Sthenelos - Tradingdepot

405 posts in this topic

Posted · Edited by Sthenelos

Vom Chart und den Indikatoren würde ich sagen: Nokia sitzt bombenfest im Sattel und eine starke Korrektur über 10,20 oder gar 30 % scheint mir fast nicht möglich

von der techn. Analyse in den nächsten Tagen oder 1-2 Wo. Insgesamt würde ich das Chartbild weiterhin bullish bewerten, Nokia bleibt sicherlich volatil, am Tag der Zahlen bricht vermutlich kurz Angst aus und ich würde es für möglich halten, dass Nokia intraday u.U. auch um bis zu 10 % fällt - um später intraday wieder hochgekauft zu werden und evtl. soogar im Plus schliesst - das kann ich dem Chart nicht entnehmen, aber die Idee/Vermutung halte ich für nicht ganz unwahrscheinlich. Jedenfalls bin ich weiter an der Seitenlinie bei Nokia und schaue zu.

 

nach +2 intraday sind wir jetzt auf - 7 %

 

Ich finde leider im Youtube kein Kurzvideo vom Imperator Palpatine aus Starwars wie er sagt "alles verläuft von Anfang an nach meinem Plan, junger Jedi"

;)

 

jetzt bin ich gespannt ob auch die zweite Einschätzung eintrifft, zwischen -10 bis -13 könnte es m.A. max. intraday noch einbrechen (eher weniger), ehe ich mit einer Kaufwelle rechnen würde - ob es reicht intraday den Verlust komplett zu schliessen, fraglich, aber so tief werden wir m.A. mit großer Wahrscheinlichkeit nicht schliessen.

Share this post


Link to post

Posted

Wie es aussieht, hättest Du wohl heut lieber mit Nokia rumspielen sollen...

Share this post


Link to post

Posted

jo, hätte man machen können, es ist halt nur so, dass Newspekulationen dieser Art sehr oft schief gehen, wenn die Zahlen nur etwas besser oder schlechter

als erwartet sind.. - und die Zahlen kennt (von uns) keiner genau im Vorfeld, das Zockerei pur und CT nutzt m.A. bei Newsspekulationen im Vorfeld fast nichts.

Wenn ich zocken wollte, würde ich jetzt bei derzeit knapp 7 % im Minus in Nokia rein - aber mir taugt das irgendwie nicht, ist noch nicht übertrieben genug und ich bin mir auch nicht sicher, ob Nokia in den nächsten Monaten noch großes Potenzial nach oben hat - bzw. hat es eben meiner Ansicht nach nicht mehr, daher entweder intraday auf einen Turnaround hoffen und wetten - was ich nicht mache, oder jetzt kaufen mit der Absicht ein paar Wochen oder Monate leigen zu lassen - und dafür fehlt mir die Fantasie.

 

Apple war bisher gut getimt, hatte vorhin bei 355 Euro überlegt zu verkaufen, hätte sich gelohnt (20 Aktien), aber möchte den Start der US Börsen abwarten da ich die Hoffnung habe noch etwas mehr zu bekommen. Derzeit kein SL, bei Annährung an den KK würde ich aber einen Verkauf in Erwägung ziehen, muss ich vom Intradayrumgehampel da jetzt anhängig machen.

Share this post


Link to post

Posted

DOW JONES

 

 

Abschluss für heute

 

Der Dow sieht im Gegensatz zum Dax m.A. noch bullish aus - noch kein Zeichen einer Trendwende oder Korrektur.

Ich würde von Chart und Indikatoren danach ausgehen, dass der DJ innerhalb der nächsten 2 Wochen bis auf 13600 + X steigt, vermutlich 13700-750

Dann ist Ende-Gelände. Diese Frist von bis zu 2 Wochen deckt sich auch zu meiner tatsächlichen Einschätzung in Bezug auf die erneute Anhebung der Schuldenobergrenze

in den USA. BIs Ende Feb. muss die durch sein, sonst ist Amerika "pleite". Im Moment hats wieder keiner eilig, wie immer, der Markt wird weiterhin von einer positiven

Einigung ausgehen - wie schon im Dezember und vorher diese an der Börse abfeiern. Im Februar dann, wenn die ersten 3-4 Verhandlungen wieder gescheitert sind, wird

auch der Dow korrigieren und die üblichen Zweifel aufkommen. Dieses Szenario würde sich auch mit Chart und Indikatoren decken und ich halte es für ziemlich wahrscheinlich.

 

kurzes Update hierzu - das hab ich erst heute durch Zufall gelesen, dass gestern die Frist bis Mai verlängert wurde bzw. die Schuldenobergrenze bis dato erhöht wurde.

Somit ist dieses Thema vorerst vom Tisch. Die genannten 13750 sind auch schon wie erwartet drin, das "dann Ende-Gelände" muss ich revidieren, der Dow hat jetzt bis sogar evtl. 14000 Luft - muss mir das später mal in Ruhe anschauen.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Sthenelos

nach +2 intraday sind wir jetzt auf - 7 %

 

Ich finde leider im Youtube kein Kurzvideo vom Imperator Palpatine aus Starwars wie er sagt "alles verläuft von Anfang an nach meinem Plan, junger Jedi"

;)

 

jetzt bin ich gespannt ob auch die zweite Einschätzung eintrifft, zwischen -10 bis -13 könnte es m.A. max. intraday noch einbrechen (eher weniger), ehe ich mit einer Kaufwelle rechnen würde - ob es reicht intraday den Verlust komplett zu schliessen, fraglich, aber so tief werden wir m.A. mit großer Wahrscheinlichkeit nicht schliessen.

 

minus 13 % waren es vom Top mit jetziger Erholung auf 3,3 was ca. minus 6 % entspricht.

Was ich davon hatte? nix, außer den richtigen Riecher

- den ich aber bei der mistigen Üpple scheinbar nicht hatte, die 355 Euro wären das Ziel gewesen, Trade läuft noch, warte ab und höre:

 

 

was für ein saugenialer Song!

Share this post


Link to post

Posted

Kurzes Update, derzeit wenig Zeit:

 

Üpple wurde am Freitag noch weggestoppt mit 6 Euro Verlust pro Aktie. Blöd gelaufen, habe mich verschätzt, den Gewinn von 11 Euro pro Aktie hätte ich mitnehmen

sollen wenn ich nicht zu gierig gewesen wäre, das Apple so schwach weiterläuft hätte ich nicht gedacht, die Übertreibung nach unten kann man jetzt schon als "maßlos" bezeichnen (kurzfristig) vermutlich drücken

hier irgendwelche Interessensgruppen den Kurs bis zum geht nicht mehr um sich langfristig einzudecken. Üpple kommt wieder 2013, ob das ATH geknackt werden kann wage

ich keine Prognose, aber der Kurs im Moment ist zu billig, eine deutliche Erholung scheint mir aber möglich.

 

ICh bleibe trotzdem fern, einmal auf die Schnauze gefallen reicht mir, kauf war nicht nach CT sondern eine Newspekulation, aber ins fallende Messer greifen ist eben eine alte Weisheit die oft stimmt - siehe Eon, die auch wie erwartet ordentlich jeden Tag Federn lässt. Bin diese Tage nicht zufrieden, ich schätze vieles richtig ein und handel aber nicht danach, Eon Short war "totsicher" - ebenso Solarworld short. Und mit ein paar wenigen % bin ich raus, es wären ein paar Tage später über 100 % Gewinn gewesen nach dem Absacker am Freitag den ich ja vorhergesehe habe. Das wurmt mich! Aus Zeitgründen derzeit weitgehend flat, auch intraday keine Trades, demnächst vielleicht mal wieder ein paar Charts.

Share this post


Link to post

Posted

Gut so, Sthen. Mach einfach in Ruhe weiter und ärgere dich nicht! :thumbsup:

 

Apple habe ich schon ganz fest im Blick, seit sie kürzlich mal wieder unter 400 notierte.

Allerdings ist sie seitdem nochmal gute 20% gefallen, statt sich zu stabilisieren.

Andererseits sehen die 450$ aktuell schon sehr verlockend und man hat ja z.B.

auch bei Facebook gesehen, wie schnell sich das Blatt wenden kann.

 

Vielleicht hol ich mir doch mal 3-4 Stück als "sachwertunterlegten Minizock" ins Depot, ist vielleicht besser

als gerade mit Gewalt per KO-Zertis das Top beim DJIA und S&P 500 erwischen zu wollen.

Share this post


Link to post

Posted

Bankenupdate - Deutsche Bank und Commerzbank

 

 

Deutsche Bank:

bullish! das Hoch vor 1-2 Wo. müsste geknackt werden können, die Indikatoren würde ich fast alle als bullish bezeichnen,

die primären sind es auf jeden Fall - so wie ich sie auslegen würde.

 

Commerzbank:

das Gegenteil. Die Coba läuft noch in einer Korrekturphase und ist unter den gleit. Durchschnitt gefallen, MACD, RSI, Stochastik

würde ich als bearish für die nächsten Tage werten, die Phase der Korrektur dürfte noch bis zu 10 Tage dauern, die Korrektur verläuft

insgesamt aber auf sehr hohem Niveau, panikartige Verkäufe sind nicht zu erwarten und das Kursziel würde ich bei zunächst 1,6 sehen + anschliessend

etwas hin und her um diese Marke rum.

Wenns blöd läuft 1,55-1,50, halte ich aber für eher unwahrscheinlich im Moment, aber nicht auszuschliessen. Dennoch, scheint mir nur eine normale

Korrektur, keine Trendwende.

 

 

Ab und an werde ich in diesem Thread jetzt ein paar Zitate und Texte von Philosophen posten, wers nicht lesen will braucht nicht - aber eigentlich sind sie schöner als die Charts ;)

 

Die meisten Menschen, mein Paulinus, klagen

über die Bosheit der Natur: unsere Lebenszeit,

heißt es, sei uns zu kurz bemessen, zu rasch, zu

reißend verfliege die uns vergönnte Spanne der

Zeit, so schnell, daß mit Ausnahme einiger weniger

den anderen das Leben noch mitten unter

den Zurüstungen zum Leben entweiche. Und

es ist nicht etwa bloß der große Haufe und die

unverständige Menge, die über dies angeblich

allgemeine Übel jammert, nein, auch hoch angesehene

Männer haben, von dieser Stimmung

angesteckt, sich in Klagen ergangen. Daher jener

Ausruf des größten der Ärzte: «Kurz ist das

Leben, lang die Kunst.» Daher der einem Weisen

wenig ziemende Hader des Aristoteles mit

der Natur: «Die Natur habe es mit den Tieren

so gut gemeint, daß sie ihnen fiinf, ja zehn Jahrhunderte

Lebenszeit vergönne, während dem

Menschen, der für so vieles und für so Großes

geboren sei, ein so viel früheres Ende beschie-

den sei.» Nein, nicht gering ist die Zeit, die uns

zu Gebote steht; wir lassen nur viel davon verloren

gehen. Das Leben, das uns gegeben ist, ist

lang genug und völlig ausreichend zur Vollführung

auch der herrlichsten Taten, wenn es nur

von Anfang bis zum Ende gut verwendet

würde; aber wenn es sich in üppigem Schlendrian

verflüchtigt, wenn es keinem edlen Streben

geweiht wird, dann merken wir erst unter

dem Drucke der letzten Not, daß es vorüber ist,

ohne daß wir auf sein Vorwärtsrücken achtgegeben

haben. So ist es: nicht das Leben, das wir

empfangen, ist kurz, nein, wir machen es dazu;

wir sind nicht zu kurz gekommen; wir sind

vielmehr zu verschwenderisch. Wie großer

fürstlicher Reichtum in der Hand eines nichtsnutzigen

Besitzers, an den er gelangt ist, sich im

Augenblick in alle Winde zerstreut, während

ein, wenn auch nur mäßiges Vermögen in der

Hand eines guten Hüters durch die Art, wie er

damit verfährt, sich mehrt, so bietet unser Leben

dem, der richtig damit umzugehen weiß,

einen weiten Spielraum.

Was klagen wir über die Natur? Sie hat sich gütig

erwiesen: das Leben ist lang, wenn man es

recht zu brauchen weiß. Aber den einen hält

unersättliche Habsucht in ihren Banden gefangen,

den anderen eine mühevolle Geschäftigkeit,

die an nutzlose Aufgaben verschwendet

wird; der eine geht ganz in den Freuden des

Bacchus auf, der andere dämmert in trägem

Stumpfsinn dahin; den einen plagt der Ehrgeiz,

der immer von dem Urteil anderer abhängt,

den anderen treibt der gewinnsuchende, rastlose

Handelsgeist durch alle Länder, durch alle

Meere; manche hält der Kriegsdienst in seinem

Bann; sie denken an nichts anderes, als wie sie

anderen Gefahren bereiten oder ihnen selbst

drohende Gefahren abwehren können; manche

läßt der undankbare Herrendienst sich in freiwilliger

Knechtschaft aufreiben; viele kommen

nicht los von dem Glücke anderer oder

von der Klage über ihre eigene Lage; die mei-

sten jagt mangels jeden festen Zieles ihre unstäte,

schwankende, auch sich selbst mißfällige

Leichtfertigkeit zu immer neuen Entwürfen.

Manche wollen von einer sicher gerichteten

Lebensbahn überhaupt nichts wissen, sondern

lassen sich vorn Schicksal in einem Zustand der

Schwäche und Schlaffheit überraschen, so daß

ich nicht zweifle an der Wahrheit des Wortes

jenes erhabenen Dichters, das wie ein Orakelspruch

klingt:<

«Ein kleiner Teil des Lebens nur ist wahres Leben

der ganze übrige Teil ist nicht Leben, ist

bloße Zeit.

 

Seneca

post-15786-0-53154200-1359583555_thumb.gif

post-15786-0-98932200-1359583560_thumb.jpg

post-15786-0-23391300-1359583571_thumb.jpg

post-15786-0-29226700-1359583577_thumb.gif

Share this post


Link to post

Posted

Update Dax und DJ

 

letzter Chart: Seite 3 Beitrag 60

 

es ist das eingetroffen was m.A. wahrscheinlich war, der Dax hat den Upmove auf über 7800 vollendet.

 

 

Nächstes Update:

 

DAX

anhand von dem aktuellen Chart/Indikatorenbild kann ich nichts erkennen und einschätzen, wir bewegen uns im Niemandsland und sowohl Up- als auch Downmoves

sind möglich mit m.E. annährend gleicher Wahrscheinlichkeit. Nur das Volument passt mir nicht ganz, aber allzu wichtig ist es nicht. Mit Kursfeuerwerken ist weder in die eine- noch in die andere Richtung zu rechnen in den nächsten wenigen Tagen.

 

DJ

hier ist eine Korrektur bald wahrscheinlich, sieht man am MACD und Stocha.

Ich würde davon ausgehen, dass der DJ max. 2 Wochen sich noch da oben hält wo er jetzt ist, zwischen 13850-13950, dann korrigiert er auf hohem Niveau, Kursziele sind schwer zu ermitteln, 13600 würde ich aber als für möglich halten im Lauf der Korrektur die dann 2-4 Wochen dauern sollte.

post-15786-0-45566800-1359665169_thumb.gif

post-15786-0-25755200-1359665176_thumb.gif

Share this post


Link to post

Posted

Update zu Nokia und Allianz

 

 

 

 

Allianz

letzter Beitrag Seite 3 Beitrag 48

 

hatte am Di. Allianz noch ins Depot genommen als kurzfristige Spekulation mit einem Zeitfenster von 1-4 Wo. je nach Entwicklung.

Der Chart scheint mir bullish und ich hoffe, dass sich auch im MACD jetzt ein dickes Kaufsignal bildet - das ist aber noch nicht sicher.

Gibt es dieses Signal, sollte bei der Allianz neue Höchstkurse relativ bald (1-2 Mon.) möglich sein. Die meisten Indikatoren bewerten

ich als bullish und die Wahrscheinlichkeit scheint mir gut, dass dieses Szenario aufgeht.

 

 

Nokia

ganz mies!

neulich schrieb ich noch, dass Nokia bombenfest im Sattel sitzt, richtig hätte heißen müssen, dass die Bombe den Reiter ordentlich wegkatapultiert hat.

Hatte zu Beginn der Wo. (ohne Chart hier) schon die 2,8 und anschliessend 2,5 als mögliches Kursziel ausgemacht, mit den 2,8 ging es deutlich schneller

als gedacht und ich wollte eigentlich bei dieser Marke eine Position aufbauen. Die 2,5 hielt ich für möglich - aber noch unwahrscheinlich. Die Korrektur bei Nokia ist aber ziemlich

böse, Volumen eine Katastrophe!, alle Indikatoren mies, da darf man jetzt noch nicht rein. Als Kursziel halte ich an ca. 2,5 fest im Lauf der nächsten 6 Wo., das wäre

eine Marke wo ich sehr wahrscheinlich eine Position aufnehmen würde, aber erstmal auskotzen lassen, Nokia ist out an der Börse, hats Pulver verschossen und viele werden jetzt erstmal abwarten was an neuen Produkten etc. angekündigt wird, dass man wieder auf etwas hoffen und spekulieren kann, man braucht Träume, Fantasie, die bietet Nokia derzeit nicht mehr.

post-15786-0-55577500-1359666353_thumb.gif

post-15786-0-30274200-1359666359_thumb.gif

Share this post


Link to post

Posted

heute wie vom wilden Watz gebissen gezockt :thumbsup:

nach Screenie immer verkauft.

Sorry vorab, wollte ja eigentlich keine Intraday hier, aber bin grad on fire!

post-15786-0-89589300-1359735652_thumb.jpg

post-15786-0-27060100-1359735658_thumb.jpg

post-15786-0-88202900-1359735663_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

Update Eon

 

letzter Beitrag Seite 4 Beitrag 71

 

 

Eon weiterhin im Korrekturmodus. Alle Indikatoren sind schlecht, ohne Ausnahme.

Anhand von den Indikatoren scheint mir in den nächsten ca. 1-2 Wochen kein Kursfeuerwerk nach oben möglich,

vermutlich läuft bei Eon die Korrekturphase noch diese ca.1-2 Wochen, was danach passiert ist nicht einschätzbar

bei so einem schwachen Wert. Vermuten würde ich, dass es erstmal nicht viel tiefer geht, die 12 Euro müssten halten

in den nächsten ca. 2 Monaten, alleine schon wegen der Divi. Dem Chart oder den Indiaktoren kann man es aber m.A.

nicht entnehmen.

 

 

Kurzes Statement zum Post vom 30. Januar - Banken:

 

Die DB konnte das Top noch knacken, danach ist sie aber mit dem Rest vom Dax abgerauscht.

 

Coba: die 1,6 hielten noch ein paar Tage, dann kam der Durchbruch auf 1,55 und 1,50 und sogar jetzt noch eine Etage tiefer - was gar nicht gut ist!

Die Coba habe ich stärker eingeschätzt als sie ist. So ein Saftladen!

post-15786-0-99055100-1360276824_thumb.gif

Share this post


Link to post

Posted

Dein Ausdrucksvermögen lässt zu wünschen übrig. Wie du teilweise selbst feststellt, gehen deine kurzfristigen spekulativen Prognosen kaum auf.

Share this post


Link to post

Posted

meine Ausdrucksweise scheinst du zumindest nicht zu verstehen, ich kann mit deinem Einzeiler aber auch ehrlich gesagt nichts anfangen.

Die meisten Einschötzungen sind aufgegangen - alle nicht. Was kurzfristiges Trading ist in Verbindung mit Charttechnik und die Wahrscheinlichkeit,

dass etwas so eintrifft, sollte jedem der es liest eigentlich klar sein das man hier regelmäßig auch falsch liegen kann, das kaue ich nicht nochmal durch

mit den Wahrscheinlichkeiten. Wers nicht lesen will, muss es nicht :)

Share this post


Link to post

Posted

Heut ist irgendwie Welttradingtag.

Wenigstens ein interessanter Thread ist dabei. ;)

Share this post


Link to post

Posted

Überlege gerade ein Deutsches Telekom Invest zu tätigen - auch wenn der übliche Sturm der Entrüstung wieder ausbrechen dürfte ;)

 

ein paar Gedankengönge

 

Hatte 2012 bereits eine Dividenenspekulation bei der DTE gemacht und das hat funktioniert, glaub es waren 5 oder 6 % Gewinn mit einer Haltedauer von ein paar wenigen Monaten, bei einem etwas höheren KK als der Kurs im Moment. Im Mai 2013 wird dieses Jahr zum letzten Mal 70 Cent Divi ausgeschüttet, was beim derzeitigen Kurs von 7,9 einer relativ guten Rendite entspricht. Für 2013 und 2014 werden zumindest noch 50 Cent bezahlt. Prüfe im Moment meherere Möglichkeiten, eine davon wäre wenige Monate der der Ausschüttung wieder zu verkaufen und hoffen 5-10 % Gewinn gemacht zu haben. Ob das funktioniert, mit den unspektakulären Aussichten + der niedrigeren Divi 2013 und 2014 ist etwas risky aber zu einer gewissen Wahrscheinlichkeit möglich. Falls es nicht funktioniert besteht dann die Option DTE 1-2 weitere Jahre zu halten und die bis 2014 gesicherte Divi die im Verhältnis zum KK immer noch hoch ist mitzunehmen - und zu hoffen, dass die DTE bis dahin nicht bei 6 Euro notiert. Würde sie das, hätte man durch die Divi zumindest keinen Verlust in dieser Zeit. Kurse unter 6 Euro halte ich in dieser Zeit für fast nicht möglich.

 

Somit eine im Verhältnis unspektaluäre Spekulation, der ich im Moment aber gar nicht abgeneigt bin.

 

Der Chart sagt: DTE noch 2-4 Wo. im Korrekturmodus, dann hat sie fertig. Kürse unter 7,2 Euro dürften kaum möglich sein. Ich warte mal ab, was innerhalb der nächsten 4 Wo. passiert..

post-15786-0-98153900-1361446068_thumb.gif

Share this post


Link to post

Posted

Dax könnte bald auskorrigiert haben, wie man am MACD sieht, im Prinzip haben wir uns seit Jan. in einer Korrekturphase befunden. Falls die Korrektur beendet ist - dafür gibt es jetzt Anzeichen, dürften wir 1-3 Monate Bullenmarkt bekommen mit Kursziel über 8000 Euro. Das entnehme ich dem Chart.

 

Wie das anhand der tatsächlichen Lage mit Italien und der Wahl derzeit aber möglich sein soll ist eine ganz andere Frage.

 

Trotzdem: Chart und Indikatoren bewerte ich als bullish für die nächsten 1-3 Monate.

post-15786-0-72460300-1361998007_thumb.gif

Share this post


Link to post

Posted

Kauf heute:

Gigaset

Commerzbank

Apple

Eon

Share this post


Link to post

Posted

Dax könnte bald auskorrigiert haben, wie man am MACD sieht, im Prinzip haben wir uns seit Jan. in einer Korrekturphase befunden. Falls die Korrektur beendet ist - dafür gibt es jetzt Anzeichen, dürften wir 1-3 Monate Bullenmarkt bekommen mit Kursziel über 8000 Euro. Das entnehme ich dem Chart.

 

Wie das anhand der tatsächlichen Lage mit Italien und der Wahl derzeit aber möglich sein soll ist eine ganz andere Frage.

 

Trotzdem: Chart und Indikatoren bewerte ich als bullish für die nächsten 1-3 Monate.

 

Dax etwas schneller als erwartet auf 8000, endlich!

 

Italien war ein Bärenstrohfeuer. Update Chart kommt demnächst, ich bleibe aber weiterhin bei meiner Einschätzung "Bullenmarkt" über mehrere Wochen/Monate

mit sogar einer gewissen reellen Chance das ATH im Dax zu holen. Sell in May könnte dieses Jahr m.A. aber zu einer gewissen Wahrscheinlichkeit reell werden, aber so

genau kann man das noch nicht sagen - jezt erstmal Freude, dass die wichtige 8000 geknackt wurde, wenn auch nur kurz.

Share this post


Link to post

Posted

mama-bear-and-the-babies.jpg

 

 

 

 

Watch out for the Bears!

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Sthenelos

Allianz

letzter Beitrag Seite 3 Beitrag 48

 

hatte am Di. Allianz noch ins Depot genommen als kurzfristige Spekulation mit einem Zeitfenster von 1-4 Wo. je nach Entwicklung.

Der Chart scheint mir bullish und ich hoffe, dass sich auch im MACD jetzt ein dickes Kaufsignal bildet - das ist aber noch nicht sicher.

Gibt es dieses Signal, sollte bei der Allianz neue Höchstkurse relativ bald (1-2 Mon.) möglich sein. Die meisten Indikatoren bewerten

ich als bullish und die Wahrscheinlichkeit scheint mir gut, dass dieses Szenario aufgeht.

 

 

 

verkauft

KK 104

VK 111

Share this post


Link to post

Posted

Update Üpple

 

 

Insgesamt scheint sich Üpple nun in der Bodenbildungsphase + dort bestätigt zu haben, die nächsten Tage entscheiden es.

Die chartechnischen Signale dafür sprechen nach meiner Einschätzung eine klare und deutliche Sprache.

 

Chart1

besonders schön das Momentum, alle zusammen angeschaut gefallen sie mir sehr gut, keiner sieht mir noch sehr bearish aus für die nächsten Wochen.

 

Chart2

wöchentlich, hier sieht man, dass der MACD im Prinzip auskorrigiert hat, auch das Momentum wieder sehr schön.

post-15786-0-91446100-1363032718_thumb.gif

post-15786-0-44640600-1363032726_thumb.gif

Share this post


Link to post

Posted

Obacht ist geboten

post-15786-0-51088300-1363715354_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Eon Position halbiert. Rest bleibt, evtl. langfristig, je nach Entwicklung, lasse erstmal im Depot jetzt laufen. SL auf 12 Euro gelegt.

post-15786-0-90135800-1363942257_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

Könntest Du mal ne BASF-Analyse machen?

DANKE

Gruß hugolee

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now