P2P-Kredite

368 posts in this topic

Posted · Edited by Einstiegskurs
Zeilenumbruch

Grade im Postfach gefunden, eine Pleite eines Kreditnehmers bei Crowdestor:

 

Dear investors,

We have some update regarding project Fur Processing Company in which you have
made investment.  

As we previously explained, in order to close the deal and buy-out existing secured
loan from the senior lender, it was an obligation to receive an acceptance from
NAFA, which is the auction house who buys fur from JSC Grobina and which is one of
the creditors of JSC Grobina. The acceptance was not received which means that
Borrower did not buy-out the secured debt from the bank. And JSC Grobina submitted
an application of insolvency by themselves as they did not have any other option
how to refinance their liabilities.  

What this means?

This gives an opportunity to buy out directly the assets from the bank for the
same price or lower.

These are good news for Crowdestor investors from security aspect because:

1) the assets will be already fully owned by Borrower (there will be no legal
   procedures, costs or time to take over assets if JSC Grobina would delay payments);
2) we will have full rights to sell or lease the assets (the processing factory as
   a whole united) in any time for the best price;
3) assets will be free from other previous liabilities which where where in the
   balance sheet of JSC Grobina.

In case senior lender will have other offer to buy-out assets of JSC Grobina for
a higher price, Borrower will not take part in this deal and all funds with interests
will be paid back to investors.

The funds are not being paid to JSC Grobina or bank until there is a contract in
place for acquisition of the assets. So no worries that funds are stuck or are lent
to an insolvent company.

Best regards  
CROWDESTOR

 

Erstaunlicherweise bin ich im Fell-Kredit nicht beteiligt, habe die Mail aber trotzdem bekommen. Ist jemand von uns betroffen?

Share this post


Link to post

Posted

Die Mail sagt ja, dass das Geld noch lange nicht weg ist, im Gegenteil "no worries", weil "this gives an opportunity to buy out directly the assets from the bank for the same price or lower."

Share this post


Link to post

Posted

Ich bin schon ganz froh, dass ich von dieser "Gelegenheit" nicht profitieren kann, da ich allgemein nicht auf Crowdestor aktiv bin. 

Share this post


Link to post

Posted

Ich hab etwas Spielgeld auf einigen "Crowdfunding" Plattformen investiert und schaue mal wie das nach 12-24 Monaten aussieht.

Viele Plattformen sind neu und haben keinen Track Record. Im Bereich P2P bleibe ich hauptsächlich auf den großen Plattformen wie Mintos, die Crowdfunding Sachen sind nur ein kleines Experiment.

Share this post


Link to post

Posted

Fixura hat auch eine katastrophale Wendung genommen.

Invest von Krümeln seit 2016.

Investitionen: 47

Paid: 22

loan in debt collection: 17

credit loss: 1

active: 7

Komischerwesie sind die bezahlten/auch frühzeitig bezahlten, alle hochverzinslich und mit den niedrigsten Investitionsbeträgen.

Die mit den hohen Investitionsbeträgen sind Problemfälle.

Ein Schelm...

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Cef

 

 

Der Finanzwesir rockt jetzt auch

 

http://finanzwesir-rockt.podigee.io/feed/mp3

Sorry, Link funktioniert nicht (bei mir ...? Verstehe ich allerdings nicht :angry:)

 

Ausführliches, gut einstündiges  Interview mit Lars Wrobbel.

Lohnt sich.

 

Bitte selbst in Eurer Podcast-Bar suchen, ich hab es unter Apple Podcasts gefunden.

Share this post


Link to post

Posted

vor 12 Stunden von Cef:

Ausführliches, gut einstündiges  Interview mit Lars Wrobbel.

Ja, habe ich heute angefangen - lohnt tatsächlich.

 

Allerdings muss ich sagen dass, als ich den letzten Podcast (glaube Finanzrocker solo) mit Lars Wrobbel gehört habe, ihn als sehr unsympathisch empfunden habe. 

Fliegt um die Welt und lebt seinen Traum und die Familie sitzt großteils zu Hause weil sie ja arbeiten bzw. in die Schule müssen...

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Einstiegskurs

vor 12 Stunden von klingklang:

Fliegt um die Welt und lebt seinen Traum und die Familie sitzt großteils zu Hause weil sie ja arbeiten bzw. in die Schule müssen...

Einstiegskurs und 15 Millionen anderen Vätern gefällt das.:lol:

 

 

vor 23 Stunden von etf-friese:

Deep links sind nicht gern gesehen und ändern sich auch mal, besser so:

https://finanzwesir-rockt.podigee.io/80-p2p-crowdinvesting-mintos-bondora

 

 

 

 

Meine Statistik für den letzten Monat, es wird wieder mehr, die 4k€ Entnahme für mein Spielzeug sind fast ausgeglichen:

 

Screenshot_20191101_113626.png

 

Share this post


Link to post

Posted

Ich sehe aktuell dass die Renditen im P2P Bereich etwas runter gehen. Vielleicht war das absehbar oder es ist Auswirkung der EZB Politik, k.a.

 

Vermutlich muss man langfristig abzüglich Ausfälle mit Renditen um die 6-8% rechnen, nicht viel mehr. Bondora bietet mit go and grow 6,75%, Mintos glaube ich mit Invest und Access 9,31%, beide Werte lagen mal deutlich höher und ich wette sie werden noch weiter nach unten wandern.

 

Wenn man heute Kredite über 10% sucht, muss man bei manueller Suche aber schon tief in die Schmuddelkiste greifen. Das sind dann Verbraucherkredite aus Polen oder Russland mit miesem Rating. Natürlich nutzen viele Kreditgeber besonders in solchen Fällen die "Garantien" der P2P Plattformen, aber mir wird da schwindelig wenn ich das mögliche Ausfallvolumen sehe. Am besten Augen zu und Autoinvest an? ><

 

Ein bisschen erinnert das an Auxmoney, die ja auch ihre Renditen auf Dauer immer weiter nach unten korrigiert haben, allerdings hat Auxmoney dabei m.E. auch getrickst. Praktisch kein Anleger erreicht die 5%, mit der Auxmoney gerne wirbt. Insofern mag ich aber Produkte wie Go and Grow oder Invest and Access: Man hat kein Individualrisiko, sondern bekommt eben ein Stück vom gesamten Kuchen ab. Und wenn die Plattformen den Kuchen nachhaltig bemessen und das ganze über Jahre und Jahrzehnte klappt, bin ich mit 6-8% am P2P Markt durchaus mehr als zufrieden.

Share this post


Link to post

Posted

Andreas, ich glaube du hast da die deutsche- bzw. EU-Brille auf. Auch wenn die P2P-Plattformen in der EU sitzen, so sind doch viele Darlehensnehmer außerhalb der EU. Ich sehe auch nicht, dass die P2P-Renditen sinken, außer letztens auf Mintos, was nun schon wieder zurückgeht. Ich denke, man muss das so sehen, dass auf der einen Seite der Aktienmarkt 7-8% liefert und für P2P-Investments eine Risikoprämie - also oberhalb dieses Zinssatzes - gezahlt werden muss. Bondora-Go&Grow ist ja eine große Ausnahme (und mir ist völlig unverständlich, wie man darin investieren kann) und der langfristige Zinsdurchschnitt bei Mintos liegt etwas oberhalb von 12%. Ich denke, man muss sich auch bewusst machen, wenn man die Zinssätze betrachtet, die die Darlehensnehmer zahlen müssen, dass das wirklich nichts mit den bei uns ins Deutschland üblichen Kreditzinsen zu tun hat. Insbesondere im Bereich kurzlaufender Payday-Loans sind Zinssätze von 1-2% pro Tag(!) durchaus üblich - also mehrere hundert Prozent pro Jahr. Auch Businesskredite mit 30-60% p.a. sind in Osteuropa (non-EU) nicht unüblich. Insofern sehe ich eine Rendite von 9-12% als Untergrenze für P2P-Investments - schließlich kann ich sonst in Investments mit niedrigeren Risiko umschichten (Aktien 8%, REITs 7%, EM-Bonds 6%, etc.)

Share this post


Link to post

Posted

Ich gebe zu, dass ich das Risiko bei P2P Krediten nicht einschätzen kann. Deswegen ist mir auch nicht bewusst wie viel Rendite rausspringen muss. Alledings findet sich dazu auch seeeehr wenig Literatur oder Medien, weil P2P in der Popularität neu ist und die meisten Plattformen nur wenige Jahre am Markt sind.

Ich wunder mich nur immer wenn Menschen wie du von einem hohen Risiko sprechen. Nicht weil ich dem widersprechen möchte, aber ich würde gerne wissen worauf ihr euch dabei stützt und wie ihr wie selbstverständlich dazu kommt, dass P2P Kredite risikoreicher sind als zB Aktien.

8% Am Aktienmarkt oder 12% am P2P Markt ist doch eine Größenordnung bei der du P2P Kredite nicht nur als risikoreicher sondern als größten Junk im Verhältnis zu Aktien definieren musst.

 

Insofern offene Frage an dich JimmyG und andere hier: Wie kommt ihr zu einer so extremen Junk Bewertung von P2P Krediten?

Share this post


Link to post

Posted

Junk klingt so negativ. Aber ja, das Risiko ist hoch, daher die höheren Zinssätze. Warum das Risiko bei P2P höher ist als bei Aktien? Bei Aktien hast du große Unternehmen, bei P2P hast du es mit Startups zu tun. Aktienunternehmen unterliegen an den meisten Börsenplätzen einer sehr strengen Gouvernance und ausführliche Berichtspflichten, bei P2P gibt es nichts davon* - viele veröffentlichen noch nicht mal einen Geschäftsbericht, oft ist auch die Eigentümerstruktur unklar. Dazu kommt, dass die Kreditnehmer oft Privatpersonen sind und das sehr häufig in Ländern, wo es wenig oder keine Regulierung gibt. Also ja, von der Risikoeinstufung sind wir hier irgendwo im Bereich "beyond junk". Aber es locken hohe Renditen, es wird mit "garantierten" Zinssätzen geworben; daher ist es eben auch attraktiv.

 

*) In Lettland wird ja gerade eingeführt, dass P2P-Plattformen eine Investment- oder eine E-Money-Lizenz beantragen müssen; und man kann zusehen wie einige Plattformen ihre Geschäftssitze in nicht-regulierte Länder wie Irland (Grupeer), Litauen (Swaper) oder Kroation (Robocash) verlegen.

Share this post


Link to post

Posted

Go&Grow lag nie höher als 6,75% und I&A ist schon seit mehreren Monaten runter, was allerdings saisonal gesehen weitestgehend normal ist. In den vergangenen Jahren ist das Zinsniveau im Sommer immer eingebrochen, dieses Mal lediglich ein bisschen stärker (vermutlich durch I&A und dem entsprechenden Zustrom an ahnungslosen Anlegern). Aber wie schon mehrfach erklärt, sind G&G und I&A eh nicht die bedeutenden Referenzgrößen, da beide Produkte in der Kategorie Bauernfängerei laufen.

 

Beim Thema Risiko kannst Du ja mal in Gedanken durchspielen welches Szenario Du als wahrscheinlicher und angenehmer einschätzt: dass Du im Fall der Fäller dein Vermögen von einer kapitalverwaltenden Gesellschaft zurückforderst, die dein Geld als Sondervermögen hält, oder dein Geld von einem Typen in Estland einzutreiben oder eine Immobilie irgendwo in Russland zu liquidieren. Also schon bei den rechtlichen Aspekten und deren praktischen Umsetzungen hängst Du deutlich schneller in der Luft.  

 

 

Share this post


Link to post

Posted

https://blog.mintos.com/mintos-releases-notice-for-the-event-of-default-to-rapido-finance/

Zitat

04.11.2019

Following the recent suspension of Rapido Finance on the Mintos Primary and Secondary Markets due to the loan originator’s failure to make timely payments to investors, there has been no new progress in payment transfers from Rapido Finance to Mintos investors. In the meantime, the management of Rapido Finance didn’t show any considerable effort to solve the matter. Such circumstances enable Mintos to take further steps in securing our investors’ interests. 

As a result, Mintos has issued the loan originator a notice for the event of default. The notice states the default of Rapido Finance’s obligations that are described in the Agreement of Cooperation between Rapido Finance and the Mintos Marketplace. 

The payment transfer dynamics to Mintos investors with active investments in loans offered by Rapido Finance will remain interrupted until the most suitable solution is put in place for the investors’ payment recovery. Investors with Rapido Finance loan investments will be regularly informed about the developments, as we aim to solve this issue as soon as possible. 

We are thankful to our investors for their patience and understanding while we work on this matter.

With this notice, Rapido Finance Mintos Rating is downgraded to D. The rating change will be updated on the Mintos marketplace during this week.  

Overview

Rapido Finance S.L.U., which from the end of 2017 until the beginning of 2019 operated under the name EuroOne, is a specialist consumer finance provider, offering flexible loans to qualified customers in Spain. In order to launch the company’s operations in Spain, the current shareholders of Rapido Finance S.L.U. purchased the company, which previously operated under the NetCredit brand, in August 2017, and joined the Mintos marketplace in November 2017. On the Mintos marketplace, Rapido Finance offers borrowers’ loans from the LunaCredit product.

Rapido Finance’s total loan investment amount makes 0.09% of total loan investment portfolio of the Mintos marketplace. The current outstanding payments of Rapido Finance on Mintos is around EUR 430 000. For 91% of Mintos investors with active investments in Rapido Finance, the investment is up to 100 EUR, with an average investment of EUR 25.

So far, Mintos investors have made an income of approximately EUR 313 000 from investments in Rapido Finance loans.

If you have any questions regarding this case, please reach out to our Investor Service team. 

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 17 Stunden von JimmyG:

Junk klingt so negativ. Aber ja, das Risiko ist hoch, daher die höheren Zinssätze. Warum das Risiko bei P2P höher ist als bei Aktien? Bei Aktien hast du große Unternehmen, bei P2P hast du es mit Startups zu tun. Aktienunternehmen unterliegen an den meisten Börsenplätzen einer sehr strengen Gouvernance und ausführliche Berichtspflichten, bei P2P gibt es nichts davon* - viele veröffentlichen noch nicht mal einen Geschäftsbericht, oft ist auch die Eigentümerstruktur unklar. Dazu kommt, dass die Kreditnehmer oft Privatpersonen sind und das sehr häufig in Ländern, wo es wenig oder keine Regulierung gibt. Also ja, von der Risikoeinstufung sind wir hier irgendwo im Bereich "beyond junk". Aber es locken hohe Renditen, es wird mit "garantierten" Zinssätzen geworben; daher ist es eben auch attraktiv.

 

*) In Lettland wird ja gerade eingeführt, dass P2P-Plattformen eine Investment- oder eine E-Money-Lizenz beantragen müssen; und man kann zusehen wie einige Plattformen ihre Geschäftssitze in nicht-regulierte Länder wie Irland (Grupeer), Litauen (Swaper) oder Kroation (Robocash) verlegen.

 

"nicht reguliert" klingt aber auch sehr negativ ^^

Die P2P Plattformen sind Unternehmen - gemessen an ihrem Umsatz gar nicht so kleine, ihnen fehlt eben nur sowas wie eine Banklizenz. Das liegt aber auch daran, dass der Rechtsrahmen um P2P Kredite sehr neu ist und viele Bank-Regeln unpassend sind. So interessiert ich wenig, ob eine P2P Plattform eine Einlagensicherung hat - ich habe dort praktisch kaum Sichteinlagen.

 

Und es sind eben nicht nur "Junk-Länder" in denen diese Plattformen sitzen. Klar muss man überlegen ob man Robocash aus Kroatien will, aber Irland ist z.B. auch Steuerdomizil für die meisten ISHARES Aktienindizes. Bondora strebt eine Banklizenz an und andere Plattformen wie Auxmoney und Fellow Finance haben eine Bank oder ein Finanzunternehmen im Hintergrund. 

 

Die Zeit wird zeigen wie zuverlässig und sicher die verschiedenen Konzepte sind. In der Tat sind es oft noch Startups mit einer Rechtslage, die noch Änderungen erfahren wird. Ich tue mich persönlich schwer damit eine faire Rendite zu berechnen, auch weil der Markt in der Breite zu jung ist. Hätten wir seit 50 Jahren P2P Plattformen und Statistiken über Ausfälle sähe das anders aus. Bisher ist mir zb nur die Plattform Trustbuddy bekannt, die bankrott gegangen bzw. wohl auch Anleger betrogen hat.

 

Und zum Vergleich mit Aktien: Ja auch ich finde P2P sollte eine höhere Risikoprämie als Aktien aufweisen, aber das ist nicht alleiniger Grund in P2P zu investieren. Es geht auch um Diversifikation. Denn welche renditestarke Assetklasse gibt es überhaupt um eine Diversifikation zu Aktien zu bilden?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by CorMaguire

Der nächste Kreditanbahner mit Problemen, Mintos meldet am 08.11.: "Metrokredit no longer issues new loans" "... According to the statement of the Central Bank of the Russian Federation issued on 6 November 2019, Metrokredit has been excluded from the State Register of the Microfinance Organizations of the Russian Federation. As a result, Metrokredit has temporary suspended issuance of new loans. ..." "...Metrokredit’s Mintos Rating will be downgraded for now from B- to C, as the company has a limited competitive position and will not issue new loans. ..."

 

Auf der "deutschen" Mintos-Seite steht die Meldung noch nicht, bei https://www.p2p-kredite.com/ drüber gestolpert.

 

Mal schauen ob es da jetzt auch so Rapido abwärts geht.

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Stunden von CorMaguire:

Mal schauen ob es da jetzt auch so Rapido abwärts geht.

Cool bleiben B-)

Share this post


Link to post

Posted · Edited by CorMaguire

vor 9 Minuten von intInvest:

Cool bleiben B-)

Ich bin so cool du kannst wochenlang Fleisch in mir aufbewahren :w00t:  (Ich glaub das ist aus 'nem Film, weiss aber nicht mehr welchem ...)

 

Isch habe gar keine Loans von Metrokredit. :) Trotzdem ist erstmal alles ab B- verkauft und die Kohle abgezogen ... und dann schau ich mir das nochmal an. Auch net nette p2p-Seite https://explorep2p.com/

Share this post


Link to post

Posted

Bei Mintos im Blog bestätigt:

 

"Mogo Finance platziert EUR 25 Mio. an bestehender 9,5 % Unternehmensanleihe 2018/2022"

 

"Mogo wird einen Teil des Erlöses der Anleihe zur Refinanzierung einiger der über den Mintos-Marktplatz finanzierten Kredite verwenden. Ab dem 15. November 2019 erwägt Mogo innerhalb von zwei Wochen, bis zu 25 Mio. EUR an Darlehen von Kreditnehmern in Bulgarien, Estland, Georgien, Lettland, Litauen, Moldawien, Polen, Rumänien und Armenien zurückzukaufen, die über Mintos mit ihrer in der Abtretungsvereinbarung festgelegten Kaufoption finanziert werden. Mogo beabsichtigt, bis zu 33 % des Portfolios jedes Landes anteilig zurückzukaufen."

 

Ich vermute das wird das Zinslevel weiter nach unten drücken, wie in den vorherigen Anleiherunden.:unsure:

Share this post


Link to post

Posted

Nachdem Crowdestor ein neues Seitendesign bekommen hat muss jetzt auch die Verifikation neu erledigt werden. Man nimmt dazu mit der Webcam einige Bilder von sich und einem Reisepass, einem Ausweis oder einem Führerschein auf. Dann wird es eine arme Seele geben die das prüfen soll.

 

Finde ich lästig, denn die Verfikation hatte ich ja schon einmal erledigt.

 

Das neue Design ist aber ernsthaft gelungen, wie ich finde.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Schlumich

vor 2 Stunden von Einstiegskurs:

Nachdem Crowdestor ein neues Seitendesign bekommen hat muss jetzt auch die Verifikation neu erledigt werden. Man nimmt dazu mit der Webcam einige Bilder von sich und einem Reisepass, einem Ausweis oder einem Führerschein auf. Dann wird es eine arme Seele geben die das prüfen soll.

 

Finde ich lästig, denn die Verfikation hatte ich ja schon einmal erledigt.

 

Das neue Design ist aber ernsthaft gelungen, wie ich finde.

Servus, wie sind Deine Erfahrungen mit Crowdestor?

Ich trage mich mit dem Gedanken Crowdestor als nächste Plattform aufzumachen wegen der Diversifikation in Businesskredite. Das "fehlt" mir noch im P2P Depot

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Einstiegskurs

 

 

vor 16 Stunden von Schlumich:

Servus, wie sind Deine Erfahrungen mit Crowdestor?

Risiko hoch, Rendite hoch. Ich vermute so 18% pa. Ich investiere in der Hauptsache in Energie, Immobilien und Industriehandel. Handyspiele, Kinofilme und Restaurants überlasse ich anderen.

 

Da viele Investitionen erst nach einigen Monaten anfangen auszuzahlen, kommt die Rendite nicht gleichmäßig, sondern schwankt. Bei Mintos mache ich jeden Monat ziemlich exakt 1%, hier auch mal 6%. Dafür kann ich hier zukünftige Zahlungen einfach in meine Software übernehmen und eine gute Vorschau generieren. Natürlich ist ein Reinvest von zurückgezahltem Kapital (bei Crowdestor immer am Ende) nicht in die Renditeberechnungen einzuplanen.

 

Zum Thema Diversifikation, ich glaube nicht dran. Das ist alles "Alternativer Geldmarkt", wenn ein Unternehmen stirbt weil die Rahmenbedingungen nicht stimmen, sterben alle. Mit Diversifikation schützt du dich IMHO nur vor Mismanagement.

 

Hier sind meine Transaktionen bis zum Ende des letzten Kredits, werde jetzt einige Zeit nur abschöpfen und zurück kommendes Kapital auf sicherere Plattformen verteilen:

 

Screenshot_20191116_124701.png

 

Ich werde mich mit dem Fianzamt über schöne Nebeneinnahmen freuen können, wenn alles glatt geht! :lol:

Share this post


Link to post

Posted

Danke dir - wegen der Diversifikation glaube ich schon, dass es nicht schaden kann a) über mehrere Plattformen (und so in der Regel auch über mehrere Darlehensanbieter) und b) über verschiedene Kreditarten (Verbraucherkredite/e.g. Mintos; Immobilienkredite/e.g. Estateguru und eben Businesskredite/e.g. Crowdestor) zu streuen. Ist mir persönlich lieber als ein riesiger Mintosklumpen.

 

Schaun wir mal, was die (kleine !!!) P2P Beimischung auf mittlere Sicht bringt. Auch wenn ich schon seit 4 Jahren mit P2P dabei bin und bislang noch keine schlechten Erfahrungen gemacht habe, so ganz traue ich dem BRaten noch nicht.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Dudelinode

vor 21 Stunden von Schlumich:

Danke dir - wegen der Diversifikation glaube ich schon, dass es nicht schaden kann a) über mehrere Plattformen (und so in der Regel auch über mehrere Darlehensanbieter) und b) über verschiedene Kreditarten (Verbraucherkredite/e.g. Mintos; Immobilienkredite/e.g. Estateguru und eben Businesskredite/e.g. Crowdestor) zu streuen. Ist mir persönlich lieber als ein riesiger Mintosklumpen.

 

Schaun wir mal, was die (kleine !!!) P2P Beimischung auf mittlere Sicht bringt. Auch wenn ich schon seit 4 Jahren mit P2P dabei bin und bislang noch keine schlechten Erfahrungen gemacht habe, so ganz traue ich dem BRaten noch nicht.

Geht mir aktuell ähnlich. Bin ebenfalls schon seit 2016 bei P2P unterwegs und über 2-3 Plattformen diversifiziert. Jedoch steigt das Volumen mehr und mehr und ich suche nach einer weiteren Alternative auf der Returnseite des Portfolios, außerhalb von P2P und ETFs sowie einem Einzelaktienportfolio.

Aktuell tummel ich mich mit Freunden im Seedstage und wir machen gemeinsam je über unsere GmbHs, selektiv Co-Investments (Kapitalerhöhungen oder Convertibles) in junge Unternehmen welche wir als gut befinden, ist jedoch sehr zeitaufwendig. Entsprechend übriges geht dann auf Mainstream Plattformen.  

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now