ImperatoM

Moneymeets - 0% AA plus Kickback der Innenprovision

62 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Eine Frage habe ich:

 

Ich habe ein Depot bei Fidelity (FFB) über die Credit Europe Aktion: https://www.wertpapier-forum.de/topic/39741-kostenloses-depot-ohne-aa-und-transaktionsgebuhr-bei-der-ffb/ abgeschlossen.

 

Wenn ich jetzt moneymeets als Vermittler nutze, gehen mir die anderen Vorteile/ Konditionen aus der Credit Europe Aktion verloren wie z.B. kostengünstiger Kauf/Verkauf von ETFs oder kann ich das bedenkenlos machen?

 

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn ich jetzt moneymeets als Vermittler nutze, gehen mir die anderen Vorteile/ Konditionen aus der Credit Europe Aktion verloren wie z.B. kostengünstiger Kauf/Verkauf von ETFs

 

Ja, es gelten dann die Standardkonditionen von Moneymeets - kein Rabatt auf ETF-Kauf. Der Liegt bei der FFB aber sowieso bei 0.15% und 0.20% meine ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja du musst dann wieder Transaktionskosten (2 €) zahlen.

Bei ETFs hast du aber doch gar kein Vorteil von moneymeets.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Moneymeets bietet seit heute 50% Cashback auf die Bestandsprovisionen von Sachversicherungen. Soweit ich weiß ist das ein ziemlich einmaliges Angebot. Es gibt auch einen bequemen Rechner zur Prognose der Erstattungen, bei dem man gleich sieht, wie viel man selbst zu erwarten hätte.

Leider sind einige große Versicherer (z.B. die Debeka) nicht mit aufgelistet, trotzdem gibt es schon rechz viel an Auswahl.

 

Mein erster Test ergab: Lohnenswert scheint es im Bereich Rechtsschutz, KFZ und Haftplicht zu sein. Bei den großen Beträgen für BU und KrankenV. kommt aber - bei meiner Stichprobe - erstaunlich wenig rum. Probiert mal aus, was das Tool bei Euch ausspuckt.

 

1.) Bei mir kommen bei DEVK Kfz genau € 0.00 raus. :-(

2.) Verlängert sich der Vertrag durch den Betreuerwechsel?

3.) Konnte minimale Ersparnisse bei der Gothaer Privathaftpflicht und Ammerländer Hausrat ausrechnen. Beide bei etwas unter 10 % des Jahresbeitrags.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

1.) Bei mir kommen bei DEVK Kfz genau € 0.00 raus. :-(

2.) Verlängert sich der Vertrag durch den Betreuerwechsel?

3.) Konnte minimale Ersparnisse bei der Gothaer Privathaftpflicht und Ammerländer Hausrat ausrechnen. Beide bei etwas unter 10 % des Jahresbeitrags.

 

1) Blöd.

2) Da sehe ich überhaupt keinen Grund für.

3) Jepp. Lohnenswerter wäre offenbar an die Abschlussprovisionen heranzukommen. Aber abschließen kann man via MM nunmal nichts. Vielleicht findet ja jemand noch nen Tarif, wo es sich trotzdem richtig lohnt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von s.troy

3) Jepp. Lohnenswerter wäre offenbar an die Abschlussprovisionen heranzukommen. Aber abschließen kann man via MM nunmal nichts. Vielleicht findet ja jemand noch nen Tarif,

 

Ja, und an einen Teil der Abschlussprovisionen kommt man auch tatsächlich ran. Und zwar durch Cashback-Seiten im Internet.

Diese Seiten geben die Provision weiter, die eigentlich für Webseiteninhaber für eine Vermittlung mittels Klick auf einen Banner oder ähnliches gedacht ist ("Affiliate"-Marketing).

Prinzipiell funktioniert das so (wahrscheinlich wissen das hier schon einige):

1.) Ein Unternehmen, z.B. eine Versicherung, beauftragt seine Marketing-Abteilung bzw. eine externe Agentur mit der Betreuung von Online-Werbung. ("Advertiser" im Online-Marketing-Jargon)

2.) Diese laden Werbemittel wie Banner, bezahlte Links etc. in ein Partnernetzwerk hoch, wo die Webseitenbetreiber ("Publisher") sich als Partner für die Veröffentlichung von Anzeigen bewerben können. Für diese Vermittlung bekommt das Partnernetzwerk eine Beteiligung an späteren Verkaufs-Provisionen.

3.) Wenn der Advertiser zustimmt (meist wollen seriöse Unternehmen nicht in Verbindung mit pornographischem Material oder anderen anstößigen Inhalten in Verbindung gebracht werden), kann der Publisher für den Advertiser werben.

Klickt nun ein Webseiten-Besucher auf ein Werbemittel und schließt danach einen Kauf ab, bekommt der Webseitenbetreiber eine Provision.

4.) Manche Webseiten-Betreiber treiben das Spiel weiter und geben von diesen Provisionen wieder einen Teil ab. Das sind dann Cashback-Seiten, Bonusprogramme, und wie sie alle heißen.

Der Wettbewerb ist hier zum Glück relativ groß, so dass man mit etwas vergleichen auch als Endverbraucher gute Provisionen einstreichen kann.

 

Beispiel:

Bei meiner KFZ-Versicherung bei der DA Direkt liegt die Bestandprovision für 1 Jahr wohl bei 1%, davon würde ich bei Moneymeets die Hälfte bekommen, also 0,5%.

Die Abschlussprovision, die ich über Online-Affiliate-Cashback bekommen habe, lag rechnerisch bei ca. 20%. D.h. mit all den oben genannten Mitverdienern dürften die Gesamt-Marketingkosten für eine Versicherung also deutlich höher sein.

 

Unterm Strich lohnt es sich also nicht nur wegen einer günstigeren Versicherungspolice regelmäßig / jährlich zu wechseln. Mich motivieren diese Cashback-Systeme alljährlich zum Wechsel des Stromanbieter (15-35 Euro), des Gasanbieters (15-35 Euro), der KFZ-Versicherung (40-80 Euro), Privathaftpflicht usw. Die Beträge in Klammern sind ungefähre Erfahrungswerte für den Cashback-Anteil, den ich für jeden Wechsel einstreichen konnte. Ist natürlich nichts gegen das, was mein Makler damals für meine Riester-Rente bekommen hat, aber immerhin ein Anfang.

 

EDIT: Aber wem erzähle ich das, bin grade auch einen älteren Artikel hier gestoßen, wo es um Cashbacks in der Versicherungsbranche geht. Ich lese mich grade ein. Sehr interessant. happy.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Detlef

Ja du musst dann wieder Transaktionskosten (2 €) zahlen.

Bei ETFs hast du aber doch gar kein Vorteil von moneymeets.

 

Oh stimmt, das hatte ich ganz übersehen! Aber ich könnte ein Depot bei der Fondsdepotbank oder der Augsburger Aktienbank eröffnen und dann wirklich ETFs als Einmalanlage oder Sparplan komplett kostenlos kaufen und verkaufen?? (bis auf den Spread?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Auch bei der Fondsdepotbank zahlst du in Verbindung mit moneymeets Gebühren.

"Es wird ein volumenabhängiges Transaktionsentgelt in Höhe von 0,2 % sowie fondsspezifische Additional Trading Costs (ATC) erhoben,

die beim Kauf bzw. Verkauf der Fondsanteile vereinnahmt werden. Die Höhe der jeweiligen ATC finden Sie in der ETF-Fondsliste im Berater Portal." siehe Gebührenübersicht

 

Für die AAB gilt wohl auch "0,30 % des Transaktionsvolumens, mind. 10, max. 90 Euro (außerhalb von pro Transaktion 15 €, max. 75 €"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Detlef

Auch bei der Fondsdepotbank zahlst du in Verbindung mit moneymeets Gebühren.

"Es wird ein volumenabhängiges Transaktionsentgelt in Höhe von 0,2 % sowie fondsspezifische Additional Trading Costs (ATC) erhoben,

die beim Kauf bzw. Verkauf der Fondsanteile vereinnahmt werden. Die Höhe der jeweiligen ATC finden Sie in der ETF-Fondsliste im Berater Portal." siehe Gebührenübersicht

 

Für die AAB gilt wohl auch "0,30 % des Transaktionsvolumens, mind. 10, max. 90 Euro (außerhalb von pro Transaktion 15 €, max. 75 €"

 

Moment mal, entscheidend ist doch nicht die Gebührenübersicht der Fondepotsbank Direkt, sonder von moneymeets:

 

https://www.moneymeets.com/FodB Ganz unten das Dokument "Alle Preismodelle im Überblick anklicken"

 

Und daraus lese ich eigentlich, dass diese Kosten nicht anfallen. Auch deine für AAB zitierten Kosten gelten nur für den Kauf über die Börse!

 

Oder kommen zusätzlich zu den bei moneymeets ausgewiesenen Kosten noch Kosten der Depotbank hinzu? Das kanne igetnlich nicht sein, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von swante

Hallo Detlef,

 

Bzgl. Fondsdepotbank habe ich bei Moneymeets explizit nachgefragt und dort wurden mir diese Kosten bestätigt.

Ich habe auch schon gegenüber Moneymeets angemerkt, dass ihre Übersicht was anderes aussagt. Antwort war, dass sie die Übersicht nach und nach überarbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Detlef

Vielen Dank. Schade, dann ist moneymeets doch nicht für ETFs interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Vielen Dank. Schade, dann ist moneymeets doch nicht für ETFs interessant.

 

Ist jemandem bekannt, ob man bei einer Depotbank mehrere Depots eröffnen kann, die dann über verschiedene Vermittler laufen?

 

Ich habe wie gesagt bei der FFB ein Depot über Fidelity (Credit Europe) und würde zusätlich gerne eines über moneymeets für meine aktiven Fonds eröffnen.

 

Ist das möglich?

 

Das FFB Depot bei moneymeets finde ich eigentlich am attraktivsten, oder welches gefällt euch am Besten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wo ist denn der Vorteil von Moneymeets gegenüber der Fidelity als Vermittler?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wo ist denn der Vorteil von Moneymeets gegenüber der Fidelity als Vermittler?

 

Einen Vorteil hast du dann, wenn die Kickbackprovisionen netto deine Transaktionsmehrkosten übersteigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wo ist denn der Vorteil von Moneymeets gegenüber der Fidelity als Vermittler?

 

Einen Vorteil hast du dann, wenn die Kickbackprovisionen netto deine Transaktionsmehrkosten übersteigen.

 

Weiß nun jemand, ob man bei der FFB zwei Depots parallel über verschiedenen Vermittler führen darf?

 

VG

 

Detlef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die haben sich beim Wechsel etwas Mühe geben müssen, weil es bei mir ein Riester-Depot war, das ich übertragen habe - und das war offenbar neu für sie. Es hat aber schließlich prima geklappt, ohne dass ich viel Arbeit damit gehabt

.

 

Geht das mit allen Riesterverträgen? Ich habe über Tecis einen bei der AXA abgeschlossen. Kann ich den auch umziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Vielleicht für den ein oder anderen interesannt:

moneymeets bietet jetzt auch DWS-Depots an. Vielleicht kann man dort ja dann seine DWS-Riester-Rente übertragen und bekommt somit ein Teil der Innenprovision zurück.

Habe allerdings nicht nachgefragt, ob das möglich ist, da ich keine Riester-Rente der DWS besitze.

 

Habe heute ein Formular bekommen, dort wird mir ausnahmsweise noch im Januar die kostenlose Depotführung zugesichert. Das ist schon ein Vorteil:

 

  • Abschlusskosten werden in den ersten fünf Jahren verrechnet.
  • Danach volles Investment ohne Abzug von Ausgabeaufschlägen.
  • Jährlich 15,90 Euro Depotgebühren sowie maximal 1,5% Verwaltungskosten.
  • Keine weiteren offenen oder versteckten Kosten.
  • Bis zu 1.560 € Abschlussbonus

Quelle: http://www.fondsverm...-vergleich.html und http://www.fondsverm...e-premium.html.

 

Letztendlich spare ich mir also die Depotgebühren, wenn ich das richtig sehe? Ich erinnere mich allerdings nicht an einen Abschlussbonus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die haben sich beim Wechsel etwas Mühe geben müssen, weil es bei mir ein Riester-Depot war, das ich übertragen habe - und das war offenbar neu für sie. Es hat aber schließlich prima geklappt, ohne dass ich viel Arbeit damit gehabt

.

 

Geht das mit allen Riesterverträgen?

 

Nein.

 

Vielleicht für den ein oder anderen interesannt:

moneymeets bietet jetzt auch DWS-Depots an. Vielleicht kann man dort ja dann seine DWS-Riester-Rente übertragen und bekommt somit ein Teil der Innenprovision zurück.

 

Habe heute ein Formular bekommen, dort wird mir ausnahmsweise noch im Januar die kostenlose Depotführung zugesichert. Das ist schon ein Vorteil:

 

  • Abschlusskosten werden in den ersten fünf Jahren verrechnet.
  • Danach volles Investment ohne Abzug von Ausgabeaufschlägen.
  • Jährlich 15,90 Euro Depotgebühren sowie maximal 1,5% Verwaltungskosten.
  • Keine weiteren offenen oder versteckten Kosten.
  • Bis zu 1.560 € Abschlussbonus

Quelle: http://www.fondsverm...-vergleich.html und http://www.fondsverm...e-premium.html.

 

Letztendlich spare ich mir also die Depotgebühren, wenn ich das richtig sehe? Ich erinnere mich allerdings nicht an einen Abschlussbonus.

 

Ich finde Dein Posting zwar interessant, aber unverständlich ;)

Kannst Du vielleicht einmal direkt gegenüberstellen, welche Konditionen beim DWS-Riestern mit und ohne Moneymeets entstehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Klar, mache ich die Tage. Ich suche dann mal meine Unterlagen raus. Muss ich ja sowieso, damit ich weiß, ob sich der Wechsel lohnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Geht das mit allen Riesterverträgen?

 

Nein.

 

Habe heute ein Formular bekommen, dort wird mir ausnahmsweise noch im Januar die kostenlose Depotführung zugesichert. Das ist schon ein Vorteil:

 

  • Abschlusskosten werden in den ersten fünf Jahren verrechnet.
  • Danach volles Investment ohne Abzug von Ausgabeaufschlägen.
  • Jährlich 15,90 Euro Depotgebühren sowie maximal 1,5% Verwaltungskosten.
  • Keine weiteren offenen oder versteckten Kosten.
  • Bis zu 1.560 € Abschlussbonus

Quelle: http://www.fondsverm...-vergleich.html und http://www.fondsverm...e-premium.html.

 

Letztendlich spare ich mir also die Depotgebühren, wenn ich das richtig sehe? Ich erinnere mich allerdings nicht an einen Abschlussbonus.

 

Ich finde Dein Posting zwar interessant, aber unverständlich ;)

Kannst Du vielleicht einmal direkt gegenüberstellen, welche Konditionen beim DWS-Riestern mit und ohne Moneymeets entstehen?

 

  • Depotführung DWS Riesterrente
    Moneymeets: 0,nada
    Fondsvermittlung24: 15,90 p.A.
  • Abschlussgebühr:
    Moneymeets: k.a., ich übernehme das Depot ja
    Fondsvermittlung24: Waren über die letzten 5 Jahre etwa € 500,-
  • Ausgabeauschlag rabattiert:
    Moneymeets: 100%
    Fondsvermittlung: ?
    Trifft das überhaupt zu => denke nicht. Ich zahle nur Abschlussprovision die ersten fünf Jahre.

 

Tja, was bringts? Alles bei Moneymeets in der Übersicht… und die € 15,- im Jahr gespart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Es gibt ja grundsätzlich auch noch die Teilerstattung der Innenprovision, auch für den DWS LU0350005186. MM erstattet diese zu bis zu 66%.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gut, dann mach ich richtig plus. Habe damals von F24 nur einen € 50,- Tankgutschein bekommen.

Jetzt spare ich jedes Jahr die Depotgebühr und einen Teil der Innenprovision. Auch wenn es nicht so viel ist, ist es doch was! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Goorin

Hat jemand schon Erfahrungen mit deren "Cash-back" für Versicherungsverträge gemacht, also wirklich was bekommen?

 

Wird beim Vermittlerwechsel der DWS Riesterrente die Depotgebühr und die Ausschüttung der Innenprovision dem Vertrag gutgeschrieben oder aufs Girokonto ausgezahlt? Laut Email von Moneymeets gehen alle Ausschüttungen auf das Girokonto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hat jemand schon Erfahrungen mit deren "Cash-back" für Versicherungsverträge gemacht, also wirklich was bekommen?

 

Bei mir dauert die Einbindung von Wohngebäude-, Berufsunfähigkeits- und Zahnzusatzversicherung nun schon mehrere Wochen an. Bin mal gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Goorin

In Ihren FAQ's schreiben Sie folgendes:

 

Welche Vorteile habe ich durch das Einbinden von Versicherungen bei moneymeets?

[..]

1. Vergütung von Teilen der jährlichen Vertriebsprovision, die Ihre Versicherung zahlt, als Aktivitätsprämie. Sofern Sie Ihre Versicherung(en)
bis zum 31.12.2014
bei moneymeets einbinden, erhalten Sie 50 % der Vergütung, die moneymeets auf Ihre Versicherungsprämien erhält, zurückerstattet. [...]

 

Weißt du wie die Konditionen nach dem 31.12.2014 sind? Habe dazu bisher nichts gefunden und von denen auch noch keine Antwort auf meine Mail erhalten.

 

EDIT:

Heute kam die Antwort, das die Konditionen unverändert gelten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden