Jump to content
Teletrabbi

Deutsche Post

Recommended Posts

german skeptic
Posted

Und derzeit ziemlich günstig zu haben, zumindest nach meiner Auffassung.

Im März wissen wir mehr.

Share this post


Link to post
forceone
Posted

@Toni könnte man hier langsam einen Doppelboden sehen? Wärst du so freundlich und könntest Fastgraphs auf PE und FCF posten?

 

ich überlege mir eine erste Position ins Depot zu legen, der Kurs ist gut zurückgekommen und ich erwarte zumindest passable Earnings.

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni
vor 1 Stunde von forceone:

@Toni könnte man hier langsam einen Doppelboden sehen? Wärst du so freundlich und könntest Fastgraphs auf PE und FCF posten?

 

ich überlege mir eine erste Position ins Depot zu legen, der Kurs ist gut zurückgekommen und ich erwarte zumindest passable Earnings.

Für FASTgraphs ist die Aktie wohl zu deutsch….beim KGV kommt leider nix….

 

D41B82DC-9002-409B-A8FD-7722C93581F8.thumb.jpeg.5b96312505ad25b987b693f13f400ff1.jpeg

 

beim Operating Casflow gibts was, sieht aber wild aus….

 

CCA96601-4C64-4B7F-ABEF-B099C5159671.thumb.jpeg.7d0a02f85d59b1dbc7ae303136245b1d.jpeg

Share this post


Link to post
Ken_Tucky
Posted

Ich kann jetzt nicht nachschauen, aber ich meine, dass die Daten für die ADR (DPSGY?) bei Fastgraphs vollständig waren.

Share this post


Link to post
forceone
Posted

Ich habe meine Limit-Order für eine 1. Position gesetzt.

 

Auf Basis des KGV ist die Aktie, wenn man den Crash in 2020 nicht berücksichtigt, so günstig wie seid >10 Jahren nicht. Die Aktie weist seit 2009 eine Aufwärtstrend auf, hat diesen nur im Crash 2020 verlassen, und nähert sich der Trendlinie wieder an. Abwärtspotential ist aber sicherlich noch etwas (10-15 %) gegeben.

 

Risiken die ich sehe:

- Russland-Ukraine Konflikt: Wird sicherlich irgendwie geartet einen negativen Einfluss auf die Post haben, den Umfang kann ich aber nicht abschätzen. Mein Bauchgefühl sagt, dass das erstmal verträglich sein wird und natürlich hoffe ich auf ein zeitnahes und nicht eskalierendes Ende!

- steigende Zinsen: Die DP hat ein kapitalintensives Geschäft und ist stark fremdfinanziert, was bei steigenden Zinsen auf die ohnehin schon niedrigen Margen drücken kann

 

Neutral:

- ich habe vermutet, dass der Logistikdienst vom Amazon der DP zusetzt

 

Positiv:

- Hermes/DPD haben sich aus dem Packstationmarkt zurückgezogen

- Paketmarkt soll bis 2027 um 6,5 % p.a. wachsen (da habe ich keinen Nachweis für, hatte ich in irgendeinem Beitrag aufgeschnappt)

- Mehrkosten durch Klimamaßnahmen etc. können gut durchgereicht werden

 

image.png.e45c9d9177e444b7ba5c428d3aa23b4c.png

image.thumb.png.45313c0fdad112da3a76dfffc3a76832.png

Share this post


Link to post
Toni
Posted

TA-Update:

 

Ich schätze, dass die Aktie noch bis auf die Unterstützung bei ca. 40 Euro (grün) herunter kommen wird:

 

Unbenannt.PNG.f84a803216b167dc0c263a43e45e9173.PNG

Share this post


Link to post
forceone
Posted
Am 4.3.2022 um 09:15 von Toni:

TA-Update:

 

Ich schätze, dass die Aktie noch bis auf die Unterstützung bei ca. 40 Euro (grün) herunter kommen wird:

 

 

Das kam schneller als erwartet, denke die Aktie sollte jetzt bald auf dem Aufwärtskanal angekommen sein. Am Mittwoch kommen Quartalszahlen und die ich erwarte gute Zahlen, dann sollte die Aktie auch mal wieder etwas Rückenwind bekommen.

Share this post


Link to post
Chris611
Posted
vor 32 Minuten von forceone:

Das kam schneller als erwartet, denke die Aktie sollte jetzt bald auf dem Aufwärtskanal angekommen sein. Am Mittwoch kommen Quartalszahlen und die ich erwarte gute Zahlen, dann sollte die Aktie auch mal wieder etwas Rückenwind bekommen.

Ich glaube, dass solange der Konflikt in der Ukraine nicht halbwegs gelöst ist, keine Zahlen irgendetwas groß am Kurs ändern. 

Share this post


Link to post
Warlock
Posted

Die Post ist wirklich stark zurückgekommen. Seid Jahren ist sie auf meiner Watchlist.

 

Das Russlandgeschäft kann nicht so groß sein. Ich frage mich wie das Frachtfluggeschäft durch die Sperrung des Luftraumes nach Asien beeinträchtigt wird und das ganze bei den hohen Ölpreisen. Sonst kann ich mir den Kurseinbruch nicht erklären.

Share this post


Link to post
forceone
Posted

- gute Zahlen

- Dividende um 33 % auf 1,80 € erhöht (macht ~4 % Dividendenrendite auf Basis des aktuellen Kurses)

- 2 Mrd. Rückkaufprogramm von 2022 -2024

 

Top! Schade, dass ich nicht noch 2 Tage gewartet habe, bis es dann tatsächlich sogar noch unter 40 € ging, aber sei´s drum.

 

Spannend wird es, wie die DP mit Inflation, Preissteigerungen etc. umgehen wird!

 

DPDHL-Roadshow-Presentation-March-2022.pdf DPDHL-Statbook-Q4-FY-2021.xlsx

Share this post


Link to post
Albanest
Posted
Am 9.3.2022 um 11:53 von forceone:

Top! Schade, dass ich nicht noch 2 Tage gewartet habe, bis es dann tatsächlich sogar noch unter 40 € ging, aber sei´s drum.

Jetzt wären wir wieder unter 40.

Share this post


Link to post
Ju24
Posted

"Die Deutsche Post Aktie bewegt sich in einem intakten Abwärtstrendkanal, sodass der Chartverlauf zur Zeit folglich wenig aussichtsreich erscheint. Aufgrund des ausgeprägten Abwärtstrends entsteht grundsätzlich erst nach Abschluss einer umfassenden Bodenbildung eine Trend- und somit eine Stimmungsänderung. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist allerdings selbst der Ansatz dieser notwendigen Bodenbildung noch nicht zu erkennen. Aufgrund der zur Zeit schlechten Kursentwicklung verbunden mit der Möglichkeit einer weiteren Abwärtsbewegung ist die Deutsche Post Aktie daher lediglich eine Verkaufsposition."

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2022-04/55706141-deutsche-post-aktie-verkaufen-noch-keine-charttechnische-besserung-in-sicht-018.htm

 

Die Aktie steht auf meiner Watchliste mit Limit 39, Stand heute bin ich ein wenig ratlos.

Share this post


Link to post
Chris611
Posted
vor 2 Minuten von Ju24:

"Die Deutsche Post Aktie bewegt sich in einem intakten Abwärtstrendkanal, sodass der Chartverlauf zur Zeit folglich wenig aussichtsreich erscheint. Aufgrund des ausgeprägten Abwärtstrends entsteht grundsätzlich erst nach Abschluss einer umfassenden Bodenbildung eine Trend- und somit eine Stimmungsänderung. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist allerdings selbst der Ansatz dieser notwendigen Bodenbildung noch nicht zu erkennen. Aufgrund der zur Zeit schlechten Kursentwicklung verbunden mit der Möglichkeit einer weiteren Abwärtsbewegung ist die Deutsche Post Aktie daher lediglich eine Verkaufsposition."

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2022-04/55706141-deutsche-post-aktie-verkaufen-noch-keine-charttechnische-besserung-in-sicht-018.htm

 

Die Aktie steht auf meiner Watchliste mit Limit 39, Stand heute bin ich ein wenig ratlos.

Kauf doch einen Teil deiner geplanten Gesamtinvestition bei der Deutsche Post bei einem Kurz von 39 € zu und warte ab, wie sich der Kurs entwickelt. Falls er noch weiter fällt hast du mit dem Rest nochmal die Chance, günstiger zuzukaufen. Bei dem momentanen Auf und Ab kann keiner sagen ob die nächste Woche bei 45 oder 35 steht..

 

Bei mir steht die Post mit 38 € auf der Watchlist, da mein Einstandspreis momentan 39,50 € beträgt. Muss nicht unbedingt zukaufen, zumindest nicht zu Kursen um meinen Einstandspreis herum.

Share this post


Link to post
pete1
Posted

Ich muss auch sagen, dass die Aktie zurzeit ziemlich günstig bewertet ist. Hätte nicht gedacht, dass sie nochmal das Tief der letzten Wochen testet. Liegt auf Tagesschlusskursbasis bei rund 38,50€. 

Share this post


Link to post
Albanest
Posted

Wenn wir tatsächlich in ein Rezessionsszenario rutschen, dann wirkt sich ein Nachfragerückgang auf die top line der Post aus. Und steigende Kosten (Treibstoff, Mitarbeiter) drücken und von unten an die bottom line. Von daher sind "Bewertungen" relativ. Klar, wir kommen von 60€, d.h. ein Rückgang von 1/3 in einem halben Jahr. Andererseits stehen wir immer noch ~ doppelt so hoch wie vor 2 Jahren am Corona-Tiefpunkt und bisher reden wir ja nur von einer möglichen Rezession. Wenn "sie" dann tatsächlich kommt, kann das Tal der Tränen bei alten Tiefkursen aus dem März 20 liegen...

Share this post


Link to post
pete1
Posted
vor 51 Minuten von Albanest:

doppelt so hoch wie vor 2 Jahren am Corona-Tiefpunkt

Gut, wenn du wirklich denkst, dass es wieder auf 20€ geht, dann viel Spaß beim Warten. Vom Drawdown her sind wir wieder in ähnlichen Sphären, zumindest auf den ersten Blick. 

 

vor 53 Minuten von Albanest:

Tal der Tränen bei alten Tiefkursen aus dem März 20 liegen...

In 100 Jahren nicht. Das wäre ein Rückgang von über 65%. Daran glaubst du wohl nicht ernsthaft.

 

Börse ist ja nur ein Spiel von Wahrscheinlichkeiten. Und die Wahrscheinlichkeit, dass eine deutsche Post um 2/3 einbricht ist weit unter 1-3% und, kurz gesagt, Panikmache. 

Share this post


Link to post
Albanest
Posted · Edited by Albanest
vor 21 Minuten von pete1:

Gut, wenn du wirklich denkst, dass es wieder auf 20€ geht, dann viel Spaß beim Warten. Vom Drawdown her sind wir wieder in ähnlichen Sphären, zumindest auf den ersten Blick. 

Nein, das denke ich nicht wirklich. Aber möglich ist es trotzdem. 

 

Zitat

In 100 Jahren nicht. Das wäre ein Rückgang von über 65%. Daran glaubst du wohl nicht ernsthaft.

 

Börse ist ja nur ein Spiel von Wahrscheinlichkeiten. Und die Wahrscheinlichkeit, dass eine deutsche Post um 2/3 einbricht ist weit unter 1-3% und, kurz gesagt, Panikmache. 

 

Ich weiß nicht, woher deine Prozente für die Wahrscheinlichkeit kommen. Aber nur, weil die Bewertung jetzt attraktiv ist, heißt es ja nicht, dass die Aktie nicht noch weiter fallen kann. Und trotzdem habe ich heut vormittag gekauft:

 

vor 2 Stunden von Albanest:

Nächster Kauf fürs Alman Boomer Portfolio:

 

Deutsche Post AG (WKN: 555200) zu € 39,45.

 

Wird als Zykliker unweigerlich von einer möglichen Rezession betroffen sein. Andererseits "Schaufelhersteller" für ecommerce, günstige Bewertung aufgrund des jetzt auch vorsichtigen Ausblicks für 2022. EBIT wird in 22 zurückgehen (siehe aktuelle posts im Post Thread). Appel hat den letzten 14 Jahren dem Konzern gut getan, auf ihn folgt ebenfalls ein Ex-McKinsey im nächsten Jahr, der schon viele Jahre im Unternehmen tätig ist. 

 

Gewichtung mit 3.3% ist noch ausbaufähig, Nachkauf daher durchaus nicht ausgeschlossen.

 

Share this post


Link to post
pete1
Posted
vor 34 Minuten von Albanest:

Aber möglich ist es trotzdem. 

Vollste Zustimmung. 

vor 35 Minuten von Albanest:

Aber nur, weil die Bewertung jetzt attraktiv ist, heißt es ja nicht, dass die Aktie nicht noch weiter fallen kann. Und trotzdem habe ich heut vormittag gekauft:

Ebenfalls vollste Zustimmung, ich habe auch ein paar weitere Papiere zugekauft. Gute Kurse aus meiner Sicht. 

Share this post


Link to post
german skeptic
Posted
vor 22 Stunden von pillendreher:

...

Da stelle ich mir die Frage:

Würde ich die Deutsche Post Aktie aktuell zum selben Kurs wie im Januar 2018 (selber Kurs wie Januar 2021) kaufen wollen?

Anders ausgedrückt:

Was macht die DP aktuell im Vergleich zu 2018, 2021 gerade in Hinblick auf die zukünftige Geschäftsentwicklung so kaufenswert?

Nur wegen des Kusrückgangs?

Vielleicht war ja der Kursanstieg vorher eine Übertreibung.

...

DPW hat sich schon vor Corona gut entwickelt.

In den letzten Jahren gab es solides Wachstum ohne neg. Einfluss auf die Marge.

Bei den aktuellen Cashflows halte ich die Aktie für günstig.

In den Zahlen unten (TTM) fehlt noch Q4/21, welches auch sehr gute Zahlen hatte.

 

No Brainer gibt es an der Börse wohl nicht, aber hier sehe ich gute Argumente für eine positive Entwicklung.

Wie der Welthandel sich nach Covid & Russland entwickelt, kann man natürlich nicht gänzlich vorhersehen.

Laut aktuellem Preis erwartet der Markt für die kommenden Jahre wieder Zahlen prä 2018, ich dagegen nicht.

 

grafik.thumb.png.89a6fc1ab7644d0385655975b55ec2f9.png

grafik.png.54f103d7ecabcba68152939204a8e0cd.png

grafik.png.b0f8828f51bcc7642bc5c67d8f7ba90f.png

grafik.png.0601feb618b9e1af33fd14228e0277a4.png

Share this post


Link to post
forceone
Posted

Hatte nur kurz Zeit die Ergebnisse zu überfliegen, aber das in Q1 ist gut und die Guidance wurde bestätigt.

 

image.thumb.png.92a3f074b8f3c7d41ee2609407b119b1.png

image.thumb.png.a0444e6b3209ee5b3d43435499475135.png

Share this post


Link to post
pete1
Posted
vor 29 Minuten von forceone:

Hatte nur kurz Zeit die Ergebnisse zu überfliegen, aber das in Q1 ist gut und die Guidance wurde bestätigt.

 

image.thumb.png.92a3f074b8f3c7d41ee2609407b119b1.png

image.thumb.png.a0444e6b3209ee5b3d43435499475135.png

Stimmt, haben heute morgen zeitweise +5% gehabt. Wurde stand jetzt wieder komplett abverkauft. 

Share this post


Link to post
Vette
Posted

Am 6. Mai (Freitag) ist die Hauptversammlung. Es wird vorgeschlagen eine Dividende in der Höhe von 1,80 € je Aktie zu zahlen. Sind aktuell dann etwa 4,5 % Rendite.

Share this post


Link to post
Ju24
Posted

Tagestief/-hoch --  39,685 / 41,765

Stand 13 Uhr 07.

Ich verstehs noch nicht wirklich.

Share this post


Link to post
pete1
Posted · Edited by pete1
vor 46 Minuten von Ju24:

Tagestief/-hoch --  39,685 / 41,765

Stand 13 Uhr 07.

Ich verstehs noch nicht wirklich.

Das Unternehmen hat gute Zahlen geliefert, der Markt drängt aber eher nach unten und verkauft die guten News ab.

Share this post


Link to post
Ju24
Posted

"In absehbarer Zeit dürften sich die Lieferketten jedoch entspannen und die Logistikpreise damit wieder normalisieren. Sobald diese Dynamik abgeflacht ist, werden sich die Defizite des Bonner Konzerns deutlich offenbaren: Die Post steuert in den nächsten Jahren auf immer weiter steigende Kosten zu, sodass Analysten bei den Gewinnen allenfalls eine Seitwärtsbewegung erwarten.

In den vergangenen zwei Jahren ist die Briefmenge um 10% gesunken, was die Zustellung teurer gemacht hat. Zum Jahresende dürften die Personalkosten in der Sparte Post & Paket nochmals erheblich ansteigen: Die Gewerkschaft Verdi wird sich bei den anstehenden Tarifverhandlungen voraussichtlich nicht zurückhalten angesichts von Rekordgewinnen im Vorjahr und einer stark gestiegenen Inflation.

Etwa 7 Milliarden € muss der DAX-Konzern bis 2030 zudem zusätzlich ausgeben, um seine CO2-Emissionen um mehr als 10% zu senken. Da die Bonner bis 2050 klimaneutral werden wollen, dürften die Folgeinvestitionen ebenfalls sehr hoch ausfallen."

Aus: https://www.sharedeals.de/deutsche-post-starke-zahlen-aber-probleme-voraus/?utm_source=FN&utm_medium=rss&utm_campaign=deutsche-post-starke-zahlen-aber-probleme-voraus

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...