Wann steigen wir wieder ein?

Wann steigen wir ein?   526 members have voted

  1. 1. Wann geht es wieder in den Markt?

    • bei DAX 6000 - also jetzt
      48
    • bei Dax 5800
      29
    • bei Dax 5600
      28
    • bei Dax 5400
      38
    • bei Dax 5200
      12
    • bei Dax 5000
      16
    • unter Dax 5000 wird erst spannend
      196

Please sign in or register to vote in this poll.
1,348 posts in this topic

Posted

Na hoffentlich bleibt die Weltwirtschaftskrise aus! So sicher bin ich mir da noch nicht, ehrlich gesagt. Dennoch bin ich derzeit voll investiert, ob das ein Fehler ist, weiß man erst hinterher.

 

 

 

 

 

 

Voll investiert zu sein ist ein großer Fehler. Ich war die ganze Zeit 20% investiert habe die Woche auf 40% aufgestockt. Wenn sich jetzt bullishe Singnal ergeben in denn nächsten Wochen geh ich hoch bis 60% mehr nicht.

Share this post


Link to post

Posted

Ich hab mich sehr lange mit ETF´S beschäftigt.

 

Ich bin zu dem Schluss gekommen 25% Weltindex, 25% Eurostoxx, 5% Japan, 5% Nordamerika, 25% Rohstoffe, 15% Wachstumsländer zu gewichten.

50% der ETF´S Ausschüttend. Diese Ausschütungen werde ich nutzen um das Depot zu bestimmten Zeiten abzusichern oder in hausse Phasen Derivate zur Gewinnoptimierung einzusetzen.. So muss ich in Krisenzeiten nicht verkaufen. Analgehorizont 20-30 Jahre. Zielrendite pa. 10-12%

 

Sehr sinnvolle Zusammenstellung. Habe auch mal versucht, mich bei den ETF´s schlauer zu machen, habe dann aber kapituliert. In den entsprechenden Threads hier habe ich dann wegen der hochtrabenden Diskussionen über swapbasierte ETF´s usw. irgendwann das Handtuch geschmissen, da hatte ich keinen Plan mehr.

 

Mir macht es auch einfach sehr viel Spaß an meinem eigenen Depot herumzubasteln und mir Einzeltitel herauszupicken und alles nach meinen Vorstellungen zu optimieren.

 

Eine Anlage in ETF-Index-Anlagen würde ich aber nicht grundsätzlich ausschließen.

Share this post


Link to post

Posted

Öhm... kannst du uns das belegen?

 

 

Kerninflationsrate 0,4% aktuell in denn USA.

 

In Europa müsste ich jetzt lügen aber weit über 3%.

 

Tendenziell dürfte sie aber in denn USA steigen und in Europa fallen.

Share this post


Link to post

Posted

Voll investiert zu sein ist ein großer Fehler. Ich war die ganze Zeit 20% investiert habe die Woche auf 40% aufgestockt. Wenn sich jetzt bullishe Singnal ergeben in denn nächsten Wochen geh ich hoch bis 60% mehr nicht.

 

Das nennt man sicher "Antizyklisch Investieren". Kaufen, wenn es weiter hoch geht.

Share this post


Link to post

Posted

[quote name='obalaa' date='19.09.2008, 20:45' post='349666'

 

Voll investiert zu sein ist ein großer Fehler. Ich war die ganze Zeit 20% investiert habe die Woche auf 40% aufgestockt. Wenn sich jetzt bullishe Singnal ergeben in denn nächsten Wochen geh ich hoch bis 60% mehr nicht.

 

 

Auch da muss ich dir leider voll und ganz zustimmen! Das ist in der Tat schon seit Jahren mein großer Fehler! Aber wenn ich keine Fehler hätte, würde ich jetzt auch auf den Bahamas sitzen und meinem Vermögen beim Wachsen zuschauen ;)

 

Dennoch bin ich mit meiner Performance zufrieden und das ist für mich jedenfalls das entscheidenste Kriterium überhaupt. Ich ärgere mich zwar, wenn ich mal wieder vorschnell das ganze Pulver verschossen habe, aber solange ich mich nicht um Haus und Hof bringe und eine für mich zufriedenstellende Rendite erziele, ist doch alles in Ordnung. Cash kommt ja immer wieder rein und Gelegenheiten ergeben sich immer wieder aufs neue.

Share this post


Link to post

Posted

Ich würde mir mal die brasilianische Rio Doce do Vale anschauen. Spielt in der gleichen Liga und hat KGV unter 6.

 

Ja.....aber bei Rio Tinto gibts ja darüber hinaus noch etwas Übernahmefantasie und die geografische Lage ( näher an Asien mit Indien und China).

Das schöne ist, dass Rio Tinto erst letztens seinen Preis für Eisenerz verdoppelt hat und die Chinesen mussten zähneknirschend akzeptieren.

Die Chinesen haben einen sehr saftigen Preis für ihren 11%-igen Anteil an Rio Tinto gezahlt.

Ich glaube schon, dass die Chinesen ihren Anteil an Rio Tinto erhöhen werden, um bei Rio Tinto mehr Einfluss nehmen zu können.

Share this post


Link to post

Posted

Das nennt man sicher "Antizyklisch Investieren". Kaufen, wenn es weiter hoch geht.

 

 

Und wie nennt man in denn fallenden Markt hinein investieren^^

 

Sehr sinnvolle Zusammenstellung. Habe auch mal versucht, mich bei den ETF´s schlauer zu machen, habe dann aber kapituliert. In den entsprechenden Threads hier habe ich dann wegen der hochtrabenden Diskussionen über swapbasierte ETF´s usw. irgendwann das Handtuch geschmissen, da hatte ich keinen Plan mehr.

 

Mir macht es auch einfach sehr viel Spaß an meinem eigenen Depot herumzubasteln und mir Einzeltitel herauszupicken und alles nach meinen Vorstellungen zu optimieren.

 

Eine Anlage in ETF-Index-Anlagen würde ich aber nicht grundsätzlich ausschließen.

 

 

Es stellt zweifels ohne die beste Möglichkeit dar Langfristig zu investieren und dabei die Abgeltungssteuer zu umgehen!

Share this post


Link to post

Posted

Und wie nennt man in denn fallenden Markt hinein investieren^^

 

 

 

 

Es stellt zweifels ohne die beste Möglichkeit dar Langfristig zu investieren und dabei die Abgeltungssteuer zu umgehen!

 

Bin ich die einzige, die sich auf die Abgeltungssteuer freut??? Das bedeutet sehr viel weniger Arbeit bei der Einkommenssteuererklärung!

 

Nein, Spaß beiseite. Aber ich denke, dass man die Abgeltungssteuer so oder so nicht umgehen kann, wenn man langfristig anlegt. Oder wollt ihr alle ernsthaft nach 2008 aufhören zu investieren? Natürlich versuche ich auch möglichst dieses Jahr noch viel zu investieren, um dann eventuelle Kursgewinne nach Ablauf der einjährigen Haltedauer steuerfrei realisieren zu können. Aber Abgeltungssteuer muss ich doch so oder so zahlen, davon mache ich mein Anlageverhalten nicht abhängig. Die Höhe des Sparerfreibetrages ist ein Witz, die muss ich von den Erträgen aus Dividenden etc. sowieso schon mal abrechnen.

 

Jetzt kommt die Abgeltungssteuer und wir müssen damit leben. Die Höhe ist aber eine Unverschämtheit, nach meinen Informationen gibt es bei unseren europäischen Nachbarn durchaus gerechtere Lösungen in dieser Hinsicht.

Share this post


Link to post

Posted

Bin ich die einzige, die sich auf die Abgeltungssteuer freut??? Das bedeutet sehr viel weniger Arbeit bei der Einkommenssteuererklärung!

 

Nein, Spaß beiseite. Aber ich denke, dass man die Abgeltungssteuer so oder so nicht umgehen kann, wenn man langfristig anlegt. Oder wollt ihr alle ernsthaft nach 2008 aufhören zu investieren? Natürlich versuche ich auch möglichst dieses Jahr noch viel zu investieren, um dann eventuelle Kursgewinne nach Ablauf der einjährigen Haltedauer steuerfrei realisieren zu können. Aber Abgeltungssteuer muss ich doch so oder so zahlen, davon mache ich mein Anlageverhalten nicht abhängig. Die Höhe des Sparerfreibetrages ist ein Witz, die muss ich von den Erträgen aus Dividenden etc. sowieso schon mal abrechnen.

 

Jetzt kommt die Abgeltungssteuer und wir müssen damit leben. Die Höhe ist aber eine Unverschämtheit, nach meinen Informationen gibt es bei unseren europäischen Nachbarn durchaus gerechtere Lösungen in dieser Hinsicht.

 

 

Mit diesem Depot das ich vorgestelt habe brauch man nicht mehr zu investieren. Man lässt die ETF´s einfach im Depot egal was passiert. Mit denn Erwirtschafteten Ausschüttungen kann man long oder short spekulieren je nach Marktlage. Um so eine Outperformence gegenüber denn Märkten zu erziehlen. Die ETF´s dürften nach Jahrzenten das vielfache Wert sein als jetzt. Wenn man diese dann verkauft geschieht das Steuerfrei. Ich spare somit mehrer 100000 Euro Steuern wenn ich das Geld für die Altersforsorge verwenden will.

 

Natürlich habe ich noch andere Depots mit denen ich spekuliere. Da kommt man nicht an der Abgeltungsteuer vorbei.

Share this post


Link to post

Posted

[quote name='obalaa' date='19.09.2008, 20:45' post='349666'

 

Voll investiert zu sein ist ein großer Fehler. Ich war die ganze Zeit 20% investiert habe die Woche auf 40% aufgestockt. Wenn sich jetzt bullishe Singnal ergeben in denn nächsten Wochen geh ich hoch bis 60% mehr nicht.

 

 

 

Auch da muss ich dir leider voll und ganz zustimmen! Das ist in der Tat schon seit Jahren mein großer Fehler! Aber wenn ich keine Fehler hätte, würde ich jetzt auch auf den Bahamas sitzen und meinem Vermögen beim Wachsen zuschauen ;)

 

Dennoch bin ich mit meiner Performance zufrieden und das ist für mich jedenfalls das entscheidenste Kriterium überhaupt. Ich ärgere mich zwar, wenn ich mal wieder vorschnell das ganze Pulver verschossen habe, aber solange ich mich nicht um Haus und Hof bringe und eine für mich zufriedenstellende Rendite erziele, ist doch alles in Ordnung. Cash kommt ja immer wieder rein und Gelegenheiten ergeben sich immer wieder aufs neue.

 

Das ist ein Zitat! Hut ab.

Share this post


Link to post

Posted

Das ist ein Zitat! Hut ab.

 

Wer hat wen Zitiert?

Share this post


Link to post

Posted

Moin,

 

erst hatte ich bei der Umfrage den Knopf vermisst "Gar nicht mehr" und wollte mein Geld abgeltungssteuerfrei, einkommenssteuerfrei etc. in eine grosse Spardose mit 4 Raedern stecken (Oldtimer), von der ich eine Wertsteigerung erwarte und nebenbei noch Spass habe (der natuerlich Kosten verursacht).

 

Nun werde ich wohl doch wieder ein mittelfristiges Depot aufbauen (ETFs) und mal schauen, was dann noch so an Kriesen auf uns zu kommt. Und vielleicht noch einen kleinen Zockeranteil einplanen, nur so aus Spass an der Freude.

 

Schaunwirmal.

 

Gruss AA+

Share this post


Link to post

Posted

Jetzt voll investiert zu sein ist das beste was du machen kannst...vorausgesetzt du bist Langfristanleger.

Share this post


Link to post

Posted

Jetzt voll investiert zu sein ist das beste was du machen kannst...vorausgesetzt du bist Langfristanleger.

 

 

So würde ich das nicht sagen!

Share this post


Link to post

Posted

So würde ich das nicht sagen!

 

 

Willst du bei 8000 wieder voll einsteigen?Jede tiefer die Kurse desto höher die Investitionsquote...

Share this post


Link to post

Posted

Moin,

 

erst hatte ich bei der Umfrage den Knopf vermisst "Gar nicht mehr" und wollte mein Geld abgeltungssteuerfrei, einkommenssteuerfrei etc. in eine grosse Spardose mit 4 Raedern stecken (Oldtimer), von der ich eine Wertsteigerung erwarte und nebenbei noch Spass habe (der natuerlich Kosten verursacht).

 

Gruss AA+

 

Nicht unbedingt! Ich habe (in D.) vor 2 Jahren für knapp über 5.000 Euro einen Volvo PV544 ("Buckelvolvo") erstanden, hierhergefahren und komplett neu aufgebaut (karroserieseitig) bzw. grundüberholt, ca. 6.000 Euro dabei ausgegeben, habe jetzt einen pikkobello laufenden Oldtimer vom Jahre 1964! Und in diesen Breitengraden mit Seltenheitswert...

 

Auch den könnte ich als "Kapitalanlage" betrachten, war mir bisher gar nicht in den Sinn gekommen.

Share this post


Link to post

Posted

von faz.de

 

post-4961-1222005610_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Alles Bauchgefühl, wer will wissen ob es jetzt der richtige Zeitpunkt ist, in 2 Monaten, oder erst in einem Jahr?

 

Time will tell.

Share this post


Link to post

Posted

Anbei eine Meinung von Herrn Lang. Ich würde mir den überteuerten Börsenbrief nicht kaufen und er hatte

auch schon dieses Jahr schon einmal verfrüht zum Angriff geblasen, die wöchentliche kostenlose Prognose und den

Indikatorenvergleich nehme ich jedoch gerne mit:

 

http://www.boersensignale.de/boersenprognoseaktuell.html

 

 

Gruß,

Edan

Share this post


Link to post

Posted

Wer ist jetzt noch nicht drin?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by pater-martinez

habe den ganzen freitag mit mir gerungen, wollte den ersten pullback nutzen für die erste position, das wäre in etwa: jetzt, warte aber weiter bis der dow sich eingependelt hat, idealerweise wieder kauf in den goldenen 2 stunden zwischen 1800 und 2000 CET.

(zur Auswahl: SGL, Siemens, noch warten bei Software AG und Douglas)

Share this post


Link to post

Posted

idealerweise wieder kauf in den goldenen 2 stunden zwischen 1800 und 2000 CET.

Wieso gold?

Share this post


Link to post

Posted

weil häufig der dax bis dahin durch die us-vorgaben abkaggt, die erholung, die manchmal folgt, dann aber nicht mehr mitnehmen kann, geringfügigere ausschläge im late-dax. Leider können normalos nur bis acht handeln. Viell. ist heute so ein tag...

Sonst warte ich wirklich lieber den 2. boden ab.

Share this post


Link to post

Posted

heute werden wohl eher 2 Rabenscharze Stunden!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now