Bargeld verbieten

  • Geldscheine
  • Bargeld
  • Münzen
1.079 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb Schwachzocker:

Danke der Nachfrage!

Die Lage in der Kleinsparer-Welt wird langsam auch ernster: Wir tragen unser Geld noch immer zu bulgarischen Banken, um dort 1,3% Zinsen abzugreifen. Bei Aktien sind wir auf der Suche nach einem Garantieprodukt. Dieses glauben einige nun in Form von Dividendenaristokraten gefunden zu haben. Ich beobachte die Lage mit wachsendem Interesse weiter.

...

Der beschriebene Personenkreis - und das wollte ich eigentlich sagen - dürfte aus nachvollziehbaren Gründen auch nicht das erste Ziel einer staatlicher Initiative zur Auslesung von Gedanken sein, wie hier befürchtet wurde. Da bin ich ganz beruhigt. Der Aufwand soll ja auch in einem totalitären System in einem angemessenen Verhältnis zum erwarteten Nutzen stehen.

 

Anders dürfte die Lage bei Anlegern mit größeren Summen zu beurteilen sein. Hier sind die Bestrebungen, sich staatlichen Zugriffen systematisch zu entziehen, schon jetzt deutlich zu erkennen. Daher kann man diesen Personenkreis auch relativ gut eingrenzen.

Einer wollte hier schon einmal die Preisentwicklung von Oldtimern und Luxusuhren als Maßstab für die Inflationsentwicklung betrachtet wissen. Dies hätte natürlich schon eher staatstragende Bedeutung. Damit lohnt es sich eventuell auch eher, hier die tieferliegenden Gedanken, die sich dahinter verbergen, auszulesen.  

Mithin sind die derartige Befürchtungen für diesen Personenkreis eventuell nicht ganz unbegründet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von tom1956

vor 3 Stunden schrieb Schwachzocker:

Der beschriebene Personenkreis - und das wollte ich eigentlich sagen - dürfte aus nachvollziehbaren Gründen auch nicht das erste Ziel einer staatlicher Initiative zur Auslesung von Gedanken sein, wie hier befürchtet wurde. Da bin ich ganz beruhigt. Der Aufwand soll ja auch in einem totalitären System in einem angemessenen Verhältnis zum erwarteten Nutzen stehen.

 

Anders dürfte die Lage bei Anlegern mit größeren Summen zu beurteilen sein. Hier sind die Bestrebungen, sich staatlichen Zugriffen systematisch zu entziehen, schon jetzt deutlich zu erkennen. Daher kann man diesen Personenkreis auch relativ gut eingrenzen.

Einer wollte hier schon einmal die Preisentwicklung von Oldtimern und Luxusuhren als Maßstab für die Inflationsentwicklung betrachtet wissen. Dies hätte natürlich schon eher staatstragende Bedeutung. Damit lohnt es sich eventuell auch eher, hier die tieferliegenden Gedanken, die sich dahinter verbergen, auszulesen.  

Mithin sind die derartige Befürchtungen für diesen Personenkreis eventuell nicht ganz unbegründet.

 

Da ich mir treu bleiben will (keinen Diskussionsversuch mit einem Troll) nur ein Zitat:

 

"Die Geschichte des staatlichen Umgangs mit Geld ist, mit Ausnahme einiger kurzer glücklicher Perioden, eine Geschichte von unablässigem Lug und Trug".

Friedrich August von Hayek (1899 - 1992)

 

Im Übrigen bin ich in Sachen "Bargeldabschaffung" schon (nahezu) überzeugt. Genau so einfach wie früher mit der Stasi: Wer nichts zu verbergen hat, muß auch nichts befürchten :lol::lol::lol:

Im Umkehrschluss: Wer nicht "Big-Brother is watching you", den gläsernen Bürger, einen Überwachungsstaat, die absolute Macht für die Zins-Planwirtschaftler in den Notenbanken usw. befürwortet, hat eben was zu verbergen oder ist gleich kriminell. Oder wie ein Troll formuliert: "Damit lohnt es sich eventuell auch eher, die hier tieferliegenden Gedanken, die sich dahinter verbergen, auszulesen". Einfach faszinierend ... Bei manchem, was hier so verzapft wird, kann einem wirklich Angst und Bange werden ... selbst oder gerade, wenn man ein absolut gesetzestreuer Bürger ist (habe nicht mal einen Punkt in Flensburg). Würden doch die EU und die EZB wenigstens einen Hauch dieser Rechtstreue verkörpern ...

 

Hans Magnus Enzensberger (Schriftsteller): "Wer das Bargeld abschafft, schafft die Freiheit ab".

 

Vorsicht: Höchstwahrscheinlich auch ein Krimineller ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Jetzt wird es ernst mit der Bargeldabschaffung.

Der Null-Euro-Schein kommt!

 

Vielleicht ganz interessant für Fürst Tom von Tu und Kannnix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 24.5.2017 um 14:43 schrieb Schwachzocker:

Jetzt wird es ernst mit der Bargeldabschaffung.

Der Null-Euro-Schein kommt!

 

Vielleicht ganz interessant für Fürst Tom von Tu und Kannnix.

Sorry, but ... do not feed the troll. Oder: Troll Dich ! :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden