Schlumich

Fonds aus steuerfreiem Altbestand wurde verschmolzen - KESt und Soli abgebucht

  • Fonds
  • Steuerfrei
  • Altbestand
  • KEST
  • Soli
  • Buchung
  • Fehler

Posted

Hallo zusammen,

 

vielleicht hat jemand das gleiche Problem:

 

Ich hatte einen steuerfreien Altbestand im Threadneedle Europ. smaller Companies (987665), der Ende November in den Threadneedle L-Euro smaller Companies (A2JR84) umgewandelt/verschmolzen wurde.

Leider befanden sich die Anteile nicht mehr im Ursprungsdepot/bei der Ursprungsbank, wo sie hineingekauft wurden, da das Depot zur Targobank übertragen wurde. Die Anschaffungsdaten wurden aber (angeblich) alle mit übermittelt, so dass eigentlich die Information vorhanden gewesen sein muss, dass es sich um steuerliche Altbestände handelt.

Heute (frohes Fest!) habe ich eine Steuerkorrekturmitteilung erhalten, wonach mir - so wie es aussieht - der gesamte Kursgewinn steuerlich angerechnet wurde. Das Verrechnungskonto ist jetzt fett 4-stellig im Minus....

 

Leider sind die netten Banker der Targobank heute telefonisch auch nicht mehr erreichbar, so dass ich bis 27.12. warten muss, um detaillierte Informationen zu bekommen, was da abgelaufen ist.

 

Hatte jemand ähnliche Erfahrungen gesammelt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ja

 

Eine steuerneutrale Fusion von einem Ausland (GB) zu einem anderen Ausland (Lux) ist nicht möglich. Daher fallen theoretisch erst einmal Steuern an (auf ausschüttungsgleiche Erträge).

 

Die Banken behandeln das allerdings unterschiedlich: FFB ganz hässlich und ebase erträglich.

 

Den Rest muss man wohl über die Steuererklärung wiederholen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke Laser12

 

wie ich die Sache überblicke sind das aber nicht nur die ausschüttungsgleichen Erträge (aus der Thesuarierung), sondern der komplette Kursgewinn.

Ich würde mal vermuten, dass man mir vor zwei Wochen die ausschüttungsgleichen Erträge steuerlich in Rechnung gestellt hat, weil da kam schon einmal eine Abrechnung (allerdings viel geringer, was das SOLL anbelangt).....

 

Bin mal gespannt, wie die Auskunft des Targo-Bank-Fuzzis am Donnerstag sein wird. Ich hoffe auf eine durchschnittliche Kompetenz und Motivation

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ehrlich gesagt, bin ich auch noch dabei, das zu durchdringen, was die da gerechnet haben. Kompletter Kursgewinn war auch schon mein Verdacht. Dafür reicht die Steuer aber nicht aus, obwohl das schon 10% vom Bestand sind.

 

Richtig kann es auf jeden Fall nicht sein. Da die Behandlung bei der Bank keine Aussage über die tatsächliche Besteuerung beinhaltet und ich in spätestens 4 Jahren ohnehin eine Steuererklärung mache, wird damit solange nur meine 4% AAA-Steueranleihe im Volumen aufgestockt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Moin,

 

ich habe in die Originalabrechnng der FFB geschaut. Die Steuer war nur ca. 1,3% des Bestandes. Die Angabe oben von ca. 10% waren also falsch. Das lag daran, dass ich das ältere Infotool von AVL verwendet habe, das gerade nicht läuft und ich deshalb nicht genau nachprüfen kann, was da genau abgebildet ist. In dem gerade laufenden neueren Infotool von AVL sind die Daten, die ich nachvollziehen möchte, nicht vorhanden (wieder so eine Verschlimmbesserung).

 

Die FFB hat zwar nicht nachvollziehbar (wie sie auf die Bemessungsgrundlage der Besteuerung kommt), aber möglicherweise richtig abgerechnet.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hoffnungsblick: An der Hotline waren die WP-Leute von der Targo bislang immer überraschend kompentent, auch in Steuerfragen.

 

Mir hatte die Targo auch einen Steuerstorno 6 Monate nch Geschäftsschluss  geschickt, aus einem WP-Verkauf Geldmarktfonds mit Erträgen von -150 Euro wurde ein Verkauf nach Differenzbesteuerung und eine Steuer-Belastung von 2500 Euro auf dem Verrechnungskonto.

 

Korrektur kam nach 5 Tagen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Schlumich

Wasserstandsmeldung:

Geld wurde heute Vormittag proaktiv zurückgebucht. Nach Rücksprache mit der Hotline (ja, zumindest der 2nd-Level Support war kompetent und motiviert) lag es daran, dass die übertragende Bank, von der die Fonds Anfang des Jahres transferriert wurden, nicht alle Daten korrekt gemeldet hatte.... Klingt zwar etwas seltsam, soll mir aber egal sein.

Somit alles wieder im Lot.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now