Jump to content
Laser12

Aktiendepot ab 2014

Recommended Posts

Laser12
Posted · Edited by Laser12

Monatsabschluss per Februar 2014:

post-2353-0-88598600-1393624871_thumb.png

 

-2,7% Performance 2014

davon:

-1,8% unrealisierte Kursverluste (ca. 1-2% Verluste durch Kaufgebühren/Spread aufgrund der Neuzugänge in das Depot)

-0,9% realisierte Kursverluste (im wesentlichen Stoploss Experimente)

0% Dividenden (4,3% theoretische Durchschnittsdividende des Depotbestands)

 

Kaufgründe Vorauswahlgründe des Depotbestandes:

post-2353-0-57204000-1393627067_thumb.png

 

Aktienquote: 100%

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Reales Depot oder Musterdepot?

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

real

Share this post


Link to post
Toni
Posted

Hi Laser,

 

sind das alle Gründe für einen Kauf, die Du hier anführst, oder gibt es noch mehr,

die Du hier nicht nennst? Ich finde manche Käufe nur sehr schwer nachvollziehbar....

 

:huh:

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Hallo Toni,

 

ich nenne einen Teil der Gründe bzw. beziehe mit ein

- vor dem Kauf in der Watchlist für Mitmachende

- vor dem Kauf in anderen Threads, z.B. zur Übergewichtung der Technologie aufgrund der Branchenrotation

- vor dem Kauf z.B. in Branchenvergleichen wie Telekommunikation

- in diesem Thread bei Kauf für den einzelnen Titel, z.B. Intel

- den in der Watchlist aufgeführten jeweiligen im Thread im Forum, z.B. hier für Intel

 

Kaufgründe Vorauswahlgründe des Depotbestandes:

Das war etwas missverständlich. Das habe ich geändert. In der Watchlist stehen neben den Kennzahlen noch andere Informationen.

 

Zentrale Kaufgründe sind, wieviel mehr Cash ein Unternehmen aus verwendeten Mitteln generiert, wie es zum Aktionär kommt und wie viel Renditepotential sich auch aufgrund der aktuellen Bewertung ergibt.

 

In der aktuellen Version der Watchlist sind noch zusätzliche Informationen enthalten, wie ich priorisiere. Das steht bereits zur Verfügung, aber noch nicht öffentlich. Zur Verbreitung der Watchlist hatte ich schon etwas geschrieben.

 

 

Meine Idee wäre, Daten möglichst strategieneutral bereit zu stellen, um den Kreis der potentiellen Nutzer/Datensammler zu erhöhen. Wer dann mehr in die Tiefe gehen will, kann das gerne machen.

Wenn man auf der ersten Übersichtsebene in der Entwicklung weit genug voran geschritten ist, sollte man auf einer 2. Ebene einzelner Instrumente weiter machen. Dazu müsste man aber erst einmal sehen, wie die erste Ebene überhaupt angenommen wird. Das ganze Projekt ist also eher langfristig angelegt.

Hier Erwähntes besteht noch nicht. Vor Kauf schaue ich mir Einiges an, aber teilweise unbewusst oder automatisch. Dass Intel eine doppelt so hohe Eigenkapitalquote hat wie Shaw Communications, fällt z.B. in diese Kategorie.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

die erste Dividendenabrechnung für dieses Depot ist eingegangen. Details siehe im Intel-Thread.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

mit der ersten Dividende und dem heutigen Liquiditätszufluss habe ich bei 5% Rabatt auf den Vortageskurs gekauft:

ProSiebenSat.1 Media AG Namens-Aktien o.N. ISIN: DE000PSM7770, WKN: PSM777

für 33,017 € inkl. Gebühren.

 

post-2353-0-67920100-1393888560_thumb.png

Quelle bzw. aktueller Chart zum Vergleich: Comdirect

 

Schauen wir mal, ob die 200-Tage-Linie hält.

 

 

Kaufgründe:

höchstes Potential für Saisonversuch

(Dividendenrendite: 4,7%)

 

post-2353-0-89688000-1393888895_thumb.png

 

 

Verkaufgründe:

fundamentale Fehleinschätzung

Mai 2014

 

Depotbestand:

post-2353-0-94986100-1393889254_thumb.png

 

 

Performance 2014: -3,3%

Aktienquote: 100%

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

heute habe ich verkauft:

ProSiebenSat.1 Media AG Namens-Aktien o.N. ISIN: DE000PSM7770, WKN: PSM777

für 33,908 € nach Gebühren.

 

 

Verkaufgrund:

Das waren nach Gebühren 2,7% an einem Tag. Die heutige Erholung fand ich genauso übertrieben wie gestern den Einbruch. Ich nehme erst einmal den Spatz in der Hand statt der Taube auf dem Dach.

 

 

Depotbestand:

post-2353-0-23803700-1393973653_thumb.png

 

 

Performance 2014: -1,5%

Aktienquote: 77%

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Daytrading mit Einzelaktien...ole,ole. Aber Gewinn ist Gewinn. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

ich habe gekauft junge Solarworld DE000A1YDED6.

 

Grund: Spekulation auf geringeren Spread zu alten normalen Solarworld DE000A1YCMM2, die ca. 3 mal so hoch notieren (17,50 zu 42,50).

 

Solarworld stand kurz vor der Insolvenz und es nicht klar, ob das Unternehmen den Turnaround schafft.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Ein heißer Ritt. Wenn er gut geht, dann lacht sicherlich die Sonne.:thumbsup::)

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

die jungen Solarworld DE000A1YDED6 wurden gekauft zu 17,648 inkl. Gebühren.

Der Anstieg ging bis 18,80, später bis 19,25.

 

Ausgestoppt wurde die Position bei 15,732 nach Gebühren = -10,9%.

 

Wäre ich bescheiden gewesen wie bei ProSiebenSat1 hätte ich gut +6% mitnehmen können.

 

 

Erfreulich hat sich heute die Admiral Group entwickelt: +8,5% nach guten Zahlen von vorgestern:

http://www.admiralgroup.co.uk/investor/presentations/docs/FY_2013.pdf

 

 

Performance 2014: -2,3%

Aktienquote: 78%

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted · Edited by 35sebastian

Ein heißer Ritt. Wenn er gut geht, dann lacht sicherlich die Sonne.:thumbsup::)

 

 

Moin,

 

die jungen Solarworld DE000A1YDED6 wurden gekauft zu 17,648 inkl. Gebühren.

Der Anstieg ging bis 18,80, später bis 19,25.

 

Ausgestoppt wurde die Position bei 15,732 nach Gebühren = -10,9%.

 

Wäre ich bescheiden gewesen wie bei ProSiebenSat1 hätte ich gut +6% mitnehmen können.

 

 

 

 

An diesem Beispiel sieht man deutlich, wie unterschiedlich doch Börse und Wirklichkeit sind. Gestern herrliches Sonnenwetter, dass mann outdoor richtig genießen konnte , und an der Börse Dramatik in der "Sonnenwelt":rolleyes:

 

Lieber die richtige Sonne genießen als den Ikarus spielen wollen. Das endet häufig so. :o

 

Ich hoffe, du nimmst es wie es gemeint ist, mit Humor.

 

 

P.S. Wenn ich was Kritisches anmerken darf? Du agierst zu hektisch. Lass doch deinen Investments , die du in Ruhe ausgesucht hast, Zeit. Mindestens mal einJahr.

 

Nur meine unmaßgebliche Meinung.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Laser, hast du früher schonmal mit Einzelaktien gearbeitet oder ist das jetzt ein erster Testballon?

Mit seinem Aufruf zu mehr Ruhe hat Herr 35s. natürlich recht. ^_^

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

die jungen Solarworld DE000A1YDED6 wurden gekauft zu 17,648 inkl. Gebühren.

Der Anstieg ging bis 18,80, später bis 19,25.

 

Ausgestoppt wurde die Position bei 15,732 nach Gebühren = -10,9%.

hier kommen noch ein paar Fakten zu den beteiligten Banken und Handelsplätzen. Stimmhafte und sprachlose Kritiker des Trades mögen zur Kenntnis nehmen, dass ich neben der Transaktion für dieses Depot bei der OnVista Bank parallel noch eine bei der DAB Bank durchgezogen habe.

 

Bezahlte Kurse waren bei den einzelnen Handelsplätzen nur 18,70 bis 19,00 €. Zuvor genannte 19,25 € waren nur ein Geldkurs.

 

 

Aufgrund der Möglichkeiten der ausführenden Banken, deren Gebührenstrukturen und der Handelsplätze hat sich ergeben:

Verlust nach Gebühren:

-9,1% bei DAB Bank (Lang&Schwarz)

-10,9% bei OnVista Bank (Tradegate)

 

Spread zwischen trailing stop loss-Marke und Ausführungskurs abhängig vom Handelsplatz:

-1,5% bei Tradegate

-3,0% bei Lang & Schwarz

 

Eine Kombination der Bank mit den besseren Möglichkeiten beim trailing stop loss (DAB) mit dem besseren Handelsplatz 09:00-17:30 (Tradegate) hätte trotz deutlich höherer Gebühren diesen Verlust ergeben:

-3,3% bei DAB Bank über Tradegate (Tradegate bietet die DAB Bank aber nicht an.)

Das hört sich schon deutlich besser an als -9,1% bzw. -10,9%.

 

 

Unterschiede trailing stop loss bei OnVista und DAB Bank:

Bei Onvista kann man nur einen %-Abstand in ganzen Prozent angeben.

Bei DAB kann man auch Nachkomma % angeben. Statt % ist auch ein fester € Betrag als trailing Abstand möglich.

Bei DAB gibt es zusätzlich ein betragsmäßigen Initialstop. Damit kann man den trailing stop dynamisch ausweiten. Daraus ergibt sich auch, dass bei DAB/Tradegate nur ein geringerer Verlust angefallen wäre bzw. bei DAB/LS ein geringerer Verlust angefallen ist, trotz deutlich höherer DAB Gebühren und den teuren Spreads bei LS.

 

Beispiel:

Kauf 100,- 10% trailing bei Onvista

Kauf 100,- 10,- trailing bei DAB, Initialstop 98,-

 

Fällt der Kurs auf 98,- wird bei DAB ausgelöst. Bei Onvista erst bei 90,-.

Steigt der Kurs auf 105,- wird der Stop bei Onvista auf 94,50 nachgezogen, bei DAB bleibt er auf 98,-.

Steigt der Kurs auf 110,- wird bei Onvista auf 99,- nachgezogen, bei DAB auf 100,-.

 

Der Vorteil bei DAB besteht in den zusätzlichen Möglichkeiten. Man kann nach unten knapp absichern, wenn der Trade aber aufgeht, wird der stop bei Bedarf mit großzügigem Abstand nachgezogen, dass man nicht vorzeitig ausgestoppt wird. Durch den festen Betrag wird der stop Abstand bei steigenden Kursen immer geringer, was risikoorientiert interessant sein mag.

Alles was OnVista kann, ist mit DAB auch möglich. Einziger Ausnahme: Die Handelsplätze. DAB hat Tradegate nicht als Handelsplatz und für Aktien höchstens einen außerbörslichen Partner. Bei OnVista sind das häufig 3-4, auch mal mehr, manchmal nur 2.

 

 

Wenn jemand eine Bank mit den Möglichkeiten der DAB mit Handelsplatz Tradegate kennt, bitte Bescheid geben.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

diese beiden Punkte habe ich mir durch den Kopf gehen lassen.

 

Ich hoffe, du nimmst es wie es gemeint ist, mit Humor.

 

 

P.S. Wenn ich was Kritisches anmerken darf? Du agierst zu hektisch. Lass doch deinen Investments , die du in Ruhe ausgesucht hast, Zeit. Mindestens mal einJahr.

 

Nur meine unmaßgebliche Meinung.

ja, immer locker bleiben.

 

Kritisch anmerken darfst Du gerne. Das hilft eher weiter als Gedanken, die nicht geäußert werden.

 

Das hier geht in eine ähnliche Richtung. Dann fasse ich die Antworten gleich zusammen.

 

Laser, hast du früher schonmal mit Einzelaktien gearbeitet oder ist das jetzt ein erster Testballon?

Mit seinem Aufruf zu mehr Ruhe hat Herr 35s. natürlich recht. ^_^

Einzelaktien handle ich seit 1984. Im Juni 2007 habe ich begonnen, meine Einzelaktien zu verkaufen. Wesentliche Teile waren über 10 Jahre im Depot. Ende Juli 2007 hatte ich keine Einzelaktien mehr. Bis Ende 2008 habe ich das Fondsdepot aufgebaut, das seitdem unverändert ist. Das ist alles weniger hektisch.

 

Dieses Aktiendepot ab 2014 besteht im Moment aus 7 Positionen:

5 langfristig orientierten, davon 3 schon bis 2007 im Depot, 2 neue

2 Positionen für 2-4 Monate

 

Im Moment ist Cash für 2 Positionen vorhanden. Davon habe ich 1-2 Positionen für kurzfristige Trades genutzt und für stop loss Experimente.

 

Das Depot ist mehrheitlich langfristig ausgerichtet. Kürzerfristige Positionen haben vielleicht das Bild der letzten Tage bestimmt. Es liegt in der Natur der Sache, dass kürzer gehaltenen Positionen auch häufiger wieder angelegt werden. Von Hektik sehe ich keine Spur.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

heute habe ich trotz ADR-Bedenken gekauft:

OAO GAZPROM Nam.Akt.(Sp.ADRs)/2 RL 5, ISIN: US3682872078, WKN: 903276

für 4,818 € inkl. Gebühren.

 

post-2353-0-76281600-1394657116_thumb.png

Quelle bzw. aktueller Chart zum Vergleich: Comdirect

 

 

Kaufgründe:

KGV 2,5

(Dividendenrendite: 6,6%)

Länderdiversifikation

 

post-2353-0-09581700-1394657215_thumb.png

 

 

Verkaufgründe:

KGV überhöht, z.B. 6

Fehleinschätzung ADR-Risiko

Fehleinschätzung Qualität Zahlenwerk

Fehleinschätzung politisches Risiko

Risikoklumpen Land, Branche

Konkursrisiko

wahrscheinlich nicht bei Dividendenausfall

 

 

Depotbestand:

post-2353-0-41200900-1394657597_thumb.png

 

Performance 2014: -2,9%

Aktienquote: 89%

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

heute ist die Quartalsdividende Microsoft in Höhe vo 0,28 USD eingegangen und mit investiert worden.

 

Von den aktuell beobachteten Kaufkandidaten habe ich aufgrund des heutigen ca. 4%-Rabatts gekauft:

freenet AG Namens-Aktien o.N., ISIN: DE000A0Z2ZZ5, WKN: A0Z2ZZ

für 23,382 € inkl. Gebühren.

 

Die anderen Infos ergänze ich später.

 

Performance 2014: -4,7%

Aktienquote: 100%

 

Vielleicht ergeben sich die nächsten Tage noch einige Rabattsituationen. Ich habe vorsorglich 2 Monatsraten Liquidität vorzeitig Richtung Depotbank geschickt.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

hier die Ergänzungen zu freenet:

 

post-2353-0-84984800-1394832207_thumb.png

Quelle bzw. aktueller Chart zum Vergleich: Comdirect

 

 

Kaufgründe:

Dividendenrendite: 6,3%

 

post-2353-0-18521300-1394832541_thumb.png

 

 

Verkaufgründe:

Mai 2014

evtl. stop loss

 

 

Depotbestand:

post-2353-0-05955500-1394832938_thumb.png

 

 

Performance 2014: -3,6%

Aktienquote: 81%

 

 

Die 1. von 2 zusätzlichen Monatsraten Liquidität ist eingegangen. Die Aussage, dass die OnVista Bank Zahlungseingänge spät gutschreibe ist demnach nicht richtig. Abgehend 13.03.14 21:00 war der Betrag am 14.03.14 08:30 bei OnVista verfügbar (Anstieg der Anzeige "Verfübarer Betrag").

 

Bis die Cash-Buchung erfolgt, dürften aber noch ein paar Tage vergehen. Die Zahlung kam entweder von der Commerzbank oder der Targobank. Die 2. Zahlung ist am 14.03.14 22:50 noch nicht da. Leider kann man nicht erkennen, welche der beiden Zahlungen angekommen ist.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

die Admiral Group

lässt über meine Bank anfragen, ob ich meine 0,506 GBP per ExTag 30.04.14 als Stockdividende haben möchte.

Ich nehme Bargeld. Das sind ca. 3,4% Dividende für das 2. Halbjahr.

Für das Gesamtjahr 2013 steigt die Dividende damit um 9,8% von 90,6 auf 99,5 pence.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Die Dividendenabrechnung für McDonald's ist auch da.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Ja, die Amiwerte machen vor allem im März, Juni. September und Dezember Spaß. Bei den meisten ist dann Zahltag. :)

Share this post


Link to post
Mithrandir77
Posted

Ja, die Amiwerte machen vor allem im März, Juni. September und Dezember Spaß. Bei den meisten ist dann Zahltag. :)

 

wäre nur der Euro nicht so stark...

Share this post


Link to post
Kontron
Posted

Servus

bei Admiral Croup ist die Divi. rückläufig oder ist gleichbleibend richtig?

bei den Canada Invest hab ich die Zahlen nur gesehen bis 2011,wo gibt es die aktuellen Zahlen?

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Ja, die Amiwerte machen vor allem im März, Juni. September und Dezember Spaß. Bei den meisten ist dann Zahltag. :)

 

wäre nur der Euro nicht so stark...

 

Psst: Musst das nicht so laut hier im Forum sagen. Hier gibt es kein Währungsrisiko , weder bei den Kursen noch bei den Dividendenerträgen.

 

Wir sehen uns die Abrechnungen an, vergleichen sie mit den vorhergehenden , verstehen das Nettoergebnis bei gleichem Betrag und verändertem Dollarkurs und.......... schweigen . Psst.:D

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...