Jump to content
Sunshine_Princess

OAO GAZPROM Russland

Recommended Posts

Oli83
Posted
vor einer Stunde von lowcut:

Ich halte es für eine mögliche Entwicklung, wenn die westlichen Staaten anfangen Gelder von russischen Bürgern und Unternehmen im großen Stil für die Ukraine beschlagnahmen.

Wobei ein solches Vorgehen vermutlich nur die Exil-Bürger betreffen würde. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor einer Stunde von MCThomas0215:

Wirklich? Bis jetzt kommt mir der russische Staat so vor dass er den Eigentümerin ihren Anteil zurückgeben will, während die westlichen Staaten alles versuchen das ein Übertrag nicht statt findet.

nein, der russische Staat hat es den unfreundlichen Ausländer zusätzlich erschwert.

Nur noch an der russischen Börse ist Gazprom handelbar und das auch nur noch mit einem russischen Konto, inkl. einer Legitimation in Russland.

 

Diese Ansage kommt nicht von den westlichen Staaten, sondern von Russland. Zusätzlich mit den Sanktionen ist es aktuell unmöglich, an seinen Gazprom Bestand heranzukommen oder zu übertragen, falls man es zu einem russischen Depot schaffen sollte.

Share this post


Link to post
Oli83
Posted · Edited by Oli83
vor 7 Minuten von west263:

nein, der russische Staat hat es den unfreundlichen Ausländer zusätzlich erschwert.

Naja, nur so halb: Den Handel mit den ADRs hat zunächst der Westen ausgesetzt. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 2 Minuten von Oli83:

Naja, nur so halb: Den Handel mit den ADRs hat zunächst der Westen ausgesetzt. 

deswegen hatte ich ja das Wort "zusätzlich" benutzt.

Zuerst hat der Westen einen weiteren Handel blockiert und dann hat Russland nochmal eine Schippe drauf gesetzt.

Share this post


Link to post
Herr H.
Posted

Werte Herren,

 

mein letzter Stand - vor ein paar Monaten - war, daß ich anscheinend wohl bei einigen russischen Banken (z. B. der Gazprombank) ein geeignetes Konto ("Depotkonto Typ C?") eröffnen hätte können. Ich hätte jedoch persönlich in einem Moskauer Büro vorsprechen oder einen Bevollmächtigten beauftragen und gewisse Unterlagen in beglaubigter Übersetzung vorlegen müssen. Diese Bedingungen nannten mehrere Stellen lapidar mit den Worten "ich hoffe, wir konnten Ihnen helfen" - wissend, daß sie einem tausende Kilometer weit wegwohnenden Kleinanleger korrespondierten.

Es wäre nicht gerade vertrauenerweckend, Wertpapiere in solch ein Umfeld zu übertragen. M. E. immer noch besser, als sie hierzubehalten und zu einem willkürlichen Zeitpunkt irgendeinen Eurobetrag dafür zu bekommen, aber nicht klarerweise so viel besser, daß ich allzuviel Geld und Energie in die Umsetzung stecken würde.

 

Eine wahrscheinlich triviale Frage wäre noch: Wie sieht das bei Gazprom und anderen relevanten Aktien mit effektiver Auslieferung aus? Gibt es in Rußland so ein System wie hier Globalurkunden, das eine Auslieferung prinzipiell unmöglich macht? Oder wäre es, bis auf ganz viele offene Fragen zur Umsetzung, prinzipiell möglich?

 

Noch eine Frage: Angenommen, man möchte in Rußland einen größeren Einkauf aus der Ferne tätigen und fände einen Verkäufer, der bereit wäre, Aktien aus umgewandelten Hinterlegungsscheinen als Bezahlung anzunehmen - wäre eine Übertragung an so einen Mann umsetzbar?

 

Mit freundlichem Gruß

H.

Share this post


Link to post
Nicky27
Posted
vor 3 Minuten von Herr H.:

Noch eine Frage: Angenommen, man möchte in Rußland einen größeren Einkauf aus der Ferne tätigen und fände einen Verkäufer, der bereit wäre, Aktien aus umgewandelten Hinterlegungsscheinen als Bezahlung anzunehmen - wäre eine Übertragung an so einen Mann umsetzbar?

 

Ein Verkauf der Aktien ist Ausländern nicht gestattet.

 

Share this post


Link to post
Herr H.
Posted

Werter Herr Nicki,

 

richtig - und wie sähe es damit aus, sie mit einem Russen gegen irgendeine Ware zu tauschen?

 

Mit freundlichem Gruß

H.

Share this post


Link to post
DarkBasti
Posted

Kaufen und Verkaufen ist wenn man es runter bricht irgendwie immer ein Tausch. Zb. Aktie gegen Geld. 

Es würde mich wundern, wenn ein Tausch wie Aktie gegen xxx erlaubt wird. 

 

Um mal auf das Angebot von der Diba zurück zu kommen. Neben den hohen Gebühren, hilft es nicht weil es einfach in dt. keine Bank gibt, an die man transferieren kann. 

 

Ist denn eigentlich ein ausländisches Konto möglich und praktikabel? 

 

 

Was ich so als Worst Case sehe ist, das im nächsten Jahr die Aktien zwangsverkauft werden. Wenn dann von Russland aus, der Handel nicht erlaubt ist, sehe ich als logische Konsequenz die Entwertung der Aktien. 

Wie bereits geschrieben, habe ich ein mittelfristigen Kursverlust einkalkuliert. Aber gegen Politik funktioniert keine Anlagestrategie der Welt. 

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

daher sage ich ja auch, eigentlich mußt du den Wert deiner ADRs gegen 0 setzen

denn man kann zwar überall seitenweise lesen, was sich die Besitzer alles überlegen, aber ich denke es gelingt keinem sie in Aktien zu tauschen  und wenn dann liegen sie in Russland und ob du da jemals Geld siehst, bezweifele ich

Share this post


Link to post
juliusjr
Posted · Edited by juliusjr

Meine bei maxblue sind in aktien getauscht worden. Da war aber ne zeitliche Frist drauf und ich glaub nicht dass du welche zu maxblue übertragen kannst??? Aber keine Ahnung. Ob das jetzt gut war oder nicht wird sich in etlichen Jahren mal zeigen..   

Das thema wurde aber doch hier oder bei Wallstreet schon durchgekaut.....

Verkaufen geht nämlich gerade aufgrund der Sanktionen nicht.....

Share this post


Link to post
Pascal_84
Posted

Guten Abend,

 

frage an alle mit Gazprom ADRs bzw. mit anderen russischen ADRs.

 

Ich bekam bei Trade Republic nun die Möglichkeit, meine ADRs von Gazprom und von Phosagro in russische Original Aktien umzuwandeln.

Hat jemand damit Erfahrung und kann mir einen Depot-Anbieter in Russland dazu empfehlen?

 

Die Info von TR war wie folgt:

 

Die Dir nach dem Umtausch zustehenden neuen Aktien müssen in Deinem Depot bei einer russischen Bank mit direkter Anbindung an den russischen Zentralverwahrer fur Wertpapiere National Settlement Depository (NSD) verwahrt werden.

 

Leider hat man nur einen Monat Zeit laut dem Anschreiben. 

 

Ich bin für jeden guten Tipp/Hinweis dankbar.

 

VG Pascal

Share this post


Link to post
DarkBasti
Posted
Am 14.11.2022 um 21:52 von Pascal_84:

Guten Abend,

 

frage an alle mit Gazprom ADRs bzw. mit anderen russischen ADRs.

 

Ich bekam bei Trade Republic nun die Möglichkeit, meine ADRs von Gazprom und von Phosagro in russische Original Aktien umzuwandeln.

Hat jemand damit Erfahrung und kann mir einen Depot-Anbieter in Russland dazu empfehlen?

 

Die Info von TR war wie folgt:

 

Die Dir nach dem Umtausch zustehenden neuen Aktien müssen in Deinem Depot bei einer russischen Bank mit direkter Anbindung an den russischen Zentralverwahrer fur Wertpapiere National Settlement Depository (NSD) verwahrt werden.

 

Leider hat man nur einen Monat Zeit laut dem Anschreiben. 

 

Ich bin für jeden guten Tipp/Hinweis dankbar.

 

VG Pascal

Genau das habe ich von der Diba auch bekommen. 

Für eine Gebühr von xxx. 

Problem ist offenbar eine dazu geeignete Bank zu finden. 

Aus dem vorherigen Postings entnehme ich, das niemand bisher ein Workflow weiß? 

Share this post


Link to post
Oli83
Posted
vor 9 Stunden von DarkBasti:

Für eine Gebühr von xxx. 

Rein interessehalber, lässt sich beziffern, was der "Spaß" kostet - ist die Fee von der Volumen der Position, also der Anzahl der ADRs abhängig? Gibt es da irgendwo eine Übersicht?

Share this post


Link to post
DarkBasti
Posted
vor 50 Minuten von Oli83:

Rein interessehalber, lässt sich beziffern, was der "Spaß" kostet - ist die Fee von der Volumen der Position, also der Anzahl der ADRs abhängig? Gibt es da irgendwo eine Übersicht?

Pauschal 125€. So detailliert steht es nicht da. Aber ich gehe davon aus, das es pro Position ist. 

Share this post


Link to post
Herr H.
Posted · Edited by Herr H.

Werter Herr R!

 

Am 9.11.2022 um 11:36 von juliusjr:

Meine bei maxblue sind in aktien getauscht worden.

Und Ihre Aktien sind wirklich in Ihr „Höchsttraurig“-Depot eingebucht worden und noch dort? Wo sind sie gelagert? Welche Depotbank steht hinter Höchsttraurig? Dwp oder eine andere?

 

 

Werter Herr Dunkel, werte Herren!

 

Am 16.11.2022 um 21:33 von DarkBasti:

Pauschal 125€.

Hm, mir gab man vor längerem die Auskunft, es würden die Kosten der eigenen Bank für Kapitalmaßnahmen sowie eine Umlagerung von „Kreissammelverwahrung VA14“ zu „Wertpapierrechnung VA57“ anfallen, zudem Fremdkosten in Höhe von 20 VS-Dollar pro Gattung plus 5 VSD pro angefangene 100 Stück.

 

Am 16.11.2022 um 11:30 von DarkBasti:

Problem ist offenbar eine dazu geeignete Bank zu finden. 

Bei der Gazprombank - nur der russischen, nicht in der Schweiz, Luxemburg oder sonstwo -  tat man, als ich anfrug, jedenfalls so, als ob es klappen könnte. Ich habe die Sache aber nicht weiterverfolgt, als man ankündigte, daß ich persönlich vorbeikommen oder einen Anwalt bevollmächtigen und benötigte Dokumente in beglaubigter Übersetzung einreichen muß.

 

Aber lassen Sie sich nicht abhalten, werter Herr Dunkel! Erstmal sollten wir uns jetzt gehörig auf das übermorgige Christkönigsfest vorbereiten. Am Montag können Sie dann an depo@gazprombank.ru schreiben oder unter 007/495/913-74-74 durchrufen! Befolgen Sie auch diese Anweisungen!  Halten Sie uns sodann auf dem Laufenden, wie weit Sie sind und wo es hapert!

 

Die Frage nach der effektiven Auslieferbarkeit der Aktien ist auch noch offen...

 

Mit freundlichem Gruß und einem „Christkönig, Halleluja!“

H.

Share this post


Link to post
Pascal_84
Posted

Hat jemand neuigkeiten zum Thema ADR Umwandlung?

 

Weiß jemand von erfolgreichen (und legalen) Versuchen der konvertierung in Orignal Aktien?

Share this post


Link to post
Minderleister
Posted

Leider nein, der SDK hat bisher auch nichts neues zu verkünden.

Share this post


Link to post
Pascal_84
Posted

Schade :-(
Danke dir

Share this post


Link to post
yes I squat
Posted

Gibt eine Österreichische Großbank, bei der lies sich die ADR problemlos in die Originalaktie wandeln. Sie haben eine russische Partnerbank, bei der die Anteile gelagert werden können. 
Die Frist dafür ist jetzt aber auch vorüber.

 

Insofern gilt für ADR-Besitzer abzuwarten, ob ab dem Stichtag im August 2023 ein Erlös durch Verkauf erzielt werden kann.

Share this post


Link to post
Pascal_84
Posted · Edited by Pascal_84
Am 23.1.2023 um 20:19 von yes I squat:

Gibt eine Österreichische Großbank, bei der lies sich die ADR problemlos in die Originalaktie wandeln. Sie haben eine russische Partnerbank, bei der die Anteile gelagert werden können. 
Die Frist dafür ist jetzt aber auch vorüber.

 

Insofern gilt für ADR-Besitzer abzuwarten, ob ab dem Stichtag im August 2023 ein Erlös durch Verkauf erzielt werden kann.

:unsure: na prima, die werden uns abziehen...

Inwiefern das Verhalten seitens der dt. Behörden russland davon abhalten soll, geld zu verdienen, wenn sie uns dann die Anteile bei Zwangsverkäufen fürn apfel und ein ei abkaufen, soll mir mal einer erklären... Absolut unlogisch

Share this post


Link to post
yes I squat
Posted · Edited by yes I squat
vor 4 Minuten von Pascal_84:

:unsure: na prima, die werden uns abziehen...

Inwiefern das Verhalten seitens der dt. Behörden russland davon abhalten soll, geld zu verdienen, wenn sie uns dann die Anteile bei Zwangsverkäufen fürn apfel und ein ei abkaufen, soll mir mal einer erklären... Absolut unlogisch

Russland hat beschlossen das ADR Programm zu kündigen, nicht DE oder US. 

Das liegt primär also an deren Sanktionen.

Aber klar, eine natürliche Reaktion auf unsere Sanktionen. 

 

Im Endeffekt kann man froh sein, wenn man noch 50% rauskriegt. 

 

Denke Mal wir brauchen uns nicht beschweren, wenn wir an die Menschen in der Ukraine denken. 

Share this post


Link to post
Minderleister
Posted
vor 3 Minuten von yes I squat:

Russland hat beschlossen das ADR Programm zu kündigen, nicht DE oder US. 

Das liegt primär also an deren Sanktionen.

Aber klar, eine natürliche Reaktion auf unsere Sanktionen. 

 

Im Endeffekt kann man froh sein, wenn man noch 50% rauskriegt.

Bin mir da nicht mehr ganz so sicher wie die zeitliche Abfolge war.

Kann auch gut sein das die ADR Kündigung erst im Zuge der SWIFT-Blockage aufkam.

 

Ich möchte aber keine Ablösezahlung bekommen, sondern weiter an dem Geschäftsmodell partizipieren.

Klar gibt es auch andere tolle Unternehmen im Sektor Rohstoffe, aber haben diese auch tolle Premiums zu zahlen.

 

Share this post


Link to post
DarkBasti
Posted
vor 1 Stunde von Minderleister:

Ich möchte aber keine Ablösezahlung bekommen, sondern weiter an dem Geschäftsmodell partizipieren.

Klar gibt es auch andere tolle Unternehmen im Sektor Rohstoffe, aber haben diese auch tolle Premiums zu zahlen.

 

Gazprom ist der größte Gasförderer der Welt. Deswegen ist die Firma eigentlich ziehmlich alternativlos.

Ich habe das selbe Problem und möchte investiert bleiben. Ich bin immernoch der Meinung, das ca 5 Jahre nach dem Krieg sich die Akitenkurse vorhundert facht haben.

Mich ärgern die Sanktionen sehr.

Eine Möglichkeit die Aktien zu halten, habe ich ebenfalls nicht gefunden.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...