Jump to content
Compton

Netflix Inc (NFLX)

Habt Ihr Netflix Aktien in euerem Depot?  

198 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

cutter111th
Posted · Edited by cutter111th
vor 18 Minuten von pete1:

Ach hör mir doch auf diesen Blödsinn zu erzählen. Es ist der Marktführer und das nicht zu unrecht. Ich würde ganz bescheiden behaupten, dass die Leute im Management von Netflix weit über deinen Qualifikationen liegen. Die lachen sich doch ins Fäustchen, wenn jemand sagt, deren Zeit ist vorbei. Das Geschäft wird umkämpfter ja, aber ansonsten? Du hast zuviel YouTube geschaut und viel zu wenig Erfahrung von allem. 

Ein eigenes und dann auch noch spezielles Problem von Netflix? Ich weis nicht ob du Englisch sprichst, aber naja. Ganz abgesehen davon, bezweifle ich, dass du aus folgendem Fakt den richtigen Schluss ziehen kannst. Es würde nämlich ganz eindeutig aufzeigen, dass deine Aussagen von oben einfach falsch sind. 

 

Netflix Rating Raised Two Notches to Investment-Grade by S&P

Company gets BBB credit rating on improving margins, cash flow

S&P is first firm to upgrade Netflix to investment-grade

 

Btw. liegt der Verschuldungsgrad für das Jahr 2022 beim lächerlichen 1,33fachen EBITDA. 

 

Ich bin dann hier auch raus, weil du einfach nur Negatives sagen willst. DU machst den Marktführer der gesamten Branche so schlecht, als würde er kurz vor der Pleite stehen. 

Vieles von dem was du mir unterstellst, habe ich so gar nicht geschrieben und auch nicht behauptet. Zudem machst du auf mich auch mehr den Eindruck, als würdest du  Negatives auch gar nicht hören wollen, auch bist du hier viel zu emotional unterwegs, wirst persönlich beleidigend. Sitzen wir vielleicht auf dicken Verlusten und wollen keine negativen Aspekte hören? Es bringt auch wenig meine Aussagen aus dem Kontext zu reißen. "Die Zeit ist vorbei" bezog sich darauf, dass die Majors Netflix den Markt nicht länger alleine überlassen und ihren Content von Netflix abziehen, weil sie eigen Dienste starten bzw. schon gestartet haben. Oder siehst du noch Content von Disney/Fox auf Netflix? Wo ist denn Star Trek Discovery von Paramount geblieben?  Das ist kein Blödsinn, sondern schlicht und einfach Fakt! Auch beschäftige ich mich schon seit fast 40 Jahren sehr intensiv mit der Filmindustrie, daher denke ich, dass ich viele der hier relevanten Aspekte schon sehr gut einschätzen kann. 

 

Ich bin nicht in Netflix investiert, mir ist das daher ziemlich egal, aber ich wünsche dir viel Glück. 

 

 

 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 35 Minuten von pete1:

Ich bin dann hier auch raus, weil du einfach nur Negatives sagen willst. DU machst den Marktführer der gesamten Branche so schlecht,

wow, wieder mal jemand, der nur seine eigene Meinung und Einschätzung als die einzig wahre Meinung und Einschätzung gelten lässt.

Share this post


Link to post
pete1
Posted
vor 14 Minuten von cutter111th:

Sitzen wir vielleicht auf dicken Verlusten und wollen keine negativen Aspekte hören?

Aktuell sitze ich in der Tat auf leichten Verlusten. Wen das stört, ist in der Aktienanlage falsch. Da du da scheinbar sensibel darauf reagierst, zeigt es mir, dass du mit Aktien nie Geld verdienen wirst. Weil schlechte Phasen absolut essentiell für die Geldanlage sind. Wer das noch nichtmal verstanden hat, sollte sich da sowieso ganz dolle zurückhalten. Ich hatte die Aktie schonmal. Das damalige Kapital hatte sich fast verzehnfacht. Ich glaube, ich bin super zufrieden, selbst wenn Netflix morgen auf 0,- fallen würde. ;) Daher zurück zum Thema. 

 

Die Verschuldung von Netflix liegt aktuell beim 1,33fachen des EBITDA. Wer da von Finanzierungsproblemen für das Unternehmen bei Zinsanhebungen spricht, sollte aber mal ganz schnell das erste Semester eines Studiums der BWL besuchen. Absolutes Basiswissen. 

Share this post


Link to post
Ju24
Posted
vor 36 Minuten von pete1:

Ach hör mir doch auf diesen Blödsinn zu erzählen

Mir würde es eigentlich sehr helfen, wenn die Diskussion etwas faktenbasierter wäre.

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted
vor 32 Minuten von pete1:

Aktuell sitze ich in der Tat auf leichten Verlusten. Wen das stört, ist in der Aktienanlage falsch. Da du da scheinbar sensibel darauf reagierst, zeigt es mir, dass du mit Aktien nie Geld verdienen wirst.

 

 

Es geht hier nicht um mich und ich reagiere diesbezüglich auch nicht sensibel, es geht hier viel mehr um dich, dein Auftreten hier und dein Umgang mit Kritik. Da liegt die Vermutung schon auf Grund deines sehr emotionalen Verhaltens nun mal sehr nahe, dass du ein Problem hast. 
 

Aber lassen wir es gut sein. 

Share this post


Link to post
wolf666
Posted · Edited by wolf666
vor 4 Stunden von howhardgerrard87:

Ich sehe HBO vom qualitativen content deutlich vor NETFLIX aber Netflix ist halt die Marke für Serien/Streaming.

Ich war eben auf deren Webseite. Die gibt es nicht mal auf deutsch, somit auch keine Filme/Serien auf deutsch (?). Vermutlich genau so für die meisten anderen Länder nicht. Da ist dann noch sehr viel Arbeit. Über Qualität kann ich nichts sagen, evtl. auch geschmackabhängig. 

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted · Edited by cutter111th
vor 58 Minuten von wolf666:

Ich war eben auf deren Webseite. Die gibt es nicht mal auf deutsch, somit auch keine Filme/Serien auf deutsch (?). Vermutlich genau so für die meisten anderen Länder nicht. Da ist dann noch sehr viel Arbeit. Über Qualität kann ich nichts sagen, evtl. auch geschmackabhängig. 

 

 

Auch darauf bin ich schon eingegangen. Das HBO MAx in einigen europäischen Ländern noch nicht gestartet ist, begründet sich einfach in dem Deal den Warner mit Sky hat. 
 

Das kennt man in Teilen ja auch noch von Netflix. Als die damals in Deutschland gestartet sind, hatten sie so gut wie keinen eigenen Content und ausgerechnet die Rechte an der eigenen großen Serie House of Cards hatte man an Sky verkauft, daher waren die neuen Folgen immer erst bei Sky und nicht bei Netflix zu sehen. 

Ansonsten hat er aber recht. Mal von dem ganzen Warner Content abgesehen, sind es ja gerade die hochqualitativen Serien von HBO die viel Zugkraft haben. Game of Thrones, Westworld, Band of Brothers etc. 
 

Bald kommt House of Dragons, die Prequel Serie zu Game of Thrones. Auch arbeiten Tom Hanks und Spielberg nach Band of Brothers und The Pacific an einer dritten Serie. 
 

Weiterhin  startet Warner aktuell jeden Kinofilm zeitgleich oder mit kurzer Verzögerung auf HBO Max, auch solche Blockbuster wie zuletzt Dune und aktuell The Batman. Die kannst du da ohne Zusatzkosten abrufen. 
 

Ich weiß nicht ob du in Netflix investiert bist, aber gewisse Dinge sollte man dann schon wissen, vor allem was die gewaltige Konkurrenz betrifft. Warner ist keine Pommesbude. Dieser Medienkonzern  blickt auf eine hundertjährige Geschichte mit einer Vielzahl an Marken zurück. Die haben auch  starke Marken für Kinder und Familie. Tom and Jerry, Bugs Bunny etc. 
 

 

 


 

 

Share this post


Link to post
wolf666
Posted
vor 3 Stunden von cutter111th:

Ich weiß nicht ob du in Netflix investiert bist, aber gewisse Dinge sollte man dann schon wissen, vor allem was die gewaltige Konkurrenz betrifft

Ich bin nicht in Netflix investiert, das ist ein Geschäftsmodell was mit meiner Anlagestrategie nicht übereinstimmt. Und diese Konkurrenz bei so einem Geschäftsmodell gefällt mir auch gar nicht.

Share this post


Link to post
Systemrelevant
Posted
vor 9 Stunden von krett:

Das wäre ein Bären-Szenario.

 

Ich zeichne mal das Bullen Szenario:

  •  
  • Außerdem haben sich ein paar fundamentale Dinge nicht geändert:
    • Netflix ist nach wie vor Marktführer (nicht zu unterschätzen)
    • Es arbeiten nach wie vor sehr viele Kluge Köpfe bei Netflix und die drehen nicht Däumchen.
    • Netflix hat 200 Mio. Kunden. Marktsättigung ist meiner Meinung nach noch nicht da.

 

Alles in allem sehe ich das als sehr gute Ausgangsvoraussetzung, um das Wachstum mit einer geänderten Strategie wieder anzukurbeln.

 

Sie sind halt keine Wachstumsaktie mehr, wenn die Kundenzahl nur noch im mittleren, einstelligen Prozentbereich wächst. Da wird dann eine neue Bewertung vom Markt fällig und die kann ganz anders ausschauen wenn noch Konkurrenten drumrumstehen, die auch recht fähige Leute und noch viel mehr Geld haben.  

Share this post


Link to post
Systemrelevant
Posted
vor 8 Stunden von pete1:

 

Das ist doch quatsch. Werd dir doch erstmal über die Marktstellung klar und wie schwer es ist, diese anzugreifen oder alleine ernsthaft anzugehen. Da vergehen viele Monate oder auch Jahre. Netflix ist eindeutig der Marktführer, warum sollte Netflix in ernster Gefahr sein? Netflix ist nicht umsonst da wo sie sind. Andere Unternehmen müssen erstmal liefern. Und das kann am ehesten Disney durch ihre Vergangenheit, zumindest mit den Filmen.

 

Mr. Market kotzt gerade mal wieder ab. So what? Das hat alles viel weniger mit den operativen Themen der Unternehmen zu tun, als viele denken. Börse ist Psychologie. Teilweise reine Psychologie, das Unternehmen ist meistens nur Mittel zum Zweck. Börse lebt von Übertreibungen. So auch jetzt gerade. 

Na ja, es ist nur eine App, ein Account. Der ist in 2 Minuten stillgelegt und wo anders in 2 Minuten erstellt. Wenn immer mehr Anbieter ihr Zeug von Netflix abziehen um selbst einen Service zu starten wackelt halt auch die Marktstellung von Netflix schnell mal. 

Share this post


Link to post
howhardgerrard87
Posted
vor 6 Stunden von wolf666:

Ich war eben auf deren Webseite. Die gibt es nicht mal auf deutsch, somit auch keine Filme/Serien auf deutsch (?). Vermutlich genau so für die meisten anderen Länder nicht. Da ist dann noch sehr viel Arbeit. Über Qualität kann ich nichts sagen, evtl. auch geschmackabhängig. 

Weltklasse HBO-Serien:

Sopranos, The Wire, Game of Thrones, True Detectives, Boardwalk Empire, True little lies, Westworld, Chernobyl, Band of Brothers, Sex and the city usw.

 

HBO hat quasi Serien-TV wiederbelebt!

 

Weltklasse Netflix-Serien:

House of Cards, Narcos...danach lange nix....Stranger Things und Fargo

 

Wie gesagt Netflix ist Masse statt klasse aber ist ja auch nicht schlimm

 

Share this post


Link to post
wolf666
Posted
vor 8 Stunden von howhardgerrard87:

Weltklasse HBO-Serien:

Sopranos, The Wire, Game of Thrones, True Detectives, Boardwalk Empire, True little lies, Westworld, Chernobyl, Band of Brothers, Sex and the city usw.

Wo gibt es die auf deutsch anzusehen ohne einzelne Staffeln teuer zu kaufen?

 

vor 8 Stunden von howhardgerrard87:

Weltklasse Netflix-Serien:

House of Cards, Narcos...danach lange nix....Stranger Things und Fargo

Haus des Geldes, Breaking Bad, Barbaren, Bad Blood, Squid Game, Better call Saul, Ratched, Into the Night, The People vs OJ Simpson, die Schlange, Startup, evlt. noch Ozark

 

House of Cards nicht mein Fall, genau so wie oben Sex and the City, andere HBO-Serien (außer Chernobyl - ganz gut, aber jetzt auch nicht super toll) habe ich nicht gesehen.

Stranger Things schaue ich mal rein, eigentlich nicht so mein Ding. Narcos ist mir zu anstrengend auf Dauer Übersetzung zu lesen.

 

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted · Edited by cutter111th
vor 37 Minuten von wolf666:

Wo gibt es die auf deutsch anzusehen ohne einzelne Staffeln teuer zu kaufen?

 

Haus des Geldes, Breaking Bad, Barbaren, Bad Blood, Squid Game, Better call Saul, Ratched, Into the Night, The People vs OJ Simpson, die Schlange, Startup, evlt. noch Ozark

 

House of Cards nicht mein Fall, genau so wie oben Sex and the City, andere HBO-Serien (außer Chernobyl - ganz gut, aber jetzt auch nicht super toll) habe ich nicht gesehen.

Stranger Things schaue ich mal rein, eigentlich nicht so mein Ding. Narcos ist mir zu anstrengend auf Dauer Übersetzung zu lesen.

 

Wenn ich schreibe, dass Warner einen Deal mit Sky hat und deswegen hier HBO Max nicht startet, wo findet man dann wohl die HBO Serien? 
 

was die Serien betrifft. Zunächst mal sind weder Breaking Bad noch Better Call Saul Serien von Netflix. Bad Blood meine ich auch nicht. Wie schnell sowas von Netflix verschwinden kann, sieht man an Star Trek Discovery. Sogar die Marvel-Netflix Serien gibt es nicht mehr auf Netflix. Die sind oder kommen je nach Region nun auf Disney 
 

Aber darum geht es gar nicht. Netflix ist neu am Markt, hat lange davon profitiert, dass man mehr oder minder alleine am Markt war und den Content der Majors im Programm hatte, denn hat man dann mit einigen eigenen Produktionen geschmückt. 
 

Nun ist man aber auf selbst produzierte Inhalte angewiesen. Mal davon ab, dass dies deutlich mehr Geld erfordert als bisher, muss man erst mal neue  Marken aufbauen.
 

Die Majors dagegen greifen einfach auf große und längst etablierte Franchises zurück, die auch richtig Kunden anziehen, so wie es zum Beispiel Disney mit Marvel und Star Wars macht. Nun gehört denen auch noch Fox und somit bekannte Namen Avatar, Alien, Predator, Stirb Langsam usw. 
 

Das sind halt Unternehmen mit einer hundertjährigen Geschichte und das holt man nicht mal eben so auf. Auch muss man beachten, dass viele TV Sender und somit auch die dort produzierten Serien ebenfalls den Majors gehören.  
 

Es macht halt einen Unterschied ob Netflix eine neue Serie mit unbekannten Namen launcht oder Warner/HBO eine neue Game of Thrones Serie, irgendwas aus dem DC Universum , Paramount neue Star Trek Serien oder Mission Impossible , Disney Star Wars und Marvel oder wie aktuell eine neue Serie aus dem Alien Franchise. Amazon hat MGM gekauft und kann somit auf viele bekannte und etablierte Marken zurückgreifen, zum Beispiel Stargate, Rocky etc. und ich nenne hier bewusst nicht James Bond, weil das Thema etwas komplexer ist. 
 

 

Share this post


Link to post
Vette
Posted · Edited by Vette
vor 16 Minuten von cutter111th:

...Alien, Predator, Stirb Langsam usw. 

Stirb langsam - die Filme mit Bruce Willis meinst? Also ich glaube nicht das die Filme noch jemandem vom Hocker hauen und zum Abonnement führen. Erst die Tage und Gestern wieder kam Stirb langsam im Free-TV zum 12.369 mal. 

 

HBO Max kannte ich bisher nicht. Aber aufgrund das ich Amazon Prime, Disney+ und Netflix mal als Abo hatte - für mich sind sie alle nicht der Hit. Klar kann man auch keinen Blockbuster nach dem anderen raushauen. Aber das Angebot von Netflix - rein filmtechnisch - finde ich um Welten besser als bei Disney+. 

 

EDIT: Jahresabos finde ich schlecht. Außer man bietet einen Monat zum reinschnuppern an. Ohne zu wissen was es da gibt, schließe ich kein Jahresabo ab.

 

Es bleibt aber spannend was sich da tun wird. 

Share this post


Link to post
wolf666
Posted
vor 20 Minuten von cutter111th:

Warner einen Deal mit Sky hat und deswegen hier HBO Max nicht startet

Sky ist um einiges teuer als Netflix und wird vermutlich kein breites Publikum anlocken.

 

vor 20 Minuten von cutter111th:

Zunächst mal sind weder Breaking Bad noch Better Call Saul Serien von Netflix.

Better Call Saul ist von Netflix, zumindest ist bei der Serie "N Serie" angegeben.

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted · Edited by cutter111th
vor 11 Minuten von Vette:

Stirb langsam - die Filme mit Bruce Willis meinst? Also ich glaube nicht das die Filme noch jemandem vom Hocker hauen und zum Abonnement führen. Erst die Tage und Gestern wieder kam Stirb langsam im Free-TV zum 12.369 mal. 

 

 

Du hast nicht verstanden worum es mir geht. Die haben etablierte Marken. 
 

Du kannst irgendeine neue Serie ankündigen oder aber du hast die Rechte an Alien und kündigst eine neue Serie im   Alien Universum an. Du verstehst den Unterschied? 
 


 


 

 

vor 5 Minuten von wolf666:

Sky ist um einiges teuer als Netflix und wird vermutlich kein breites Publikum anlocken.

 

 

Sky ist insgesamt scheisse, aber darum geht es doch gar nicht. 
 

zudem ist SkyTicket günstiger als Netflix, vor allem in den Angeboten, aber technisch…..


es ging aber um HBO Max. Wenn die Verträge auslaufen, werden die hier starten. 

 

Share this post


Link to post
Vette
Posted

Doch, da gebe ich dir Recht. Das ist ein Vorteil.

 

Ich sehe es aber so: es gibt viele verschiedene Arten von Abo-Nutzer. Ich bin einer, ich schaue nicht ständig TV, Abends mal wenn ich nix zu tun habe oder unterwegs bin. Und ich schätze die Urgesteine die schon Legenden im Film-Business sind.

 

 

Als Beispiel nehme ich Terminator (egal von wem das jetzt ist, auf Anhieb weiß ich es auch nicht):

 

Teil 1 - eine Weltneuheit über damaligen Möglichkeiten zur Schau stellen in einer guten Qualität - eine Maschine in Menschen-Optik schön dargestellt ohne so typische "Tele5-Billig-Computeranimationen" + eine einzigartige Story. Für 1984 damals 1A+++. Ob man nun die Story mag oder nicht spielt eine andere Rolle.

 

Teil 2 - meiner Meinung nach der beste Teil. Arnie in seinen besten Jahren und die Story und Quali nochmals verbessert + tolle Szenen - und da wurden noch Szenen abgespielt mit Stunts und nicht auf dem Computer.

 

Dann Teil 3 - auch sehr gut, Teil 4 - auch gut, usw... 

 

Nur jetzt kommt der Punkt: Als Terminator-Fan will ich Arnie sehen. Nur der wird auch immer älter, bald ist es vorbei mit seinen Darsteller-Zeiten (oder ist es schon). Da spielt es für mich dann weniger eine Rolle, ob Terminator 20 raus kommt, da es nicht das sein wird, was es war.

 

Hoffe ich konnte es Anhand diesem Beispiel erklären. Genauso mit Bruce Willis und Stirb Langsam. Irgendwann werden es Filme mit neuen Darstellern, die Story bleibt aber im wesentlichen gleich. Also da denke ich mir, wieso sollte mich die Fortsetzung zu einem Abo begeistern, wenn mein Held (egal ob Arnie, Bruce, oder sonst jemand) da nicht mehr mitspielt aufgrund vom Ausscheiden aus der Darsteller-Rolle. Da lockt auch die Marke / Legende Stirb Langsam nicht mehr. So sehe ich es. Weil irgendwann wird es ein alter Hut in Neuaufmachung, aber der Stil, das Neue und die alten Schauspieler fehlen.

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted · Edited by cutter111th

Ich verstehe was du meinst, sehe das aber anders. Man kann eine etablierte Marke schon vernünftig weiterführen, nimm nur mal Star Trek oder jetzt die Star Wars Serien. Es geht ja darum, in einem schon etablierten Universum etwas Neues zu machen. Nun mag da Stirb langsam nicht zu geeignet sein, aber du verstehst schon worum es mir geht? Da braucht es auch nicht zwingend die alten Darsteller wenn man im bekannten Universum einfach andere Geschichten von bisher unbekannten Charakteren erzählt 
 

Davon ab,  ich fand zum Beispiel die Terminator TV Serie Sarah Connor Chronicles wirklich gelungen, schade das sie eingestellt wurde. 
 

aber wir driften hier jetzt stark ab ins Offtopic

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted · Edited by cutter111th
Am 25.4.2022 um 10:15 von wolf666:

 

Better Call Saul ist von Netflix, zumindest ist bei der Serie "N Serie" angegeben.

Es ist definitiv keine eigene Netflix Serie. Die Serie stammt von AMC. Netflix hat hier nur eine exklusive Lizenz für bestimmte Regionen, ähnlich wie bei vielen anderen Serien auch. Diese Serien werden von Netflix auch mit einem „N“ gekennzeichnet.  Die exklusive Lizenz kann man auch schnell wieder verlieren, ähnlich wie bei Star Trek Discovery. 
 

Zudem kannst du die Serie bei so ziemlich allen anderen Diensten wie Apple oder oder Amazon kaufen, was bei einer Serie die Netflix gehört und von Netflix produziert wurde, nicht möglich wäre. 
 

und selbst bei Serien die Netflix mit produziert hat, kann es sein, dass Netflix nur eine zeitliche Exklusivität zugesichert wird. Siehe die ganzen Marvel-Serien, die Netflix alle verloren hat
 


 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...