VistaMax

Russland

349 posts in this topic

Posted

Deutschland hat kein Tschetschenien

und was stellt der "freistaat bayern" anderes dar? :D

 

oder Mafiabanden "Schutzgelder" von den Unternehmen verlangen würden

carlos, dann schau dich mal in den gewissen stadtteilen gewisser großstädte in deutschland um, und du wirst deine etwas naive vorstellung widerlegt finden.

ach ja, ich vergaß - du hast dich diesem unserem land und dem zugriff seines fiskus ja schon entzogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by parti

und was stellt der "freistaat bayern" anderes dar? :D

 

 

lol :lol: wie fies ^^

 

Neues vom lupenreinen Demokraten!

 

Ihr mit eurer Demokratie. Fass dir mal an die eigene Nase, zB. an die Leistungen unseres tollen Innenministers. Das hat auch nicht viel mit Demokratie zu tun. Auch in den USA wird ein anderes Lied gesungen. Nach aussen sind wir die tollen Demokraten aber innen haben wir ebenfalls viel Dreck am stecken. Ein Land wie Russland würde zudem mit einer Demokratie "in 2 Wochen" in einen Bürgerkrieg verfallen. Nach dem Zerfall der UDSSR war es ja schon fast soweit und ich wäre nicht gern dabei gewesen wenn der erste sich eine Atombombe geschnappt hätte. Die Stabilität in dem Lande ist auch in unserem Interesse und Putin sorgt eben für diese Stabilität, auch wenn er dies nicht ganz sauber macht.

 

Investment in Russland - nein danke!

 

Wegen irgendwelchen Überflugsrechten ?:lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wegen irgendwelchen Überflugsrechten ?:lol:

 

Nicht etwas aus dem Zusammenhang , sondern alles lesen!

 

Ich denke, dass du als "alter Hase" Bescheid weißt über die "rechtliche Unsicherheit" von ausländischen Investments. Es gab in letzter Zeit genügend Beispiele.

Und falls du keinen Unterschied zwischen Russland und etablierten Märkten feststellen kannst!

 

Vor jedem Investment sollte man sich ja genaustens informieren über ein Unternehmen -ich tue das wenigstens.

Lies deshalb einmal den aktuellen Bericht von Royal dutch Shell und von Gasprom (Aktueller Stand?)

und dann bild dir deine Meinung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

war doch nur spaß :)

 

kann deine bedenken auf jeden fall nachvollziehen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Des weiteren würde ich gerne eure Einschätzungen zum russischen Aktienmarkt wissen.

 

Für mich stellt sich der russische Aktienmarkt aus folgenden Punkten als interessant dar:

 

1. Hohe Rohstoffpreise (Öl, Gas, Nickel usw. ) lassen die Gewinne vieler russischer Unternehmen steigen

2. Im Vergleich zu den BRIC Staaten Indien, China, Brasilien sehe ich keine Gefahr, dass die Märkte heiß gelaufen ist.

3. Niedrige Bewertungen: Siehe Link:

4. Enormes Wachstumspotential

5. Geringe Suprime Krisen Belastung

6. RTS Chart ist nach oben ausgebrochen (Ich bin kein Chartprofi, aber in den vergangenen 2 Wochen ist der RTS bereits starkt gestiegen.

 

Ich finde die Methoden, die die Russische Regierung oder das Regime (...wie immer man es passend nennen sollte B) ..)

die letzten Monaten an den Tag legt sehr bedenklich. Die Entwicklung zu einer kommunistischen oder besser gesagt

zu einer putinistischen Regierungsform sind unverkennbar. (Vielleicht ist es aber einfach auch nicht anders möglich,

ein Land wie Russland zu regieren).

Ich bezweifele auch, dass sich in absehbarer Zeit eine kaufkräftige Mittelschicht in Russland bilden wird. Die Infrarstuktur

ist in weiten Teilen Russland katastrophal, viele Teile des Landes aufgrund der Witterung ökonomisch garnicht nutzbar.

Der einzige Strohhalm für Russland ist der Rohstoff-Boom, der auch einzig und allein die Entwicklung des RTS antreibt.

 

Für mich stellt sich daher schon seit längerem die Frage, ob es daher Sinn macht nur wegen den Rohstoffen in Russland

investiert zu sein oder nicht besser über andere Anlagemöglichkeiten von Rohstoff-Boom zu profitieren.

 

Trotzdem denk ich sollte man Russland nicht aus den Augen verlieren, mal kucken was das die nächste Monate/Jahre so

passiert....

 

Die Frage hierbei ist zunächst: Kauft man

a) einzelne Aktien (Bsp. Lukoil)

cool.gif Ein Zertifikat auf den RTS (Zertifitakt von ABN AMRO AUF RTS

oder

c) einen Fond

 

reine Länderfonds halte ich für Zockerei, wenn Russland, dann über einen Osteuropa-Fonds!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

@ Vistamax. Danke für deine Antwort. Du hast schon recht mit deiner Analyse. Ich gebe zu, dass einzig und allein der Rohstoffboom Russland zur Zeit interessant macht. Ich halte mal Ausschau nach einem guten Osteuropa-Fond.

Für mich bleibt aber diese Analgeregion zur Zeit interessanter als Indien und China, die total überbewertet sind. Spätestens 2008 nach Olympia werden in China auch die Kurse auf ein gesundes Niveau korrigieren. Für Russland und Osteuropa bieten sich hingegen zur Zeit bessere Einstiegsmöglichkeiten, da diese Börsen auch 2007 bereits korrigiert haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Spätestens 2008 nach Olympia werden in China auch die Kurse auf ein gesundes Niveau korrigieren

falsch - das passiert frühestens nach der weltausstellung 2010. wie oft muss ich das noch wiederholen, bis das in eure lahmarschigen schädel geht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

falsch - das passiert frühestens nach der weltausstellung 2010. wie oft muss ich das noch wiederholen, bis das in eure lahmarschigen schädel geht?

 

nett B)

 

Für Russland und Osteuropa bieten sich hingegen zur Zeit bessere Einstiegsmöglichkeiten, da diese Börsen auch 2007 bereits korrigiert haben.

 

Osteuropa ist teilweise sehr hoch bewertet (z.B. Balkan)!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by kuki

Was hier teilweise vom Stapel gelassen wird kann man keinem anbieten. Weit hergeholte vergleiche mit dem dritten Reich ziehen, dem Land politische Unischerheit andichten und glauben das Russland nur vom Rohstoffboom lebt, als wenn es in dem Land keine anderen Werte geben würde.

An sich muss man über eine solche Schreibe freuen, so kommen nicht soviele Anfänger auf die Idee in Russland zu investieren.

Die Medien sorgen mit ihrem Schwachsinn auch dafür das sich diese Haltung in vielen Teilen der Bevölkerung hält, Russland sei absolut inakzeptabel. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

sagt der Pressesprecher :rolleyes:

 

Ich hoffe, du weißt, wovon du sprichst!

 

Sprichst du immer aus eigener Erfahrung? Lebst du da oder hast häufig geschäftliche /private Kontakte in Russland.

 

Oder ist es einfach deine Liebe zu Russland?

 

oder ganz schnöde: dein "antizyklisches Denken" bedingt durch deine russischen Investments? :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by VistaMax

Der einzige Strohhalm für Russland ist der Rohstoff-Boom, der auch einzig und allein die Entwicklung des RTS antreibt.

 

les mal was ich wirklich geschrieben habe!!!! Ich habe mich auf die derzeitge Entwicklung des RTS bezogen!

 

Was hier teilweise vom Stapel gelassen wird kann man keinem anbieten. Weit hergeholte vergleiche mit dem dritten Reich ziehen, dem Land politische Unischerheit andichten und glauben das Russland nur vom Rohstoffboom lebt, als wenn es in dem Land keine anderen Werte geben würde.

 

Na welche konkreten Werte sprechen für dich denn "für" ein Investment in Russland.

Auch mich würde mal interessieren wie oft du in Russland warst?

Bin selber 2-3 mal im Jahr in Russland, weil unser Unternehmen vor den Toren Moskau ein Werk aufgebaut hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der Hauptgrund der für mich langfristig gegen Russland (und Osteuropa) spricht ist die extrem schlechte demographische Entwicklung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

falsch - das passiert frühestens nach der weltausstellung 2010. wie oft muss ich das noch wiederholen, bis das in eure lahmarschigen schädel geht?

 

@BarGain: Ich schätze deine Beiträge sehr, aber in diesem Punkt bin ich nicht vollkommen deiner Meinung. Ich habe bereits deine These (China auf der Überholspur bis 2010 zur Weltausstellung in Shanghai) in anderen Treads gelesen.

Ich gebe dir Recht, dass neben Olympia die Weltausstellung ein riesiges Event darstellt. Aber glaube ich schon, dass die Olympiade eine wesentlich stärkere und größere Auswirkung auf Politik und Wirtschaft haben. Keine Frage, die Weltausstellung wird in Shanghai zu einem riesen Boom führen, aber wird es auf den Rest des Landes ausstrahlen? Deutschland ist ja auch nicht aufgrund de Expo 2000 in Hannover abgegangen....

 

Wir werden ja sehen wie es kommt. Ist doch schön, dass nicht alle die gleiche Meinung haben. Aber mich würde schon interessieren, warum du dir so sicher bist. Hast du mehr Informationen / Warst du bereits in China?

 

 

 

Eigentlich wäre diese Diskussion besser im China Quo vadis Thread aufgehoben. Habe ich zu spät gemerkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ich bin da deswegen zuversichtlich ("sicher" ist da das falsche wort), weil die weltausstellung in einen sehr wesentlichen aspekt der asiatischen mentalität hineinspielt, nämlich unter allen umständen das gesicht zu wahren, allzu oft koste es was es wolle. insbesondere gegenüber ausländern, und umso mehr noch gerade gegenüber den kapitalistischen ausländern (im fall chinas zumindest).

ich sehe da wirklich keinen großen wirtschaftlichen impact der ausstellung, sondern betrachte es rein unter dem psychologischen aspekt.

 

ich würde nach 2010 auch keinen pfifferling mehr drauf verwetten, als langfristiges investment würde ich china also definitiv nicht ansehen. und wer bisher noch gar nicht drin ist, sollte sich einen einstieg mehr als ausführlich überlegen, weil der markt schon sehr heiß ist. wer jedoch das vergnügen hat schon an dem hype zu partizipieren, kann imo durchaus ein paar heftigere zwischendämpfer riskieren - und dann 2010 wirklich aussteigen oder meinetwegen mit nem mentalen nachgezogenen stoploss arbeiten.

 

mein china- bzw. hongkong-investment ist ein reinrassiger zock, drum würd ich auch nie jemandem raten da einzusteigen... wenn man sich des zocks aber bewut ist, bestenfalls ein paar wenige prozent riskiert und die asiatische mentalität im hinterkopf behält, kann man so einige rauf-runter-bewegungen um 10% an ein bis zwei tagen denke ich sehr gelassen betrachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ex-Ministerpräsident warnt vor Wirtschaftskrise in Russland

 

Russland vor Wirtschaftskrise

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Inflation ist tatsächlich ein ernstes Problem für Russland, das sich durch die hohen Öleinahmen noch verstärkt.

Keine Frage, wir brauchen Russland, nicht nur als Rohstofflieferant,

aber Russland braucht noch mehr die westliche Welt, wenn es um technologisches Kwow how geht.

Aber dann muss sich Russland als verlässlicher Partner erweisen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Inwieweit steigende Aktienkurse jetzt dazu notwendig "das Gesicht zu wahren" ist mir schleierhaft. Das zweite Rätsel ist dann wie alleine aus dem Wunsch auch die Erfüllung folgt. Die Anreize für wirtschaftlichen Erfolg und steigende Aktienkurse sind im Wesen auch bei weitem stark genug.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

grumel, trenn dich doch bitte mal einfach kurz einen moment von dem gedanken steigender aktienkurse bzw, sogar davon, daß die weltausstellung überhaupt irgendwas mit der börse zu tun hätte. konzentriere dich ganz darauf, daß sowohl olympia als auch die weltausstellung viel aufmerksamkeit des auslands auf china lenken und das zur folge haben könnte, unschöne probleme ans tageslicht zu fördern. und dann überlege mal einen schritt weiter, was die chinesischen machthaber wohl tun würden, um von den problemen entweder abzulenken oder sie gar zu beseitigen. wie du es auch drehst und wendest, es wäre damit verbunden, daß die regierung viel geld in den binnenmarkt pumpt, und daß davon jede menge vorhanden ist, sollte sich auch zu dir herumgesprochen haben.

und erst JETZT darfst du dann wieder einkalkulieren, daß dies vllt. auswirkungen auf die börse haben könnte.

 

ist das so schwer, den geistigen horizont mal über ETFs und stures indexing hinaus auszudehnen und für drei cent nachzudenken?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Moskauer Börse auf Rekordjagd

 

n der Börse in Moskau führen die Haussiers unverdrossen Regie. Der Aktienindex RTS erklimmt seit etwa zwei Wochen fast täglich neue Rekorde. Am Mittwoch stieg er auf einen Schlussstand von 2.280 Punkten. Als die treibenden Kräfte gelten der ebenfalls auf Rekordhöhen stehende Preis für Rohöl und die noch etwas nachhinkenden Preissteigerungen bei Erdgas.

 

Die derzeitige Hausse weist aus der Sicht technisch orientierter Analysten kaum Mängel auf. Einzig sein "überkaufter" Status und das damit entstandene Risiko eines heftigen Rückschlags gelten als Gefahrenmoment. Unter fundamentalen Aspekten gilt der russische Aktienmarkt inzwischen als angemessen, wenn nicht sogar als zu hoch bewertet. Doch auch dies wird weithin nicht als Hindernis für weiter steigende Kurse betrachtet, solange der Zustrom heimischen und ausländischen Kapitals anhält.

 

http://www.faz.net/s/Rub034D6E2A72C942018B...n~Scontent.html

 

post-5399-1194538896_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

06.11.07

Hohe Ölpreise ziehen Index auf Allzeithoch

 

MOSKAU (dpa-AFX) - Nach dreitägigen Ferien ist der russische Aktienmarkt mit neuer Kraft in die verkürzte Börsenwoche gestartet. Nach einem aktiven und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Dienstag mit plus 1,83 Prozent bei einem Allzeithoch von 2.268,92 Punkten. Der Umsatz stieg auf 63,322 Millionen US-Dollar (43,529 Mio Euro). Händler verwiesen zur Begründung auf steigende Ölpreise und festen Indizes in Europa, Asien und den USA. Zu den hemmenden Faktoren zählten die Analysten einen Mangel an Rubelliquidität im Bankensektor.

 

Gazprom legten im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse um 2,1 Prozent auf 314,2 Rubel (8,789 Euro) zu. Im RTS-Handel in Moskau schloss das Papier 2,8 Prozent höher bei 12,83 Dollar. EES Rossii verzeichneten einen Abschlag von 0,65 Prozent auf 1,23 Dollar. Lukoil stiegen um 3,5 Prozent auf 94,6 Dollar. Rosneft kletterten um 3,56 Prozent auf 9,02 Dollar. Surgutneftegas notierten 1,97 Prozent im Plus bei 1,295 Dollar.

 

Gazpromneft gingen mit plus 2,02 Prozent bei 5,05 Dollar von der Börse. Tatneft verbuchten einen Gewinn von 2,29 Prozent auf 6,26 Dollar. Beflügelt hätten Meldungen, wonach Transneft beim russischen Tarifdienst eine 15-prozentige Erhöhung der Durchleitungsgebühren für 2008 beantragt habe, hieß es in Moskau. Yukos stürzten um 8,7 Prozent auf 0,21 Dollar.

 

Norilsk Nickel verbilligten sich um 0,81 Prozent auf 305,00 Dollar. SeverStal verzeichneten einen Aufschlag von 0,86 Prozent auf 23,50 Dollar. VSMPO Avisma zogen um 2,2 Prozent auf 325,00 Dollar an.

 

Sberbank bauten ihren Freitagsgewinn um 1,16 Prozent auf 4,35 Dollar weiter aus. VTB schlossen 3,38 Prozent höher bei 0,0049 Dollar. Mosenergo notierten mit leichtem Plus von 0,38 Prozent bei 0,258 Dollar.

 

Rostelekom gaben um 1,22 Prozent auf 9,7 Dollar nach. MTS gewannen 4,17 Prozent auf 14,00 Dollar. Irkut kletterten um 5,94 Prozent auf 0,98 Dollar./am/DP/fj

 

Quelle: dpa-AFX

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Russland

Warum Putin gar nicht Präsident bleiben will

Der Politologe Stanislaw Belkowskij malt die Zukunft Russlands in düsteren Farben. Er klagt über die veraltete Infrastruktur, steigende Lebensmittelpreise und warnt vor einer Explosion der Problemen. WELT ONLINE sprach mit dem Gründer des russischen Instituts für nationale Strategie.

 

http://www.welt.de/politik/article1352592/...eiben_will.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Raccon

grumel, trenn dich doch bitte mal einfach kurz einen moment von dem gedanken steigender aktienkurse bzw, sogar davon, daß die weltausstellung überhaupt irgendwas mit der börse zu tun hätte. konzentriere dich ganz darauf, daß sowohl olympia als auch die weltausstellung viel aufmerksamkeit des auslands auf china lenken und das zur folge haben könnte, unschöne probleme ans tageslicht zu fördern. und dann überlege mal einen schritt weiter, was die chinesischen machthaber wohl tun würden, um von den problemen entweder abzulenken oder sie gar zu beseitigen. wie du es auch drehst und wendest, es wäre damit verbunden, daß die regierung viel geld in den binnenmarkt pumpt, und daß davon jede menge vorhanden ist, sollte sich auch zu dir herumgesprochen haben.

und erst JETZT darfst du dann wieder einkalkulieren, daß dies vllt. auswirkungen auf die börse haben könnte.

Ich glaube das nicht, und das Argument mit dem Gesicht wahren scheint mir etwas weit her geholt. Vielleicht wird die Regierung versuchen mit irgendwelchen Restriktionen einzulenken, aber dass sie die Boerse "kuenstlich" hochhalten wird ist zu bezweifeln. Denn jeder (naja, ausser den chinesischen Hausfrauen und Taxifahrern) weis, dass die Boersenkurse nicht die Wirtschaft wiederspiegeln (sprich: der Markt ist ueberteuert), und wenn der Inlands-Aktienmarkt dann halt irgendwann crasht, dann tut er das eben.

 

ist das so schwer, den geistigen horizont mal über ETFs und stures indexing hinaus auszudehnen und für drei cent nachzudenken?

Scheinbar genauso schwer wie die Meinung - und nur dabei handelt es sich bei euren Aussagen - anderer zu respektieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

@Racoon

Da liegst du völlig falsch. Die Chinesen wissen absolut nichts von der Überteuerung des Marktes die entdecken den Aktienmarkt gerade erst.

Wenn der Markt crashen sollte gibt es in China soziale Unruhen und das wird die Regierung im Vorfeld von Großereignissen zu verhindern wissen.

Ihr vergleicht die Aktienmärkte in den EM immer mit etablierten Märkten und genau darin liegt euer Fehler.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Raccon

@Racoon

Da liegst du völlig falsch. Die Chinesen wissen absolut nichts von der Überteuerung des Marktes die entdecken den Aktienmarkt gerade erst.

Aeh, wenn du mal richtig liest wirst du sehen, dass ich das erwaehnt hatte.

 

Wenn der Markt crashen sollte gibt es in China soziale Unruhen und das wird die Regierung im Vorfeld von Großereignissen zu verhindern wissen.

Wie gesagt, das ist Meinung, keine Tatsache. Und ich darf anderer Meinung sein.

 

Ihr vergleicht die Aktienmärkte in den EM immer mit etablierten Märkten und genau darin liegt euer Fehler.

Bloedsinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now