Jump to content
amtsjustitiar

Anfängerfragen zu Optionen

Recommended Posts

MrJOKER
Posted

Wieder mal was Interessantes gelernt. Vielen Dank.

Share this post


Link to post
Luisa
Posted · Edited by Luisa

Servus,

 

wie werden Optionen abgesichert?

 

Beispiel:

Da kauft einer "A" einige Optionen am Markt von "B". Sagen wir mal Call auf Aktie "C", Kurs aktuell $100 und Strike $200 mit Laufzeit sechs Monate, Optionspreis/-prämie entsprechend gering.

 

Jetzt steigt der Kurs von C rasant an und steht nach drei Monaten bereits bei $210. Wird der Broker vom Optionsschreiber extra Sicherheiten fordern? So wie ich das verstehe, kann ja praktisch jeder Privatmann Optionen herausgeben. Was passiert, wenn der Herausgeber pleite geht? Bei einem Short-Squeeze zum Beispiel.

 

Im Gegensatz dazu werden Optionsscheine von Banken herausgegeben, da besteht das Risiko nur bei sehr sehr großen Geschäften.

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted · Edited by passiv_Investor

Dies geschieht durch die Margin, welche als Sicherheitsleistung dient. Steigt der Kurs an, wird die Margin beim Verkäufer der Call Option (Stillhalter) erhöht werden. Kann er die Marginleistung nicht mehr erbringen, wird sein Broker die Position liquidieren.

Fällt er komplett aus und kann seiner Verpflichtung nicht nachkommen, haftet sein Broker dafür, die Aktien der Gegenseite zu liefern. Fällt auch der Broker aus, so haftet letztlich die Börse selbst.

Wie man sieht, gibt es also mehrere Sicherungsinstanzen und nur darum funktioniert der Börsenhandel auch anonym, da man niemals die Bonität der Gegenpartei einschätzen muss.

 

 

Optionsscheine können von Privatanlegern nicht geschrieben (Initial verkauft) werden, darum hat immer der Emittent die Shortposition als Stillhalter. Die meisten Optionsscheine sind zudem Cash gesettled und haben keine physische Ausübungsmöglichkeit.

Share this post


Link to post
Luisa
Posted

danke!

Share this post


Link to post
Pascal_84
Posted · Edited by Pascal_84

Kurze Frage zu Optionsscheinen bzw. einen konkreten Schein:

 

Der Schein https://www.comdirect.de/inf/optionsscheine/DE000SQ4V4V1

 

ist bis heute handelbar und steht morgen fällig - heißt das bis heute zum Handelsende (22:00 / 22:15) Uhr, oder? Denn er steht aktuell ohne neue Kurse drin. 

Ergo wenn ich bis heute 22:15 nicht verkauft habe, wird er doch morgen zum Abrechnungskurs (glaube auch wieder schlußkurs bzw. letzte Stunde) abgerechnet, oder?

 

Danke schon mal.

 

VG Pascal

 

P.S: Ok kurse werden wieder gestellt - gekauft für 3,5 cent, jetzt die hälfte für 30 cent rausgehauen - manchmal läufts :-)

Share this post


Link to post
dutchcapitalist
Posted

Hey,

hat hier jemand Literaturempfehlungen zu Optionen, also klassische Theorie mit der ganzen Mathematik dahinter, etc. Hull kenne ich, aber vielleicht gibt es ja noch ein paar Alternativen bevor ich mich endgültig entscheide.

FG und schönen Freitagabend :D

Share this post


Link to post
Dorage
Posted
On 1/19/2024 at 7:57 PM, dutchcapitalist said:

Hey,

hat hier jemand Literaturempfehlungen zu Optionen, also klassische Theorie mit der ganzen Mathematik dahinter, etc. Hull kenne ich, aber vielleicht gibt es ja noch ein paar Alternativen bevor ich mich endgültig entscheide.

FG und schönen Freitagabend :D

Hallo @dutchcapitalist

 

Literatur zum Optionshandel gibt es sehr viel. Folgend mal vier Buecher aus meiner Fachliteratur zum Thema "Optionen":

 

- The Bible of Options Stragies - Guy Cohen
- The Option Trader Handbook - George Jabbour and Philip Budwick
- Trading Options as a Professional - James B. Bittman
- Option Trading: The hidden reality - Charles M. Cottle

 

Vielleicht bist Du ja auch an so etwas interessiert: https://www.theaceprogram.com/all-products-1

 

FG und schoenen Tag.

 

Dorage

Share this post


Link to post
B.Axelrod
Posted · Edited by B.Axelrod

Hull habe ich selber.

 

Unterirdisch: Andrei Anissimow - Das große Handbuch der Optionsstrategien

Das Buch ist gespickt mit Fehlern.

 

Dann viel Spaß beim Schmökern.:)

Share this post


Link to post
Norica
Posted
Am 19.1.2024 um 19:57 von dutchcapitalist:

Hey,

hat hier jemand Literaturempfehlungen zu Optionen, also klassische Theorie mit der ganzen Mathematik dahinter, etc. Hull kenne ich, aber vielleicht gibt es ja noch ein paar Alternativen bevor ich mich endgültig entscheide.

FG und schönen Freitagabend :D

Mein erstes Buch über Optionen war "Optionen und Futures verstehen" von Igor Uszczapowski (man sagte der Unaussprechliche zu ihm, lange vor Potter und Voldemort :lol:).

Das Buch ist grundsätzlich von 1991, auch wenn es derzeit eine 7. Auflage gibt. Mir hat es damals am Anfang viel Wissen gebracht, aber locker geschrieben ist es nicht wirklich. Kostet jedoch wenig, vielleicht gibt es das auch gebraucht irgendwo.

 

 

 

SG

 

War das echt schon 1991? Man bin ich alt :'(

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 26 Minuten von Norica:

Mein erstes Buch über Optionen war "Optionen und Futures verstehen" von Igor Uszczapowski

 

Oh, meines auch! Vielleicht habe ich es irgendwo sogar noch. Ich habe bis heute noch nie eine Option oder einen Future gehandelt, aber es war interessant als Hintergrundwissen.

Share this post


Link to post
dutchcapitalist
Posted

danke euch allen

Share this post


Link to post
ppp
Posted

Hallo,
mich würde bei Cash Secured Puts interessieren, ob die Mindestanzahl der Aktien 100 sein muss? Ich würde gerne den Vanguard FTSE All World für 60 Euro kaufen. Jedoch nicht für 100 Anteile. Soviel Geld habe ich nicht. Würde gerne wissen, ob es einen seriösen deutschen Broker gibt, der Cash Secured Puts mit ETFs anbietet und eine niedrigere Mindestanzahl akzeptiert.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 4 Stunden von ppp:

mich würde bei Cash Secured Puts interessieren, ob die Mindestanzahl der Aktien 100 sein muss?

 

Das musst du letztlich die Optionsbörse fragen, an der du handeln willst. Es gibt da keine Naturgesetze.

Share this post


Link to post
SlowHand7
Posted

Die übliche Kontraktgröße ist 100 Aktien.

Bei sehr teuren Aktien auch mal nur 10 Stück.

Share this post


Link to post
B.Axelrod
Posted
vor 13 Stunden von ppp:

Ich würde gerne den Vanguard FTSE All World für 60 Euro kaufen. Jedoch nicht für 100 Anteile. 

Das Problem ist, das es für diesen ETF keine Optionen gibt.

Halbwegs handelbar sind ishares Core Stoxx 50 (EUN2= WKN 935927) und Stoxx 600.(EXSA=WKN 263530).

Liquiden Handel von "World-ETF" gibt es meiner Erfahrung nach nur in USA.

Dazu braucht es aber ein Depot im Ausland, da die US-Versionen von ETF direkt und als Option bei deutschen Brokern nicht gehandelt werden können.

Der Aufwand dürfte- auch im Hinblick auf steuerliche Problematiken etwaige Gewinne deutlich übersteigen.

vor 8 Stunden von SlowHand7:

Bei sehr teuren Aktien auch mal nur 10 Stück.

Oder 1 Stück.:)

Share this post


Link to post
ppp
Posted
Am 15.2.2024 um 09:32 von B.Axelrod:

Das Problem ist, das es für diesen ETF keine Optionen gibt.

Halbwegs handelbar sind ishares Core Stoxx 50 (EUN2= WKN 935927) und Stoxx 600.(EXSA=WKN 263530).

Liquiden Handel von "World-ETF" gibt es meiner Erfahrung nach nur in USA.

Dazu braucht es aber ein Depot im Ausland, da die US-Versionen von ETF direkt und als Option bei deutschen Brokern nicht gehandelt werden können.

Der Aufwand dürfte- auch im Hinblick auf steuerliche Problematiken etwaige Gewinne deutlich übersteigen.

Oder 1 Stück.:)

Bei welchem Broker? Ich habe mich bei LYNX Broker angemeldet. Warte aber noch auf die Zugangsdaten.
Würde dann alternativ auf Aktien von Aristorkraten setzen und max. 5000 Euro als Sicherheit hinterlegen. 

Share this post


Link to post
B.Axelrod
Posted
vor 5 Stunden von ppp:

Bei welchem Broker? Ich habe mich bei LYNX Broker angemeldet. Warte aber noch auf die Zugangsdaten.

Falls das auf 1 Stück bezogen war- das gilt für "teure" Aktien.

Z.B. Lindt&Sprüngli. 

Zitat

Würde dann alternativ auf Aktien von Aristokraten setzen und max. 5000 Euro als Sicherheit hinterlegen. 

Das kann man machen- allerdings muss der Kurs solcher Aktien auch wieder passen.

Denn das Du 5.000 Euro als Margin hinterlegst, heißt ja nicht, das Du auch für 5.000 Euro Margin Optionen schreiben solltest.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...