Denker

Dreiecks -Formationen

144 posts in this topic

Posted

Lufthansa

 

WKN 823212

 

Achtung, wer diese Aktie zur Zeit hält sollte mit SL arbeiten!

 

In einem Abwärtstrend hat sich ein symmetrischen Dreieck gebildet. Lt. TA stellt diese Formation nur eine Unterbrechung dar, bevor in der Regel, der vorherrschende Trend wieder aufgenommen wird.

Abnorm ist auch der z. Zt. weitgelaufene Kurs, der schon fast die Spitze erreicht.

 

Wichtig beim Ausbruch aus dem Dreieck, dass Volumen! Es sollte spürbar ansteigen, um den Ausbruch zu bestätigen.

 

Als SL bieten sich die 10 bzw. 9,71 an. Erfahrungsgemäß setzt man diese aber, je nach Anlegertyp, 1 bis 5% tiefer. Runde Marken wie hier die 10 sollte man grundsätzlich nicht in Betracht ziehen.

 

Wer noch nicht investiert ist, sollte m. E. in diesem Fall unbedingt den Ausbruch abwarten. Auch hier gibt es Sicherheitsregeln, 1 bis 3% oder 3 Tage.

 

Selbst das konservative Kursziel setzt hier so viel Potenzial frei, dass man um auf der sicheren Seite zu sein, die evtl., entgangenen Prozente gut verschmerzen kann. Nach oben wäre nach meiner Analyse mittelfristig, konservativ das AZH, nach unter die 5,83, als 1. Kursziel zu sehen.

 

Nach einem erfolgten Ausbruch gibt es oftmals auch Rücksetzer, daher SL weiter beachten!

post-24-1123986286_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Sehr schönes, exaktes Dreieck!

Share this post


Link to post

Posted

Fluxx.com

 

WKN 576350

 

Ich bin mir nicht sicher, aber m. E. handelt es sich hier um einen baerishen Keil.

 

Lt. TA. tritt diese Formation in der Mitte oder am Ende einer Marktbewegung auf. :'(

 

Beobachten und SL setzen!!!

 

Der Wert befindet sich zur Zeit noch in einem intakten Aufwärtstrend. Sollte meine Prognose zutreffen, dass es sich hier um eine baerishe Formation handelt, könnten wir zurückrudern bis zur Sekundärtrendlinie, hellgrün.

Prognose ca. 7,00

post-24-1124269324_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Fluxx.com

 

WKN 576350

 

Prognose ca. 7,00

@Denker

 

hi,haben die Unterstützungslinien bei 9,60e und 9,00e keine Bedeutungen?

Share this post


Link to post

Posted

hi,haben die Unterstützungslinien bei 9,60e und 9,00e keine Bedeutungen?

 

Anhaltspunkte für SL Marken.

 

Bei allen Formationen gelten nur die Formationslinien als Unterstützung oder Widerstand.

Share this post


Link to post

Posted

Oh Dimka,wan lernst du es endlich!punish2.gif merci Denkerblush2.gif

Share this post


Link to post

Posted

SGL Carbon

 

WKN 723530

 

Na, mit dem Ausbruch war wohl nichts, kaum Volumen. :angry:

 

Lt. TA könnte in einem Abwärtstrend diese Formation eine Trendwende darstellen, üblicherweise nur eine Unterbrechung im vorherrschenden Trend.

 

Das Hoch von 2002 (grünes Rechteck) wurde auch in 2003 nicht überschritten.

SL beachten!!!

post-24-1124296614_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Fluxx.com

 

WKN 576350

 

Ich bin mir nicht sicher, aber m. E. handelt es sich hier um einen baerishen Keil.

 

Lt. TA. tritt diese Formation in der Mitte oder am Ende einer Marktbewegung auf. :'(

 

Beobachten und SL setzen!!!

 

Der Wert befindet sich zur Zeit noch in einem intakten Aufwärtstrend. Sollte meine Prognose zutreffen, dass es sich hier um eine baerishe Formation handelt, könnten wir zurückrudern bis zur Sekundärtrendlinie, hellgrün.

Prognose ca. 7,00

Tja, da hatte ich es wohl richtig gerochen, das sich da Unheil auftut. :)

 

Es sieht im Moment so aus, dass sie die Primärtrendlinie aufsuchen wird. Leider gibt es dazwischen keine weiteren Haltelinien.cray.gif Evtl. Unterstützung bei 9,58 und bei 8,94.

post-24-1126749303_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted · Edited by DaveLucky

mach mich nicht schwach :'(

bei mir hat sie gestern exakt auf dem primären Aufwärtstrend aufgesetzt und ich bin antizyklisch eingestiegen ...

 

das bedeutet bei mir, bei 10,05 ca ist die Unterstützung des Aufwärtstrends

post-24-1126771393_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

@ DaveLucky,

 

meinst du nicht, dass du sie dir "schöngemalt" hast? ;)

 

Laut deinem Chartbild hätten sie erstens die Primärtrendlinie wohl reichlich oft getestet und auch einige Male verletzt.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by DaveLucky

das kann doch jetzt nicht wahrsein :w00t:

ich glaub du hast recht. aber spinn ich, ich hab jetzt soviel über ta gelesen und auch schon angewendet und gemacht und getan und wusste nicht, dass eine primätrendlinie nicht zu oft berührt und vor allem nicht verletzt werden sollte... :o

Share this post


Link to post

Posted · Edited by DaveLucky

wie dem auch sei, bin jetzt wieder raus. ;)

und ab jetzt werde ich einhalten was ich mir vorher immer schwöre und wenns drauf ankommt vergesse:

immer erst abwarten, bis eine Bewegung abgeschlossen ist e.g. Abprallen von einer mutmaßlichen ( :-" ) Trendlinie

Share this post


Link to post

Posted

Es gibt auch SL, DaveLucky.

 

Zum Keil solltest du wissen, dass sie sich meistens innerhalb bestehender Trends bilden und normalerweise Fortsetzungsformationen sind. Tritt diese Formation jedoch an Spitzen oder Böden auf, können sie eine Trendumkehr einleiten, jedoch ist diese Situation eher die Ausnahme. Am Ende eines Aufwärtstrends, Erkennung eines klar geschnittenen Aufwärtskeils, sollte ein Hinweis dafür sein, dass es sich um eine bearishe und nicht um eine bullishe Formation handelt.

 

Fazit: Wann immer ein Keil am Ende oder in der Mitte einer Marktbewegung auftaucht, sollte man sich von der Maxime leiten lassen, dass ein fallender Keil bullish und ein steigender Keil bearish zu bewerten ist.

Share this post


Link to post

Posted

Ich muß sagen das ich noch keinen Keil oder gar ein Dreieck sehe, weder bärisch noch bullisch ;) .

 

Es ist zwar ein mittelfristiger Aufwärtstrend (blau) durchbrochen worden, was aber noch nichts bedeuten muß. Beachten sollte man auch den langfristigen Aufwärtstrend (grün). Ich denke das hier die nächste Unterstützung bei ca. 8,94 liegt.

 

Ich sehe zur Zeit noch die Möglichkeit, das sich eine Flagge bildet (violett angedeutet) oder gar eine SKS. Betrachtet man die Umsätze der letzten 3 Jahre, dann steigen sie eindeutig in Trendrichtung des Kurses, was meiner Meinung nach immer gesund ist.

Eine Konsolidierung sollte zumindest einen Umsatzrückgang beinhalten. Bisher sieht man aber davon noch nichts, wenn ich mal so bei Onvista.de in Frankfurt und Xetra nachsehe. Bei einem Ausbruch aus einem Dreieck/Keil nach unten, dürften mindestens 1 Mio. Aktien bei Fluxx über den Tisch gehen. Davon ist nichts zu sehen.

 

Meine Indikatoren haben im weiteren noch intakte pos. Konvergenzen (grün).

 

Wie gesagt, ein Keil oder gar Dreieck mit Ausbruch nach unten sehe ich bisher noch nicht :thumbsup: . Man sollte die Umsätze beobachten, wenn es an die 8,94 geht.

post-24-1126793504_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Schwierige Frage mit Fluxx

 

Auf meinem Chart sieht eigentlich noch alles gut aus. Die langfristige Trendlinie haben wir noch nicht berührt.

Allerdings wurde heute die Trendlinie im RSI durchbrochen :unsure:

 

Die nächste Zeit dürfte spannend werden.

Wenn die Trendlinie gebrochen wird, steige ich aus.

 

Bin mir jetzt nicht sicher ob ich das hierein posten soll oder doch lieber zum Fluxx-Thread?

 

 

P.S.

@ Aktiencrash

 

Mir fällt auf das sich mein Chart von deinem unterscheidet, vor allem Anfang des Jahres 2003 :blink:

Woran kann das liegen? Benutzt du Wochenschlusskurse?

post-24-1126819305_thumb.gif

Share this post


Link to post

Posted

P.S.

@ Aktiencrash

 

Mir fällt auf das sich mein Chart von deinem unterscheidet, vor allem Anfang des Jahres 2003 :blink:

Woran kann das liegen? Benutzt du Wochenschlusskurse?

Es ist ein Tageschart aus Frankfurt. Du benutzt vielleicht einen XETRA Chart.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Dionysos

Tja. Bin eigentlich auch der Meinung, dass es abwärts geht.

Aaaber: Nehmt mal statt der linearen Betrachtung eine O/H/L/C-Ansicht

und das Ganze relativiert sich. Demnach wäre sie heute perfekt daran

abgeprallt. Also: SL. Ein Verkauf (oder gar ein Kauf) wäre verfrüht.

Morgen dürfte sich wohl herausstellen, was zu erwarten ist.

 

Dionysos :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Denker

@ Aktiencrash,

 

Jack D. Schwager gegen John J. Murphy. ;)

Also, ich sehe hier bei Gott keine "mögliche Flagge", vom Dreieck habe ich nicht gesprochen, dass schon einmal vorweg.

 

Eine Flagge stellt meist eine kurze Verschnaufpause in einer dynamischen Marktbewegung dar. Gegen deine Analyse einer möglichen Flagge spricht eindeutig der Zeitfaktor der Formation, denn diese Formation ist relativ kurzfristig und sollte innerhalb von 1 bis 3 Wochen vollendet sein. Hier stimmt also der Zeitfaktor nicht.

Wie üblich, ist die Umsatzentwicklung bei Ausbrüchen nach oben wichtiger als bei Ausbrüchen nach unten.

 

Ich denke mir, wir sollten uns jetzt nicht an eine mögliche Formation festhalten, vielmehr die Kursbestimmung analysieren und diese sehen wir beide bei 8,94, siehe grünes Reckteck, also wohl alles im Lot.

 

Übrigens ist auch deine eingezeichnete mögliche Flagge, violett bearisch ausgerichtet. :P

post-24-1126823701_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

@Aktiencrash

 

secret.gifDenker sieht in letzter Zeit nur Keil-Formationen(siehe Plambeck),müssen wir uns Sorgen machen?cray.gif

Share this post


Link to post

Posted

@ Aktiencrash,

 

Jack D. Schwager gegen John J. Murphy. ;)

Also, ich sehe hier bei Gott keine "mögliche Flagge", vom Dreieck habe ich nicht gesprochen, dass schon einmal vorweg.

Ich habe extra Keil oder gar Dreieck geschrieben ;) !

 

 

Eine Flagge stellt meist eine kurze Verschnaufpause in einer dynamischen Marktbewegung dar.  Gegen deine Analyse einer möglichen Flagge spricht eindeutig der Zeitfaktor der Formation, denn diese Formation ist relativ kurzfristig und sollte innerhalb von 1 bis 3 Wochen vollendet sein. Hier stimmt also der Zeitfaktor nicht.

Wie üblich, ist die Umsatzentwicklung bei Ausbrüchen nach oben wichtiger als bei Ausbrüchen nach unten.

 

 

Es spielt keine Rolle über welchen Zeitraum sich eine Formation bildet. Es gibt Dreiecke/Flaggen die bilden sich innerhalb von 1-3 Wochen. Genauso kann die Bildung dieser Formationen Monate oder gar Jahre andauern.

 

Im weiteren finde ich gerade wichtig auf einen Umsatzanstieg nach oben und unten zu achten, denn schließlich muß ein vermeintlicher Durchbruch nach oben/unten keiner sein. Am Ende muß man nur Formationslinien neu einzeichen, weil die Formation noch nicht abgeschlossen war. Als Beispiel wäre hier z.B. der Nikkei 225 zu nennen. Hier dauerte die Ausbildung des Dreiecks von 04/2004 bis 07/2005 an.

 

 

 

Übrigens ist auch deine eingezeichnete mögliche Flagge, violett bearisch ausgerichtet. :P

 

Das mag sein, nur kann so eine Flagge über einen Zeitraum von mehreren Monaten bestehen und daher sollte man auf einen Ausbruch warten bei großen Umsätzen. Entsteht keine Flagge, besteht die Möglichkeit einer SKS.

 

Im pos. Fall ist der Aufwärtstrend (grün in meiner Analyse) weiterhin intakt.

 

Als Beispiel für eine Flagge über mehrere Monate sehe ich z.B. zur Zeit bei Continental. Seit dem der Aufwärtstrend (grün) verlassen wurde, hat sich eine Flagge gebildet die nach oben zeigt und bärisch sein könnte, wenn sie nach unten bricht ;) . Die Umsätze fallen, was auf eine Formationsbildung hinweist. Warum also bei einer bärischen Flagge aussteigen. Im übrigen ist das ganze eine Verschnaufpause, denn auf Monatsbasis fallen die Indikatoren, was einer Konsolidierung gleichkommt.

post-24-1126887132_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Toni

Sorry, aber eine Flagge über mehrere Monate gibt es nicht IMO.

 

Eine Flagge geht über 1 bis max. 3 Wochen, wie oben schon

geschrieben wurde.

 

Hier ist ein Beispiel für eine Flagge (zwischen den roten Linien):

 

adva2.GIF

 

 

Noch besser IMO, hier:

 

drapeau.gif

Share this post


Link to post

Posted

Sorry, aber eine Flagge über mehrere Monate gibt es nicht IMO.

Wer sagt das ?

Share this post


Link to post

Posted

Das sagt Jack D. Schwager in seinem Buch

 

"Schwager on Futures - Technische Analyse", 1. Auflage von 1998, Seite 119:

 

"Flaggen und Wimpel haben eine enge Kursspanne und sind kurzfristige,

(d.h. ein bis drei Wochen andauernde) Konsolidierungsphasen innerhalb

eines Trends."

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Denker

Ich muß sagen das ich noch keinen Keil oder gar ein Dreieck sehe, weder bärisch noch bullisch  ;) .

 

Es ist zwar ein mittelfristiger Aufwärtstrend (blau) durchbrochen worden, was aber noch nichts bedeuten muß. Beachten sollte man auch den langfristigen Aufwärtstrend (grün). Ich denke das hier die nächste Unterstützung bei ca. 8,94 liegt.

 

Ich sehe zur Zeit noch die Möglichkeit, das sich eine Flagge bildet (violett angedeutet) oder gar eine SKS. Betrachtet man die Umsätze der letzten 3 Jahre, dann steigen sie eindeutig in Trendrichtung des Kurses, was meiner Meinung nach immer gesund ist.

Eine Konsolidierung sollte zumindest einen Umsatzrückgang beinhalten. Bisher sieht man aber davon noch nichts, wenn ich mal so bei Onvista.de in Frankfurt und Xetra nachsehe. Bei einem Ausbruch aus einem Dreieck/Keil nach unten, dürften mindestens 1 Mio. Aktien bei Fluxx über den Tisch gehen. Davon ist nichts zu sehen.

 

Meine Indikatoren haben im weiteren noch intakte pos. Konvergenzen (grün).

 

Wie gesagt, ein Keil oder gar Dreieck mit Ausbruch nach unten sehe ich bisher noch nicht  :thumbsup: . Man sollte die Umsätze beobachten, wenn es an die 8,94 geht.

 

 

Daraufhin habe ich geschrieben:

Jack D. Schwager gegen John J. Murphy. 

Also, ich sehe hier bei Gott keine "mögliche Flagge", vom Dreieck habe ich nicht gesprochen, dass schon einmal vorweg.

 

Der Rest folgt später. ;)

Share this post


Link to post

Posted

Das sagt Jack D. Schwager in seinem Buch

 

"Schwager on Futures - Technische Analyse", 1. Auflage von 1998, Seite 119:

 

"Flaggen und Wimpel haben eine enge Kursspanne und sind kurzfristige,

(d.h. ein bis drei Wochen andauernde) Konsolidierungsphasen innerhalb

eines Trends."

Ich lese auch Jack D. Schwager "Technische Analyse" und bei mir heißt es nicht

(d.h. ein bis drei Wochen andauernde), sondern (z.B. ein bis drei Wochen). Da sich Fluxx innerhalb eines Trendphase befindet (grüner Aufwärtstrend), haben wir hier eine Verschnaufpause (Trendbruch blau), so wie von 08/2003 bis 01/2005 (Flagge violett gestrichelt).

 

Ich denke des gibt einen gewissen Unterschied, zwischen d.h und z.B..

Das eine klingt nach einer Definition und das andere nach einem Beispiel.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now