Wie legt Ihr Euer Geld zur Zeit an?

720 posts in this topic

Posted

Interessanterweise sieht die Masse diesen Punkt als beeinflussbarer an als den Einstiegspunkt/-kurs. Vielleicht weil er weiter weg scheint?

Ich glaube das liegt eher daran, weil viele den Ausstiegszeitpunkt vom Einstiegszeitpunkt bzw. den Ausstiegskurs vom Einstiegskurs (absolut irrationalerweise) abhängig machen. Beim Einstiegszeitpunkt muss man noch raten, aber beim Ausstiegszeitpunkt heißt es einfach "warte, bis du wieder auf +-0 bist / 10% / 100% / 200% Gewinn gemacht hast, und verkaufe".

 

Ist sinnlos, aber das erzeugt eine schöne Kontrollillusion ("sind ja nur Buchverluste, bis ich verkaufe - bis dahin habe ich nichts verloren").

Share this post


Link to post

Posted

nur bonds und cash, wobei der cashanteil laufend erhöht wird

 

@ culo: was is das für ne tätigkeit ?

Share this post


Link to post

Posted

Ich bin im Dezember 2008 mit 50 % rein.

Zu 2/3 in den Patrimoine der ja zumindest in der Vergangenheit in Krisen nicht so bös abgeschmiert ist. 1/3 in ETF's.

Die Hälfte des Restcash werde ich dieses Jahr bei passender Gelegenheit noch reinhauen, ich hoffe mal die nicht gerade verpasst zu haben.

Der Rest folgt dann 2010.

Share this post


Link to post

Posted

Die Grundregel: "niemals auf Kredit" kann man, denke ich, so allgemein nicht stehen lassen, besonders im Abgeltungssteuerjahr kam es darauf an, wann man den Kredit zurückzuzahlen gedenkt im Vergleich zur Haltedauer der Papiere. Und es konnte mir bisher auch noch niemand 100% schlüssig erklären, warum man Häuser auf Kredit kauft, nicht aber Anteile an unserer Volkswirtschaft ...

 

Weil man bei Immobilien entweder eine Mietersparnis oder eine Mieteinnahme erzielt, mit der man die Kreditzinsen bedienen kann.

Share this post


Link to post

Posted

Weil man bei Immobilien entweder eine Mietersparnis oder eine Mieteinnahme erzielt, mit der man die Kreditzinsen bedienen kann.

Wenn es so einfach nur wäre.

Du ERWARTEST Mieteinnahmen in ähnlicher Weise wie du volkswirtschaftliches Wachstum erwartest.

Genauso wie mit den Mieteinnahmen kannst du auch mit den Gewinnen aus Aktien die Zinsen bedienen.

Die Mieteinnahmen sind im Übrigen alles andere als sicher, und die Immobilien können an Wert verlieren wie Aktien (nur sieht man das bei Immobilien nicht real-time). Handeln mit Immobilien ist ungleich schwieriger als Handeln mit Aktien.

Also, in beiden Fällen setzt man auf eine ERWARTUNG. Ob die nun bei Mieteinnahmen eher als bei Aktien erfüllt wird - ich weiß es nicht, aber ich kenne viele leer stehende Häuser, da wird keine Miete eingenommen und keine eingespart, die Kredite müssen trotzdem bedient werden. Und als leidgeprüfter Vermieter kann ich dir versichern, dass die Anwesenheit von Menschen in einem deiner Häuser nicht unbedingt Mieteinnahmen bedeutet, wohl aber laufende Kosten. Ganz abgesehen von der Zeit, die man in Immobilien investiert, verbunden mit der schlechten Verkäuflichkeit. Also, ich finde Kredite auf Aktien nicht sooooo schlimm.

Share this post


Link to post

Posted

@ culo: was is das für ne tätigkeit ?

 

es handelt sich hierbei um ein sammeltaxi, das ich auf gasbetrieb umgerüstet habe. die lizenz gilt für die geraden werktage und eine vielbefahrene strecke in einer grosstadt.

der personennahverkehr wird dort fast ausschliesslich über sammeltaxis abgewickelt.

wenn ich genügend zeit hätte, könnte ich die investitionskosten noch halbieren. gerade jetzt gibt es in deutschland gute gelegenheiten, preisgünstige, geeignete fahrzeuge zu erwerben und nach übersee zu verschiffen.

leider fehlt mir die zeit, geeignete fahrzeuge zu suchen und die formalitäten zu erledigen.

Share this post


Link to post

Posted

Und es konnte mir bisher auch noch niemand 100% schlüssig erklären, warum man Häuser auf Kredit kauft, nicht aber Anteile an unserer Volkswirtschaft ...

 

 

Weil man bei Immobilien entweder eine Mietersparnis oder eine Mieteinnahme erzielt, mit der man die Kreditzinsen bedienen kann.

 

Der Hauptgrund ist ein anderer: Bei Mieteinnahmen sind die Zinsen als Werbungskosten absetzbar, bei Aktienkäufen nicht.

Dennoch würde ich keine Immobilie zu 100% finanzieren. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

Share this post


Link to post

Posted

Bei Mieteinnahmen sind die Zinsen als Werbungskosten absetzbar

 

Yupp, das kommt bei Vermietung natürlich noch dazu.

Share this post


Link to post

Posted

Was macht Ihr mit eurem Geld im Augenblick, wie und in was legt Ihr an, was sind Eure Strategien in Zeiten der Baisse?

 

Die Frage impliziert, dass ich etwas anders machen würde, weil sich die Rahmenbedingungen vermeintlich geändert haben. Erstens aber haben sie das aus meiner Sicht nicht und zweitens hab ich mir ETFs ins Depot geholt, damit ich nicht JETZT so anlege und DANN anders. Was also soll die Strategie sein? Ich zumindest habe kaufen und halten (und natürlich zukaufen) nicht aufgegeben, auch wenn enige der Meinung sind, dass bei dieser Krise nun alles anders ist, danach nichts mehr so ist wie vorher und buy and hold ausgedient hat.

 

bluechip

Share this post


Link to post

Posted

Die Frage impliziert, dass ich etwas anders machen würde, weil sich die Rahmenbedingungen vermeintlich geändert haben. Erstens aber haben sie das aus meiner Sicht nicht und zweitens hab ich mir ETFs ins Depot geholt, damit ich nicht JETZT so anlege und DANN anders. Was also soll die Strategie sein? Ich zumindest habe kaufen und halten (und natürlich zukaufen) nicht aufgegeben, auch wenn enige der Meinung sind, dass bei dieser Krise nun alles anders ist, danach nichts mehr so ist wie vorher und buy and hold ausgedient hat.

 

bluechip

 

Hallo erstmal...

 

Die Frage impliziert nichts, sie ist einfach nur eine Frage.

Und buy and hold kann man auch mit einer gewissen Flexibilität betreiben, indem man beispielsweise die für dieses Jahr möglicherweise geplanten Investitionen in RK1 und RK2 aufschiebt oder verringert und bei den augenblicklich "niedrigen" Einstiegskursen (wenn man dieser Meinung sein sollte) doch lieber RK3 weiter ausbaut.

Und falls jemand seine Strategie den Marktgegebenheiten angepasst hat, von buy and hold Abstand nimmt, Shorts kauft, Gold oder was auch immer, so ist das genauso interessant und mitteilenswert wie die Beweggründe dafür.

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post

Posted

Hallo erstmal...

 

Die Frage impliziert nichts, sie ist einfach nur eine Frage.

Und buy and hold kann man auch mit einer gewissen Flexibilität betreiben, indem man beispielsweise die für dieses Jahr möglicherweise geplanten Investitionen in RK1 und RK2 aufschiebt oder verringert und bei den augenblicklich "niedrigen" Einstiegskursen (wenn man dieser Meinung sein sollte) doch lieber RK3 weiter ausbaut.

Und falls jemand seine Strategie den Marktgegebenheiten angepasst hat, von buy and hold Abstand nimmt, Shorts kauft, Gold oder was auch immer, so ist das genauso interessant und mitteilenswert wie die Beweggründe dafür.

 

Gruß

Berd

 

Das mag ja alles sein mein Guter. Das obige ist auch nur meine Antwort auf Deine Frage. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Was Du dort oben beschreibst, sind Strategien, die von Kursen und Einstriegzeitpunkten ausgehen. Somit ist das Timing und nichts für mich. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

 

bluechip

Share this post


Link to post

Posted

Das mag ja alles sein mein Guter. Das obige ist auch nur meine Antwort auf Deine Frage. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Was Du dort oben beschreibst, sind Strategien, die von Kursen und Einstriegzeitpunkten ausgehen. Somit ist das Timing und nichts für mich. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

 

bluechip

 

 

Hallo erstmal...

 

Das mag nicht alles so sein, mein Gutester, das ist so! Interpretiere bitte in meine Frage nicht mehr rein, als dort steht!

Und das Du ein überzeugter Anhänger des buy and hold bist und an dieser Strategie nichts ändern willst, haben jetzt wirklich alle verstanden - danke für Deinen Beitrag.

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post

Posted

Hallo erstmal...

 

Das mag nicht alles so sein, mein Gutester, das ist so! Interpretiere bitte in meine Frage nicht mehr rein, als dort steht!

Und das Du ein überzeugter Anhänger des buy and hold bist und an dieser Strategie nichts ändern willst, haben jetzt wirklich alle verstanden - danke für Deinen Beitrag.

 

Gruß

Berd

 

Hallo ertsmal....

 

Das ist doch alles nicht so schlimm mein Lieber. Ist doch nur Geld, oder?

Aber wie Du schreibst: Wieder ein Thread mehr den es nicht lohnt, weiter zu verfolgen....

 

bleuchip

Share this post


Link to post

Posted

Hallo ertsmal....

 

Das ist doch alles nicht so schlimm mein Lieber. Ist doch nur Geld, oder?

Aber wie Du schreibst: Wieder ein Thread mehr den es nicht lohnt, weiter zu verfolgen....

 

bleuchip

 

 

Hallo erstmal...

 

niemand zwingt Dich dazu, diesen Thread weiter zu verfolgen, mein Lieber. Und ehrlich gesagt: Aufgrund Deiner wenig zielführenden Beiträge hier legt da auch sicherlich niemand Wert darauf.

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post

Posted

Ich würde Euch mal dieses hier empfehlen. Sehr lesenswert.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by bluechip3000

niemand zwingt Dich dazu, diesen Thread weiter zu verfolgen, mein Lieber. Und ehrlich gesagt: Aufgrund Deiner wenig zielführenden Beiträge hier legt da auch sicherlich niemand Wert darauf.

 

Hallo erstmal...

 

zum Glück entscheidest das ja nicht Du. Oder leider?

Um es kurz zu machen, denn das ist ja alles höchst OT:

 

1. Natürlich impliziert Deine Frage etwas - oder weckt eine Erwartungshaltung. Denn wenn Du damit gerechnet hättest, dass jeder hier schreibt, er oder sie ändert gar nichts und legt sein Geld auch jetzt so wie immer an, wäre der Thread ja sinnlos, oder? Ich vermute mal, Du erhoffst Dir auch Rückschlüsse auf Deine eigenen Strategie, oder? Und was ist schlimm daran, etwas zu implizieren? Ich verstehe nicht, warum Du Dich so angepi...t gefühlt hast.

2. Ich habe tatsächlich Deine Frage beantwortet. Dass die Antwort vielleicht nicht spektakulär war oder irgendwelche Erwartungen erfüllt hat ist eben so wie es ist. Ich denke tatsähclich, buy and hold ist die richtige Strategie und schließt timing aus. Denn wenn man buy and hold betreibt, kann man nicht timen. Das ist ein Widerspruch in sich. Aber auch das war nicht böse gemeint sondern ist meine Meinung. Und um unsere Meinungen geht es doch hier, oder?

 

Lange Rede kurzer Sinn: Wenn es hier so schnell mit solchen Be- und Empfindlichkeiten losgeht, kommen wir zu nichts. Ich wollte Dich mit meiner Antwort nicht angreifen oder anmachen. Warum sollte ich auch? Du bist mir - wie alle anderen hier - persönlich unbekannt und somit egal. Vielleicht aber fühlst Du Dich als TO besonderns verantwortlich hier. Und das meine ich ganz ehrlich und ironiefrei, mir ginge das auch so, wenn ich eine Diskussion anstieße. Wenn ich Dich also mit meiner ersten Antwort verletzt oder gekränkt oder was auch immer habe, tut es mir leid. Das war nicht meine Absicht. Du bist aber danach gleich so aus dem Kreuz gekommen: Und das verstehe ich nicht. Muss ich aber auch nicht, oder?

 

Und wie gesagt: Jetzt mach ich mich locker und leg mich wieder hin, denn sonst legt hier ja keiner was - zumindest keinen Wert auf meine Beiträge. :rolleyes:

 

bluechip

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Berd001

Hallo erstmal...

 

zum Glück entscheidest das ja nicht Du. Oder leider?

Um es kurz zu machen, denn das ist ja alles höchst OT:

 

1. Natürlich impliziert Deine Frage etwas - oder weckt eine Erwartungshaltung. Denn wenn Du damit gerechnet hättest, dass jeder hier schreibt, er oder sie ändert gar nichts und legt sein Geld auch jetzt so wie immer an, wäre der Thread ja sinnlos, oder? Ich vermute mal, Du erhoffst Dir auch Rückschlüsse auf Deine eigenen Strategie, oder? Und was ist schlimm daran, etwas zu implizieren? Ich verstehe nicht, warum Du Dich so angepi...t gefühlt hast.

2. Ich habe tatsächlich Deine Frage beantwortet. Dass die Antwort vielleicht nicht spektakulär war oder irgendwelche Erwartungen erfüllt hat ist eben so wie es ist. Ich denke tatsähclich, buy and hold ist die richtige Strategie und schließt timing aus. Denn wenn man buy and hold betreibt, kann man nicht timen. Das ist ein Widerspruch in sich. Aber auch das war nicht böse gemeint sondern ist meine Meinung. Und um unsere Meinungen geht es doch hier, oder?

 

Lange Rede kurzer Sinn: Wenn es hier so schnell mit solchen Be- und Empfindlichkeiten losgeht, kommen wir zu nichts. Ich wollte Dich mit meiner Antwort nicht angreifen oder anmachen. Warum sollte ich auch? Du bist mir - wie alle anderen hier - persönlich unbekannt und somit egal. Vielleicht aber fühlst Du Dich als TO besonderns verantwortlich hier. Und das meine ich ganz ehrlich und ironiefrei, mir ginge das auch so, wenn ich eine Diskussion anstieße. Wenn ich Dich also mit meiner ersten Antwort verletzt oder gekränkt oder was auch immer habe, tut es mir leid. Das war nicht meine Absicht. Du bist aber danach gleich so aus dem Kreuz gekommen: Und das verstehe ich nicht. Muss ich aber auch nicht, oder?

 

Und wie gesagt: Jetzt mach ich mich locker und leg mich wieder hin, denn sonst legt hier ja keiner was - zumindest keinen Wert auf meine Beiträge. :rolleyes:

 

bluechip

 

 

Hallo erstmal...

 

ich wiederhole mich gerne noch einmal: Meine Frage ist lediglich eine Frage und impliziert nichts. Du hast mich nicht gekränkt oder verletzt und ich fühle mich auch nicht angepi..t. Mir hätte es einfach schon gereicht, wenn Du ohne Vorannahmen zu treffen, auf die Frage geantwortet hättest - egal ob Du sie für sinnvoll hältst oder nicht.

Nach dieser Klarstellung meinerseits betrachte ich die Sache als erledigt. Back to topic.

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post

Posted

Ich würde Euch mal dieses hier empfehlen. Sehr lesenswert.

:thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

Findet ihr nicht, dass es nun langsam reicht?

 

Wenn ihr weiteren Kommunikationsbedarf habt, versucht des doch mal mit einer PN ansonsten emfpehle ich zumindest vorübergehend die Ignore-Funktion.

Share this post


Link to post

Posted

Findet ihr nicht, dass es nun langsam reicht?

 

Wenn ihr weiteren Kommunikationsbedarf habt, versucht des doch mal mit einer PN ansonsten emfpehle ich zumindest vorübergehend die Ignore-Funktion.

 

Ist doch alles geklärt. Oder hab ich was nicht mitbekommen?

Share this post


Link to post

Posted

Dann ist es ja gut und jeder weitere Kommentar dazu unnötig. Back to topic bitte.

Share this post


Link to post

Posted

Ist doch alles geklärt. Oder hab ich was nicht mitbekommen?

 

 

Hallo erstmal...

 

Eben, ist doch alles easy. Aber was für eine "Ignore-Funktion"? Die kenne ich gar nicht.

 

Aber Zurück in die Zukunft:

Ich werde zukünftig wohl mit einer Art "modifiziertem" buy and hold operieren: Wenn sich meine Fonds deutlich besser als aufgrund des langjährigen Schnitts zu erwarten entwickeln, werde ich einfach ein anzupassendes Stop-Loss spielen und Gewinne mitnehmen - egal was die Finanzwissenschaft sagt.

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post

Posted

Yupp, das kommt bei Vermietung natürlich noch dazu.

Das ist richtig, zumindest seit 1.1.09, vorher war es nicht korrekt, da konnte man auch Zinsen für WP-Käufe absetzen.

Die Tatsache, dass man Zinsen für SELBSTBEWOHNTE Häuser in USA absetzen kann, hat uns im Übrigen dahin geführt, wo wir jetzt sind.

Mir selbst fällt noch ein Unterschied ein: Hypo-Zinsen sind niedriger als Effektenkreditzinsen.

Aber da ich aus diversen Gründen von Immos die Schn.. voll habe (zu viel Ärger) und sonst nichts zum Spielen habe ...

Share this post


Link to post

Posted

Um mal auf die eigentliche Frage zu Antworten , ich hab im Moment alles freie Geld im DWS Top Dividende und werde mir noch im verhältniss 1:1 den db x-tr.II-IBOXX EO Ger.C.T.R.Inhaber-Anteile (DBX0AX) ins Depot holen . Das ist wenig aber ich denke das reicht .

Share this post


Link to post

Posted

Ich hatte ja mein erstes ETF-Depot im Juni aufgebaut . Durfte dann gleich mal meine erste negative Erfahrung mit extrem fallenden Kursen machen :blink:

 

Das ETF /Aktien Depot wird belassen , dazu möchte ich dann und wann noch eine paar ausgesuchte Aktieneinzelwerte (S-Dax , M-Dax , Tec-Dax) legen. Das mit den Aktien dient aber eher dem Spieltrieb. :rolleyes:

 

In meinem zweiten Depot habe ich Sparpläne : Immofonds, Misch/Dachfonds , Rentenfonds, Dax-Indexfonds

Der Daxindex wird nur auf bestimmte Zeit angespart u. dann gegen einen zweiten Mischfonds ausgetauscht . Ob das noch 2009 passiert weiß nur der Dax :-

 

LG Noel

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now