Schinzilord

Kommentare zum Thread Aktientransaktionen

1,078 posts in this topic

Posted

Kauf der ersten Position von Starbucks !

Die hatte ich länger auf der Watchlist und heute gibt es ja vielleicht wieder gute Zahlen

 

 

Da hast du aber auch ziemlich teuer eingekauft. Meinst du die Kurse werden weiter munter steigen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich bin Langzeitinvestor, schaue deshalb nicht so auf die Kurse und sehe Sbux weiterhin positiv in ihrer Entwicklung !!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich bin Langzeitinvestor, schaue deshalb nicht so auf die Kurse und sehe Sbux weiterhin positiv in ihrer Entwicklung !!

 

Natürlich weiss man immer erst hinterher, ob etwas teuer oder billig war zum Zeitpunkt des Einkaufs. SBUX ist auch so ein Wert, der eigentlich immer zu teuer ist. Ich weiss nicht, wie Du die Unternehmen analysierst, in die Du investierst, aber die aktuelle Bewertung preist schon eine ordentliche Menge Wachstum mit ein.

 

Noch etwas ist mir aufgefallen - Du sagst zwar einerseits, dass Du Langzeitinvestor bist und die Kurse Dich nicht so sehr interessieren, andererseits schaust Du aufs Quartalsergebnis.

 

Trotzdem erstmal viel Erfolg :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kauf

 

ETF091@10,00

 

Ich sollte mehr auf mich selbst hören...dann kaufe ich billiger. Allerletzte Tranche, Depotanteil 15,12%.

Deckel drauf, jetzt muss es nur noch kochen... :P

 

 

 

 

Bin auch bei 10,00 rein.

Ab jetzt darf er Richtung Norden drehen :)

 

 

 

 

 

 

 

Ist das bitter, habe als Kaufkurs bis 10,20 reingehauen und war mir sicher, dass ich damit heute morgen drin bin.

Jetzt hat er leicht höher eröffnet, ich bin nicht mit rein gekommen und er legt direkt um 5% zu.

fu**!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ich denke, dass sich die Chancen nicht verringern, da immer noch zum Wunschpreis einsteigen zu können :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

@Toomi: Nur die Ruhe...ein Einstieg eilt derzeit scheinbar nicht allzusehr. :-

 

@egbert: Unfassbarer Kurs bei Vale...Rohstoffaktien aller Art werden aktuell derart verramscht. Blame it on China and the USD.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Konsequenter Nachkauf bei Vale egbert thumbsup.gif Wie bei BASF bin ich auch hier (VALE) aktuell am überlegen nachzukaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

@egbert: Unfassbarer Kurs bei Vale...Rohstoffaktien aller Art werden aktuell derart verramscht. Blame it on China and the USD.

 

Tja, da fällt einem nicht viel zu ein. Mein erster Kauf war um die 6,35. Dann nachgekauft um die 4,69 und heute dann zu 3,78.

 

Aber ich bin mir sicher, da da geht noch was... :- Ich hoffe nur, dass ich länger liquide bleibe als der Markt irrational ;)

 

Konsequenter Nachkauf bei Vale egbert thumbsup.gif Wie bei BASF bin ich auch hier (VALE) aktuell am überlegen nachzukaufen.

 

Danke. Ich verstehe aber ehrlich gesagt nicht, warum so viele (gefühlt zumindest) auf diesem doch noch recht hohen Niveau BASF (nach)kaufen wollen... wäre mir persönlich noch nicht weit genug runtergekommen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Aber ich bin mir sicher, da da geht noch was... :- Ich hoffe nur, dass ich länger liquide bleibe als der Markt irrational ;)

Vielleicht offenbart der Markt auch noch Fakten, welche die Situation rationaler aussehen lassen

 

Konsequenter Nachkauf bei Vale egbert thumbsup.gif Wie bei BASF bin ich auch hier (VALE) aktuell am überlegen nachzukaufen.

 

Danke. Ich verstehe aber ehrlich gesagt nicht, warum so viele (gefühlt zumindest) auf diesem doch noch recht hohen Niveau BASF (nach)kaufen wollen... wäre mir persönlich noch nicht weit genug runtergekommen...

Zustimmung, die Aktie ist immer noch zu teuer insbesondere wenn man sich die Peers anschaut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

verkauft heute:

-AT&T zu 31 €, gesamte Position, bis auf eine kleine Ankergruppe

-BASF gesamte Position zu 76,95 €

-Church & Dwight zu 78,70 €, gesamte Position 25 Stk.

-Unilever, die Ankerposition zu 39,45 €

Grund: Cash rückbilden

 

 

Kann ich nicht verstehen wie man so top Firmen wie Church & Dwight und co verkaufen kann. Ich selbst habe alle genannten Firmen selbst im Depot und bin sogar eher am überlegen BASF und Church & Dwight aufzustocken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich kann das dagegen sehr gut verstehen...lieber jetzt Cash aufbauen, solange die Kurse noch einigermaßen hoch sind.

Keine der genannten Aktien ist aktuell wirklich preiswert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Keine der genannten Aktien ist aktuell wirklich preiswert.

 

Wann ist ein Unternehmen wie Nestlé, Church&Dwight etc. jemals wirklich preiswert? Okay, in einer schweren Finanz- und Wirtschaftskrise vielleicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Trüffelsau

Kaffeetasse, Du verstehst mich einfach! :thumbsup:

 

Also, bei starken Rücksetzern werde ich BASF z.B. nachkaufen...

ansonsten mache ich mich derzeit über Exxon und Chevron und Apple her.

Und bin bei HCP und Glencore und Vodafone am Ball...

bei Vale überlege ich und würde bei 3,20 sofort nachkaufen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kauf BHP zu 15,76! Erste Position Buy&Hold!

 

Sehr interessanter Preis...auch wenn die Trendwende bei den Rohstoffpreisen und Großkunde China noch ein gutes Stück in der Zukunft liegen mag.

Mit BHP kann man mit am ehesten darauf setzen. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich hatte schon mal eine grosse Portion BHP, habe sie aber mit sattem Gewinn im Mai verkauft! Sollte es noch weiter runter gehen, kaufe ich nach!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kauf

 

GLAXOSMITHKLINE PLC@19,80€

 

Verdoppelung einer kleinen Position. Jetzt normal.

Hohe Dividende die wohl aus der Substanz ausgeschüttet wird, dazu noch ein hohes KGV und kein Wachstum. Warum hast das Geld nicht in Roche gesteckt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

GSK ist meiner Meinung nach seit Jahren eine der schlechtesten Optionen im internationalen Pharmabereich. Hat keine Chance, jemals bei mir ins Portfolio zu kommen.

Denn es gibt Johnson & Johnson, Novartis, Roche, Fresenius, Novo Nordisk, Gilead oder sogar Sanofi, Pfizer, Bayer etc..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

dax unter 10.400

*hyper-grübeln* beendet

in it

dafür gibts jetzt:

*hyper-bibbern*

und *grunz*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Kaffeetasse

@Käuferfraktion: Ihr seid noch etwas zu früh dran, glaube ich. Wir bekommen jetzt erst den richtig starken Verkaufsdruck an den westlichen Märkten.

Ich warte noch gute 2-3 Wochen ab bis Anfang / Mitte September, bevor ich die Aktienquote erhöhe. Aber viel Glück allerseits in diesen unruhigen Tagen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

und die Cowboys (...ähhh.. bounce-trader) singen das Lied: Jonny comes lately (oder so ähnlich)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hohe Dividende die wohl aus der Substanz ausgeschüttet wird, dazu noch ein hohes KGV und kein Wachstum. Warum hast das Geld nicht in Roche gesteckt?

Dividende. Sind halt 80p und mehr. 6%.

 

Bayer überlege ich. Die Zeit ist wirklichnoch nicht reif. Vielleicht bei 105€ oder so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Laser12

Verkauf

 

ETF091@11,75 (50% der Bestände)

Aahhh, ein Goldjunge verkauft teilweise. -- > Das Tief rückt näher. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Verkauf

 

ETF091@11,75 (50% der Bestände)

Aahhh, ein Goldjunge verlauft teilweise. -- > Das Tief rückt näher. :thumbsup:

 

Das ist ja zum Piepsen , kaum verkauft Maddin , da fällt sein ETF.. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kleiner Kaufrausch meinerseits, je 1/4 vom geplanten Endwert. Ziel: relativ sichere steigende Dividende, Haltedauer lebenslang :-€

 

- Astra Zeneca 56,9€, Banc of Nova Scotia €38,7€, BASF 69,5€ , Baywa 29,5€, BHP 15,1€, BP 5,1€ , Chevron 66,8€,

 

- Emerson 42,4€, Exxon €63,7€, Genuine Parts 73,9€, IBM 132,3€, Johnson&Johnson 84,5€, Norfolk Southern 70,0€ , Procter&Gamble 73,5€,

 

- Royal Dutch Shell B 23,9€, Siemens 89,2€ , T.Rowe Price Group 66,1€, Union Pacific 76,6€, United Technologies 84,1€, Wal Mart 59,2€

 

Erstmal Hut ab vor Deinem Mut :thumbsup:. Einige der Titel sind Geschmackssache, aber Du hast Dir sicherlich ausreichend Gedanken dazu gemacht.

 

Um die Käufe einigermassen kostengünstig zu gestalten gehe ich mal von Positionsgrößen >1.000 Euro aus. Dann ist das auf einen Schlag doch mal ein ordentliches Sümmchen.

 

Ich gebe zu, dass ich noch deutlich günstigere Kurse erwarte, aber Du hast vereinzelt ja schon am 52-Wochentief gekauft. Dir viel Erfolg und da es ja erst 1/4 ist, kannst Du ja noch gut nachlegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by pillendreher

Erstmal Hut ab vor Deinem Mut :thumbsup:. Einige der Titel sind Geschmackssache, aber Du hast Dir sicherlich ausreichend Gedanken dazu gemacht.

 

Um die Käufe einigermassen kostengünstig zu gestalten gehe ich mal von Positionsgrößen >1.000 Euro aus. Dann ist das auf einen Schlag doch mal ein ordentliches Sümmchen.

 

Ich gebe zu, dass ich noch deutlich günstigere Kurse erwarte, aber Du hast vereinzelt ja schon am 52-Wochentief gekauft. Dir viel Erfolg und da es ja erst 1/4 ist, kannst Du ja noch gut nachlegen.

 

Hallo Stoiker, danke für die Rückmeldung

 

- Positionsgröße war je ca. 1250€

 

- auch ich erwarte noch niedrigere Kurse, nur ich sitze seit einigen Monaten auf viel Tagesgeld und den richtigen Kaufzeitpunkt erwische ich sowieso nicht

 

- aktuell habe ich mein Vermögen aufgeteilt in

 

1. Liquiditätsreserve ( in Tagesgeld)

 

2. Klassisches ETF-Fonds-Depot im Aufbau: 10% Rohstoffe, 10 % Immobilien, 30% Festgeld + Renten, 50% Aktien-ETFs

 

3. RK1 Rentenrücklagen: 100% Festgeld angelegt als 5jährige Sparbriefleiter (Ausreichend für Lebensunterhalt bis zum Beginn der Rentenzahlungen mit 63 Jahren in aktuell 17 Jahren falls ich mit meiner Arbeit aufhöre).

 

Da ich noch einige Jahre weiter arbeiten will, werden jedes Jahr nicht benötigte Rentenrücklagen (und nur diese Geld) in Einzel-Aktien investiert. Ich möchte dabei einen inversen Glidepath fahren, d.h. die Aktienquote von 10% bis auf max. 80% erhöhen. Investiert wird vor allem in Dividendenaristokraten (Ausschüttung soll Zusatzrente werden) und in aktuell niedergeknüppelte Öl- und Rohstoffwerte.

 

Alternative wäre, das frei werdende Geld in das ETF-Fonds-Depot umzuschichten, rationell und sinnvoll aber auf Dauer auch langweilig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now