ETF und Steuern in Österreich

325 posts in this topic

Posted

Wenn du dir diesen ETF z.B. ansieht bei Profitweb hat der auch angaben unter Ausschüttungsgleicher ordentlicher Ertrag ist also auch mit diesem ETF nicht so leicht wie man meint was die Steuer angeht denke es wird bei vielen anderen auch so sein

 

Ja, darauf habe ich nicht noch exta hingewiesen.

 

So gut wie jeder ETF wird bei uns ausschüttungsgleiche Erträge haben, weil das Geschäftsjahr nicht mit dem Steuerjahr gleich geht. Somit gibt es Dividenden oder anders erwirtschaftete Erträge die noch nicht an die Anteilseigner des ETF ausgeschüttet worden sind (z.B. weil Ausschüttung erst am 31.01.). Damit treten bis zum 31.12. des Vorjahres AG Erträge auf, bitte zahlen.

So wurde es mir erklärt, aber dein Steuerberater weiß unter Umständen mehr.

 

Wie Vercingetorix pfeif ich inzwischen drauf und nehme sowohl Ausschütter als auch Thesaurierer.

Share this post


Link to post

Posted

Danke für deine Antwort!

Immer gut sich auszutauschen....das hilft sehr.

Welche bedenken genau hast du mit Frankreich? Habs leider nicht verstanden. Was genau passiert wenn Frankreich die Quellensteuer ändert? Davor ist ja eigentlich kein ETF auf Dauer gefeit oder?

Politische Randbedingungen ändern sich. Steuern ändern sich.

Wer weiß wieviel KESt wir in 20 Jahren zahlen...

Bei hello gibts leider nur die aufgezählten Möglichkeiten als sparplan. Ob man die von dir aufgezeigten ETFs über hello handeln kann müsste man mal erfragen und dann gegen rechen ob und ab welchen Beträgen sich das lohnt.

Hast du das schon geklärt?

 

Gruß

Jens

Share this post


Link to post

Posted

 

Hast du das schon geklärt?

 

Gruß

Jens

Was meisnt du damit?

 

 

 

Bin nicht bei Hello aber denke das man fast alle ETFs auch bei Hello über z.B. Xetra oder vielleicht auch außerbörslich Handel kann

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Besten dank für die Tipps!

Den holzmeier kenne ich natürlich.

Leider sind viele der top ETFs eben nicht handelbar, zumindest nicht als sparplan.

 

Die AG Erträge werden ja bei hello korrekt versteuert. Ergo kein Problem.

 

Ich muss mir also im Endeffekt die ETFs raus suchen die mir gefallen.

Das sind für mich Ausschütter die günstige Kosten aufweisen.

Leider sind eben nur sehr wenige verfügbar. Irgendwie doof.

 

Gruß und dank

Jens

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Mixalot

@Krause

 

Nun ja, F hat die Finanztransaktionssteuer schon eingeführt. Da lässt sich die Grenze für die Anwendung leichter verschieben.

Dazu kommt die Quellensteuer von 30%, d.h. dir werden maximal 15% auf die KESt angerechnet. Damit zahlst du zusätzliche 12,5% KESt zu den 30% Quellensteuer. Erfahrungen mit Rückforderungen an das französische Finanzamt: Laufzeit ist in Jahren zu messen. (kannst du in anderen Foren nachlesen).

 

Ich habe meine ETFs nicht nach Sparplanmöglichkeit ausgewählt. Bis nächstes Jahr kaufe ich jetzt jeweils einen ETF pro Quartal (Einstieg), danach alle vier jedes 4. Monat (ansparen). Die Gebühren sind bei der Hello nicht so hoch. Ein Fond kostet keine eigenen Spesen (ishares), zwei nur 4,95 pro Trade dank Comdirect und den Letzten zahle ich halt voll (wohl zwischen 10-15 pro Trade).

Share this post


Link to post

Posted

Was meisnt du damit?

 

Ich meinte eigentlich mixalot

 

Bei flatex werden die AG Erträge nicht automatisch versteuert.

Wie machst du das nun? Abwarten oder ab zum Steuerberater?

 

Grüße

Jens

 

PS. Vielen dank für eure Hilfe

Share this post


Link to post

Posted

Werd mal abwarten scheinbar ist es ja in Arbeit bei flatex.at das die das doch machen nur wissen Sie nicht wann es soweit ist

Außerdem denke ich das wenige Steuerberater in Österreich Ahnung von Etf haben

Die Angaben auf Profitweb sind ja vielleicht noch teilweise verständlich jedoch hab ich keine Ahnung wie das dann funktionieren soll wenn mann zu unterschiedlichen Zeitpunkten kauft

Das artet dann in RIESEN Papierkrieg aus

Share this post


Link to post

Posted

Und genau darauf hab ich null Bock. Wenn flatex es auf die Reihe bekommt schön, aber darauf will ich mich nicht verlassen. Da zahl ich lieber ein paar Kröten mehr und hab mit hello meine Ruhe.

 

Gruß

Jens

Share this post


Link to post

Posted

Nabend fories!

 

Da flatex auf allen broker seiten und auch im Webauftritt damit wirbt dass die KESt nach örecht abgeführt wird könnte man es auch darauf ankommen lassen oder?

Was spricht da eigentlich dagegen. Ich könnte praktisch mich auf diese Aussage berufen und mal Ergebnisoffen sein.

Flatex müsste uns als Österreicher broker doch wenigstens darauf hinweisen wenn noch steuern offen sind. Oder sehe ich da was falsch?

 

Nun ja. Es bleibt spannend.

Ich will bis Ende Juni den ETF sparplan umsetzen. Es bleibt also noch ein wenig Spielraum.

 

Würde mich freuen wenn ihr eure Gedanken hierzu schreibt.

 

Gruß

Share this post


Link to post

Posted

Hallo,

 

ich bin ebenfalls aus Österreich und habe über Flatex seit April eine Sparplanlösung aus 2 ETFs laufen. Hab die Thematik bezüglich Steuern hier beobachtet und bin auch nach Eigenrecherche nicht hundertprozentig schlau geworden, weshalb ich das ganze jetzt einfach mal drauf ankommen lasse. Bis jetzt bzw. bis zum kommenden Jahr werden die Beträge noch einigermaßen gering sein und man könnte notfalls noch das Schiff wechseln.

Bis dahin hoffe ich, dass Klarheit bezüglich der ausschüttungsgleichen Erträge herrscht.

Share this post


Link to post

Posted

Rein persönlich würde ich ihm Finanzrecht nichts darauf ankommen lassen.

 

Jeder ist selbst für die richtige Versteuerung seines Einkommens verantwortlich, sollte dein Broker die Steuern nicht korrekt abführen, musst du es selbst mittels einer Einkommenssteuererklärung machen.

Im Zweifelsfall rausreden versuchen hat noch niemanden geholfen. Deshalb und auch weil ich mir das E1 sparen will, würde ich mein Depot momentan nicht bei Flatex führen.

Share this post


Link to post

Posted

Habe jetzt nochmals mit flatex.at Kontakt aufgenommen und die haben mir gesagt das die Umsetzung für das 4 Quartal 2016 geplant ist

Hört sich gut an

Share this post


Link to post

Posted

Habe jetzt nochmals mit flatex.at Kontakt aufgenommen und die haben mir gesagt das die Umsetzung für das 4 Quartal 2016 geplant ist

Hört sich gut an

 

Danke für die Info!

Share this post


Link to post

Posted

Besten dank. Was genau plant flatex?

Die Aufschlüsselung oder die automatische Abführung der KESt?

 

Gruß und dank

Jens

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Vercingetorix

Besten dank. Was genau plant flatex?

Die Aufschlüsselung oder die automatische Abführung der KESt?

 

Gruß und dank

Jens

 

Zukünftig erfolgt jedoch eine unterjährige KESt Belastung zum Zuflusszeitpunkt der Thesaurierung von Meldefonds

Diesbezüglich werden die Anschaffungskosten erhöht, damit keine Doppelbesteuerung erfolgt.

Share this post


Link to post

Posted

Perfekt! Das klingt ja richtig gut. Danke für deine Antwort

Share this post


Link to post

Posted · Edited by cyanize

Hallo Leidenskollegen :)

 

Habe etwas Lesestoff für euch http://christian-dra...erfachheft1.pdf und http://christian-dra...besteuerung.pdf

und den BMF gibts ja auch noch https://www.bmf.gv.at/steuern/Besteuerung-inl-sowie-im-Inland-bez-Kapitalertraege.html

 

Ich habe zusätzlich beim BMF angerufen, und die Auskunft...nach etwa 15 Weiterleitungen war dass die Depotführende Bank in Ö KESt abzugsverpflichtet ist.....aber sollte die Bank das dennoch nicht machen müsste ich es als Privatanleger mit meiner E1kv dem Finanzamt mitteilen, die Belege aufheben und bei Verkauf dann die zuviel bezahlte KESt rückerstatten lassen.

So wie ich das sehe, bekommt mein Sohn also wohl ein Comstage Portfolio, (Swapper melden leider ab und zu auch Substanzgewinne aber da zahle ich vorerst nur auf 60% Steuern, und erspare mir die Besteuerung von den ordentlichen AgE).

Bin gespannt wie schnell flatex das mit dem automatischen KESt Abzug hinkriegt, bis dahin bleibt Excel mein Freund.

Share this post


Link to post

Posted

Hallo,

 

welcher Onlinebroker wird jetzt eigentlich empfohlen für österreichische Nutzer?

 

IndDiba wäre ab 500 EUR Transfers auch eine Alternative, oder?

Share this post


Link to post

Posted

Hallo,

 

welcher Onlinebroker wird jetzt eigentlich empfohlen für österreichische Nutzer?

 

IndDiba wäre ab 500 EUR Transfers auch eine Alternative, oder?

 

IngDiba sind nur Fonds in Österreich handelbar oder?

Was die Auswahl des Anbieters angeht kommt es drauf an was du machen willst

Ob viele order, viele Dividenden oder ob du etfs hast sind immer andere Anbieter besser Vergleich einfach

Share this post


Link to post

Posted

Hallo,

 

danke für die rasche Antwort.

 

Möchte nur einmal in ETFs investieren.

Alle viertel oder halbe Jahre in 2-3 ETFs regelmäßig einzahlen.(so 1000-3000 EUR)

 

Anlagehorizont 10-20 Jahre.

 

Evtl. in 5 Jahren in ein paar Einzelaktien - das steht aber in den Sternen.

 

Unabhängig davon: Gibt es auch die Möglichkeit getrennte Konten (ich, Kind1, Kind2) zu führen?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Rapid1898

Hallo,

 

werde jetzt voraussichtlich in nachfolgende Swap-ETFs investieren:

60% ComStage MSCI World TRN UCITS ETF WKN: ETF110 / ISIN: LU0392494562

30% ComStage MSCI Emerging Markets TRN UCITS ETF WKN: ETF127 / ISIN: LU0635178014<

10% ComStage STOXX ® Europe 600 NR UCITS ETF WKN: ETF060 / ISIN: LU0378434582

Mit dem Broker flatex.at.

Durch die Swap-ETFs sollte ich ja die hier diskutierten steuerlichen Probleme nicht haben.

Kurz habe ich auch nachgedacht in nachfolgendem ETF statt dem obigen Comstage zu investieren - das erscheint mir aber jetzt als zu kompliziert... :=)

30% iShares Core MSCI Emerging Markets IMI UCITS ETF WKN: A111X9 / ISIN: IE00BKM4GZ66

Die ganze Diskussion zu meinem geplanten Investment ist hier zu finden:

http://www.wertpapie...fond-umwandeln/

Freue mich sehr auf Eure österreich-spezifischen und sonstigen Infos... rolleyes.gif

Vielleicht hat ja schon irgendwer einen der obigen ETFs und kann dazu etwas sagen.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Vercingetorix

Ich habe den Emerging market Etf auch

Was die Steuern angeht betrifft es dich genauso

Du hast bei swappern keine echte Dividende daher keine ausschüttungsgleichen Erträge aber dennoch Substanzen Gewinne

Gib mal die ISIN auf Profitweb ein dann siehst du das au

Auf dem Handy geschrieben daher Rechtschreibung ignorieren

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Rapid1898

Hallo,

 

lt. profitweb.at sind alle 4 ETFs im KESt-Meldefonds z.B.

 

 

ISIN Steuerdaten Bezeichnung Verwaltungsgesellschaft Steuerlicher Vertreter KESt Meldefonds seit Zusatzinfo Fonds-status Fondsende

LU0392494562 steuerSteuerdaten MSCI World TRN UCITS ETF I (T) / USD ComStage Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG 28.11.2008 A

ISIN LU0392494562

Name der Anteilsgattung des Fonds MSCI World TRN UCITS ETF I (T) / USD

Verwaltungsgesellschaft ComStage

Fondsstatus A

Geschäftsjahresende 30.06.

KESt Meldefonds seit 28.11.2008

ISIN Steuerdaten Bezeichnung Verwaltungsgesellschaft Steuerlicher Vertreter KESt Meldefonds seit Zusatzinfo Fonds-status Fondsende

LU0635178014 steuerSteuerdaten MSCI Emerging Markets TRN UCITS ETF I (T)/USD ComStage Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG 04.10.2011 A

ISIN LU0635178014

Name der Anteilsgattung des Fonds MSCI Emerging Markets TRN UCITS ETF I (T)/USD

Verwaltungsgesellschaft ComStage

Fondsstatus A

Geschäftsjahresende 30.06.

KESt Meldefonds seit 04.10.2011

ISIN Steuerdaten Bezeichnung Verwaltungsgesellschaft Steuerlicher Vertreter KESt Meldefonds seit Zusatzinfo Fonds-status Fondsende

LU0378434582 steuerSteuerdaten STOXX Europe 600 NR UCITS ETF I (T) / EUR ComStage Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG 08.09.2008 A

ISIN LU0378434582

Name der Anteilsgattung des Fonds STOXX Europe 600 NR UCITS ETF I (T) / EUR

Verwaltungsgesellschaft ComStage

Fondsstatus A

Geschäftsjahresende 30.06.

KESt Meldefonds seit 08.09.2008

ISIN Steuerdaten Bezeichnung Verwaltungsgesellschaft Steuerlicher Vertreter KESt Meldefonds seit Zusatzinfo Fonds-status Fondsende

IE00BKM4GZ66 steuerSteuerdaten iShares Core MSCI Em. Markets IMI UETF(T)/USD IShares Public Limited Company Ernst & Young Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH 02.06.2014 A

ISIN IE00BKM4GZ66

Name der Anteilsgattung des Fonds iShares Core MSCI Em. Markets IMI UETF(T)/USD

Verwaltungsgesellschaft IShares Public Limited Company

Fondsstatus A

Geschäftsjahresende 28.02.

KESt Meldefonds seit 02.06.2014

 

Nur was das jetzt für meine ETF-Auswahl bedeutet weis ich nicht...

 

Vielleicht kannst Du mich kurz unterstützen wenn Du wieder einen PC vor Dir hast.

Share this post


Link to post

Posted

Lese doch mal den ganzen Thread dann bist du vielleicht schon schlauer

Share this post


Link to post

Posted

Habe mir grundsätzlich den ganzen Thread durchgelesen - aber so richtig schlau werde ich noch immer nicht...

 

Hätte verstanden, das ich generell bei Swap-ETFs mehr auf der steuerlich "sicheren Seite" bin und es bei physischen ETFs noch ein Spur komplizierter ist.

Und das Flatex.at im Moment Probleme hat die KESt 100% richtig abzuführen und im wesentlichen zuwenig Steuern gezahlt wird - was zu einem Problem mit dem Finanzamt führen kann - und flatex.at aber das bis Q4 2016 richtigstellen will.

(wobei ich aber generell lieber zuwenig Steuer als zuviel mit einer Doppelbesteuerung zahlen will...)

 

Da Du auch den

30% ComStage MSCI Emerging Markets TRN UCITS ETF WKN: ETF127 / ISIN: LU0635178014

hast, schließe ich einmal daraus das ich nicht komplett falsch liege und mir keine großen Nachteile dadurch entstehen bei dieser Wahl.

Als Alternative hätte ich jetzt noch den

30% iShares Core MSCI Emerging Markets IMI UCITS ETF WKN: A111X9 / ISIN: IE00BKM4GZ66

der aber in Deutschland lt. Holzheimer-Thread steuerhässlich ist.

Grundsätzlich würde ich lieber den iShares-ETF nehmen, bin mir aber eben nicht sicher ob ich mich hier (auch) als Österreicher in "Steuer-Nesseln" setze.

Und das habe ich leider aus diesem Thread oder auch über profitweb.at nicht herauslesen können...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now