Aktiennovize

Wann bricht der DAX wieder ein?

  • Börse
  • Markt
  • Index
  • DAX
  • Kurs
  • Nachrichten
  • Meinungen
9.928 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vor 6 Stunden schrieb Aktiennovize:

Ich wüsste nur nicht, was man außer Fresenius, BASF, Dt. Post, evtl. Lufthansa und Merck aus dem Dax momentan kaufen sollte.

 

Es müssen ja nicht unbedingt ausschließlich DAX-Aktien sein, auch wenn es in diesem Thread um den DAX geht.

 

Wie wäre es stattdessen mit Berkshire Hathaway, Amazon & Co.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Stunden schrieb Nachdenklich:

Könnte das nicht eine Zwischenerholung sein?

Und dann kommt eine zweite Phase des Abschwungs.

Vielleicht steht im späten Frühjahr eine 8 vorne?

Dann wird weiter nachgekauft :thumbsup:

Und wenns steigt wird trotzdem weiter nachgekauft. Also einfach dem Sparplan folgen.

Weil der Sparplan ist ein guter Plan :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 6 Stunden schrieb Nachdenklich:

Könnte das nicht eine Zwischenerholung sein?

Und dann kommt eine zweite Phase des Abschwungs.

Vielleicht steht im späten Frühjahr eine 8 vorne?

Für mich sogar das aktuell wahrscheinlichste Szenario (ob’s 8xxx müssen die Jungs mit der Glaskugel sagen) was ja nicht das Schlechteste wäre für Anleger mit Strategie, die regelmäßig nachkaufen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb Sascha.:

Dann wird weiter nachgekauft :thumbsup:

Und wenns steigt wird trotzdem weiter nachgekauft. Also einfach dem Sparplan folgen.

Weil der Sparplan ist ein guter Plan :thumbsup:

 

Dann sind wir uns ja einig.

Ich wäre nur vorsichtig mit der Vermutung, die gestrige Kurserholung zeige, daß jetzt schon der Tiefpunkt erreicht sei (den erreicht man ohnehin selten mit seinen Käufen) und daher jetzt die Cash-Reserve einzusetzen sei.

 

Aber der Sparplan läuft sicher stur weiter, da stimme ich ohne Vorbehalt zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der DAX hält sich heute wacker, das hat er auch bitter nötig. B-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von morini

vor 46 Minuten schrieb nikolov:

Der DAX hält sich heute wacker, das hat er auch bitter nötig. B-)

 

Bitter nötig?

 

Januar und Februar sind in aller Regel gute Börsenmonate, und die bisherige Entwicklung des DAX weist ja auch in diese Richtung. Jedenfalls gibt es Parallelen zu 2015/2016.

 

Ob der Tiefpunkt bereits errecht worden ist, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 9.1.2019 um 14:56 schrieb Schwachzocker:

Ich habe Dir nochmals eine kleine Schippe draufgelegt. Nun ist aber gut!

Ihr müsst da nochmal ran, hängt immer noch bei 10.9xx fest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 16 Minuten schrieb Stoiker:

Ihr müsst da nochmal ran, hängt immer noch bei 10.9xx fest.

Gemach gemach. Rund 4 Prozent in 10 Kalendertagen reicht doch dicke, rechne das mal aufs Jahr hoch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Coucy

Wenn Trump uns jetzt echt den von Papen macht, und per Notverordnungen weiterregieren will, dann steht im Februar mit ein Bisserl Glück auch noch die Sieben... :narr:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Meine Strategie hat Alternativen. Mein Short Dax Zert liegt gut bei +14%, mein DAX Etf Brocken nun noch 1,5% im Plus, hatte ich grad nachgekauft, K+S und Heidel Zement hatte ich jetzt nachgekauft und halte ich so oder so.

Steigts jetzt doch "nachhaltig", was ich nicht glaube, halte ich den Dax Etf und kaufe zu. Dann verkaufe ich den Short Dax bei kurz vor 0.

Fällts, was ich hoffe, dann halte ich den Dax Etf auch, kaufe auch zu bei der nächsten Welle nach unten. Der Short Dax steht dann aber wohl bei der 2. Welle zum Verkauf.

Irgendwie Win-Win, ich muß nur etwas häufiger jetzt die Kurse verfolgen, was a bissl nervt, aber irgendwie spannender ist als die letzten Jahre.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wer in den letzten Wochen keine Aktien gekauft hat macht etwas falsch. Wenn der DAX nochmal 10% nachgibt nehme ich das auch gerne mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich bin nicht so pessimistisch wie viele hier und wie auch der Markt. Alle wesentlichen Indizes stabilisieren sich bereits.

Lest mal die Beiträge von vor einem Jahr und vielleicht hat auch noch jemand ne Zeitung von damals rumliegen.

JETZT sind doch viele gute Unternehmen deutlich preiswerter zu haben. Also ran an die Buletten. ^_^

Muss ja nich "All in" sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@nikolov und Kaffeetasse: Ich sehe das genauso wie ihr. Wenn ich nicht bereits einiges an Geld in Aktien investiert hätte, würde ich jetzt massiv einsteigen bzw. hätte das vermutlich bereits Ende Dezember getan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 11 Stunden schrieb Kaffeetasse:

Alle wesentlichen Indizes stabilisieren sich bereits.

 

Wäre wünschenswert, könnte aber genausogut nur eine Zwischenerholung innerhalb eines beginnenden Abwärtstrends sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 12 Stunden schrieb dagobertduck2204:

 

Wäre wünschenswert, könnte aber genausogut nur eine Zwischenerholung innerhalb eines beginnenden Abwärtstrends sein...

Wann benötigst du dein Geld?

 

Jeder der langfristig investiert freut sich über gute Einstiegskurse. 

 

Lasst den Markt einfach mal Markt sein und nutzt die Bewertungen für euch.

 

Wer nichts verkaufen will dem kann es doch egal sein, wie die Kurse stehen! Wer kaufen will, findet gute Schnäppchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von morevalue

Bevor die Märkte (nicht nur der DAX) nicht nachhaltig nach unten korrigiert haben, werde ich nicht weiter einsteigen, eher noch Bestände abbauen.

 

Einfach mal die Langfristcharts (ab 1988 bis heute) anschauen, dann geht einen vielleicht auch ein Licht auf. Der DAX hat zwar einiges korrigiert, aber das ist noch viel zu wenig. Der Dow Jones hat faktisch noch nicht nachhaltig korrigiert. ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 12 Minuten schrieb morevalue:

Der DAX hat zwar einiges korrigiert, aber das ist noch viel zu wenig.

https://m.onvista.de/index/DAX-KURS-Index-1966970

 

Ich sehe da DAX-Kurse unter den Werten von 2000 bzw. 2007/2008. Das mag zwar vllt immer noch zuviel sein, aber Minus 20% in 18 Jahren ist jetzt nicht die typische Blase.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 30 Minuten schrieb CobbDouglas:

https://m.onvista.de/index/DAX-KURS-Index-1966970

 

Ich sehe da DAX-Kurse unter den Werten von 2000 bzw. 2007/2008. Das mag zwar vllt immer noch zuviel sein, aber Minus 20% in 18 Jahren ist jetzt nicht die typische Blase.

Basierend auf diesem Chart sollten nochmal -1500 drin sein.

 

Ich habe zwar meinen Sparplan aufgestockt, aber auch aus meiner Sicht ist noch nicht genug passiert um "all in" zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 15.1.2019 um 22:31 schrieb Kaffeetasse:

JETZT sind doch viele gute Unternehmen deutlich preiswerter zu haben. Also ran an die Buletten. ^_^

 

Welche sind das aus deiner Sicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 8 Minuten schrieb TheHeel:

 

Welche sind das aus deiner Sicht?

Es sind nahezu alle. Nahezu alle Unternehmen sind gegenüber August preiswerter zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was der DAX macht, ist doch im Grunde egal. Man handelt nach seiner persönlichen Strategie. Der eine kauft regelmäßig nach, der andere hat Zielallokationen und betreibt Rebalancing und wiederum ein anderer kauft nur bei DAX -1500 Punkte. 

 

Letzteres offeriert die Chance größere Korrekturen oder Teile davon zu vermeiden und birgt natürlich die Gefahr, dass man Jahre lang nur an der Seitenlinie steht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 32 Minuten schrieb Schwachzocker:

Es sind nahezu alle. Nahezu alle Unternehmen sind gegenüber August preiswerter zu haben.

Unsinn. Die meisten Konsumgüter, Versorger, Telekom, so wie viele Pharmawerte sind sogar teuer geworden - weil viele Investoren ihr Geld in konjunkturunabhängige Werte umgeschichtet haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Rubberduck

vor 47 Minuten schrieb hund555:

Unsinn. Die meisten Konsumgüter, Versorger, Telekom, so wie viele Pharmawerte sind sogar teuer geworden - weil viele Investoren ihr Geld in konjunkturunabhängige Werte umgeschichtet haben.

Ja leider....

 

Autos, Banken und Tech sind runter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 32 Minuten schrieb Rubberduck:

Ja leider....

 

Autos, Banken und Tech sind runter.

Gute Gelegentheit stabile Tech Werte zu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden