5000� in Aktien pro & contra

Posted · Edited by gessi86

Hallo,

 

nach einigen Versuchen in Übungsdepots möchte ich mich demnächst an "echte" Aktien wagen.

mein Wissen ist relativ begrenzt, deshalb werde ich von allem was keine Aktien sind erstmal die finger lassen.

 

und bevor hier alle rufen lass es...

diese 5k sind unter "spielgeld" verbucht. wobei ich dennoch gerne mehr draus machen würde und nicht weniger :P

 

ich bin 22Jahre und arbeite als ElektroTechniker

 

mein spaarerfreibetrag ist ausgeschöpft

 

der Anlagehorizont ist offen

 

ich bin durchaus bereit nach bedarf täglich/wöchentlich etwas zeit zu investieren

 

ich habe vor mir bei sbroker ein depot zuzulegen.

dort zahle ich 10 pro Trade (die ersten 5monate nur 5)

somit sollten Investitionen von 500-1000 je Aktie ok sein?!

 

investieren würde ich z.B. in diese Werte:

 

Bayer (WKN: 575200)

Hochtief (DE0006070006

Cameco (CA13321L1085)

E.on (DE000ENAG999)

Eni (IT0003132476)

Sociedad Quimica y Minera de Chile Aktie (WKN: 895007)

Arcandor (DE0006275551)

xing (DE000XNG888)

 

 

leider recht deutschlandlastig, dafür aber unterschiedliche Branchen

und wie ich hoffe... zukunftsträchtig :-

 

 

zum Abschuss freigegeben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Zu pro's und contra's zu aktien:

pro = können steigen

contra = können fallen

 

wieso willst du gerade diese aktien?

wieso ist es "leider" deutschlandlastig? hast du dir doch selber so ausgesucht. wenn du es nicht so willst würfel was anderes zusammen.

was bedeutet, dass dein wissen begrenzt ist? aber für aktien reicht es?

 

Versuche doch mal deinen Eintrag erstmal so anzupassen:

Themeneröffnung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Sociedad Quimica y Minera de Chile Aktie (WKN: 895007)

Was für ein Name! :w00t:

Die leg ich mir gleich ins Depot!

 

Ich kann's mir schon richtig vorstellen...

Wenn ich mal gefragt werde: "Und? In welche Unternehmen hast du investiert?"

"Sociedad Quimica y Minera de Chile!"

 

Die werden Augen machen! B)

 

Fast so gut wie Companhia Vale do Rio Doce!

 

 

 

Aber mal im Ernst: Mich würde auch interessiern, wie du ausgerechnet auf diese Unternehmen gekommen bist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke schonmal für die beteiligung!

ich hab oben noch n bisschen was zu meiner situation ergänzt, ich hoffe das recht so erstmal.

 

 

wie ich auf die werte gekommen bin?

unterschiedlich...

bayern, hochtief und e.on sind zzt relativ günstige und gesunde unternehmen.

 

und bau, pharma und versorger ist wie ich finde nicht die schlechteste konstellation als gründstein eines depots.

 

ENI ist quasi eine wette auf steigende ölpreise

 

cameco wird von steigenden uranpreisen provitieren... und ich denke sie werden steigen

 

arcandor ist zzt recht günstig (KBV) und wirft gut rendite ab. einkaufen müssen wir wohl nächstes jahr auch noch.

 

xing ist eine wachsende internetplatform für headhunter/jobsuchende (hat meiner meinung nach potential, da für unternehmer kostenpflichtig)

 

Sociedad Quimica y Minera de Chile Aktie, über die ihr euch so amysiert habe ich wegen lithium und dünger.

was glaubt ihr woraus die akkus aus euren zukünftigen elektroautos bestehen? nein, kein dünger :P

 

 

was ich noch vergessen habe sind deutsche imobilien (wegen KBV) ich dachte da an

Patrizia Immobilien DE000PAT1AG3 oder

Gagfah LU0269583422

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Grumeeeel! ;)

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Grumeeeel! wink.gif

 

könnten sie das bitte näher erläutern? :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Fischbohne

Sociedad Quimica y Minera de Chile Aktie, über die ihr euch so amysiert habe ich wegen lithium und dünger.

was glaubt ihr woraus die akkus aus euren zukünftigen elektroautos bestehen? nein, kein dünger :P

Ich hab mir mal den Spaß gemacht, und den 2007er-Bericht überflogen.

 

Hier einige Zahlen:

 

EKQ: 59,5%

GKR: 9,1%

EKR: 15,2%

 

KGV: 36,9

KBV: 5,6

 

edit: Wie es aussieht, hat man in den ersten beiden Quartalen 2008 schon mehr Gewinn erzielt als in allen vier Quartalen 2007 zusammen. Das relativiert die Zahlen natürlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by el galleta

könnten sie das bitte näher erläutern?

Mein Wunsch ging schon parallel in Erfüllung.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke schonmal für die beteiligung!

ich hab oben noch n bisschen was zu meiner situation ergänzt, ich hoffe das recht so erstmal.

 

 

wie ich auf die werte gekommen bin?.

unterschiedlich...

bayern, hochtief und e.on sind zzt relativ günstige und gesunde unternehmen

 

sind ok, ja....

 

ENI ist quasi eine wette auf steigende ölpreise

 

versorger und ölunternehmen profitieren nicht immer von steigenden ölpreisen - nur wenn sie für die förderung von öl nicht in dem maße mehr bezahlen müssen, als die ölpreissteigerung.....

 

cameco wird von steigenden uranpreisen provitieren... und ich denke sie werden steigen

 

ka, wie groß sind die? such dir bloß keine russische klitsche aus.....

 

 

arcandor ist zzt recht günstig (KBV) und wirft gut rendite ab. einkaufen müssen wir wohl nächstes jahr auch noch.

 

ja dumm nur, dass arcandor mit karstadt verluste erwirtschaftet....und mehr konsumiert wird in der rezession wohl nicht werden - welche "gute" rendite meinst du?!?!?

 

xing ist eine wachsende internetplatform für headhunter/jobsuchende (hat meiner meinung nach potential, da für unternehmer kostenpflichtig)

 

also bei kostenpflichtigen diensten im internet gehen bei mir immer die warnlampen an - auf dauer gibt es im inet einfach alles kostenlos.....für mich kein modell mit zukunft....

 

Sociedad Quimica y Minera de Chile Aktie, über die ihr euch so amysiert habe ich wegen lithium und dünger.

was glaubt ihr woraus die akkus aus euren zukünftigen elektroautos bestehen? nein, kein dünger :P

 

kgv von 36? nice nice.....da würd ich eher noch zu k+s umsatteln.....

 

 

was ich noch vergessen habe sind deutsche imobilien (wegen KBV) ich dachte da an

Patrizia Immobilien DE000PAT1AG3 oder

Gagfah LU0269583422

 

also von patrizia würd ich die finger lassen.....die kämpfen ja immer mit dem break even.....gagfah hab ich mir noch nich angeschaut.....wenn deutsche immobilien, dann würd ich eher zu vivacon, dt euroshop oder ivg immobilien tendieren - die haben alle ein konservativeres geschäftsmodell, als die andern beiden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

immerhin 3 treffer :-)

 

ok eni ist vielleicht etwas gewagt

 

cameco ist weltgrößter uranproduzent aus kanada http://de.wikipedia.org/wiki/Cameco

 

arcancor war als beimischung gedacht

 

zum thema internet und kostenpflichtig muss ich dir recht geben.

bei xing geht es jedoch um eine jobbörse und ist auch für private kostenlos

 

k+s hat leider nichts mit lithium am hut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

immerhin 3 treffer :-)

Du gibst aber schnell auf...

 

cameco ist weltgrößter uranproduzent aus kanada http://de.wikipedia.org/wiki/Cameco

Cameco ist eine dieser typischen Rohstoff-Klitschen. Sie ist weder besonders profitabel, noch ist ihre Aktie außergewöhnlich billig. Ein Investment macht nur dann Sinn, wenn du dir ganz sicher bist, dass der Preis für Uran stark steigen wird. Nur meine bescheidene Meinung.

 

Wenn du jetzt sofort noch dein Aktiengeld abgeltungssteuersicher anlegen willst, gibt's vielleicht bloß einen Ratschlag: Rein in ETFs damit! Auf keinen Fall in Einzel-Aktien. Gegen ein bloßes Musterdepot spricht freilich nichts.

Wenn dich generell Einzel-Aktien aber mehr interessieren als Fonds (könnte ich verstehen...), dann lies vor einer Anlage mit Echt-Geld unbedingt gute Bücher zum Thema, gute Threads im Forum und die Jahresberichte der Konzerne, die dich interessieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by gessi86

wer spricht denn von aufgeben? :-)

 

mit ETFs gibts blos ein kleines problem...

davon hab ich noch weniger ahnung als von aktien! nämlich garnkeine :-(

 

 

wenn ich mir den chart von stoxx 600 so anschaue... verstehe ich echt nicht warum der hier überall empfohlen wird?!

er folgt seit jahren der konjunktur und zeigt dabei keinerlei tendenz nach oben?!

ok er ist zzt günstig...

 

 

tendenziell würde ich schon lieber reine aktien nehmen.

 

was mir noch komplett fehlt ist ein autobauer... aber den trau ich zzt allen nicht so recht.

bmw oder daimler hab ich in der engeren auswahl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

wenn ich mir den chart von stoxx 600 so anschaue... verstehe ich echt nicht warum der hier überall empfohlen wird?!

er folgt seit jahren der konjunktur und zeigt dabei keinerlei tendenz nach oben?!

Das ist genau das Prinzip der ETFs, sie folgen der Konjunktur.

 

Der Unterschied zur Anlage in Einzelaktien ist die hohe Streuung auf viele Aktien, in diesem Fall auf 600 Verschiedene. Wenn du glaubst, mit deiner Auswahl von Einzelaktien eine bessere Rendite zu erzielen, dann tu das. Wenn du aber ein oder zwei Looser in deiner Auswahl hast, dann ziehen die Verluste durch die Looser deine Gesamtperformance vermutlich so in den Keller, dass du auch gleich den ETF hättest kaufen können.

 

Was meinst du, was ein "normaler" Fondsmanager tut, er sucht Aktien aus, von denen er hofft den Markt outperformen zu können, die Erfolgsquote liegt bei etwa 20%, die anderen 80% sind schlechter als der Markt. Du als Hobbyanalyst glaubst jetzt schlauer zu sein bei deiner Aktienauswahl als professionelle Fondsmanager, die nichts anderes tun, als sich mit dem Aktienmarkt zu beschäftigen? Na dann viel Glück dabei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

wer spricht denn von aufgeben? :-)

Wir haben fünf deiner acht Aktienvorschläge kritisiert und deiner Reaktion nach zu urteilen, warst du selbst plötzlich nicht mehr von ihnen überzeugt, sonst hättest du sie ja verteidigt und dargelegt, warum du sie trotzdem für die beste Aktienwahl hälst.

 

mit ETFs gibts blos ein kleines problem...

davon hab ich noch weniger ahnung als von aktien! nämlich garnkeine :-(

Der Vorteil bei ETFs ist, dass man überhaupt keine Ahnung haben muss! Notfalls einfach den EuroStoxx kaufen und gut ist.

Was mich interessieren würde: Wie sehen denn deine Erfahrungen mit Aktien aus?

 

was mir noch komplett fehlt ist ein autobauer... aber den trau ich zzt allen nicht so recht.

bmw oder daimler hab ich in der engeren auswahl

Du kannst bzw. musst nicht jede Branche abdecken. Falls das doch dein Anspruch sein sollte, fehlen dir noch weit mehr Branchen als die Automobilindustrie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now