MSCI ACWI IMI - die perfekte 1-Fonds-RK3-Lösung für die Zukunft?

112 posts in this topic

Posted · Edited by tyr

vor 1 Stunde schrieb nikolov:

Laut dem Fact Sheet von Mai 2018, das man direkt beim Anbieter (SSgA) herunterladen kann (und über eine Internetsuche schnell findet) ist der Fonds seit Auflegung dem Index um 0.39% p.a. voraus. Soviel zu den TD Bedenken (und bestätigt zudem meinen letzten Satz, vielen Dank). Was die TER aussagt wird bereits im Einsteigerthread ausreichend behandelt - enstscheidend ist, was am Ende raus kommt.

 

Das Jahr 2017 war ein negativer Ausreißer für die TD, was aufgrund der verwendeten Replikationsmethode (optimiertes Sampling) vorkommen kann. Ich sehe darin jedoch keinen Grund, den Fonds deswegen gleich außen vor zu lassen. Mit steigendem Fondsvolumen verbessert sich auch die Abbildung des Index, da dieser über mehr Positionen abgebildet werden kann. Außerdem, so vermute ich, wird SSgA schon deswegen das Sampling weiter optimieren, um es sich nicht mit den institutionellen Anlegern zu verscherzen.

 

Das sind zudem nur vergangene Zahlen, die ja bekanntlich nur begrenzte Aussagekraft für die Zukunft haben. In der Vergangenheit war die TD vom SPDR MSCI ACWI IMI ausgesprochen gut, dies sagt aber wenig für die Zukunft aus und genau das hat sich in 2017 bewahrheitet: es gab einen negativen TD-Ausrutscher.

 

In der Summe war die Performance dieses ETF sehr gut. Aus dem Fact Sheet: https://www.ssga.com/doc/factsheets/FS1158_German.pdf

Kumulative Wertentwicklung (Netto)

		Fonds	% Index	% Differenz %
1 Monat		0.16	0.39	-0.23
1 Jahr		11.74	12.48	-0.73
2 Jahre		31.69	32.12	-0.43
3 Jahre		25.34	25.09	0.25
5 Jahre		57.12	54.43	2.68
Seit Auflegung	77.85	73.41	4.44

Jahresrendite 

	Fonds % Index	% Differenz %
2018	0.20	0.43	-0.23
2017	23.23	23.95	-0.72
2016	9.44	8.36	1.09
2015	-1.58	-2.19	0.61
2014	4.42	3.84	0.59
2013	23.71	23.55	0.16

 

In der Vergangenheit hat es dieser ETF also trotz ehemals mittlerem Fondsvolumen sehr gut geschafft, seinen Index abzubilden. Die Kosten sind niedrig und es besteht auch nicht die Aussicht, dass diese in Zukunft steigen sollten.

 

Vorteil des ETF: weltweite passive Marktabdeckung, 99% Marktkapitalisierung, inklusive small caps, nicht 85% ohne small caps wie bei den MSCI Standard-Indizes (oder 90-95% bei FTSE, Angabe von den Vanguard-Fans hier im Forum). Günstig ist das Ding auch und billig handelbar ebenso, z. B. im Sparplan 1,50 Euro pro Ausführung und nur 0,1% ATC (!) bei Flatex.

 

Physische Replikation hat man und optimized sampling als sinnvollen kostensparenden Kompromiss bei einem derart breiten Riesenindex (ca. 8600 Werte). Man muss nur verstehen lernen, dass es das Ziel sein sollte, die Indexperformance ins Depot zu holen, nicht zwangsweise die letzten illiquiden small cap Schwellenländeraktien unbedingt teuer tatsächlich physisch haben zu müssen, und damit dann wieder die Indexabbildung zu verschlechtern.

 

Eigentlich reicht m. E. schon das Argument aus, einen Index nachzubilden, der maximal marktbreit aufgestellt ist, Industrie- und Schwellenländer mit small caps abdeckt und dies physisch breit getreut über mehrere hundert Indexaktien und kostengünstig mit optimized sampling.

 

Zudem lässt sich der MSCI ACWI IMI noch einfach um einen EM IMI ETF ergänzen, wenn man einen größeren Schwellenländeranteil wil, ebenfalls mit SC. Mit FTSE ETF geht das so derzeit noch nicht. Das Dreier-Depot https://www.wertpapier-forum.de/topic/44765-einsteiger-portfolio-mit-drei-etfs/ könnte man dann z. B. mit SC (und etwas Einschränkung beim europäischen SC-Anteil) so umsetzen:

57% MSCI ACWI IMI

18% Stoxx Europe 600

25% MSCI EM IMI

 

Nebenbei würde man so noch Anbieterdiversifizierung betreiben und nicht alle Eier in einen Korb bei einer KAG legen.

 

 

Das Einzige was fehlt wäre höchstens noch eine ausschüttende SPDR ACWI IMI Anteilsklasse, ähnlich wie beim iShares Core MSCI EM IMI ETF, IE00BD45KH83. Wenn man darauf z. B. wegen nicht ausgeschöpftem Sparerpauschbetrag nicht verzichten kann würde ich den Vanguard FTSE All World erwägen. Sonst nicht.

 

Und auch aus Performancegründen hätte es sich in der Vergangenheit gelohnt, auf den SPDR MSCI ACWI IMI zu setzen und nicht auf den Vanguard FTSE All World: https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/IE00B3RBWM25,IE00B3YLTY66

		Vanguard FTSE All-World ETF	SPDR MSCI ACWI IMI ETF
1 Jahr		5,12%				+5,16%
3 Jahre p.a.	+5,70%				+5,97%
5 Jahre p.a.	+12,41%				+12,96%

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by realfriends

vor 17 Stunden schrieb tyr:

Rechne doch mal vor, wie viel in Euro ein Musteranleger, der einem durchschnittlichen deutschen Privatanleger nahe kommt damit über 40 Jahre deiner Ansicht nach verlieren könnte. Du scheinst dir ja sicher zu sein.

50.000 Euro, 40 Jahre, einmal mit 4% Rendite, einmal mit 3,75%:

 

50.000 * 1,04^40 = 240.051

50.000 * 1,0375^40 = 218.018

 

Selbst wenn man Kleinanleger ist, 10 Minuten Zeit für einen Vergleich nehmen und man kommt auf einen Stundenlohn von 132.000 Euro ;)

 

vor 13 Stunden schrieb nikolov:

Das Jahr 2017 war ein negativer Ausreißer für die TD, was aufgrund der verwendeten Replikationsmethode (optimiertes Sampling) vorkommen kann.

Kommt bei Vanguard nicht vor... da liegt die TD sehr konstant um die 0.

 

vor 17 Stunden schrieb tyr:

Vorteil des ETF: weltweite passive Marktabdeckung, 99% Marktkapitalisierung, inklusive small caps, nicht 85% ohne small caps wie bei den MSCI Standard-Indizes (oder 90-95% bei FTSE, Angabe von den Vanguard-Fans hier im Forum).

Naja, diese Abdeckung wird de facto nicht eingehalten... daher auch die starken Schwankungen bei der TD.

Share this post


Link to post

Posted

Nur wo kommen die -0,25% her? Bei der TD ist der Unterschied 0,3% zwischen IE00B3RBWM2 und IE00B3YLTY66, allerdings zu Gunsten des IE00B3YLTY66. Diesen Vorteil würde ich zwar nicht auf 40 Jahre in die Zukunft rechnen (auch wenn es andersrum gerne gemacht wird), aber der Gedankengang zu -0,25% fällt mir, innerhalb von 10 Minuten, schwer. Wäre es nur der TER-Unterschied, dann wären es -0,15% (nur was kann ich mir davon kaufen)? Die TDV ist auch höher, nur was stört mich das über 40 Jahre?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by tyr

vor einer Stunde schrieb realfriends:

50.000 Euro, 40 Jahre, einmal mit 4% Rendite, einmal mit 3,75%:

 

Wie kommst du auf die 0,25%, wo kommen sie her? Was war in der Vergangenheit, was erwartest du für die Zukunft?

 

Zitat

Naja, diese Abdeckung wird de facto nicht eingehalten...

 

Was genau wird nicht eingehalten? In der Realität hat der SPDR MSCI ACWI IMI seinen Referenzindex seit Auflegung outperformed.

 

Und nebenbei lief der ETF auch noch besser als der Vanguard.

 

Zitat

daher auch die starken Schwankungen bei der TD.

 

Woher weißt du das?

Share this post


Link to post

Posted

Der Finanzwesir hat zu dem Thema bereits etwas geschrieben.

 

https://www.finanzwesir.com/blog/etf-laufende-kosten

 

Ergebnis ist, dass man schlussendlich anfangen muss zu sparen und sich nicht fertig machen soll, ob die TD/TER noch höher oder nieriger ist. Auf lange Sicht scheint es kaum einen Unterschied zu machen.

Share this post


Link to post

Posted

vor 11 Minuten schrieb HaRaS1983:

Der Finanzwesir hat zu dem Thema bereits etwas geschrieben.

 

https://www.finanzwesir.com/blog/etf-laufende-kosten

 

Ergebnis ist, dass man schlussendlich anfangen muss zu sparen und sich nicht fertig machen soll, ob die TD/TER noch höher oder nieriger ist. Auf lange Sicht scheint es kaum einen Unterschied zu machen.

 

wurde bereits als bewusste Irreführung entlarvt:

https://www.wertpapier-forum.de/topic/45254-trackingdifferenzen-von-aktien-etfs-auf-standardindizes/?do=findComment&comment=1148954

https://www.wertpapier-forum.de/topic/45254-trackingdifferenzen-von-aktien-etfs-auf-standardindizes/?do=findComment&comment=1149493
 

Share this post


Link to post

Posted

Share this post


Link to post

Posted

Hallo zusammen,

 

ich halte den ETF SPDR MSCI ACWI IMI mit der ISIN IE00B3YLTY66.

Heute gab es von der DKB eine kurze Mitteilung das es zum Januar 2019 Änderungen durch SPDR geben wird, Details solle man den Prospekten entnehmen.

 

Auf der SPDR Website konnte ich keinen Hinweis zu einer Änderung zum Zeitpunkt Januar 2019 finden. Es gibt dort nur einen Hinweis das ab Mai 2018 einige Börsenplätze den ETF nicht mehr handeln. 

Hat einer von euch mehr Informationen bekommen was sich zum Januar 2019 ändern soll?

 

Danke und Grüße!

Share this post


Link to post

Posted

Zitat

Anlagen in China
Infolge der Änderungen an Komponenten bestimmter von Fonds nachgebildeter Indizes, um China in ihre Definition eines Entwicklungslandes aufzunehmen, ist der Prospekt aktualisiert worden, um ausführliche Informationen und entsprechende Risikoangaben im Zusammenhang mit Anlagen in China aufzunehmen, die entweder über den China Interbank Bond Market (der „CIBM”) oder im Rahmen des RQFII-Systems erfolgen.
Die Prospektnachträge für die folgenden Fonds werden aktualisiert, um zu berücksichtigen, dass der Fonds entweder über den CIBM oder über das RQFII-System in China investieren kann:
SPDR Bloomberg Barclays EM Inflation Linked Local Bond UCITS ETF (CIBM) SPDR Bloomberg Barclays Emerging Markets Local Bond UCITS ETF (CIBM) SPDR Bloomberg Barclays Global Aggregate Bond UCITS ETF (CIBM)
SPDR MSCI ACWI IMI UCITS ETF (RQFII)
SPDR MSCI ACWI UCITS ETF (RQFII)
SPDR MSCI EM Asia UCITS ETF (RQFII)
SPDR MSCI Emerging Markets UCITS ETF (RQFII)

https://de.spdrs.com/library-content/public/shareholder-notice-SPDR-I-prospectus-update-dec-2018-de.pdf?

Share this post


Link to post

Posted

Danke für den Hinweis!

Share this post


Link to post

Posted

Der SPDR MSCI ACWI IMI hat gestern zum ersten Mal die $100 Mio. Fondsvermögen geknackt. Ich habe interessehalber seit Ende Juni mal ein Skript mitlaufen lassen, das täglich diverse Fondsdaten von der SPDR-Homepage abspeichert, weil ich wissen wollte, wie sich dieser ETF über die Zeit entwickelt. Die gespeicherten Daten hängen hier als Excel-Datei an:

  • Die Anzahl der ausgegebenen Anteile wird nur sehr selten aktualisiert und ist seit Juni von 700.000 auf 860.000 gesteigen.
  • Die Anzahl der im Fonds enthaltenen Titel ist fast täglichen Änderungen unterworfen und seit Juni von 1188 auf nun 1308 gestiegen.

SPDR.xlsx

Share this post


Link to post

Posted

Danke für die Zusammenstellung. Ich schaue auch oft auf der Hompage nach und freue mich, das die magische Grenze von 100M$ geknackt wurde. Ich hoffe das mit steigender Anzahl der Titel nun auch die TD besser wird.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by moerkman

vor 7 Minuten schrieb R-Byte:

Danke für die Zusammenstellung. Ich schaue auch oft auf der Hompage nach und freue mich, das die magische Grenze von 100M$ geknackt wurde. Ich hoffe das mit steigender Anzahl der Titel nun auch die TD besser wird.

Die TD ist in 2017 das erste mal positiv (also für den Anleger schlecht) trotz gestiegenen Volumens. Prinzipiell solltest Du aber recht behalten, dass viele Kostenfaktoren der TER besser aufs Volumen verteilt werden und damit eine für den Anleger bessere TD erreicht wird. 

Share this post


Link to post

Posted

Der Vanguard FTSE All-World UCITS ETF hat es mir angetan. Günstig, ausschüttend, alles in einem. Aber leider hat er ja einen sehr hohen US Anteil von bald 55 %. Auch finde ich GB mit 5 % sehr viel. 

Wäre eine 20 Prozentige Beimischung mit dem Vanguard FTSE Developed Europe ex UK UCITS ETF sinnvoll oder ist das eher Quatsch? 

Am Ende hat man dann ja auch wieder 2 ETF und man kann beim Forenstandart bleiben. 

Share this post


Link to post

Posted

Du solltest auch berücksichtigen, wo diese Unternehmen ihren Umsatz machen und nicht nur wo sie ihren Sitz haben.
Hier in dem Link geht es zwar um den MSCI ACWI (Stand 2014), aber das gilt größenordnungsmäßig auch für den FTSE All world.
In dieser Ansicht, sieht so ein Welt-Index nicht mehr ganz sooo USA-lastig aus und man sieht auch, wie wichtig die Emerging-Markets als Absatz-Markt für Non-Emerging-Markets-Unternehmen sind.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by pillendreher

vor 49 Minuten schrieb LBO1987:

Der Vanguard FTSE All-World UCITS ETF hat es mir angetan. Günstig, ausschüttend, alles in einem. Aber leider hat er ja einen sehr hohen US Anteil von bald 55 %. Auch finde ich GB mit 5 % sehr viel. 

Wäre eine 20 Prozentige Beimischung mit dem Vanguard FTSE Developed Europe ex UK UCITS ETF sinnvoll oder ist das eher Quatsch? 

Am Ende hat man dann ja auch wieder 2 ETF und man kann beim Forenstandart bleiben. 

 

Auf so eine Frage gibt's keine richtige oder falsche Antwort.

Wenn dir der USA-Anteil zu viel ist, dann nimm halt den Vanguard FTSE Developed Europe ex UK dazu.

Wenn dir 5% Vereinigtes Königreich zu viel sind, dann würde ich mich erst mal fragen, welchen Einfluss hat eine Reduzierung von 5% UK auf 4% auf das Gesamtergebnis von meinem Depot?

Egal was Foren-Standart ist und was deinem Geschmack zusagt, state of the art (Stand der Kunst)  ist und bleibt die Gewichtung nach Marktkapitalisierung.

 

PS

Du bist nicht allein ;) Standart liefert 208 Treffer im WPF https://www.wertpapier-forum.de/search/

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by LBO1987

Danke für euren Input. Am Ende muss ich es wohl selbst entscheiden und kann euch später nicht die Schuld geben. :P

Auch Danke mit der Rechtschreibung. ;)

Share this post


Link to post

Posted

Kann sich einer die tagesaktuellen gehaltenen Aktien von gestern(07.02) erklären?

 

https://de.spdrs.com/de/professional/etf/spdr-msci-acwi-imi-ucits-etf-SPYI-GY unter Positionen

 

Laut Tabelle hält der ETF nur noch 530 verschiedene Aktien und hat nun 94,82% USA Anteil.

Ist das ein Fehler oder ist die tagesaktuelle Tabelle nur ein Schnappschuss, der nun zufällig während des Spampling/Rebalancing gemacht wurde?

Ich mache mir jetzt keine sorgen um den ETF, ich finde es nur ungewöhnlich.

Share this post


Link to post

Posted

In so einem Fall fragst du am besten bei SSgA direkt nach, alles andere sind nur Mutmaßungen. Wahrscheinlich ist beim Erstellen der Liste was schiefgelaufen und in den nächsten Tagen wird das wieder korrigiert.

Share this post


Link to post

Posted

Am 27.1.2019 um 09:03 schrieb LBO1987:

1) Der Vanguard FTSE All-World UCITS ETF hat es mir angetan. Günstig, ausschüttend, alles in einem. Aber leider hat er ja einen sehr hohen US Anteil von bald 55 %. Auch finde ich GB mit 5 % sehr viel. 

2) Wäre eine 20 Prozentige Beimischung mit dem Vanguard FTSE Developed Europe ex UK UCITS ETF sinnvoll oder ist das eher Quatsch? 

3) Am Ende hat man dann ja auch wieder 2 ETF und man kann beim Forenstandart bleiben. 

1) Marktkapitalisierung ist die Grundlage vieler Indizes. Wenn man was anderes will (nach BIP, nach Alphabet, nach Momentum oder nach anderen Faktoren) muss man einfach nen anderen Index nehmen. Ich mache nach BIP, sehe es aber nicht so extrem genau. Was echt fehlt ist ein BIP ETF, der würde Regionen nach BIP und Unternehmen nach BIP-Anteil in ihrem Land gewichten.

2) Dann würdest du, nach Marktkapitalisierungm, Europa überbewerten. Nach BIP würde es wohl schon besser passen.

3) Ich dachte mein Portfolio ist der Forenstandard? ;)

Share this post


Link to post

Posted

Ich habe mich inzwischen für die EinFondsLösung entschieden. Ich möchte keine weitere Arbeit haben und es erst mal ein paar Jahre so laufen lassen. 

Share this post


Link to post

Posted

Welcher Index, MSCI ACWI IMI oder FTSE AllWorld?

Share this post


Link to post

Posted

Für den Vanguard FTSE. IE00B3RBWM25

Share this post


Link to post

Posted

Momentan habe ich mich auch entschieden den Vanguard FTSE All-World als einzigen ETF zu besparen. Wenn mein steuerfreier Sparbetrag ausgeschöpft ist, werde ich den Sparplan beenden, den Vanguard ruhen lassen und einen thesaurierenden ETF besparen. Aus heutiger Sicht den SPDR MSCI ACWI IMI. Vielleicht gibt es bis dahin aber auch einen neuen ETF, der mir mehr zusagt.

Share this post


Link to post

Posted

Das ist auch mein Plan. Ich hatte anfangs auch so viel im Kopf, den ETF noch den und den auch noch. Am Ende wird das sicher alles keinen Unterschied machen. Hauptsache man spart regelmäßig. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now