pfeil) von 127,xx wurde gestern (Do 18.10.07) erreicht (schwarzer Kreis), zwar nicht auf Schlusskurs Basis, dennoch fast genau angetippt. Dies ist meiner Meinung nach jedoch kein Verkaufsargument: Aufgrund der Übernahmespekulationen sehe ich weiterhin Potential in diesem Papier. Man hätte einen Teil beim erreichen des Kursziels verkaufen können und den anderen halten, doch das abhängig von der individuellen Tradingstrategie jedes einzelnen.

post-4835-1192810880_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

2007 wird für die MAN Gruppe ein herausragendes Jahr

 

31. Oktober 2007

Der Nutzfahrzeug- und Maschinenbaukonzern MAN hat nach einem deutlichen Ergebnis- und Umsatzplus im dritten Quartal seine Ziele für das laufende Jahr erhöht. Im Gesamtjahr 2007 rechne MAN nun mit einem Zuwachs beim Auftragseingang von über zehn Prozent, teilte der Münchener Dax-Konzern am Mittwoch mit. Bislang hatte MAN ein Auftragsplus von rund fünf Prozent in Aussicht gestellt. Der Umsatz soll im laufenden Jahr um 14,9 Prozent auf 15,0 Milliarden Euro steigen, bislang war eine Verbesserung um über zehn Prozent angekündigt.

 

http://www.faz.net/s/RubD16E1F55D21144C4AE...n~Scontent.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was sind eure Meinungen zu MAN ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ROUNDUP: MAN will hohes Wachstumstempo halten - Prognose '08: 8 bis 10 Prozent

 

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Lastwagen-Hersteller MAN peilt nach den Worten seines Vorstandschefs Hakan Samuelsson ein Umsatzwachstum 2008 von acht bis zehn Prozent an. 'Wir haben in den vergangenen Jahren ein hohes Wachstumstempo vorgelegt, dieses Tempo wollen wir halten, weiter stark wachsen und neue Märkte erschließen', fügte Samuelsson in einem Gespräch mit der 'Wirtschaftswoche' an. Langfristig möchte er sein Unternehmen unter den fünf größten Lastwagenherstellern in der Welt etablieren.

 

Mittelfristig setzt der MAN-Chef auf Kooperationen und ringt weiterhin um eine Allianz mit Scania und Volkswagen: Es gibt sicher Möglichkeiten, dass wir bei den leichten und mittleren Lkw etwas gemeinsam machen. Volkswagen könnte bei bestimmten Komponenten ganz andere Seriengrößen einbringen.

 

Fest hält Samuelsson an der Zielvorgabe, bis 2010 jährlich 24.000 Fahrzeuge in Indien zu bauen und erklärt, in China signifikant mehr als dort produzieren zu wollen: Wir wollen in China wie in Indien mit eigenen Produktionskapazitäten und speziell angepassten Produkten an den Markt gehen. Da der chinesische Markt viel größer ist als der indische, erwarten wir dort mittelfristig deutlich höhere Stückzahlen als die 24.000 Lkws, die wir pro Jahr in Indien bauen werden. Auch für diese Märkte strebt der MAN-Chef eine Zusammenarbeit mit VW an: Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit VW. Wenn wir in China oder Indien sinnvoll zusammenarbeiten können, werden wir das tun. Volkswagen hat exzellente Kontakte in China, und wir müssen schauen, ob das für uns nützlich sein könnte.

 

Obwohl die Zulassung von Riesenlastwagen für den grenzüberschreitenden Verkehr in der Europäischen Union gerade abgelehnt wurde, räumt Samuelsson den sogenannten Gigalinern langfristig eine Chance ein: 'Je größer ein Lkw, umso sparsamer ist er. Gigaliner könnten den CO2-Ausstoß der Lkws radikal senken. Wenn wir den Klimaschutz ernst nehmen, führt kein Weg daran vorbei, das gründlich zu überlegen.'/ck

 

Quelle: dpa-AFX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Presse: VW will MAN bis Ende 2008 komplett übernehmen

 

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Nach der Mehrheitsübernahme bei Scania plant der Volkswagen-Konzern weitere Zukäufe und will einem Pressebericht zufolge MAN komplett übernehmen.

Noch in diesem Jahr wolle der Wolfsburger Konzern MAN vollständig übernehmen, berichtet die 'WirtschaftsWoche' unter Berufung auf Vorstandskreise. Bisher hält VW knapp 30 Prozent. Eine Zerschlagung von MAN werde es aber nicht geben. VW-Chef Martin Winterkorn bestätigte dem Blatt, dass weitere Zukäufe geplant seien. Die Einkaufstour gehe weiter. Dabei gehe es vor allem um Zukäufe im Nutzfahrzeugbereich./fj/tw

 

Quelle: dpa-AFX

 

Komisch das bis jetzt so leise darüber diskutiert wird. Ich hab heute meine "Scheinchen-Position" um 50% erhöt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Und ich habe sie heute in mein Depot reingenommen. Derzeit mit ca. 50% dessen was ich insegesamt vorhabe zu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Value Investor

Der Quicktest auf Basis des Geschäftsberichts 2007:

 

EKR = 27,5%

Brutto-Umsatzrendite = 12%

 

Kennzahlen gerechnet mit Kurs von 90 €:

KGV = 10,9

KUV = 0,85

KBV = 2,57

 

Innerer-Wert nach Graham:

EPS * (8,5 + (2 * EGe)) * (4,4 / Rendite d. 30-jähr. US-Bonds)

5,49 (Durchschnitt der letzten drei Jahre) * (8,5 + (2*10)) * (4,4/4,373) = 157,43 €

post-5641-1207567734_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Carlos G.

Und ich habe sie heute in mein Depot reingenommen. Derzeit mit ca. 50% dessen was ich insegesamt vorhabe zu kaufen.

 

Wurde inzwischen auf 100% des zu investierenden Wertes erhöht, danke "Value Investor" für Deinen Beitrag (den ich allerdings erst nach dem Kauf des "zweiten Schubs" jetzt gesehen habe).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Feldmann

Jup hab ich auch gemacht, erster kauf bei 79,xx zweiter kauf bei 89,xx allerdings mit Hebel! Aktien hab ich auch im Körbchen, allerdings nur ne kleine Posi!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

MAN: Erstes Quartal "hervorragend gelaufen"

AUTOMOBILWOCHE.DE, 11.04.2008

Der MAN-Konzern erwartet ungeachtet der etwas trüberen Konjunkturaussichten in diesem Jahr eine anhaltend gute Nachfrage nach Lastwagen. Vor allem in Osteuropa und Asien seien Absatzsteigerungen zu erwarten, sagte der Vorstandsvorsitzende der MAN Nutzfahrzeuge Gruppe, Anton Weinmann. Insgesamt wolle MAN 2008 besser abschneiden als im Vorjahr, in dem MAN erstmals mehr als 100.000 Lastwagen und Busse verkauft hatte, sagte Weinmann. "Ich bin sehr optimistisch, was unser Nutzfahrzeuggeschäft angeht." Das erste Quartal sei bereits "hervorragend gelaufen". Nähere Angaben machte er hier aber nicht. Angesichts der Nachfrage will MAN den Ausstoß in den kommenden Jahren erhöhen. Nach 110.000 Lastwagen in diesem Jahr ist für 2009 eine Produktionskapazität von 130.000 und für 2010 von 140.000 Fahrzeugen geplant.

 

Da frag ich mich ernstahft wie die Zulieferer ein derartiges Wachstum stemmen können! Soweit ich weiß, und ich weiß das ziemlich genau, sind die Kapas der Zulieferer im Nutzfahrzeuggeschäft voll am Anschlag!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

warum ist man eigentlich hier im forum so unbeliebt? gibt es da irgendeinen grund dafür? schau mir das unternehmen gerade an. die eigenkapitalquote ist zwar ein bisschen gering aber sonst schauts doch recht gut aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

warum ist man eigentlich hier im forum so unbeliebt? gibt es da irgendeinen grund dafür? schau mir das unternehmen gerade an. die eigenkapitalquote ist zwar ein bisschen gering aber sonst schauts doch recht gut aus...

 

Frag ich mich auch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

warum ist man eigentlich hier im forum so unbeliebt? gibt es da irgendeinen grund dafür? schau mir das unternehmen gerade an. die eigenkapitalquote ist zwar ein bisschen gering aber sonst schauts doch recht gut aus...

 

Kannst Du diese Meinung von Dir begründen? Ich sehe alle möglichen Kommentare zu MAN, nichts grundlegend Negatives. Oder verpasse ich da was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

das meine ich nicht dass man als schlecht angesehen wird, sondern dass es im vergleich zu den anderen dax unternehmen wenig kommentare dazu gibt.

bei denen läuft ja alles super. volle auftragsbücher, man dwe (deggendorf) soll vom hören her bis 2012 oder 2013 voll ausgebucht sein, bussparte wird bei uns in der nähe ein neoplan werk geschlossen, was aber so gesehen ein gutes mittel gegen verluste ist,... darum kann ich nicht verstehen dass dieses unternehmen (jedenfalls von den kommentaren) vernachlässigt wird.

 

ich habe vor ende des monats, wenn sich die gelegenheit ergibt und mein lohn da ist bei man wahrscheinlich einzusteigen. der kurs MUSS unter 90 sein. genau kann ich aber noch nicht sagen wieviel ich zahlen will. auf jedenfall brauch ich 3% dividendenrendite, auch wenn ich heuer wahrscheinlich keine mehr kriegen werde, aber dafür fällt ja da der kurs (so kann ich meinen gedanken bei unter 90 kaufen umgehen :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

bin heute eingestiegen bei MAN - kgv unter 10 und der ausblick ist IMO n bissle arg tiefgestapelt....ich denk da geht noch einiges - dazu immer dieses übernahmegeschwafel von vw.....sollte was nach oben gehen :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wär auch schon gern eingestiegen aber basf hatte vorrang. hoffentlich bleibt der kurs bei man noch auf diesem stand - dividende. 85 wäre perfekt, aber jetzt muss ich erstmal den geschäftsbericht fertig lesen und dann nochmal alles überdenken wegen dem einstiegskurs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wär auch schon gern eingestiegen aber basf hatte vorrang. hoffentlich bleibt der kurs bei man noch auf diesem stand - dividende. 85 wäre perfekt, aber jetzt muss ich erstmal den geschäftsbericht fertig lesen und dann nochmal alles überdenken wegen dem einstiegskurs

 

 

@ georgewood

 

lass doch diese Erbsenzählerei. Ob du nun bei 91 oder bei 85 einsteigst macht doch den Kohl nicht fett. Man merkt wie du dich an solchen psychologischen Marken aufhängst, dass ist einer der größten Fehler den man machen kann.

Wenn der Kurs erstmal steigt und wieder alte Höhen erreicht, ist das ganze doch total sekundär.

Bist du überzeugt von dem Unternehmen und räumst dem Kurs weiteres Potenzial ein, dann kauf einfach und freu dich in ein paar Jahren.

Der Nutzfahrzeugboom geht offenbar noch einige Jahre so weiter, und MAN macht in der momentanen Situation so ziemlich alles richtig was man richtig machen kann.

 

ROUNDUP 2: MAN will in Russland weiter wachsen

 

MOSKAU (dpa-AFX) Der Nutzfahrzeug- und Maschinenbauer MAN will auf dem stark wachsenden russischen Markt weiter zulegen. Im laufenden Jahr will der Konzern fast jeden vierten Import-Lkw aus Westeuropa stellen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Moskau mit. Der Marktanteil unter den Importeuren aus Westeuropa solle von zuletzt 22 auf 24 Prozent steigen. Für einen weiteren Großauftrag wurde am Mittwoch in Moskau eine Absichtserklärung unterzeichnet.

 

'Wir wollen weiter stärker wachsen als der Markt für Importfahrzeuge aus Westeuropa', sagte MAN-Russland-Chef Peer Gustav Nilsson am Mittwoch bei der Eröffnung des neuen Vertriebszentrums 'MAN Haus Moskau'. Insgesamt werde die Zahl der aus Westeuropa importierten Lkw um rund 60 Prozent auf 32.000 bis 34.000 wachsen. Anders als in den beiden vergangenen Jahren werde MAN seinen Russland-Absatz 2008 aber nicht erneut verdreifachen können. 'Das werden wir nicht schaffen, weil die Werke schlicht nicht genug liefern können.' In den ersten drei Monaten 2008 habe MAN den Absatz auf 1.642 Fahrzeuge mehr als verdoppelt. Damit werde sich MAN mit dem bisher führenden West-Importeur Scania ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern, sagte Nilsson.

 

ABKÜHLUNG IN WESTEUROPA

 

In Westeuropa rechnet MAN im laufenden Jahr dagegen mit einem Abkühlen der Lkw-Nachfrage. Dank der starken Nachfrage in Osteuropa werde der Markt insgesamt aber weiter wachsen, sagte Konzernchef Hakan Samuelsson. 'Wir werden in diesem Jahr noch ein gutes Wachstum sehen, wo wir nur durch unsere Kapazität begrenzt werden. Aber das Wachstum wird fast ausschließlich von den neuen Märkten im Osten kommen, mit Russland als wichtigstem Wachstumstreiber.'

 

Im vergangenen Jahr verkaufte MAN knapp 4.500 Lkw und Busse in Russland und war damit den Angaben zufolge drittgrößter West-Importeur nach Scania (5.300) und Volvo (4.600). Einschließlich der weiter dominierenden russischen Anbieter wie Kamaz und der Importe aus Asien lag der MAN-Marktanteil im Gesamtjahr bei 3,5 Prozent. Im Schlussquartal habe MAN unter den West-Importeuren aber bereits vor den beiden Schweden auf Platz eins gelegen. 'Wir sehen das als entscheidenden Schritt nach vorn und wollen in den kommenden zwei Jahren deutlich investieren', sagte Samuelsson. Die Zahl der Nutzfahrzeug-Vertriebspartner soll bereits 2008 von 25 auf 40 steigen und bis 2010 auf mehr als 100. Hierfür will MAN 90 Millionen Euro investieren.

 

WACHSTUM MIT LKW AUS POLEN

 

Mit dem Lkw-Händler MIB unterzeichnete MAN am Mittwoch eine Absichtserklärung über den Kauf weiterer Lkw. Das Volumen sei 'deutlich größer' als 1.000 Fahrzeuge, sagte Nilsson. Im Februar hatte MIB bereits 2.400 Fahrzeuge für 2008 bestellt. Mit der Auslieferung war im April begonnen worden, MIB ist auch größter Vertriebspartner von MAN in Russland.

 

Das weitere Wachstum auf dem russischen Markt will MAN vor allem mit dem seit Oktober in Polen gefertigten Fahrzeugen erreichen. Dort wird mit dem TGA Worldwide eine für Osteuropa abgespeckte Version des in Deutschland kürzlich durch den TGX abgelösten Modells gebaut. Mit der neuen Kapazität in Polen von zunächst 15.000 Lkw pro Jahr will MAN auch der wachsenden Nachfrage in Russland und den anderen Nachfolgestaaten der Sowjetunion gerecht werden. 'Wir wachsen so schnell wie wir können und bauen die Kapazität aus.'

 

'Russland hat sich zu einem wichtigen Motor für weiteres Wachstum der MAN-Gruppe entwickelt', sagte Samuelsson. Im vergangenen Jahr hatten sich Umsatz und Auftragseingang in dem Land gegenüber 2006 mehr als verdoppelt. Insgesamt erhielt der Konzern aus Russland. Aufträge im Wert von 709 Millionen Euro und erwirtschaftete hier 471 Millionen Euro Umsatz. Damit steuerte Russland knapp fünf Prozent zum Konzernumsatz von 15,5 Milliarden Euro bei. Weitere 165 Millionen Euro Umsatz steuerten die anderen Staaten der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) bei.

 

Auch mit den Konzernsparten Dieselmotoren, Turbomaschinen und Industriedienstleistungen will MAN in Russland wachsen. Hierbei will MAN vom Boom auf dem Energiemarkt profitieren. MAN Diesel und MAN Turbo liefern nach Russland vor allem Motoren und Kompressoren für Kraftwerke, Pipelines und Raffinerien. Kunde ist unter anderem Gazprom./fj/wiz

 

Quelle: Comdirect

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ob 85 oder 90 ist schon ein unterschied. natürlich ist es in ein paar jahren nicht mehr so wichtig welchen einstiegskurs man hatte, aber für die ersten dividendenjahre schon. ich halt mich nicht an psychologischen marken auf. ich werd morgen mal anfangen mir das unternehmen nochmal genauer anzuschauen. da ich sowieso erst ende des monats kaufen kann hab ich ja noch ein bisschen zeit dafür. geschätzte zahlen bringen mich auf einen höchstkurs zum einsteigen von ungefähr 94. ich achte da am anfang eben drauf, weil ich auch will dass sich das geld durch die dividende schön verzinst. später wenn ich vom einstiegskurs eine dividende von rund 10% bekomme ist es mir aber egal ob es nun 9,5 oder 10,5 sind. heuer versäume ich die dividende sowieso aber im nächsten jahr bin ich dabei. mit dem bericht zum Q1 kann ich mir dann nochmal ein genaues bild zur aktuellen lage machen und schätzungen für das aktuelle jahr berücksichtigen.

 

und um dem gleich vorzubeugen: ich versuche nicht die kurse oder sonst etwas auszurechnen sondern meine (für andere etwas komische) strategie durchzusetzen. letztendlich entscheiden nicht die zahlen sondern der verstand (sollte jedenfalls so sein) und die vorstellungskraft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Rechne mir mal bitte vor wie du eine Dividende von 10% bekommen möchtest! Also das versteh ich jetzt ganz und gar nicht!

Rechnest du den Zinseszins den du auf reinvestierte Dividenden bekommst? Oder wie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von georgewood

nein, ich rechne die dividendenrendite aus die ich z.b. heuer hätte wenn ich 2005 eingestiegen wäre. das ist laut gb ein kurs von 45,08 und gibt heuer eine dividende von 3,15, also knapp 7%. ich schau mir das auch gerne an weil ich ja damals z.b. nur 1000 euro investiert habe und dafür dann jetzt 70 euro bekomme. auf einen längeren zeitraum macht es natürlich noch mehr aus. würde man mal zurückrechnen dann bekäme man da sehr gute renditen raus. bei der basf hab ich das mal gemacht und das wär irgendwas über 20%. der einsatz bleibt ja immer noch der selbe, aber kriegen tu ich mehr. darum rechne ich mir sowas auch mal gerne aus. ich schau halt nicht nur auf kurse weil ich mein geld + kursgewinne erst in 10 oder 20 jahren wieder sehe und solange ich dieses geld nicht habe verzinst es sich auch nicht. die dividende ist dann quasi meine zinszahlung die ich bei einer bank bekommen würde. je mehr umso besser.

 

du vertrittst da wahrscheinlich einfach einen anderen ansatz, deshalb wirst du da wahrscheinlich nicht drauf achten. so ist es halt an der börse, und solange wir beide gewinne machen ist doch alles super :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also jetzt machst du mich aber schwach! Du bist doch wohl bitte nicht der Meinung, die Diviende würde Prozentual immer die gleiche sein, egal wie hoch der Kurs steigt?!!?!!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden