Jump to content
Sign in to follow this  
spell

größeren Betrag in ein "PremiumMandat Balance" investiert -> war das sinnvoll?

Recommended Posts

spell
Posted

Ich habe mitte Januar auf Empfehlung eines DVAG Mitarbeiters eine größere Summe in diesen Mischfonds

 

http://www.finanzen....@inChartZeit_36

 

 

investiert. Direkt gingen erstmal 4% Ausgabeaufschlag ab :(

 

 

Habe nicht zu dem Produkt gefunden und wollte einfach mal ein paar Meinungen hören. Bin leider absoluter Neuling und wollte nur mal wissen ob ich mir da was hab "aufschwatzen lassen".

 

 

Gibt es ähnliche Produkte oder ETFs oder sowas, wo man nicht direkt 4% verliert? Die Aussage des Mitarbeiters war: "die, die nichts kosten, bringen auch nichts". Bisher leider nur minus gemacht ... Ich habe mich eigentlich geärgert, während so volatilen Zeiten in Aktien zu investieren, aber meine Hoffnung war, die Aussage

"Zwischen 20% und 60% des Fonds sollen in relativ wertstabile Vermögenswerte investiert werden (Produkte mit Bezug auf den Renten- und Geldmarkt ohne Emerging Markets-Werte, Immobilienfonds)."

Share this post


Link to post
randomwalk
Posted

Nein, es war nicht sinnvoll.

Share this post


Link to post
spell
Posted

Nein, es war nicht sinnvoll.

Ein paar Gründe wären ganz gut. Und vor allem suche ich Alternativen um diese dem Berater zu zeigen, um zu schauen was er dem erwidert.

Share this post


Link to post
randomwalk
Posted · Edited by randomwalk

Begründung in Form einer Gegenfrage mit heftig gewunkenem Zaunpfahl:

 

Stell dir vor jemand, der so gut wie keine Ahnung von Autos hat, beschließt ein Auto zu kaufen. Er geht also zu einem Händler und dieser verkauft ihm eines. Danach meldet sich der Autokäufer in einem Autoforum an und fragt, ob das von ihm gekaufte Auto für ihn sinnvoll ist.

 

Na, klingelt es jetzt?

 

 

Edit: Ein Berater ist in Wahrheit kein Berater. Er ist Verkäufer; dafür wird er von seinem Arbeitgeber, der Bank, bezahlt.

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

Gibt es ähnliche Produkte oder ETFs oder sowas, wo man nicht direkt 4% verliert? Die Aussage des Mitarbeiters war: "die, die nichts kosten, bringen auch nichts".

Hier ein Vergleich mit dem "db x-trackers Portfolio Total Return ETF":

http://www.fondsweb.de/fondsvergleich/LU0268208047-LU0397221945

Dein Fonds hält sich ganz ordentlich, obwohl er jährlich 2% kostet.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted

Ich habe mitte Januar auf Empfehlung eines DVAG Mitarbeiters eine größere Summe in diesen Mischfonds

http://www.finanzen....@inChartZeit_36

investiert. Direkt gingen erstmal 4% Ausgabeaufschlag ab :(

 

Zuerst vier Prozent Vertriebsprovision zu bezahlen und danach hier zu fragen, ob das eine kluge Idee war, ist definitiv die falsche Reihenfolge.

Das Geld ist für dich jetzt weg (Versunkene Kosten) - tröstet es dich zu wissen, dass der DVAG-Verkäufer einen Teil davon erhalten hat?

Share this post


Link to post
cuibono
Posted

Fonds Domizil Luxemburg, 4% Aufschlag. Und die ganze Position im Januar gekauft? Nicht über Zeit gestaffelt? Wenn man so Leute berät könnte ich auch Vermögensberater werden.

 

Ich verstehe ehrlich gesagt gar nicht was in dem Fond drin ist. Gibt es irgendwo eine reale Aufstellung über den Inhalt oder nur Geschwätz vom Verkäufer? Da wären wahrscheinlich die meisten Anleihen für dich besser als dieser Mist. Wenn du mehr Nervenkitzel willst kannst du ja ETF kaufen. Dann zahlst du ca. 0.15% pro Jahr statt 1.85%.

 

Du musst dir selber überlegen wie du den Fonds einschätzt und ob es eine gute Idee war oder nicht. Ein Fonds sollte dich eigentlich ruhig schlafen lassen. Wenn das für dich nicht geht dann ist es auch die falsche Anlageform, würde ich sagen.

Share this post


Link to post
odensee
Posted

Habe nicht zu dem Produkt gefunden und wollte einfach mal ein paar Meinungen hören. Bin leider absoluter Neuling und wollte nur mal wissen ob ich mir da was hab "aufschwatzen lassen".

 

Ja, ohne den Fonds zu kennen, vermute ich: du hast dir was aufschwatzen lassen. Der Ausgabeaufschlag ist ein deutlicher Hinweis darauf :rolleyes:. Jetzt hast den gekauft. Ganz schlecht ist der Fonds nicht, der AA ist unwiederbringlich weg, also lass ihn (zunächst) weiter laufen und lese (wie schon bei der Anmeldung hier empfohlen!) https://www.wertpapier-forum.de/topic/37453-informationen-fur-neue-nutzer/ und lass dich von dort aus weiterleiten in andere Themen, wie "ETF-Depot aufbauen" und "Die Mischung macht's" Braucht etwas Zeit, lohnt sich aber.

 

Hier ein Vergleich mit dem "db x-trackers Portfolio Total Return ETF":

http://www.fondsweb....47-LU0397221945

Dein Fonds hält sich ganz ordentlich, obwohl er jährlich 2% kostet.

 

(Wie) berücksichtigt Fondsweb Ausgabeaufschläge?

Share this post


Link to post
Warambuffet
Posted

Habe nicht zu dem Produkt gefunden und wollte einfach mal ein paar Meinungen hören. Bin leider absoluter Neuling und wollte nur mal wissen ob ich mir da was hab "aufschwatzen lassen".

Hast du diesen Beitrag gelesen?

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

https://www.allianzglobalinvestors.de/web/main?action_id=FondsDetails.Documents&l_act_id=FondsDetails&1180=LU0268208047

 

Der Fonds ist ein typischer Mischfonds bzw. Dachfonds, den die Allianz exklusiv für die DVAG aufgelegt hat. Die 4 Prozent sind erstmal weg, das ist ärgerlich - eine rundum-sorglos-mit-Airbag Versicherungslösung der deutschen Vermögensvernichtung AG wäre vermutlich teurer gekommen ...

 

Investiert wird vor allem in Fonds aus dem DWS Universum, die Performance von knapp 10 Prozent p.a. über die letzten Jahre reisst keinen vom Hocker, risikoadjustiert - bezogen auf die Vola von gerade mal 7% - gar kein schlechtes Ergebnis.

Nicht unbedingt erste Wahl, die Deka Sparkassenberatung bei Freunden war jedoch durchweg schlechter.

 

Ich würde den Fonds so lange behalten, bist du dir sicher bist ein deutlich besseres Produkt gefunden zu haben oder selbst per ETF Depot zusammengestellt zu haben.

Share this post


Link to post
spell
Posted

danke für die schnellen Antworten.

 

 

Ja den Beitrag zu DVAG kenne ich...

 

 

Im Anhang steht, woraus genau der Fonds besteht und zu welchen Anteilen.

 

 

Also das bessere "Produkt" wäre gewesen, ein eigenes Debot aufzubauen!? Oder gibt es konkret vergleichbare Fonds OHNE Ausgabeaufschlag?

Share this post


Link to post
west263
Posted

Gibt es ähnliche Produkte oder ETFs oder sowas, wo man nicht direkt 4% verliert? Die Aussage des Mitarbeiters war: "die, die nichts kosten, bringen auch nichts".

Hier ein Vergleich mit dem "db x-trackers Portfolio Total Return ETF":

http://www.fondsweb.de/fondsvergleich/LU0268208047-LU0397221945

Dein Fonds hält sich ganz ordentlich, obwohl er jährlich 2% kostet.

 

 

 

Oder gibt es konkret vergleichbare Fonds OHNE Ausgabeaufschlag?

Wieso fragst Du den nochmal das gleiche? Die Antwort kam doch schon von xfklu

Share this post


Link to post
Warambuffet
Posted

Also das bessere "Produkt" wäre gewesen, ein eigenes Debot aufzubauen!? Oder gibt es konkret vergleichbare Fonds OHNE Ausgabeaufschlag?

Es gibt keine optimale Anlage, aber es gibt schlechte Produkte.

 

Wer heute noch Ausgabeaufschläge bezahlt und nicht sogar versucht die jährlichen Kick-backs zurückzuholen ist einfach schlecht informiert oder unengagiert im Thema Geldanlage.

Such mal nach Tarif100, das ist ein Angebot für Leute die an aktives Anlegen glauben und Kosten minimieren wollen und ja, deine zweite Frage wurde bereits mehrfach beantwortet, es gibt hunderte.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...