Interesting & Undervalued Stocks

288 posts in this topic

Posted

vor 27 Minuten schrieb Schildkröte:

Bei der AXA sieht der Markt die Übernahme der XL Group kritisch. Bezüglich der Münchner Rück und der Hannover Rück solltest Du Dich mit den jeweils unterschiedlichen Geschäftsmodellen von Erst- und Rückversicherern beschäftigen sowie abwägen, wie sehr letztere unter den nach wie vor niedrigen Zinsen leiden. Hinzu kommt bei der Münchner Rück das Sorgenkind Ergo

 

Kommt hier nicht aber der Anlagehorizont zum tragen? Die Zinsen sind aktuell niedrig das ist Fakt. Aber wenn es nächstes Jahr aufwärts gehen sollte, so könnte sich bei Beharrlichkeit und guter Ausdauer doch eine interessante Chance bieten. 

 

Persönlich finde ich die Aufteilung des Umsatz interessant

 

http://de.4-traders.com/MUENCHENER-RUECKVERSICHER-436858/unternehmen/

 

Bildschirmfoto 2018-07-03 um 20.52.19.png

 

http://de.4-traders.com/HANNOVER-RUCKVERSICHERUNG-444737/unternehmen/

 

Bildschirmfoto 2018-07-03 um 20.52.51.png

 

Der Anteil von Deutschland ist in Hannover geringer dafür der USA Anteil höher wobei hier von den Zinsen schon ein höherer Profit eingefahren werden sollte? 

Leider hat Hannover das Thema Brexit mit fast 14% Umsatz am Gesamtkonzern noch vor sich. 

 

Wäre der UK Anteil in Hannover nicht so hoch, wäre Hannover schon ziemlich interessant, die Diversifizierung von Hannover sieht doch gut aus, oder nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Schildkröte

Mit der Hannover Rück habe ich mich noch nie intensiver beschäftigt, da sie mir immer zu teuer war (hier könnte man auch nochmal einen Blick auf die Mutter Talanx werfen, von deren Ergebnissen die Hannover Rück einen beachtlichen Teil ausmacht). Die Reaktion des Marktes halte ich bei der AXA für übertrieben, weil sie die Übernahme problemlos stemmen kann und der Deal strategisch sinnvoll ist. Die Allianz war übrigens selbst scharf auf die XL Group. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Marfir

Fair bewertete Unternehmen zu kaufen bringt doch nichts. Und wenn man nach "interessant" fragen würde, dann käme wohl Netflix, Bitcoin und Tesla heraus. Also Investmentvehicle die weit jenseits von einer fairen Bewertung gehandelt werden.

 

Offshore Driller haben dagegen ein großes Potential in den nächsten Jahren. Der Ölpreis ist jetzt dort, wo es sich selbst damals unter geringerem Kostendruck gelohnt hat. Dank der höheren Rohstoffpreise stabilisieren sich Länder wie z. B. Brasilien bzw. deren staatliche Ölkonzerne (potentielle Auftraggeber). Außerdem wurde in den letzten Jahren seitens der Ölkonzerne kaum investiert, so dass die Felder weiter altern. Findet man kein zweites Saudi Arabien, werden die Ölmultis ihre Capex für offshore Öl/Gas wieder erhöhen müssen. Das Märchen vom ewig, billigen, im Überfluss vorhandenen Öl lässt sich nun nicht mehr aufrecht erhalten.

Zusätzlich besteht noch die Chance, dass Trump - bekennender Umweltschutzgegner - Verbote/Einschränkungen im GoM abschwächen könnte.

Sobald sich die Auftragslage normalisiert und das Überangebot auch außerhalb von Nischenmärkten weitestgehend abgebaut ist, wird sich die starke Unterbewertung aufgelöst haben.

 

 

Newell Brands führt auch gerade ein Straffungsprogramm durch. Potential gibt es dort auch genug, den Laden so profitabel wie die Peer Group zu bekommen. Gesetzt den Fall der CEO fliegt raus und die Firma kann erfolgreich "optimiert" werden, wäre auch hier ein ansehnlicher upside drin. Zwei aktivistische Investoren sind an Board und pushen das Vorhaben.

 

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten. Man muss nur die Augen offen halten. Hundert mal den Kurs der gleichen Aktien anzustarren bringt nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Schildkröte

vor 2 Stunden schrieb Marfir:

Fair bewertete Unternehmen zu kaufen bringt doch nichts.

 

Das kommt drauf an, was für eine Investmentstrategie man verfolgt. Ein Value-Investor, der unterbewertete Aktien sucht und sie zu einem fairen Preis wieder verkaufen will, da bin ich bei Dir. Problematisch ist es hier, dass es nicht "die eine" Methode zur (exakten) Bestimmung des fairen Preises gibt (weshalb man nach Möglichkeit einen Sicherheitsabschlag auf den fairen Wert verlangt). Für einkommens- und wachstumsorientierte Anleger sieht die Sache aber anders aus (wer unbedingt wieder eine Grundsatzdiskussion führen möchte, soll das bitte im entspr. Thread tun). Solange ein einkommensorientierter Anleger die Aktie zu einem fairen Preis erwirbt und mit der Dividendenrendite leben kann (keine Substansausschüttung vorausgesetzt), geht die Sache doch in Ordnung. Wachstumsaktien wiederum sind oft sehr teuer. Nicht selten ist bereits das Wachstum für mehrere Jahre vorweg eingepreist. Hier muss man je nach Einzelfall abwägen, ob das prognostizierte Wachstum eventuell noch nicht vollständig eingepreist ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Langfristig finde ich das Unternehmen Novo Nordisk ziemlich spannend.

 

Im Bereich Diabetes:

 

Bildschirmfoto 2018-07-04 um 16.17.22.png

 

Eine starke globale Aufstellung. Auch in wichtigen märkten wie Südamerika und Asien hat man enorme Marktanteile.

 

Im Bereich der Fettleibigkeit sehe ich hier noch viel Potenzial nach oben. In den entwickelten Ländern gibt es menschen die gern und viel und die anderen die gern bewusst essen. 

 

Q1 - 2018 zeigt auch, dass Novo Nordisk sich bewusst ist, dass Sie sich punktuell breiter aufstellen müssen um weiterhin attraktiv zu bleiben. 

 

Bildschirmfoto 2018-07-04 um 16.22.26.png

 

Die Entwicklung von Umsatz und Gewinn in den letzten Jahren ist dennoch beeindruckend!

 

https://www.ariva.de/fundamentaldaten/kompakt.m?secu=100562464

 

Ob man Novo Nordisk zutraut die Diversifizierung voran zu treiben und dennoch einen Grundfokus zu behalten, muss jeder selber für sich entscheiden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 10 Stunden schrieb Schildkröte:

 

Das kommt drauf an, was für eine Investmentstrategie man verfolgt. Ein Value-Investor, der unterbewertete Aktien sucht und sie zu einem fairen Preis wieder verkaufen will, da bin ich bei Dir. Problematisch ist es hier, dass es nicht "die eine" Methode zur (exakten) Bestimmung des fairen Preises gibt (weshalb man nach Möglichkeit einen Sicherheitsabschlag auf den fairen Wert verlangt). Für einkommens- und wachstumsorientierte Anleger sieht die Sache aber anders aus (wer unbedingt wieder eine Grundsatzdiskussion führen möchte, soll das bitte im entspr. Thread tun). Solange ein einkommensorientierter Anleger die Aktie zu einem fairen Preis erwirbt und mit der Dividendenrendite leben kann (keine Substansausschüttung vorausgesetzt), geht die Sache doch in Ordnung. Wachstumsaktien wiederum sind oft sehr teuer. Nicht selten ist bereits das Wachstum für mehrere Jahre vorweg eingepreist. Hier muss man je nach Einzelfall abwägen, ob das prognostizierte Wachstum eventuell noch nicht vollständig eingepreist ist.

Das stimmt. Aber beim Thementitel "Interesting & Undervalued Stocks" denke ich nun mal an value investing. Income Investoren würden eher nach "Dividendenaristokraten" suchen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by reko

vor 6 Stunden schrieb Dividenden-Pirat:

Langfristig finde ich das Unternehmen Novo Nordisk ziemlich spannend

Ich finde Novo Nordisk auch spannend und bin auch etwas investiert.

 

Novo Nordisk muss nicht alles machen. Da gibt es grössere Unternehmen die das besser können. Die bisher sehr erfolgreiche Strategie war und ist, sich auf seine Kernkompetenz zu konzentrieren und dort absolut führend zu sein.

Novo Nordisk kann sehr gut Peptide und Proteine herstellen und sie gezielt zu modifizieren und sie haben einige wenige Krankheiten auf die sie sich konzentrieren. Vor allen den stark wachsenden Diabetes. Das Fettleibigkeitsthema spielt da mit rein. Ihr Medikament dazu beruht auf einer positiven Nebenwirkung ihres GLP1 Diabetes Medikaments.

Novo Nordisk hat ein gutes Management und wird von einer auf Werterhalt fokussierten Stiftung kontrolliert.

Die Novo Nordisk Aktie war früher immer teuer. Zur Zeit gibt es viele Befürchtungen, dass Novo Nordisk die hohe Marge nicht halten kann. Weil einige Patente ausgelaufen sind und Biosimilars am Markt sind und weil die Gesundheitssysteme sparen wollen. Deshalb ist die Aktie derzeit mM günstig bewertet. Es gibt naturgemäß auch Investoren die das anders sehen.

 

Novo Nordisk baut ein grosses neues Werk in USA (Clayton). Das hat die Zahlen der letzten Jahre belastet - auch wenn Investitionen natürlich aktiviert werden. Sie haben aber nun die riesige Produktionskapazität die sie für orales GLP1 und später mal orales Insulin brauchen. Niemand sticht sich gerne ständig mit Nadeln. Die oralen Medikamente werden mM ein grosser Erfolg und es ist noch keine Konkurrenz zu erkennen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Dividenden-Pirat

vor 10 Stunden schrieb reko:

Ich finde Novo Nordisk auch spannend und bin auch etwas investiert.

 

Novo Nordisk muss nicht alles machen. Da gibt es grössere Unternehmen die das besser können. Die bisher sehr erfolgreiche Strategie war und ist, sich auf seine Kernkompetenz zu konzentrieren und dort absolut führend zu sein.

 

Danke für deine Ausführung.

 

Ich stimme voll zu.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Julian1238

Am 4.7.2018 um 22:10 schrieb reko:

Aktie derzeit mM günstig bewertet

 

Ich gehe grösstenteils mit. Fair bewertet würde ich eher sagen, günstig ist sie noch nicht.

Günstig war die Aktie im Jahre 2016 um 30-35€. Sollte die Aktie in diesen Bereich wieder fallen, wird bei NN deutlich aufgestockt. Hatte die Aktie vor einigen Jahren mal eingekauft bei rund 40€. War meine ich in Mitte 2014.

 

Ich glaube, dass United Internet aktuell fair bewertet ist und sich evtl lohnt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Minuten schrieb Julian1238:

Ich glaube, dass United Internet aktuell fair bewertet ist und sich evtl lohnt. 

Das Thema hier heißt aber "Interesting & Undervalued Stocks" :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gerade eben schrieb Marfir:

Das Thema hier heißt aber "Interesting & Undervalued Stocks" :rolleyes:

Sorry mein Fehler, vielleicht überlegt ja zurzeit auch jemand, in United Internet einzusteigen und möchte sich darüber austauschen. 

 

Btw: Interesting ist die United Internet aber auch :rolleyes:. Jetzt bist du wieder dran :-*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Minuten schrieb Julian1238:

Sorry mein Fehler, vielleicht überlegt ja zurzeit auch jemand, in United Internet einzusteigen und möchte sich darüber austauschen. 

 

Btw: Interesting ist die United Internet aber auch :rolleyes:. Jetzt bist du wieder dran :-*

Also ein & (und) bedeutet nicht, dass nur eine Bedingung erfüllt sein muss (siehe Wahrheitstabelle). Du hast auch keinen Grund genannt wieso United Internet interessant sein könnte oder wie du auf eine faire Bewertung kommst. Die Diskussionen hier verkommen halt meist auf belangloses Posten von irgend welchen Firmennamen. Das kann man sich schenken.

 

Novo Nordisk hat eine hervorragende Marktstellung. Die Produkte kennt man vermutlich in jedem Krankenhaus. Und die Profitablität ist fantastisch.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Schildkröte

vor 19 Stunden schrieb Marfir:

Also ein & (und) bedeutet nicht, dass nur eine Bedingung erfüllt sein muss (siehe Wahrheitstabelle). Du hast auch keinen Grund genannt wieso United Internet interessant sein könnte oder wie du auf eine faire Bewertung kommst. Die Diskussionen hier verkommen halt meist auf belangloses Posten von irgend welchen Firmennamen. Das kann man sich schenken.

 

Dieser Thread ist schon was älter, meinetwegen kann der Threadtitel entsprechend geändert werden. Meines Erachtens kann man hier auch interessante und fair bewertete oder "nur leicht" überteuerte Unternehmen aufführen. Und dass Wachstumswerte selten unterbewertet sind, habe ich gerade erst erläutert. Ich habe jetzt aber keine Lust auf eine Grundsatzdiskussion, wie das hier im Forum häufig recht schnell der Fall ist. Allerdings bin ich auf jeden Fall bei Dir, dass man Aktien hier mit einer nachvollziehbaren Begründung als kaufenswert aufführen sollte und diesbezüglich nicht bloß auf sein Bauchgefuhl verweisen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now