Kolle

DKB Sparplan (Produkt so nicht mehr verfügbar!)

1,185 posts in this topic

Posted

good luck!

 

Über die Erfolgsaussichten brauchen wir nicht zu diskutieren. Allerdings wäre der Sparplan für mich ohne klare Aussage auch nur bedingt brauchbar und würde kurz vor erreichen der 2000 Euro wieder platt gemacht.

Mal schauen wann ich in den nächsten Tagen die Zeit finde.

Share this post


Link to post

Posted

Ich möchte mich bei allen Diskusssionsteilnehmern bedanken, besonders bei Holgerli und horstrabe für die Veröffentlichung ihrer DKB-Anfragen.

 

Mein Eindruck wurde bestätigt, dass die DKB das Produkt offenbar selbst nicht gründlich vorbereitet hat und auch in der Mitarbeiterschulung keine besondere Rolle spielt. Jedenfalls vermittelten meine telefonischen Anfragen letztes Jahr auch diesen Eindruck.

 

Im Prinzip passen die 20 Jahre Laufzeit gut zu meinen persönlichen Verhältnissen, da ich 20 Jahre lang Vergütungen aus Photovoltaikprojekten erhalte und mir bzw. meinen Erben ( bin schon Rentner ) ein Polster für die Zeit danach aufbauen will. 20 Jahre sind allerdings eine lange Zeit bei der viel auf dem Kapitalmarkt oder bei den Steuern passieren kann und sich auch andere Investitionsmöglichkeiten ergeben können. Insofern möchte ich auch Klarheit darüber, was mit den Sparplänen passiert wenn ich die doch vor Ablauf kündigen will. Die sich möglicherweise ergebenden Veränderungen bei der Einlagensicherung kommen da noch hinzu.

 

Im Moment gehe ich weiterhin davon aus, dass bis auf die Verfügungen innerhalb der 3 Monate Kündigungsfrist keine Vorfälligkeitszinsen entstehen bei vorzeitiger Auszahlung. Nicht völlig klare Bedingungen könnten zu einem späteren Zeitpunkt von findigen Rechtsexperten zum Vorteil für die DKB und zum Nachteil der Kunden ausgelegt werden.

 

Ich kenne im Moment auch keine Alternativprodukte die meinen Sparzielen ähnlich gut entgegenkommen.

Share this post


Link to post

Posted

Hallo Kolle(ktor?),

 

da ich vermute Dich aus dem PV-Forum zu kennen und dort als sehr versierten Finanzexperten kennengelernt habe: Hättest Du Lust, dass wir zusammen den Brief aufsetzen, sodass sich die DKB dann mal konkret äußern muss (wenn sie denn den Brief nicht komplett irgnoriert)?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Kolle

Hallo Kolle(ktor?),

 

da ich vermute Dich aus dem PV-Forum zu kennen und dort als sehr versierten Finanzexperten kennengelernt habe: Hättest Du Lust, dass wir zusammen den Brief aufsetzen, sodass sich die DKB dann mal konkret äußern muss (wenn sie denn den Brief nicht komplett irgnoriert)?

 

Mein üblicher Nickname war hier schon besetzt, deshalb die Abkürzung. Ich hatte die Vermutung auch bei dir, dass ich dich vom PV-Forum kenne als Dri... Können wir gerne so machen, vielleicht sogar hier formulieren damit auch andere ihre Expertise einbringen können. Bin nächste Woche aber unterwegs ( Intersolar, Enkel und bei einer meiner Anlagen ). Bin schon 9 Jahre bei der DKB und bisher sehr zufrieden. Kredite gibts bei anderen Banken aber billiger.

 

Danke auch für das Lob, ich komme aber aus dem technisch-naturwissenschaftlichen Bereich und nicht aus dem Finanzsektor, hatte aber viel mit der Organisation meiner eigenen Finanzen zu tun und mich in einigen Bereichen intensiv eingearbeitet, meist im Zusammenhang mit Krediten, Steuern und meinem "Handicap" als vorgezogener Rentner ( Hinzuverdienstproblematik ).

Share this post


Link to post

Posted

Ein Brief in dieser Art würde für Klarheit sorgen:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich möchte einen Sparplan abschließen und bin mir über die Laufzeit nicht sicher.

 

Bringt es für mich irgendwelche Nachteile wenn ich den Sparplan über 20 Jahre abschließe und das Geld schon nach 10 Jahren benötige gegenüber jemandem der den Sparplan nur für 10 Jahre abschließt ?

 

Gibt es irgendwelche Abzüge ( Vorfälligkeitsentschädigung etc. ) wenn man den Sparplan vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit beendet ?

 

Welchen Sinn macht es für mich, wenn ich schon heute weiß wann ich das Geld benötige ? Oder kann ich bedenkenlos immer 20 Jahre Laufzeit wählen ?

 

Die Kündigungsfrist von 3 Monaten werde ich einhalten, ist also kein Thema.

 

Vielen Dank für Ihre Antwort.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Xxxxxx Yyyyyy

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Hasenhirn

Kurze Off-Topic-Verlinkung für Zinsfüchse und Festgeldhasen:

 

Der VTB Flex-"Sparplan" ist auch so eine Option, die man sich rasch noch sichern könnte, wenn einem die neuen Sprossen für die Festgeldleiter auszugehen drohen. Keine deutsche Einlagensicherung, aber sehr flexibel bei Zuzahlung und Entnahme, und 2.5% p.a. Zinsen festgelegt für die kommenden 10 Jahre ist ja nicht wirklich übel zur Zeit.

 

Thread HIER, getarnt als "VTB Direktbank (ehem. Donau Bank AG)".

 

Edith sagt, der Thread lebt jetzt HIER, neu getarnt als "Risikofreier Sparplan gesucht, VTB Bank?". Man beachte die Risikoeinschätzungen, die in Post #54 und #56 verlinkt sind.

Share this post


Link to post

Posted

Ich habe es mal etwas ausfühlicher als Kolle geschrieben:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich habe einen DKB Sparplan bei Ihnen abgeschlossen.

 

Bezüglich der Länge der Laufzeit des Sparplans habe ich mir natürlich meine Gedanken gemacht. Da mir die Höhe der zu entrichtenden Vorschusszinsen bei einer vorzeitigen Kündigung aufgrund der Formulierung Vorschusszinsen bei vorzeitiger Auflösung: 25% des aktuellen Guthabenzinssatzes“ mit der Fußnote 24.) „Spareinlage mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten. Bis 2.000,00 EUR je Monat können jederzeit ohne Kündigung und ohne die Berechnung von Vorschusszinsen verfügt werden.“ aus dem „Preis- und Leistungsverzeichnis für Privatkunden“ nicht ganz klar war, habe ich im Vorfeld des Abschlusses telefonisch bei der Kundenhotline nachgefragt.

 

Hier wurde mir gesagt, dass die Kündigungsfrist im Falle einer vorzeitigen Kündigung immer 3 Monate sei und man gar nicht vorzeitig kündigen könne. Die Länge der vertraglich vereinbarten Laufzeit des Sparplans habe dabei überhaupt keinen Einfluss auf die Erhebung von Vorschusszinsen. Da man die 3-monatige Kündigungsfrist immer einhalten müsse, würden niemals besagte Vorschusszinsen anfallen.

 

Ich habe vor dem Hintergrund dieser fernmündlichen Aussage einen Sparplan abgeschlossen.

 

 

 

Bei einer späteren Recherche im Internet musste ich allerdings feststellen, dass diese Aussage scheinbar nicht die allgemeingültige Stellungnahme der DKB zu dieser Frage ist.

 

In dem Diskussionsforum „wertpapier-forum.de“ wurde einem anderen Interessen am DKB-Sparplan schriftlich per eMail geantwortet: „Die Vorschusszinsen werden bei einer Kündigung vor der abgeschlossenen Laufzeit berechnet."

 

Diese Aussage wurde von dem Interessenten so interpretiert, dass bei vorzeitiger Kündigung für die restliche, nicht absolvierte Laufzeit Vorschusszinsen zu entrichten sei.

 

Diese Interpretation aufgrund der schriftlichen Aussage des DKB-Kundenservices steht dabei im krassen Widerspruch zu der gegenüber mir getroffenen Aussage.

 

 

 

Dies war aber noch nicht die letzte Aussage der DKB bezüglich der fälligen Vorschusszinsen. Ein anderer Interessent frage konkret nach:

 

"Angenommen es wird ein Sparplan mit 20-jähriger Laufzeit abgeschlossen und dieser wird nach 1 Jahr gekündigt.

Werden dann Vorschusszinsen auf den gesamten Auszahlungsbetrag für die nicht erfüllte Restlaufzeit von 19 Jahren fällig, oder nur für die 3 Monate der Kündigungsfrist?“

 

 

 

Er bekam von der DKB schriftlich folgende Antwort:

 

Gern teilen wir Ihnen mit, dass die Vorschusszinsen nur für die drei Monate der Kündigungsfrist berechnet werden.“

 

 

 

Ich halte fest, dass drei Interessenten am DKB-Sparplan direkt bei der DKB eine Anfrage bezüglich der Errechnung der Vorschusszinsen bei vorzeitiger Kündigung des Sparplans gestellt haben und von der DKB drei(!) verschiedene Antworten bekommen haben.

 

Ich halte den DKB-Sparplan grundsätzlich für ein sehr attraktives Produkt. Die Berechnung und somit auch die Höhe der Vorschusszinsen haben dabei aber einen entscheidenden Einfluss auf meine Besparungsstrategie des DKB-Sparplans.

 

 

 

Die uneinheitlichen Antworten die die DKB bezüglich der Vorschusszinsen gegeben hat, stellen dabei einen nicht geringen Unsicherheitsfaktor dar.

 

Daher frage ich nochmal konkret nach und würde mich über eine schriftliche Antwort ihrerseits freuen. Meine Fragen:

 

1. Werden bei vorzeitiger Kündigung des DKB-Sparplans Vorschusszinsen fällig?

 

2. Wenn Vorschusszinsen fällig werden: Für welchen Zeitraum werden die Vorschusszinsen fällig?

 

a. Für die drei Monate der Kündigungsfrist?

 

b. Für die restliche und durch die vorzeitige Kündigung nicht absolvierte Restlaufzeit des Sparplans?

 

 

Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Antwort.

 

Mit freundlichen Grüßen

Share this post


Link to post

Posted

Vielen Dank Holgerli für deinen Einsatz mehr Klarheit zu dem DKB-Sparplan zu erhalten !

 

Auf der in dieser Woche stattfindenden Messe Intersolar war die DKB mit einem repräsentativen Stand in der Halle A1 und ca 10 Mitarbeitern vertreten. Ich fragte dort nach dem DKB-Sparplan. Niemand von den anwesenden Experten wusste, dass es so einen Sparplan gibt !!! Mir wurde die Gegenfrage gestellt, ob ich Privatkunde sei. Die anwesenden Experten wären nur für die Geschäftskunden zuständig. Passt doch irgendwie in unser Bild...

Share this post


Link to post

Posted

@Kolle: Hättest Du dem noch was hinzuzufügen bzw. würdest Du noch Änderungen vornehmen wollen? Falls nein würde ich den Brief mal nächste Woche in Richtung DKB auf den Weg bringen.

Share this post


Link to post

Posted

@Kolle: Hättest Du dem noch was hinzuzufügen bzw. würdest Du noch Änderungen vornehmen wollen? Falls nein würde ich den Brief mal nächste Woche in Richtung DKB auf den Weg bringen.

 

Ich finde die Fragen gut formuliert ! Insgesamt ist der Text etwas lang ausgefallen für einen Mitarbeiter der das bearbeiten muss. Ich würde es jetzt dennoch so stehen lassen.

Share this post


Link to post

Posted

So, der Brief ist raus.

Ja, er ist etwas länger geworden. Aber primär deswegen weil kurze Frage von Seiten der Interessenten nur kurze und widersprüchliche Antworten der DKB brachten.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by berlin030

Diese Antwort erreichte mich heute früh:

 

Sehr geehrter Herr xxx,

 

vielen Dank für Ihre E-Mail.

 

Bei einer vorzeitigen Kündigung fallen keine Vorschusszinsen an.

 

Unter Einbehalt der 3-monatigen Kündigungsfrist, ist eine

Auflösung jederzeit möglich.

 

Eine Verfügung vor Ablauf der 3-monatigen Kündigungsfrist

ist ausgeschlossen.

 

Die Zahlung der Bonuszinsen erfolgt auf die vollendeten

Laufzeitjahre.

 

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Angaben weiterhelfen zu können.

 

Für Ihre Fragen sind wir gern Ihr Ansprechpartner.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre Deutsche Kreditbank AG

 

Bereich Internetbank/SLS

Telefon: 030 120 300 00 . E-Mail: info@dkb.de

E-Postbrief: info@dkb.epost.de . Internet: www.DKB.de

Share this post


Link to post

Posted

Das würde der (fern)mündlichen Aussage des Mitarbeiters entsprechen, der mich angerufen hat.

Nach dem ganzen widersprüchlichen Aussagen hätte ich aber trozdem gerne eine schriftliche Aussage für meine Akten.

Share this post


Link to post

Posted

Sehr geehrter Herr xxx,

 

vielen Dank für Ihre E-Mail.

 

Bei einer vorzeitigen Kündigung fallen keine Vorschusszinsen an.

 

Unter Einbehalt der 3-monatigen Kündigungsfrist, ist eine

Auflösung jederzeit möglich.

 

Eine Verfügung vor Ablauf der 3-monatigen Kündigungsfrist

ist ausgeschlossen.

 

Die Zahlung der Bonuszinsen erfolgt auf die vollendeten

Laufzeitjahre.

 

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Angaben weiterhelfen zu können.

 

Für Ihre Fragen sind wir gern Ihr Ansprechpartner.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre Deutsche Kreditbank AG

 

Bereich Internetbank/SLS

Telefon: 030 120 300 00 . E-Mail: info@dkb.de

E-Postbrief: info@dkb.epost.de . Internet: www.DKB.de

 

Vielen Dank ür den Beitrag !

 

Ich nehme an, dass Sie ein Mitarbeiter der DKB sind.

 

Ich habe mir gestern selbst nochmal alle Formulare durchgelesen und kann mir eigentlich auch nichts anderes vorstellen. Einzig die Möglichkeit der Laufzeitauswahl wundert mich, weniger als die Maximallaufzeit macht nur dann Sinn, wenn man genau weiß wann man das Geld braucht und sich das Kündigungsschreiben 3 Monate vorher sparen will.

 

Von allen Sparplänen die ich kenne, ist der DKB-Sparplan der attraktivste für den Sparer. Die DKB "spekuliert" vermutlich auf wieder steigende Zinsen ( 20 Jahre sind ein langer Zeitraum ) und/oder dass viele Sparer ihr Geld auch bei weiter tiefem Zinsniveau vorzeitig abrufen. Auf der anderen Seite ist der Sparplan ein "Öffner" für neue Kunden und bestehende Verträge werden wohl auch bei steigenden Zinsen fortgeführt.

 

Freundliche Grüße eines seit 9 Jahren zufriedenen Kunden nach Berlin

Kolle

Share this post


Link to post

Posted

Hallo und guten Morgen,

 

Missverständnis:

 

Ich bin kein Mitarbeiter der DKB, sondern habe heute Morgen selbst diese Antwort erhalten.

 

Meine (ganz persönliche) Frage an die Experten hier:

 

Ich möchte gerne 50.000 € mittels dieses Sparplanes "zur Seite" legen.

 

Wie stelle ich dies im Idealfall an? Mit welcher Sparrate sollte ich diesen Plan anlegen?

Ich möchte gerne diese Summe direkt rüber schieben.

Share this post


Link to post

Posted

Hallo und guten Morgen,

 

Missverständnis:

 

Ich bin kein Mitarbeiter der DKB, sondern habe heute Morgen selbst diese Antwort erhalten.

 

 

Danke für die Aufklärung !

 

Meine (ganz persönliche) Frage an die Experten hier:

 

Ich möchte gerne 50.000 € mittels dieses Sparplanes "zur Seite" legen.

 

Wie stelle ich dies im Idealfall an? Mit welcher Sparrate sollte ich diesen Plan anlegen?

Ich möchte gerne diese Summe direkt rüber schieben.

 

Ich würde 1250 € im Monat auf mehrere Sparpläne aufteilen, jeweils 36 Monate vorab einzahlen und nach 3 Monaten auf 25 € absenken.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by berlin030

Danke für die AW,

 

was hälst Du von 5 * 250 EUR ?

 

Ich kann nicht so recht die Vorteile des Splittens einschätzen bzw. weiß nicht,

wie ich splitten soll :D

Share this post


Link to post

Posted

Ich kann nicht so recht die Vorteile des Splittens einschätzen bzw. weiß nicht,

wie ich splitten soll :D

Der Vorteil besteht darin, dass du im weiteren Verlauf sehr flexibel bleibst und im Falle eines Falles (z. B. Liquiditätsbedarf, aber auch verbessertes Zinsumfeld, ohne dass der DKB-Sparplan dramatisch schlecht würde) auch nur einen Teil wieder auflösen kannst.

 

Insgesamt ist das Angenehme an diesem Sparplan, dass die DKB an ihre Konditionen gebunden ist, der Anleger aber jederzeit Valet sagen kann. Und dies lässt sich durch die Splittung noch verstärken, da auch Teilentscheidungen getroffen werden können. Wie stark dann gesplittet wird, ist nur eine Frage des persönlichen Überblicks (mir reichen zunächst zwei, vielleicht kommt noch ein dritter dazu). Fünf ist m. E. ein ganz guter Kompromiss (am flexibelsten ist die Variante so viele wie möglich, so lange wie möglich - Methode Hasenhirn: nicht alle Häsinnen in eine Sasse).

Share this post


Link to post

Posted

Der schon bestätigte Nachteil des DKB-Sparplans ist, dass sich ein Sparplan immer nur komplett kündigen kann.

Wenn man nun 50.000 Euro komplett einzahlt, so kann man auch nur die 50.000 Euro komplett kündigen.

Teilt man nun in 250er-Pläner auf, kann man über kleinere Teilmengen verfügen.

Welche Größen für Dich am sinnvollsten sind, musst Du selber einschätzen.

Share this post


Link to post

Posted

Danke für die AW,

 

was hälst Du von 5 * 250 EUR ?

 

Ich kann nicht so recht die Vorteile des Splittens einschätzen bzw. weiß nicht,

wie ich splitten soll :D

 

Der Vorteil des Splittens ist die unabhängige Verfügung von Teilbeträgen ohne gleich den ganzen Sparvertrag kündigen zu müssen.

 

5 x 250 € ist ok. Ich habe unterschiedlich ( duales System ) gesplittet, so dass ich jede erdenkliche Summe gut abbilden kann.

 

In deinem Fall wäre folgende Kombination vorteilhaft: 3 x 250, 3 x 125, 2 x 65

Wenigstens einen würdest du ja vermutlich echt weiterbesparen.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by berlin030

 

 

Ich würde 1250 € im Monat auf mehrere Sparpläne aufteilen, jeweils 36 Monate vorab einzahlen und nach 3 Monaten auf 25 € absenken.

 

Hierzu noch eine Nachfrage meinerseits.

 

Ich habe jetzt mehrere Sparpläne ( 5 x 250€ ) eröffnet und werde jeweils 36 Monate vorab einzahlen.

 

- Frage(n):

 

- Wieso 36? War nicht die Rede von 35 Monaten?

- Kann die Absenkung frühestens nach 3 Monaten stattfinden?

- Heißt das, es werden in den ersten drei Monaten 5 * 250 € (habe 5*250€ eröffnet) abgebucht und zusätzlich

zahle ich jeweils 36 * 250€ ein?

 

Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir etwas helfen könntet.

 

Merci

Share this post


Link to post

Posted · Edited by vanity

36 einschließlich der Erstabbuchung. Du zahlst also zusätzlich 35 Raten ein (per Überweisung auf die jeweiligen Konten).

 

Heißt das, es werden in den ersten drei Monaten 3 * 5 * 250 € (habe 5*250€ eröffnet) abgebucht und zusätzlich

zahle ich jeweils 36 35 * 250€ ein?

 

Die Frage nach der 3-Monatsfrist kann ich aus dem Stand nicht beantworten (falls es für dich eine Rolle spielt ggf. nur 32 Raten vorausbezahlen).

 

Nachtrag: In den Bedingungen ist keine Rede von 3 Monaten Wartezeit, müsste auch sofort gehen. Sinnvoller ist aber vielleicht, die Sparraten nicht zu reduzieren, sondern auszusetzen. Dann bleibt die Option, sie u. U. wieder aufzunehmen (die Reduktion kann nicht wieder rückgängig gemacht werden).

Share this post


Link to post

Posted

Ich würde 1250 € im Monat auf mehrere Sparpläne aufteilen, jeweils 36 Monate vorab einzahlen und nach 3 Monaten auf 25 € absenken.

 

Ich würde nicht absenken, sondern aussetzen. So kann man später jederzeit wieder den Sparplan in ursprunglicher Ratenhöhe fortsetzen. Vielleicht freut man sich in 10 oder 15 Jahren nochmal auf diese Möglichkeit.

Share this post


Link to post

Posted

Danke für Eure schnelle Hilfe,

 

nochmal zum Mitschreiben für Laien, bitte :thumbsup:

 

Die DKB wird nun 5 * 250,- € bei mir abbuchen.

Anschließend überweise ich das Geld ( 35 * 250 € = 8750 €) auf jedes meiner

5 Sparkonten, richtig?

 

Und wie setze ich dann das automatische Sparen aus und wann setzt es

wieder ein?

 

Danke für Eure Hilfe :-

Share this post


Link to post

Posted

Soweit ich weiss, musst Du die Aussetzung schriftlich "beantragen". Einen Schalter oder ähnliches im Internet-Konto gibt es definitiv nicht.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now