Jump to content
AndyMcTwist

Intel Corp. (INTC)

Recommended Posts

reko
Posted · Edited by reko
vor 32 Minuten von Dandy:

Aktuell sind sie nun mal bei der Prozesstechnologie deutlich hinter TSMC (und leicht hinter Samsung) dran.

Man muß gar nicht die beste Prozesstechnologie haben, man muß profitabel sein. Ich brauche auch nicht die beste Aktie sondern die preiswerteste. Bei den Bewertungen von TSMC und AMD habe ich da Zweifel, bei Intel ist es zumindest in dieser Branche möglich. Bei Intel ist kein Wachstum eingepreist. In einer wachsenden Branche würde auch ein sinkender Marktanteil reichen (wovon ich nicht ausgehe).

Share this post


Link to post
Dandy
Posted · Edited by Dandy
vor 21 Minuten von reko:

Man muß gar nicht die beste Prozesstechnologie haben, man muß profitabel sein.

Das habe ich ja versucht klar zu machen. Es reicht eben nicht, ein paar Chips mit kleinen Transistoren auf die Beine stellen zu können, sondern man muss das in großen Mengen, für verschiedenste Kunden und deren vielfältigen Designs, in sehr guter Ausbeute hinbekommen, sonst lohnt es sich weder für die Kunden, noch für den Hersteller. Das Geld wird bei Halbleitern überwiegend bei den High-End Prozessknoten gemacht und dort schafft es bisher eigentlich nur TSMC, für verschiedene Kunden die nötige Ausbeute zu erreichen, um die gewünschte Menge zu akzeptablen Preisen (weit entfernt von günstig) fertigen zu können. Ein Problem bei den 14nm Designs von Intel war ja, dass sie nicht die nötige Ausbeute, insbesondere bei besonders schnellen CPUs, erreicht hatten, die sie für eine ökonomische Nutzung gebraucht hatten. Bei 10nm scheint es wiederum bei der Energieeffizienz zu hapern. Wenn Intel schon bei den eigenen Designs solche Probleme hat, kann man sich vielleicht vorstellen, wie schwierig das ist, so etwas auf völlig verschieden gestaltete Designs von vielen verschiedenen Kunden mit völlig verschiedenen Anforderungen (Temperatur, Stromverbrauch, Mobilfunk vs. High-Performance, GPUs und FPGAs etc.) zu beherrschen. Das ist die große Stärke von TSMC, die das als Auftragsfertiger schon viele Jahrzehnte praktizieren. Genau hier hat Intel aber eben noch wenig Erfahrung und erst recht keine Erfolge aufzuweisen. Selbst die eigenen GPUs sollen ja jetzt von TSMC gefertigt werden.

 

Gerade bei der Ausbeute können wenige Prozent schon die gesamte verfügbare Marge des Auftraggebers auffressen. Das scheint auch bei Samsung das Problem zu sein, obwohl sie schon länger einen 7nm und 5nm Prozess in Produktion haben. Wenn hier TSMC auch nur ein bisschen besser ist, kann Samsung preislich nicht mehr konkurrieren. Intel hat das gleiche Problem und ist in der Prozesstechnologie eher noch einen Schritt weiter hinten dran.

 

In den Prozessen darunter, 14/10 nm und älter, fährt TSMC wie immer einen massiven Preiskampf, um der Konkurrenz die Luft abzuschnüren. Da bleiben dann nur noch Brotkrumen. Sieht man bspw. an Globalfoundries.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Ich habe keine Infos über die Chip-Ausbeute. Ich sehe nur, dass bei Intel ausreichend Cashflow da ist (KCV22e: 7,7 vs TSMC 12,3).

Auch bei TSMC läuft nicht immer alles rund. In diesen Geschäft muß man mit Rückschlägen rechnen.

TSMC Potentially Facing 3nm Yield Problems, Could Spell Problems For AMD & NVIDIA, Opportunity for Intel

Zitat

Considering Intel is set to introduce its Intel 4 process in Q2 0222, such a delay could not only put it back on the map as a leading-edge foundry but also allow it to offer its foundry services to other customers

 

Z.Z. scheint TSMC nicht genügend Kapazität zu haben um die gesamte Nachfrage befriedigen zu können. Die Welt fühlt sich auch nicht wohl dabei nur einen High-End-Chipfertiger zu haben. Da fällt bereits aus strategischen Gründen Geschäft für Intel ab.

 

2022/03/31 Taiwan Semiconductor (TSM) Stock Forecast: Who Will Be The Biggest Competitors By 2025

7008-16486688676060414_origin.png

Share this post


Link to post
Dandy
Posted

Intel muss auf TSMC setzen um mit Bitcoin Miner konkurrenzfähig zu werden.

 

Das sagt schon einiges darüber aus, wo Intel im Vergleich zu TSMC steht. Energieeffizienz wird als Hauptargument genannt. Das zeichnet sich auch bei den hauseigenen Prozessoren ab. Früher war Intel da mal richtig gut (zu 22nm und bedingt auch 14nm Zeiten).

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Akzeptiert, TSMC hat z.Z. technologisch einen Vorsprung. Dafür ist die Aktie auch teurer.

vor 39 Minuten von Dandy:

Früher war Intel da mal richtig gut (zu 22nm und bedingt auch 14nm Zeiten).

Das zeigt, dass Intel auch fähige Mitarbeiter hat. Man hat nur zu lange mit EUV gezögert. Das hat man erkannt und will bei high-NA EUV wieder vorne mit dabei sein.

2022/01 Intel kauft serientaugliches High-NA-System

"Intel will den gleichen Fehler nicht zweimal machen und wappnet sich für die High-NA-Produktion für den Intel-18A-Node"

Share this post


Link to post
Hauerli
Posted
vor 13 Minuten von reko:

2022/01 Intel kauft serientaugliches High-NA-System

"Intel will den gleichen Fehler nicht zweimal machen und wappnet sich für die High-NA-Produktion für den Intel-18A-Node"

Ab wann kann man dann mit dem erste Produkt rechnen ? Das wird voraussichtlich eine lange Dürreperiode

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 6 Minuten von Hauerli:

Ab wann kann man dann mit dem erste Produkt rechnen ? Das wird voraussichtlich eine lange Dürreperiode

Im Artikel steht: ein langsame (185 Wafern pro Stunde) FuE Anlage kommt ab 2023 und eine Anlage für schnellere (>200 Wps) Serienfertigung ab 2024.

"Es ist abzusehen, dass neben Intel auch TSMC und Samsung auf High-NA setzen werden, prinzipiell soll der Umschwung ab 2025 einsetzen."

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Quartalszahlen Intel 

 

 

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Na toll.

Nur weil das nächste Quartal vielleicht marginal schwächer wird fällt die Aktie um 5% ?

Ich frage mich oft wer da nachbörslich die Kurse auswürfelt.  :(

Mal sehen was Europa morgen davon hält.

Könnte eine nette Kaufgelegenheit werden.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
Am 25.2.2022 um 14:31 von reko:

Ich sehe Magdeburg nicht so negativ.

Dieser Magdeburger Professor im Gespräch mit der WiWo auch nicht.

Share this post


Link to post
Chris611
Posted
vor 11 Minuten von Schildkröte:

Dieser Magdeburger Professor im Gespräch mit der WiWo auch nicht.

Ich finde Magdeburg ebenfalls eine gute Wahl.

 

Kosten für Grund & Boden sowie Personal sicherlich günstiger als in anderen Regionen. Unter Umständen auch noch einen Bonus unserer Regierung für die Schaffung von Arbeitsplätzen im Osten.

Cargo-Flughafen ist in der Nähe, über die Elbe auch Richtung Hamburg relativ schnell schiffbar und der Autobahnanschluss ist auch nicht so schlecht.

Geografisch betrachtet ist der Standort in Europa auch sehr zentral.

 

Fachkräfte zieht es von alleine in die Region.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...