Schinzilord

Kommentare zum Thread Aktientransaktionen

811 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb Schlumich:

Tatsächlich hatte ich mir auch schon überlegt, ein paar gelbe Aktien ins Depot zu legen als Ergänzung meines Logistik-Anteils. Ich habe es nicht gemacht aus zwei Gründen:

 

1) Die Dividendenrendite hätte in mein Beuteschema gepasst. Pay-Out-Ratio liegt heute und für die nächsten Jahre auch in einem halbwegs gesunden Bereich wenn die Gewinne so weiterlaufen, wie man es noch vor einem halben Jahr prognostiziert hatte. Und hier beginnt das Problem: ich bin mir nicht sicher, ob die Dividenden nicht gekürzt wird, wenn die Gewinne sinken - bei einem US-Unternehmen wäre ich hier entspannter. Die haben eine andere Philosophie, was anlegerfreundliches Dividendenverhalten anbelangt. Da wird auch mal in Durstphasen trotzdem an der Dividende festgehalten.

2) Wenn Amazon ernst macht mit der Idee, deine Pakete selbst zu beliefern, werden die Gewinnne aus dem Paketgeschäft, von denen die DP im Moment lebt, rasch dahinschmelzen.

 

Ich glaube, für einen Dividenden-Investor gibt es derzeit bessere Alternativen mit weniger Risiko.

 

Was schwebt die da so vor? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 6 Stunden schrieb DNA:

Was schwebt die da so vor? :)

Consumer Staples Werte bspw.

P&G, Kimberly Clark, ggf. auch noch mal eine Tranche Pepsi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 17 Minuten schrieb Vette:

Kauf Daimler @ 57,349 €

 

Grund: Bestand aufgestockt, gute Dividendenrendite.

Jep, 6,5% Dividendenrendite, wobei nur etwa 40% ausgeschüttet werden. So ist das mit Aktien mit KGV von 6. Jedoch sollte man sich da auf Dividendenkürzungen einstellen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@ Chips mit meinem EK von 2015 liege ich nicht ganz bei 6,5 %, hab auch gekauft, um meinen Schnitt zu verbilligen. Ich denke, die werden die Dividende beibehalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 3.7.2018 um 14:40 schrieb Sascha.:

Verkauf Steinhoff 2200 Stück Kurs 0,123 um 14:22 Uhr. (ca. 270€) (Morgen is der Kurs bestimmt bei 0,30€ nur um mich zu ärgern, das ich zu früh verkauft hab :blink:)

 Kursdifferenz 70€. 13€ Ordergebühr.

Bleiben für den 24h Zock: 57€ Gewinn nach Gebühren :thumbsup:

Da kann ich am Wochenende ja mal nen Bier für trinken.

 

Glaube aber immernoch, das die Firma langfristig gesehen pleite geht ^^

 

Das ist für mich ein gutes Beispiel wie man langfristig an der Börse scheitert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 5 Stunden schrieb hund555:

 

Das ist für mich ein gutes Beispiel wie man langfristig an der Börse scheitert.

 

Vermutlich eine spezielle (behandlungsbedürftige?) Form des Mental Accounting?!

 

Zitat

Ich probier mal einen Zock . Und keine Angst. Geldmenge ist so klein, das ich noch beim Totalverlust drüber lachen kann .

Kauf:

Steinhoff International HD @ Kurs: 1,12€

Jetzt heissts: "Abwarten und das knistern der Spannung genießen."

 

Zitat

Nochmal nachgekauft bei 0,78€.

Zitat

 

Verkauf Steinhoff 2200 Stück Kurs 0,123 um 14:22 Uhr. 

...

Da kann ich am Wochenende ja mal nen Bier für trinken.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb Schwachzocker:

 

Vermutlich eine spezielle (behandlungsbedürftige?) Form des Mental Accounting?!

 

 

Kritische Wahrnehmungsstörung, würde ich sagen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@GlobalGrowth

 

Kauf gestern: Teva zu 18,94

Quelle 

 

Magst Du uns vielleicht Deine Beweggründe für Deinen Kauf erläutern? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb Schildkröte:

@GlobalGrowth

 

 

Quelle 

 

Magst Du uns vielleicht Deine Beweggründe für Deinen Kauf erläutern? 

Hallo Schildkröte,

 

da ich deine Beiträge sehr schätze, komme ich deiner Bitte gern nach.

 

Die Beweggründe für den Kauf sind für mich vielschichtig, zum einen finde ich den aktuellen Kursabschlag aufgrund eine Quartalsverlustes von 206 Mio nicht gerechtfertigt.

Teva als weltgrößter Generikahersteller hat diverse Umstrukturierungsmaßnahmen ergriffen und will über 2 Jahre über 14.000 Stellen streichen. Von Sondereffekten abgesehen,

hob der CEO die Jahresziele an. EPS wurde von 2,40-2,65 auf 2,50-2,80$ angehoben.

 

Der neue, seit 11/2017 amtierende CEO hat sich klar zum Schuldenabbau bekannt, Ziel soll sein den Schuldenberg auf das 4 fache des EBITA zu senken. Die Übernahmen

u.a. Allergan (40Mrd $) und die schlechte Unternehmensführung in der Vergangenheit, haben den Kurs (gerechtfertigt) von 80$ auf das heutige Niveau geprügelt.

 

Ich betrachte Teva als Turnarround Kandidaten mit kalkulierbaren Risiken und als ultra Langfristanlage in meinem Portfolio. Zudem stellt es eine gute Ergänzung zu

meinem Gespann aus Roche und Sanofi dar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

@GlobalGrowth

Danke für Deine Antwort. Ich sehe bei Herstellern von Generika die Preiserosion kritisch. Hinzu kommt bei Teva die niedrige Eigenkapitalquote, welche in den letzten beiden Geschäftsjahren stark zurückgegangen ist. Ergo wurde Teva von Moody’s mit Ba2 gerated, was bei S&P sowie Fitch BB entspricht. Fundamental scheint allerdings in der Tat bereits viel schlechtes eingepreist zu sein, wenn man sich die Foreward-KGVs anschaut. Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

 

Qualitätiv ist dier Thread ja eine Katastrophe, aber postest Du ernsthaft einen einen Kauf aus März(!) vermutlich 2018 - oder ist der Kauf noch Älter?

Und dann gibt es noch nicht einmal irgendwelche Zusatzinformationen oder Begründungen?

Kannst Du mir mal erläutern was das soll und wer mit so einer Information auch nur irgendwie das Geringste anfangen soll?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden