Jump to content
Schinzilord

Kommentare zum Thread Aktientransaktionen

Recommended Posts

Basti
Posted
vor 6 Stunden von Schlumich:

Finde ich einen interessanten Titel. Immer wenn wir nach Südfrankreich oder Richtung Spanien in den Urlaub unterwegs sind und ich an den Mautstationen meinen Obulus zalhlen darf, fange ich an erneut darüber nachzudenken, ob ich mir an ein paar VINCI ins Depot legen sollte. Der Wert wurde kürzlich auch im EGTV-Podcast besprochen, wenn ich nicht irre.

 

Was war eigentlich der Grund für den Drop um 10% letzte Woche?

 

Veni, vidi, vinci ..... oder so ähnlich...

 

Wenn da nur die französische Quellensteuer nicht wäre...

Hab den Titel - Dank Divantis - seit Anfang 2020 als Infrastruktur-Wert im Depot. Er macht mir mit einem IZF von 19,51% auch sehr viel Freude. Daher hab ich die Gelegenheit heute mal genutzt.  Sehe im Infrastrukturbereich gute Aussichten auf die nächsten Jahre. Vinci ist auch international gut aufgestellt (Umsätze innerhalb Frankreich 43%, außerhalb 57%).

 

Franz. Quellensteuer bei der DKB ja kein Thema... allerdings mittlerweile mit 30 Euro auch teuer geworden.

 

"Dank" Ben vom Divantis-Blog zieht mein Depot von der DKB gerade zur 1822direkt um. Dort bekommt man die Vorabreduzierung kostenlos. In meinem Fall für FRA und ITA.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted
vor 1 Stunde von Basti:

"Dank" Ben vom Divantis-Blog zieht mein Depot von der DKB gerade zur 1822direkt um. Dort bekommt man die Vorabreduzierung kostenlos. In meinem Fall für FRA und ITA.

Bist Du da sicher? 

Share this post


Link to post
Basti
Posted · Edited by Basti
vor 8 Stunden von Sapine:

Bist Du da sicher? 

 

Divantis hatte dies in seinem Blog erwähnt. Daher hatte ich per Email eine Anfrage gestellt und diese Antwort bekommen.

 

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Bei Dividendenzahlungen zu italienischen und französischen Aktien ist eine Vorabreduzierung der Quellensteuer über uns möglich. Hierfür fällt aktuell keine Gebühr an. 

Sie haben weitere Fragen? Informationen zu vielen Themen und häufig gestellten Fragen haben wir in unseren FAQ und auf unseren Hilfeseiten für Sie zusammengestellt.

FAQ Link: https://www.1822direkt.de/service/fragen-und-antworten/

Hilfeseiten Link: https://www.1822direkt.de/hilfe/

Mit freundlichen Grüßen
1822direkt

 

 

Share this post


Link to post
Rick_q
Posted

@Basti 

Weißt du wie oft man dort das Formular ausfüllen muss?

Da die Handelsgebühren bei 1822direkt höher sind, lohnt sich für viele nicht dorthin zu wechseln. Man würde ohne Handeln nur 10 Euro pro Jahr sparen. 

2 x 4k im Jahr handeln und schon hat man bei DKB die Gebühr raus.

 

Share this post


Link to post
Basti
Posted

Die Anträge ansich muß man nur 1x ausfüllen. Für Frankreich wird die Wohnortbestätigung aller 3 Jahre neu verlangt. Für Italien allerdings jedes Jahr. 

 

Die DKB hat mir die Formulare aber immer von alleine schon vorausgefüllt zugeschickt - ich brauchte es dann nur noch zum Finanzamt weiter schicken.

 

Ich habe auch bei der DKB keine Aktien gekauft... sondern nur immer übertragen. So mache ich das auch bei der 1822direkt.  Einfach bei Flatex kaufen und dann übertragen.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted
vor 2 Stunden von Basti:

 

Divantis hatte dies in seinem Blog erwähnt. Daher hatte ich per Email eine Anfrage gestellt und diese Antwort bekommen.

 

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Bei Dividendenzahlungen zu italienischen und französischen Aktien ist eine Vorabreduzierung der Quellensteuer über uns möglich. Hierfür fällt aktuell keine Gebühr an. 

Sie haben weitere Fragen? Informationen zu vielen Themen und häufig gestellten Fragen haben wir in unseren FAQ und auf unseren Hilfeseiten für Sie zusammengestellt.

FAQ Link: https://www.1822direkt.de/service/fragen-und-antworten/

Hilfeseiten Link: https://www.1822direkt.de/hilfe/

Mit freundlichen Grüßen
1822direkt

Merci! Dann werde ich mal meine LVMH übertragen ;) Für mich ist die 1822 deutlich attraktiver weil ich da ohnehin ein kleines Depot habe. 

Share this post


Link to post
Beans
Posted
vor 10 Stunden von Basti:

 

Divantis hatte dies in seinem Blog erwähnt. Daher hatte ich per Email eine Anfrage gestellt und diese Antwort bekommen.

 

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Bei Dividendenzahlungen zu italienischen und französischen Aktien ist eine Vorabreduzierung der Quellensteuer über uns möglich. Hierfür fällt aktuell keine Gebühr an. 

Sie haben weitere Fragen? Informationen zu vielen Themen und häufig gestellten Fragen haben wir in unseren FAQ und auf unseren Hilfeseiten für Sie zusammengestellt.

FAQ Link: https://www.1822direkt.de/service/fragen-und-antworten/

Hilfeseiten Link: https://www.1822direkt.de/hilfe/

Mit freundlichen Grüßen
1822direkt

 

 

danke, sehr hilfreich :thumbsup:

Share this post


Link to post
Geldhaber
Posted
Am 12.6.2024 um 06:22 von Basti:

Daher hatte ich per Email eine Anfrage gestellt und diese Antwort bekommen.

 

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Bei Dividendenzahlungen zu italienischen und französischen Aktien ist eine Vorabreduzierung der Quellensteuer über uns möglich. Hierfür fällt aktuell keine Gebühr an. 

 

Am 11.6.2024 um 20:10 von Basti:

Franz. Quellensteuer bei der DKB ja kein Thema... allerdings mittlerweile mit 30 Euro auch teuer geworden.

 

Am 12.6.2024 um 07:52 von Basti:

Ich habe auch bei der DKB keine Aktien gekauft... sondern nur immer übertragen. So mache ich das auch bei der 1822direkt.  Einfach bei Flatex kaufen und dann übertragen.

 

Ob das wohl mit der Gebührenfreiheit bei 1822direkt so bleibt, wenn Ihr nicht dort kauft, sondern nur dorthin übertragt? :-*

Share this post


Link to post
Basti
Posted
vor 6 Stunden von Geldhaber:

 

 

 

Ob das wohl mit der Gebührenfreiheit bei 1822direkt so bleibt, wenn Ihr nicht dort kauft, sondern nur dorthin übertragt? :-*

Das wird man sehen... Derzeit ist es so. Punkt.

 

Bei der DKB hat man ja auch seine 11.90 Euro bezahlt.  Aber eine Erhöhung auf 30 Euro fand ich unangemessen. Zumal bei der DKB die Postbox seit gefühlt 2 Jahren nicht wirklich voran kommt und es immer umständlicher wird (keine zeitnahe Benachrichtigung für Posteingänge, eine neue und eine alte Postbox - wo Nachrichten auftauchen können usw.

 

 

Share this post


Link to post
Rick_q
Posted
vor 9 Stunden von Geldhaber:

Ob das wohl mit der Gebührenfreiheit bei 1822direkt so bleibt, wenn Ihr nicht dort kauft, sondern nur dorthin übertragt? :-*

Deswegen lasse ich es. Wegen 10 Euro Ersparnis im Jahr mache ich nicht ein Depot bei weiteren Broker auf, wo man nicht weiß wie dort die Gebühren in Zukunft aussehen. 

(Und beim Verkaufen müssten die wieder übertragen werden um Kosten wieder zu sparen, geht bei 1822direkt sehr wahrscheinlich nicht so einfach wie bei Flatex)

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 11 Minuten von Rick_q:

Deswegen lasse ich es. Wegen 10 Euro Ersparnis im Jahr

deine 10€ Dividendenzahlung macht nun wirklich den Kohl nicht fett. Da kannst Du Dir tatsächlich den Aufwand sparen. Bei anderen mit mehreren Aktien aus Frankreich, Italien und anderen Ländern macht es schon einen Unterschied, ob man diese unnötigen Kosten den verschiedenen Ländern schenkt oder selber vereinnahmt. 

 

vor 15 Minuten von Rick_q:

wo man nicht weiß wie dort die Gebühren in Zukunft aussehen. 

Bei welchem Broker weißt Du, dass der nie seine Gebühren erhöht oder neue einführt?

Das kann einem bei jedem Broker passieren und wenn es passiert, kann man immer noch reagieren. sh. die Gebühren Erhöhung der DKB und es öffnet sich eine Alternative :thumbsup:

 

Ich bin noch am überlegen,  ob ich den Aufwand für meine LVMH machen möchte.

Das werde ich mal durchrechnen.

Share this post


Link to post
Rick_q
Posted · Edited by Rick_q
vor 16 Minuten von west263:

deine 10€ Dividendenzahlung macht nun wirklich den Kohl nicht fett. Da kannst Du Dir tatsächlich den Aufwand sparen. Bei anderen mit mehreren Aktien aus Frankreich, Italien und anderen Ländern macht es schon einen Unterschied, ob man diese unnötigen Kosten den verschiedenen Ländern schenkt oder selber vereinnahmt. 

Naja, Dividendenzahlung ist um einiges höher B-)

(10 € Ersparnis gilt in Vergleich zu DKB wo meine franz. Aktien sich aktuell befinden)

 

Bei Maxblue bin ich von kanadischen QS befreit, in Italien gibt es kaum Unternehmen wo es Sinn macht zu investieren. Bleibt doch nichts mehr übrig, oder erledigt 1822direkt noch weitere Länder (wie z.b. Dänemark) ?

 

vor 16 Minuten von west263:

Bei welchem Broker weißt Du, dass der nie seine Gebühren erhöht oder neue einführt?

Eben deswegen würde und werde ich nicht wegen 10 Euro Aktien übertragen lassen.

Share this post


Link to post
Basti
Posted

Also soviel ich weiß, ist ein Depotübertrag freiwillig. :-*  Jeder wie er mag...

 

In meinem Fall spare ich pro Jahr 40 Euro:

- jährlich für Italien 30 Euro, hier bin ich in Terna (A0B5N8)  investiert

- und 30/3 -> 10 Euro für Frankreich.

Außerdem war der ständige Ärger mit der DKB Postbox mir ein Dorn im Auge.

Last but not least hab ich eh einen Tagesgeldersatz für meine Liquiditätsreserve gesucht und derzeit bietet 1822 3,3% TG Zinsen... welches gleichzeitig als Verrechnungskonto dient.

 

1822 bietet noch mehr Länder zur Vorabbefreiung an - einfach per Mail anfragen.

 

Von daher war für mich der Aufwand eine runde Sache.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted
vor 31 Minuten von west263:

Kauf Air Liquide 161,15€ über die Börse Paris

In Frankreich tobt gerade die Rabattschlacht. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 3 Minuten von Rick_q:

Die Gratisaktien werden zu 0€ Kaufkurs eingebucht und das Kaufdatum wäre irgendwelches der letzten 7 Tage, richtig?

nein, die Gratisaktien werden den alten Käufen zugeordnet und reduzieren deren Einstandskurs.

Zitat

D.h. man könnte ein Teil der älteren Aktien verkaufen und würde weniger Steuern zahlen, da sie im Kurs gefallen sind. Mit hin und her schieben könnte man so einiges beim Verkauf an Steuern sparen (so lange man nicht alles verkauft).

mit den Gratisaktien und dem Bonus auf die Dividende, ist Air Liquide daran interessiert, Aktionäre länger zu halten.

Share this post


Link to post
RoterZoro
Posted

comdirect bucht mir gratis Aktien von Air Liquide ein zu einem Kurs von 165 (wenn ich richtig rechne?) und bucht 1800 Euro (Kap+Soli) von meinem Girokonto ab...

Vor Jahren gab es das Geld angeblich wieder, nach einem Schreiben vom Bund.

Jemand bei einem Broker, der keine Steuer abgezogen hat?

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 20 Minuten von RoterZoro:

Jemand bei einem Broker, der keine Steuer abgezogen hat?

meine liegen direkt bei Air Liquide und die einzige Steuer, die ich da bezahle, ist die franz. Quellensteuer von 12,8% auf Dividenden. 

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted
vor 15 Stunden von RoterZoro:

Jemand bei einem Broker, der keine Steuer abgezogen hat?

Consors. Bisher jedenfalls nicht.

Share this post


Link to post
PandaMuc
Posted

zu Air Liquide: Bei DKB wurde ebenfalls wieder Steuer abgebucht. Vor 2 Jahren und vor 4 Jahren gab es jeweils im Oktober ein schreiben des BMF, dass die Kapitalmaßnahme als Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln gemäß §§ 1, 7 KapErhStG einstufte. Die DKB hat dann die Abrechnungen jeweils korrigiert.

Ich gehe davon aus, dass es auch dieses Jahr wieder so sein wird.

 

@west263: Wie ist das denn mit der Vorabreduzierung der Quellensteuer, wenn die Aktien bei Air Liquide direkt liegen? Geht das? Hast du sie von einem deutschen Broker dort hin übertragen, oder direkt dort gekauft? Finde die 10% loyalty bonus interessant, bin mir aber unsicher wegen möglichen Kosten..

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...