Wann steigen wir wieder ein?

Wann steigen wir ein?   526 members have voted

  1. 1. Wann geht es wieder in den Markt?

    • bei DAX 6000 - also jetzt
      48
    • bei Dax 5800
      29
    • bei Dax 5600
      28
    • bei Dax 5400
      38
    • bei Dax 5200
      12
    • bei Dax 5000
      16
    • unter Dax 5000 wird erst spannend
      196

Please sign in or register to vote in this poll.
1,348 posts in this topic

Posted · Edited by zocker

Viele werden hier im Forum auf gepackten Koffern voller Fest- und Tagesgeld hocken um vor 31-12-08 ins Börsengeschäft einzusteigen.

Wann machen wir den Einstieg?

Bei Dax 6000-5800-5600-5400?

Oder lassen wir es bleiben, und gucken in zwei Jahren mal wieder nach den Kursen?

Wen juckt es schon - und wer kanns noch lange anschauen?

Share this post


Link to post

Posted

Das Volumen wird es uns zeigen.

Share this post


Link to post

Posted

Das Volumen wird es uns zeigen.

 

??

Share this post


Link to post

Posted

??

 

bei einem Sell Out " kotzt" sich der Markt einmal so richtig aus.

Auch die letzten Bullen kapitulieren und schmeissen ihre Aktien zu Spottpreisen auf den Markt. Das Volumen der gehandelten Aktien steigt an solchen Tagen sehr stark an.

 

Anders gesagt : Die Aktien wandern von den zittrigen Hände in die festen Hände.

 

DAX43

Share this post


Link to post

Posted · Edited by JakeChambers

Zu der Umfrage nochmal.

Ich kenne eher viele Leute die der Börse den Rücken kehren. Man sieht mal wieder das es einfach zu viel Risiko birgt. Da macht Festgeld definitiv mehr Sinn. Auch wenn die Aktienfreaks hier das anders sehen.

 

Aber die meisten sollten mal Rechnen was sie an Geld verloren haben und was sie am Jahresende an Zinsen bekommen hätten und das zu ihren Verlusten noch addieren.

 

Ich steig auch bei 4000 nicht mehr ein! Ich lass meine Aktien im Depot verroten.... so billig werd ich sie nicht verticken aber ich hab gelernt. Börse is sch***** ;o)

Share this post


Link to post

Posted

wandern von den zittrigen Hände in die festen Hände.

 

Hey Kostolany!!!

Habe ich gerade in seinem Buch gelesen.

Share this post


Link to post

Posted

Ich steig auch bei 4000 nicht mehr ein! Ich lass meine Aktien im Depot verroten und guck in 10 Jahren wieder

Solche Aussagen verbuche ich unter Kontraindikator.

Share this post


Link to post

Posted

bei einem Sell Out " kotzt" sich der Markt einmal so richtig aus.

Auch die letzten Bullen kapitulieren und schmeissen ihre Aktien zu Spottpreisen auf den Markt. Das Volumen der gehandelten Aktien steigt an solchen Tagen sehr stark an.

 

Anders gesagt : Die Aktien wandern von den zittrigen Hände in die festen Hände.

 

DAX43

 

....und woran erkennt man das? ....wer sagt an der Börse, daß es jetzt rums macht?

Share this post


Link to post

Posted

Zu der Umfrage nochmal.

Ich kenne eher viele Leute die der Börse den Rücken kehren. Man sieht mal wieder das es einfach zu viel Risiko birgt. Da macht Festgeld definitiv mehr Sinn. Auch wenn die Aktienfreaks hier das anders sehen.

 

Aber die meisten sollten mal Rechnen was sie an Geld verloren haben und was sie am Jahresende an Zinsen bekommen hätten und das zu ihren Verlusten noch addieren.

 

Ich steig auch bei 4000 nicht mehr ein! Ich lass meine Aktien im Depot verroten.... so billig werd ich sie nicht verticken aber ich hab gelernt. Börse is sch***** ;o)

 

dem hab ich einwas entgegenzusetzen:

 

 

post-2366-1221661199_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Emilian

Ich möchte dieses Jahr noch investieren und meine, dass für Langfristanleger recht gute Zeiten ins Haus stehen. Auch für Leute, die jetzt schon "drin" sind kommen wieder bessere Zeiten. Die nächsten ein bis anderthalb Jahre können wir wahrscheinlich unter Ulk verbuchen, dennoch glaube ich an den Langfristerfolg von Aktien und werd mich also noch in diesem Jahr entsprechend verhalten.

 

Gruß Emilian.

 

PS: Eins allerdings muss ich sagen; im Moment sind Bloomberg und CNBC an Unterhaltungswert nicht zu schlagen. :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

Wenn alle nur negativ reden und Horror Szenarios ansagen dann kann man schon darüber nachdenken ob man nicht wieder investiert.

Denn nach oben geht es schneller als man denkt. ;)

 

Wie auch nach der Internetblase.

Share this post


Link to post

Posted

Zu der Umfrage nochmal.

Ich kenne eher viele Leute die der Börse den Rücken kehren. Man sieht mal wieder das es einfach zu viel Risiko birgt. Da macht Festgeld definitiv mehr Sinn. Auch wenn die Aktienfreaks hier das anders sehen.

 

Aber die meisten sollten mal Rechnen was sie an Geld verloren haben und was sie am Jahresende an Zinsen bekommen hätten und das zu ihren Verlusten noch addieren.

 

Ich steig auch bei 4000 nicht mehr ein! Ich lass meine Aktien im Depot verroten.... so billig werd ich sie nicht verticken aber ich hab gelernt. Börse is sch***** ;o)

 

Dumm nur, dass Aktien langfristig eine höhere Renditeerwartung als Festverzinsliche haben.

Der DWS Vermögensbildungsfonds I kann seit dem 1.12.1970 auf eine durchschnittliche Performance von 8,72%p.a. blicken.

Der Tempelton growth seit seiner Auflage (29.11.1954) 10,82%p.a.

 

Wer kein Risiko eingehen will und auch keinen langen Atem hat, für den sind Aktien nichts. Er sollte dann aber auch nicht traurig sein, wenn er nach vielen Jahren feststellt, das die Aktien deutlich mehr abgeworfen hätten.

Share this post


Link to post

Posted

Wenn alle nur negativ reden und Horror Szenarios ansagen dann kann man schon darüber nachdenken ob man nicht wieder investiert.

Denn nach oben geht es schneller als man denkt. ;)

 

Wie auch nach der Internetblase.

 

HAHAHAHA! Noch so ein lustiger Zeitgenosse.

 

Die Umfrage zeigt: Es sind noch zu viele Optimisten an Bord. Es geht weiter runter.

Share this post


Link to post

Posted

HAHAHAHA! Noch so ein lustiger Zeitgenosse.

 

Die Umfrage zeigt: Es sind noch zu viele Optimisten an Bord. Es geht weiter runter.

 

 

Oh, das glaube ich nicht.

 

Wenn sich schon Politiker einschalten kann man nicht von Optimismus sprechen.

Share this post


Link to post

Posted

Dumm nur, dass Aktien langfristig eine höhere Renditeerwartung als Festverzinsliche haben.

Der DWS Vermögensbildungsfonds I kann seit dem 1.12.1970 auf eine durchschnittliche Performance von 8,72%p.a. blicken.

.

Wobei man aber bedenken muss, dass zwischen 1970 und heute auch mit Festverzinslichen oft 9% möglich waren. Hinzu kommt das Aktien zukünftig nicht mehr die steuerlichen Vorzüge haben wir in der Vergangenheit. Von der her wird die Differenz niedriger sein, als manche vermuten, denke ich.

Share this post


Link to post

Posted

Politiker sind wie Anal ysten. Beide haben keine Ahnung von dem was sie da reden. Wenn die Amerikaner ihr Kapital abziehen müssen, weil sie es zu Hause brauchen um Löcher zu stopfen, wird sich unser Markt davon nicht entziehen können. So etwas nennt man, so glaube ich, Verflechtungen auf internationaler Ebene. Irgendwie so.

Wie dem auch sei, von so ein paar Leuten darf man sich nicht täuschen lassen. Mach am besten die Glotze aus und schaue nur auf den Kurs, das Volumen und die Vola.

Herr Dr. Ackerman redet schon seit einem Jahr von dem Ende der Finanzkrise und ist zum Beispiel ganz gelassen. Mal schauen wie lange noch.

Share this post


Link to post

Posted

Dumm nur, dass Aktien langfristig eine höhere Renditeerwartung als Festverzinsliche haben.

Der DWS Vermögensbildungsfonds I kann seit dem 1.12.1970 auf eine durchschnittliche Performance von 8,72%p.a. blicken.

Der Tempelton growth seit seiner Auflage (29.11.1954) 10,82%p.a.

 

Wer kein Risiko eingehen will und auch keinen langen Atem hat, für den sind Aktien nichts. Er sollte dann aber auch nicht traurig sein, wenn er nach vielen Jahren feststellt, das die Aktien deutlich mehr abgeworfen hätten.

 

 

Die Perfromance seit Auflage nützt nur Leuten etwas, die auch zum Auflagezeitpunkt gekauft haben...z.B. war 1954 in der Aufbauphase nach dem zweiten Weltkrieg, Leute die kurz vor dem großen Crash von 1932 gekauft hatten, brauchten 25 Jahre bis der Index wieder den alten Stand hatte, geschweige, dass viele Aktien ganz vom Kurszettel verschwanden. Von Performance nach Inflationrate ganz zu schweigen. Mal sehen, ob die Käufer im Juli 2007 nochmal ihre alten Kurse wiedersehen werden und wann. :'(

Share this post


Link to post

Posted

Aaalso, wenn man sich ansieht, dass offenbar etliche mit prallem Geldbeuten am Seitenaus stehen und auf Einstiegspreise warten, dann könnte man schon meinen, dass die Kurse noch nicht am Boden sind. Zudem sind wir gerade mitten in dem Prozess, der Panikmache genannt wird. Jedoch wird diese Stimmungserzeugung noch ein bissle anhalten. Denn man bemüht sich nach Kräften, eben jene Panik (oder Resignation) nicht aufkommen zu lassen. Für mich sieht das so aus, als wenn man händeringed versucht, die Luft langsam aus der Blase zu lassen und ein Platzen zu verhindern.

 

Ich denke, erst wenn einige Big-Player erkennbar resignieren würden (z.B. die FED), hätten wir den Boden so langsam gefunden. Danach siehts aber im Moment noch nicht aus. Und weil ich mir auch nicht vorstellen kann, dass die großen Zentralbanken wirklich klein beigeben, rechne ich eigentlich mit irgendwas Politischem, was den Märkten den Rest gibt.

Share this post


Link to post

Posted

Wer wieder einsteigt muß auch vorher aussteigen. Ist also Zocker und nicht Investor.

Share this post


Link to post

Posted

Wer wieder einsteigt muß auch vorher aussteigen. Ist also Zocker und nicht Investor.

 

Wieso?

Share this post


Link to post

Posted

wer nicht sät kann nicht ernten B)

 

DAX43

Share this post


Link to post

Posted

Wieso?

 

Das sind keine Zocker, sondern Trader.... :D

Share this post


Link to post

Posted

An einer fixen Indexmarke konnte ich meine Kauflust noch nie festmachen.

Der Dax zeigt nun mal den gewichteten Durchschnittskurs von 30 Aktien.

Mit dem Durchschnitt habe ich aber ein Problem ;o)

 

Wenn z.B. jemand mit einem Fuß in kochendem Wasser ( VW ) und dem anderen im Eiswasser ( Commerzbank )

badet, ist dann seine Durchschnittstemperatur normal?

Share this post


Link to post

Posted

An einer fixen Indexmarke konnte ich meine Kauflust noch nie festmachen.

Der Dax zeigt nun mal den gewichteten Durchschnittskurs von 30 Aktien.

Mit dem Durchschnitt habe ich aber ein Problem ;o)

 

Wenn z.B. jemand mit einem Fuß in kochendem Wasser ( VW ) und dem anderen im Eiswasser ( Commerzbank )

badet, ist dann seine Durchschnittstemperatur normal?

 

Viele kaufen ihren PKW auf Pump, das erwärmt das Eiswasser... :lol:

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Asterix1970

Meine Kauflust hängt am Datum 01.01.2009

 

Danach kaufe ich erst wieder bei DAX 3500

 

Wobei ich mich meinen Vorredner anschließen muss.

Da ich nichts mit Finanzwerten zu tun habe, ist mein DAX ziemlich verfälscht.

 

Der Kurs von Siemens, Nestle, BASF und RWE wäre mein Index.

Quasi der Asterix Index (AIX) :lol:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now