markymark

markymark sein Depot

1,079 posts in this topic

Posted

Wegen einer Weihnachtsfeier bin ich gestern nicht mehr dazu gekommen, es zu posten. Aareal Bänke zu 21,68 Euro. Chart gut, Indikatoren lassen noch zu wünschen übrig. Trotzdem ein Versuch wert.

 

post-6413-0-25090300-1292314419_thumb.png

 

Raus zu 21,40, macht einen Verlust von knapp 1,5%. Die Gefahr eines Rutsches ist mir zu groß, nachdem sich der Wert die Zähne an der 22 ausgebissen hat.

 

Ansonsten ist der Wochenausklang zufriedenstellend. Alle Werte im Mittel- und Kursfristbereich bis auf Elmos (-0,5%) konnten im Plus schließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by markymark

Kurze Übersicht über die Wertentwicklung meiner Kurz-und Mittelfristpositionen:

 

Drillisch:

Kaufdatum 27.8.2010

Kurs 4,83 Euro

 

Elmos:

Kaufdatum 29.10.2010

Kurs 8,10 Euro

 

Evotec:

Kaufdatum 29.10.2010

Kurs 2,33 Euro

 

TUI:

Kaufdatum 7.12.2010

Kurs 8,58 Euro

 

Cancom:

Kaufdatum 7.12.2010

Kurs 9,80 Euro

 

Init Innovation:

Kaufdatum 17.11.2010

Kurs 14,63 Euro

 

H+R Wasag:

Kaufdatum 16.12.2010

Kurs 20,07 Euro

Wertentwicklung dieser Positionen in %:

 

post-6413-0-25714000-1292776693_thumb.jpg

 

 

 

 

An meinen Langfristinvestments halte ich weiter fest!

 

Bin gespannt, was der Rest des Jahres bringen wird. Ist momentan schwer einzuschätzen. Sehe bei den Amis im Vergleich zu uns hier noch Nachholbedarf. Das würde auch die leichte Schwäche des Dax erklären, der am Freitag wieder untern 7000 gerutscht ist. In Nebenwertesegment geht im Moment wesentlich mehr, sofern man die richtigen Werte im Depot hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich konnte es nicht lassen und hab zu Handelsende noch eine kleine Position H+R Wasag geordert. Kaufkurs ist 20,07 Euro....

 

 

post-6413-0-71849000-1292533696_thumb.png

 

 

Sieht jetzt gut aus. Hab nochmal heut morgen nachgelegt mit Kurs jetzt 20,15 Euro...

 

post-6413-0-47554700-1292929869_thumb.png

 

Bei TUI denke ich nun langsam an Gewinnmitnahmen. Heißgelaufen! :D

 

post-6413-0-93737200-1292929947.txt

post-6413-0-53892500-1292929962.txt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mit dem drehenden Markt sind doch wieder zwei weitere Tradingpositionen ins Depot gewandert. Beide sehen charttechnisch sehr gut aus.

Evotec zu 2,33 Euro

Elmos Semiconductor zu 8,10 Euro

 

Beide zeogen starkes Momentum und Kaufsignal beim MACD und könnten das Jahreshoch in Angriff nehmen. Ich hoffe, der Markt bestraft nicht meine Risikofreude.

 

post-6413-014415200 1288364595_thumb.png

 

post-6413-093358100 1288364634_thumb.png

 

 

Elmos Semiconductor habe ich zu 8,95 Euro gegeben. Rendite etwa 10,5%!

Aktie schwächelt. Zudem ist der Aktionär investiert, allerdings mit nem nur noch geringen Puffer. Die werden ihre Posi nicht ins Minus laufen lassen. Also könnten die schmeißen. das hätte ne Stopp Loss Welle zur Folge. Ist mir zu unsicher und 10% ist in Ordnung.

 

 

So, gestern in Abwesenheit noch ein paar TUI zu 8,58 Euro.....

 

post-6413-0-72611300-1291705545_thumb.png

 

 

War ne klasse Aubeute in kurzer Zeit. Gegeben zu 10,48 Euro, macht ne Rendite von ca. 22,1% :)

Der Wert ist super gelaufen und jetzt in einer kurzfristigen Übertreibungsphase.

 

 

Jetzt wieder genug Cash für neue Investments. Gibt da ein paar Kandidaten. Nach Weihnachten gehts weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by markymark

Zum Jahresende mal eine kurze Übersicht über meine Trades seit Threaderöffnung:

 

Insgesamt kann ich auf den ersten Blick sehr zufrieden sein. Auf den zweiten Blick ärgert mich mein Handeln ohne Geduld. Einige Werte hätte ich länger halten müssen. Singulus und Aareal z.B. konnten zum Ende nochmal gut aufdrehen und bei König+Bauer hätte mich noch wesentlich weitergebracht. Trotzdem habe ich Chancen erkannt und genutzt.

 

Performance in %

post-6413-0-41566500-1293744113_thumb.jpg

 

 

Über den Jahreswechsel halte ich folgende Kurz- und Mittelfristpositionen:

 

Drillisch:

Kaufdatum 27.8.2010

Kurs 4,83 Euro

Evotec:

Kaufdatum 29.10.2010

Kurs 2,33 Euro

Cancom:

Kaufdatum 7.12.2010

Kurs 9,80 Euro

Init Innovation:

Kaufdatum 17.11.2010

Kurs 14,63 Euro

H+R Wasag:

Kaufdatum 16.12.2010

Kurs 20,07 Euro

Payom Solar:

Kaufdatum 29.12.2010

Kurs 7,15 Euro

 

 

Was bleibt noch zu erwähnen. Meine Langfristpositionen überdenke ich zur Zeit. Eventuell nehme ich Evotec hinzu, sofern sie sich nächstes Jahr charttechnisch und fundamental gut entwickelt. Die nächsten Q-Zahlen dürften interessant werden.

Einen Teilverkauf erwäge ich bei BASF. Ich befürchte eine Branchenrotation, die den Wert zurückhängen lassen könnte. Zudem halte ich eine recht große Position.

Vielleicht nehme ich dafür neu einen Versicherer wie z.B. Hannover Rück mit rein. Aber alles zur Zeit nur Gedankengänge.

 

Allen ein erfolgreiches Jahr 2011!

 

Grüße

markymark

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gleich zu Beginn des Jahres rocken viel Werte wieder. Der Januar könnte nochmals ein starker Börsenmonat werden. Auch einge Werte aus meinem Depot geben gleich mächtig Gas, darunter Evotec und Payom Solar.

 

Habe mir noch ein paar LPKF zu 12,16 Euro gegönnt. Spekuliere auf ein Ende der Konsolidierung.

 

post-6413-0-32294900-1294049386_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gleich zu Beginn des Jahres rocken viel Werte wieder. Der Januar könnte nochmals ein starker Börsenmonat werden. Auch einge Werte aus meinem Depot geben gleich mächtig Gas, darunter Evotec und Payom Solar.

 

Habe mir noch ein paar LPKF zu 12,16 Euro gegönnt. Spekuliere auf ein Ende der Konsolidierung.

 

 

Einstieg scheine ich hier gut getroffen zu haben. Heute mit Bruch des Abwärtstrends. Hält der Markt, sind die alten Hochs wieder möglich. Indikatoren sehen gut aus...

 

post-6413-0-79679100-1294308350_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich starte nun den Versuch eines Musterdepots. Ich werde allerdings meine bestehenden Kurz- und Mittelfristpositionen heranziehen, da ich nicht bei Null anfangen möchte. Das ist zwar etwas unglücklich und für mich etwas risikoreicher (einige z.B. sind schon gut gelaufen), ich möchte aber meine Werte nicht verkaufen.

Ich gehe jetzt davon aus, daß ich alle Werte zum Eröffnungskurs am 03.01.2011 ins Depot gelegt habe ( bis auf LPKF, die ich erst im Tagesverlauf des 03.01. gekauft habe).

Ich komme somit auf eine Depotgröße von 21276 Euro. Ein krummer Wert, daher runde ich auf 23000 Euro auf, was dann dem Startkaptal des Musterdepots entspricht. Ich bin also zu über 90% investiert.

Vergleichen werde ich mein Depot mit dem Dax und dem S-Dax (da ich auch oft viele kleinere Werte im Depot hab).

Ordergebühren und Abgeltungssteuer berücksichtige ich nicht, macht auch keinen Sinn.

 

Ich hoffe, daß alles verständlich ist!

 

 

Allgemeine kurze Eischätzung:

Bin zur Zeit sehr vorsichtig mit neuen Käufen, da das Risiko einer Korrektur steigt. Ich sehe das Jahr 2011 schwieriger zum Handeln als das vergangene,

 

post-6413-0-79557700-1294345483_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by hugolee

Gute Idee mit dem Musterdepot!!!

Werd ich aufmerksam verfolgen.

 

Wo hast Du denn das Musterdepot angelegt.

 

hugolee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das ist onvista, hugolee.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by hugolee

Das ist onvista, hugolee.

DANKE

 

EDIT: BARBESTAND ist ja unten zu sehen.

SORRY hatte Tomaten auf den Augen !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das ist onvista, hugolee.

DANKE

Ist da eine Einstellung des Barbestands möglich? Weißt Du das?

 

Seit gestern suche ich ein Depot, dass Dividenden automatisch berücksichtigt.

Ich weiss, dass onvista eine Cash-Position bietet, aber wie das mit den Dividenden ist weiss ich nicht.

Mein Plan ist ein Musterdepot mit 50 - 100 Titeln um einen "eigenen Fonds" zu simulieren.

Und da hab ich wenig Bock die Dividenden manuell zu "buchen".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Seit gestern suche ich ein Depot, dass Dividenden automatisch berücksichtigt.

Ich weiss, dass onvista eine Cash-Position bietet, aber wie das mit den Dividenden ist weiss ich nicht.

Mein Plan ist ein Musterdepot mit 50 - 100 Titeln um einen "eigenen Fonds" zu simulieren.

Und da hab ich wenig Bock die Dividenden manuell zu "buchen".

 

Das wäre wirklich ne coole Sache mit dem Eintragen den Dividenden.

Weiß nicht, wo es ein soches Musterdepot gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Einfach bei Onvista anmelden und die Beta-Version auswählen. Das mit dem Barbeständen ist wirklich ne feine Sache. Hoffentlich klappt alles wie gewünscht!

Mußmich da auch noch richtig reinlesen....

 

http://my.onvista.de/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Spekulativ hab ich mir heut morgen noch einige Payom Solar zu 7,15 Euro gegönnt!

 

Es findet sich auch ein Bericht in der Focus Money dazu

http://www.aktiencheck.de/analysen/Artikel-Payom_Solar_sonnige_Aussichten-3625340

 

post-6413-0-41632100-1293621947_thumb.png

 

Ich bin hier heute raus. Die Cashquote meines Musterdepots habe ich somit erhöht, um neue Chancen zu suchen. Ich habe in kurzer Zeit viel erreicht , was auch reichen sollte.

 

Verkauf zu 8,61 Euro, Gewinn 20,3%

 

Mein Musterdepot konnte diese Woche etwa 4% zulegen. Ich bin hochzufrieden....

 

post-6413-0-79132800-1294431472_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by markymark

Heute bin ich per Limitorder bei Augusta aufgesprungen. Leider war esmir nicht früher möglich, dies zu posten.

 

Nach Ausbruch aus dem Dreieck erwarte ich hier ein ähnliches Chartmuster wie bei LPKF....

 

Kauf 160 Stück zu 16,11 Euro

 

post-6413-0-50366100-1294766580_thumb.png

 

 

 

Musterdepot aktualisiert (Startkapital 23000 Euro):

 

post-6413-0-55109700-1294766675_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bei H+R Wasag bin ich heute rausgegangen! Es ist nicht die Zeit der Chemiewerte....

 

Kaufkurs 20,16 Euro

Verkaufskurs um die 20,79 Euro

Gewinn gut 2,5%

 

Neu im Depot:

 

Pfeiffer Vacuum zu 87,89 Euro

 

post-6413-0-29152800-1295349014_thumb.png

 

Heute abend folgt eine Übersicht.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

 

 

Neu im Depot:

 

Pfeiffer Vacuum zu 87,89 Euro

 

post-6413-0-29152800-1295349014_thumb.png

 

Heute abend folgt eine Übersicht.....

 

AUSGESTOPPT! :angry:

 

zu 86,05 Euro. Schade, da ich mir sicher war, daß die heute Fhart aufnimmt, aber die Angst vor einem Dip ist mir einfach zu hoch. Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen. Posi hab ich im Musterdepot selbstverständlich verrechnet.

 

Das Depot entwickelt sich trozdem zufriendenstellend, Trotzdem bin ich für heute bedient!!!!

 

post-6413-0-69915400-1295370586_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Dieser Tage hab ich aus meinem Langfristdepot einen Teilverkauf bei BASF vorgenommen. Gekauft hatte ich die Position bei 37,50, Verkauf zu 57,78 Euro. Ein bisserl mehr Cash für neue Chancen kann nicht schaden. Auch vor dem Hintergrund, daß der Wert extrem gut gelaufen ist.

 

Heute hatte ich bei den Werten meines Musterdepots schon mehrmals die Finger am Abdruck. Aber ich warte noch ab. Wenn sich der Druck am Markt als Fake herausstellt, ärgere ich mich nur wieder, denn ich halte meine Werte weiterhin für aussichtsreich. Dennoch war es ein be*********er Tag, wie ich ihn lange nicht erlebt habe, Der Großteil meiner Wert stand gut unter Druck... <_<

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich nehme die Evotec zum Eröffnungskurs aus dem Musterdepot heraus und packe sie ins Langfristdepot hinein. Ich habe einfach vor, den Wert länger zu halten, solange sich fundamental alles positiv entwickelt. Bisher deutet alles auf eine schöne Turnaroundgeschichte hin und längerfristig können deutlich höhere Kurse drin sein. Das Musterdepot ist eher Kurz- und mittelfristiger Natur.

 

Im Musterdepot also Verkauf zu 3,32 Euro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by WarrenBuffet1930

Dt. Post, sieht wenig vielversprechend aus auf ersten Blick, für Langfristanleger totes Kapital gewesen, woran sich auch nichts ändern wird.

 

Die Kontraktlogistik hat gutes Potenzial, es findet derzeit eine kleine Revolution in dem Unternehmen statt. Die zarte Änderung der Unternehmenskultur die aktuell erfolgt, ist für ein derart kompliziertes, komplexes, statistisch bürokratisch organisiertes Unternehmen wie die Post revolutionär, die zentralen Einheiten erhalten zunehmend größere Autonomie, die McKinsey-Parasitenzeit des Zentralismuss wird abgemildert, der Appel ist zwar ein Zauderer und Zögling vom Zumwinkel, es ist beim ihm aber eine zunehmende Emanzipierung zu beobachten, die Post hat Effizienzsteigerungspotenzial, es ist ein typisches Unternehmen, dass viele Jahre unter einer schlechten Unternehmensführung gelitten hat, die ihr Handwerkszeug im Kerngeschäft nicht beherrscht hat, die Zeiten in denen man aus der Zentrale fernen Einheiten erklären wollte, wie lokale Märkte funktionieren sind vorbei. Das nahezu perfekte Timing bei der Poba hat vieles ausgeglichen, das inneramerikansiche Paketgeschäft hat Milliarden vernichtet.

 

Auf Sicht von 12 Monaten sehe ich zweistelliges Kurssteigerungspotenzial ohne große Negativüberraschungen, die alle im Kurs drin sein dürften, das Sentiment zur Aktie ist sehr negativ, die Dt. Post war Underperformer 2010. Potenzial sehe ich , da Altfehler zunehmend bereinigt werden, die Wettbewerbsintensität bleibt brutal in dem Geschäft. Mein Bewertungssystem aus aktuellem KBV, KUV, KGV ergibt einen Abschlag zur historischen Durchschnittsbewertung von 25%, das reicht mir aus, um hier dabei zu sein, zumal ich Margenverbesserungen erwarte. Ziel konservativ 17,00 EUR in 12 Monaten. Länger muss man nicht an Bord bleiben. Der Bereich Brief mit 25% Umsatzanteil und einer UR von 13,5% mit einem schwieriger werdenen regulatorischen Umfeld sollte in ihrer Negativentwicklung durch 2 der anderen 3 Unternehmensbereiche leicht überkompensiert werden. Imo mit das konservativste was im DAX zu finden ist.

 

 

 

 

 

Euromicron, Cisco, Teva laufen alle wie in den Beiträgen auf der Vorseite erwartet, ich bleibe ich allen dreien weiter drin. Bei der EUromicron setzte ich auf eine reaktion auf das tradionell stärkste Quartal Q4, der Vorstand hat auf dem Eigenkapitalforum verklausuliert einen Übernahmeasbchluss in Q1 durchblicken lassen.

 

 

Bei Euromicron ist mir negativ aufgefallen:

 

Hoher Anteil Goodwill in Verhältnis zu Eigenkapital.

 

Größte Position auf Aktivseit sind imm. Vermögenswerte, überwiegend Geschäfts- und Firmenwert.

 

Es besteht das Risiko einer Wertberichtigung des Geschäftswert bei sinkender Ertragskraft oder wenn sich Konjunktur verschlechtern sollte.

Derzeit sehe ich das nicht als wahrscheinlich an. Evtl. könnte sich Konjunktur ab Q2/2011 eintrüben, derzeit für die Aktie nicht relevant.

 

Die Bilanzstruktur in letzter Zeit verschlechtert wg. 19 Übernahmen seit 2006. Nettoverschuldung 2006-2010 stark gestiegen.

 

Allerdings passt das zur Strategie des Vorstands, in Zukunft wird es weniger Übernahmen geben, der Schwerpunkt wandert zur Integration und der Verbesserung der Bilanzqualität und Ertragskraft. Insgesamt sehe ich damit kein Problem.

 

Euromicron hat noch starke Saisonalität in Q4, war aber schon immer so.

 

Dividendenpolitik auch vor Hinblick der Kap.erhöhung wg. Übernahme im April 2010 halte ich für überzogen. Dividende war zu hoch.

 

Mit dem Chart und der moderaten Bewertung bleibe ich dabei, dass es ein vertretbarer Trade ist. Im schlechtesten Fall gehts erstmal seitwärts. Die Nettoverschuldung wird sinken, die Bilanzstruktur sich verbessern, die Margen vermutlich bei weiterhin guter Konjunktur besser werden.

 

Angeblich hat man derzeit 5 Unternehmen im Auge, die alle etwa 100 Mio. Umsatz generieren und als Übernahme interessant sind. Damit würde es wohl eine Kapitalerhöhung bedürfen. Damit würde sich der Zeitpunkt der Konzentration auf die qualitative Konzentration wohl nach hinten verschieben.

 

Schätzung für 2011 sehe ich so:

 

 

 

Lass Dir doch mal ein richtiges Musterdepot einrichten mit Möglichkeit zu mehreren Threads, ansonsten kommt hier kaum Input, da man den Thread nicht ohne weiteres sieht, ich habe die Beiträge unter den den Stadardmusterdepots auch lange Zeit nicht gesehen, Deine Chartanalysen sind sehr lesenswert und vier und mehr Augen sehen mehr als zwei. Vielleicht kommt dann auch mehr Input, wovon alle was haben, ansonsten herrscht im Forum zunehmend tote Hose.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Deutsche Post sehe ich momentan noch keine klaren Signale. Eventuell bei einem erneuten Rücksetzer wieder attraktiv. Dividendenrendite ist allerdings interessant.

Momentan könnten Auflagen und Kontrollen des Kerngeschäfts evetuell Belastungen enstehen lassen. Das kann ich nicht abschätzen. Ich sehe zur Zeit noch keine Aufwärtstendenz und das ist für mich schon wichtig.

 

 

 

 

Heute bin ich per Limitorder bei Augusta aufgesprungen. Leider war esmir nicht früher möglich, dies zu posten.

 

Nach Ausbruch aus dem Dreieck erwarte ich hier ein ähnliches Chartmuster wie bei LPKF....

 

Kauf 160 Stück zu 16,11 Euro

 

post-6413-0-50366100-1294766580_thumb.png

 

 

 

Hier habe ich erst einmal Gewinne gezogen. Raus zu 17,37 Euro, macht etwa 8% Gewinn.

 

 

 

Ziel ist der Cashaufbau für neue Investments. Alle anderen Werte bleiben noch drin. SAF macht mir allerdings Sorgen. hat sich über den Tag allerdings noch ordentlich gehalten. Hier werde ich allerdings nächste Woche auch einen 10% in Kauf nehmen, wenn mir das Chartbild absolut nicht mehr gefällt.

Auch Drillisch sieht nicht mehr gut aus, bleibt aber drin, da ich den Wert als Tradingposi zu 4,83 Euro im letzten Jahr gekauft habe und ich momentan noch keinen Grund sehe, diese Aktie zu liquidieren.

Freude machen hingegen Cancom und LPKF.

Tjo, dan bleibt noch meine Init. Selten so eine Wert im Depot gehabt. Über 15 herrscht Käuferstreik und da wird sogar noch gedrückt. Nach einem Jahr Seitwärtsrange muß mir das mal jemand erklären. Aktie leider tot im Moment.

 

Musterdepot Startkapital 23000 Euro

post-6413-0-78617000-1296235746_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by WarrenBuffet1930

Deutsche Post sehe ich momentan noch keine klaren Signale. Eventuell bei einem erneuten Rücksetzer wieder attraktiv. Dividendenrendite ist allerdings interessant.

 

Kurzfristig sehe ich auch kein Signal, finde Bewertung so interessant, so dass man sich über Chart hinwegsetzen kann, nach der Entwicklung des heutigen Tages sollte Kurs nochmal was zurückkommen, vermutlich ist Abwarten die derzeit beste Strategie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now