Dividenden-Pirat

Wir sind Piraten

  • piraten
  • aktien
  • dividendenerhöhung
  • aktienrückkauf
  • dividenden
543 posts in this topic

Posted

vor 19 Minuten schrieb Flip:

 

Ich fand die Ironie eindeutig erkennbar. 

Naja gut, wenn man genau liest. Hab ich beim ersten mal aber nicht. Va. Weil der Pirat den Punkt gleich aufgenommen hat...

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Dividenden-Pirat

vor 10 Stunden schrieb Chips:

Naja gut, wenn man genau liest. Hab ich beim ersten mal aber nicht. Va. Weil der Pirat den Punkt gleich aufgenommen hat...

 

Also ob man moralische Bedenken haben sollte... Möchte ich Anteile eines Unternehmens haben ja oder nein... man findet bei fast allen moralisch verwerfliches... ob es ein SAP ist was die Kunden auf fast ewig bindet... eine Bank die Kunden über das Ohr haut... ein Nestle... es darf gern jemand ein Nachhaltigkeitsdepot eröffnen... mit Unternehmen die nur gutes machen...

 

Ein Altria im Depot zu haben macht mich persönlich nicht zu einem schlechteren Piraten als jemand der Nestlé oder eine RWE im Depot hat...

 

Wer über Moral redet, sollte nicht in Physische ETFs investieren und schon garnicht ein Weltdepot eröffnen... 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by SumSum

Zitat

Sie verleiten unseren Piraten nur zu oft seine Taktik zu ändern und übermäßig aktiv zu handeln. Piraten, die zu viel unterwegs sind, landen sehr oft am (Börsen- ) Galgen und werden nicht alt, nur weil sie jedem Gerücht über volle Handelsschiffe ( Aktien) hinterher jagen.

 

Wenn der Pirat es schafft, 3 ETF zu kaufen und erst zu Weihnachten mal wieder ins Depot zu schauen, ist er auf dem richtigen Weg. Wenn nicht, wirst du wahrscheinlich  ein Weltenbummler der Weltbörsen, der jeden Monat seine Strategie wechselt und du erst im hohen Alter merkst, dass du kein Zuhause ( deine eigene , wirklich zu dir passende Strategie )hast .

 

 Hoho Prirat!

Nicht auf dem hohen Meer mit den unvorhersagbaren Strömungen und Wetterbedingungen findest Du den Reichtum, sondern darin, indem Du die erbeuteten Unternehmen auf Deiner Insel ansiedelst und zu Deinen Leibeigenen macht, auf das Sie in Knechtschaft zum Wohle Deiner Dividende Dein Land bewirtschaften und Dir reiche Ernte bescheren. Wenn Sie die Lust verlieren (-> "kränkeln") sollst Du Sie zurück ins Meer werfen auf dass Sie dort für ewig ruheloss umhertreiben...

 

Manchmal findest Du auf dem Meer auch Schiffbrüchige, deren Rettung zwar riskant sein mag, aber einen umso größeren Gewinn versprechen, wenn Sie gesund werden ("Turnaround" Kandidaten). Wenn Sie sterben, war die Müh allerdings umsont...

 

 

 

Vielleicht ist folgender Vergleich noch treffender wie ein Priat handeln sollte

Pflanze einen kleinen Apfelbaum.

> Am Anfang wird er nur wenig Äpfel bringen, aber je älter und größer er wird umso mehr Ernte wirst Du bekommen.

> Rupfst Du den Baum alle 2 Jahre raus, wirst Du NIE einen großen Baum haben, also auch nie eine große Ernte....

 

Von mir aus nimm auch Tabakpflanzen oder Rohrzucker ....

 

 

Dein Raubzug und Deine Waffe soll also die Analyse sein, um blitzschnell zuschlagen zu können, wenn die Gelegenheit günstig ist. Dann aber *husch husch* auf Deine Insel mit Ihnen....

______________________________

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Stunden schrieb Dividenden-Pirat:

Ein Altria im Depot zu haben macht mich persönlich nicht zu einem schlechteren Piraten als jemand der Nestlé oder eine RWE im Depot hat...

Zu Altria habe ich als Nichtraucher keine Meinung.

Aber wenn Du mal ein Schiff mit einer Ladung voll Diageo erbeuten kannst - schlag zu!

Eine moralisch hochwertige Beute, die ich in großer Menge auf der Insel lagern würde und von der ich auch auf jeder Kaperfahrt etwas mitnehmen würde.

Mit solcher Beute kann man die Stimmung der Seeräuber auch in trüben Lagen aufbessern.

Als Seeräuber solltet Ihr Euch auch um die Produkte von Büchsenmachern und Klingenschmieden kümmern. Regierungen seriöser Staaten kaufen deren Produkte aus Steuermitteln. Da kann ich nur einen Schluß ziehen: Alles gute Produkte! (Aber Vorsicht: Manche Flotten werden deren Produkte zur Jagd auf Piraten verwenden!)

Und wenn Ihr genügend Beute habt, dann solltet Ihr auf eine Nachbarinsel ein Spielcasino einrichten. Da kommen dann schon mal (ikognito) die Aristokraten der verschiedenen Seefahrernation vorbei und lassen freiwillig und gewaltlos Golddukaten da. 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Dividenden-Pirat

Gerade bin ich auf Beutezug in Japan evtl. bring ich ja was mit auf die Insel... 

 

91EC67AB-5612-4D94-A0EA-35A60F050E17.jpeg

715BD13B-748D-4F00-BF5F-ADBF6587F965.jpeg

Share this post


Link to post

Posted

Was hältst Du von der KDDI-Fregatte? Hat im Dezember gut den Kurs korrigiert und stellt mMn ein lohnendes Beuteobjekt da. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 11 Stunden schrieb Der T:

Was hältst Du von der KDDI-Fregatte? Hat im Dezember gut den Kurs korrigiert und stellt mMn ein lohnendes Beuteobjekt da. 

 

Vielen Dank für den Hinweis. Nach meiner Rückkehr, werde ich mich mal damit auseinandersetzen.

Share this post


Link to post

Posted

Da wir gerade beim Land der aufgehenden Sonne sind, würde ich auch noch Itochu Corp und Kao Corp in den Ring werfen. Sehr vielversprechende Zahlen und Kursverläufe.

Share this post


Link to post

Posted

Ich habe in Japan auch mal geschaut. Die Spreads an den deutschen Börsen für japanische Titel fand ich aber jenseits von gut und Böse....meistens um die 4% auch bei Großunternehmen! Hat da jemand Erfahrung?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Dividenden-Pirat

Eine andere Möglichkeit wäre diesen Monat kein neuen Wert zu kaufen sondern Altria nach. Aktuell 10% im Minus.

Oder doch erstmal ein weiteren Wert um die Asset Allocation voran zu bringen.

Share this post


Link to post

Posted

Weißt du denn, woher das Minus rührt?

Share this post


Link to post

Posted

vor 3 Minuten schrieb Mountie:

Weißt du denn, woher das Minus rührt?

 

Ich vermute mit dem Zusammenhang, dass es einen maximalen Nikotingehalt in der USA geben soll und das einige Geschmäcker wie Menthol reguliert werden sollen... oder hast du andere Infos?

Share this post


Link to post

Posted

vor 9 Stunden schrieb Dividenden-Pirat:

Eine andere Möglichkeit wäre diesen Monat kein neuen Wert zu kaufen sondern Altria nach. Aktuell 10% im Minus.

Oder doch erstmal ein weiteren Wert um die Asset Allocation voran zu bringen.

Warum nicht British American Tobacco? Ist günstiger und ist breiter aufgestellt.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Dividenden-Pirat

vor 19 Minuten schrieb hund555:

Warum nicht British American Tobacco? Ist günstiger und ist breiter aufgestellt.

 

Hab mich noch nicht beschäftigt mit den Unternehmen. Viele haben ja auch bei Imperial Brands zugeschlagen oder ein Philip Morris um die Marken Marlboro und Iqos weltweit zu haben, wäre auch eine Überlegung...

Share this post


Link to post

Posted

vor 29 Minuten schrieb Dividenden-Pirat:

 

Hab mich noch nicht beschäftigt mit den Unternehmen. Viele haben ja auch bei Imperial Brands zugeschlagen oder ein Philip Morris um die Marken Marlboro und Iqos weltweit zu haben, wäre auch eine Überlegung...

Aber war der Plan nicht zu diversifizieren? Was du jetzt machst ist ein vorhandenes Investment weiter ausbauen und damit weiter zu fokussieren. Wenn Altria in 2 Monaten wieder 10% fällt, kaufst du dann wieder nach? Und wieder, und wieder und wieder?

Share this post


Link to post

Posted

Mein Plan ist auch die diversifikation. Ich werde aber mir einen festen % überlegen bei welchem nachgekauft wird. Getreu dem Motto kaufe wenn die Kanonen donnern :-) wie macht ihr das? 

Share this post


Link to post

Posted

vor 17 Minuten schrieb Dividenden-Pirat:

Mein Plan ist auch die diversifikation. Ich werde aber mir einen festen % überlegen bei welchem nachgekauft wird. Getreu dem Motto kaufe wenn die Kanonen donnern :-) wie macht ihr das? 

Du hast noch nicht viele Werte. Ich würde nicht nachkaufen. Erstelle dir eine große Watchlist, dann wirst du sicherlich immer ein paar Unternehmen finden welche gerade attraktiv gewertet sind und diese kannst du dann kaufen.

Ich habe erst ab ca. 20 Werte angefangen nachzukaufen.

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 11 Minuten schrieb hund555:

Du hast noch nicht viele Werte. Ich würde nicht nachkaufen. Erstelle dir eine große Watchlist, dann wirst du sicherlich immer ein paar Unternehmen finden welche gerade attraktiv gewertet sind und diese kannst du dann kaufen.

Ich habe erst ab ca. 20 Werte angefangen nachzukaufen.

 

Danke für den Hinweis... bin erst nächsten Mittwoch in good old Germany und kann dann kaufen :-( kein Netz für SMS Tan hier in Japan...

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Schildkröte

Naja, der TO hat ja noch einen sehr langen Anlagehorizont. Vorausgesetzt, er zieht seine Strategie konsequent durch, ist es nicht abwegig, JETZT bestehende Positionen aufzustocken, sofern sie gerade günstig zu haben sind. Erfahrungsgemäß gibt es immer wieder mal Branchen, die sowohl gehyped als auch ausgebombt werden. Im Zuge der Trumprallye sind Industriewerte immer noch teuer und wegen den steigenden Zinsen sind Aktien mit (sehr) hohen Dividenden zuletzt ordentlich zurückgekommen. Es kann nicht schaden, antizyklisch zu agieren. 

 

Und was die hohen Spreads von ausländischen Aktien an hiesigen Börsen betrifft. Es sollte berücksichtigt werden, dass Käufe an ausländischen Börsen höhere Gebühren veranschlagen können. Nach meiner Erfahrung heben sich diese beiden Effekte letztlich oft gegenseitig auf. 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by hund555

Der TO hat aber auch seine ersten gekauften Aktien bereits wieder verkauft. Er gehört noch nicht zu den "Hartgesottenen". Wenn dann seine 3 Werte richtig abschmieren, kann es passieren, dass er wie viele nach der Dotcom-Blase genug von Piratenschätzen hat.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Dividenden-Pirat

Ich bin guter Dinge, evtl. muss ich es immer so machen Aktie kaufen und ins Ausland... dann kann ich nur unter erschwerten Bedingungen verkaufen :-P

 

Alternativ die SMS Tan auf den Bruder stellen mit der Ansage nie eine für einen Verkauf rauszurücken :D

Share this post


Link to post

Posted

Gestern nach der Landung in München die Wartezeit genutzt für den Aufbau einer Position:

 

Coca Cola zu 34,08€

 

Wieso Coca Cola?

 

1. Ich verstehe das Geschäftsmodell 

2. Div% über 3%

3. Dividendenking 

4. Eigenkapitalrendite von +20%

5. Öffnung gegenüber Alkohol aktuell in Japan

6. Das refrenchaising in 2017

7. Laut Valuepro.net liegt der aktuell wahre Wert bei 48,83$

 

E19D1982-5B1A-49E5-9400-93065D1B0599.jpeg

Share this post


Link to post

Posted

Und was sagst Du bei Coke zu dem KGV 2018e von 20,7, der Ausschüttungsquote von gut 75% und den seit Jahren stagnierenden Ergebnissen? Dividenden sind der neue Zins war gestern. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 36 Minuten schrieb Schildkröte:

Und was sagst Du bei Coke zu dem KGV 2018e von 20,7, der Ausschüttungsquote von gut 75% und den seit Jahren stagnierenden Ergebnissen? Dividenden sind der neue Zins war gestern. 

 

Ich habe vertrauen, dass Coke seine Situation über die nächsten Jahre verbessern wird.

 

Jetzt mal abwarten wie die Restrukturierung läuft. Der Markt der Alkoholischen Getränke ist ja noch nicht erschlossen und die Monsterbeteiligung hat ein solides Wachstum. Des Weiteren, wird Buffet & Berkshire denke ich, sich nicht den Niedergang von Coca Cola angucken.

 

Auch ist das Depot auf Dividenden ausgelegt dazu gehören auch Dividendenkönige und Aristokraten.

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Stockinvestor

Ich würde erst mal versuchen den Kalkulator zu verstehen, bevor ich dessen Ergebnisse vertraue.
Ich habe einfach mal ein paar Daten mit Morningstar abgeglichen. Die Daten von Morningstar, so meine Erfahrung, sind für US-amerikanische Papiere recht brauchbar.
Revene 2017 = 35410 Mill. USD. Die Wachstumsrate - wahrscheinlich, die des Umsatzes - soll bei 8 % liegen. Lag aber laut Morningstar in den letzten Jahren eher bei 2 %. Die Net Profit Margin liegt wohl eher bei 16-18 als bei 24,4, wenn ich mir die letzten paar Jahre anschaue. Anzahl der Aktien 4324 Mill. statt 4448 Mill.
Also ich weiß nicht, wo die ihre Zahlen hernehmen. Das würde den intrinsischen Wert erst mal stark senken.
Dafür setzen sie die 10-jährigen Staatsanleihen mit 5 % recht hoch an. Die dürften aber eher bei 3 % liegen. Dies wiederum würde den intrinsischen Wert wieder nach oben befördern.
Lange Reder kurzer Sinn. Ich würde diesem Kalkulator nicht vertrauen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now