Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Schildkröte

Japanischer Yen

  • Japanischer Yen
  • Sen
  • Rin
  • Yen
  • Währungskorb
  • Japan
  • Reservewährung
  • Leitwährung
  • ¥

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Zitat

Der Yen (jap. 円 en, wörtlich runder Gegenstand) ist seit Juli 1871 die japanische Währungseinheit. Das internationale Symbol für den Yen ist ¥.
 

Dies wurde mit der Prägung der modernen Rundmünzen in Silber und Gold in Japan eingeführt. Neben dem US-Dollar und dem Euro ist der Yen zur Währungsstabilisation in vielen Ländern Teil der eigenen Geldreserven. Unterteilt wird der Yen in Sen (銭, 1 Yen = 100 Sen)[1] und in Rin (厘, 1 Sen = 10 Rin), Münzen beider Einheiten wurden 1954 aus dem Umlauf genommen. Heute sind sie lediglich von rechnerischer Bedeutung. In der lateinischen Schrift wird das Währungssymbol des Yen durch das Schriftzeichen ¥ und in der japanischen Schreibweise mit dem Kanji 円 dargestellt. Die Bezeichnung für den ISO-Währungscode ist JPY und hat die Codenummer 392. Nach Beendigung des Zweiten Weltkriegs wurde der Yen fest an den US-Dollar gekoppelt. Seitdem 1973 das Bretton-Woods-System seinen Zusammenbruch erlitt, wurde der Yen für den Währungsmarkt freigegeben und von diesem bestimmt. Derzeit beläuft sich der Wechselkurs des Yen auf ungefähr 114 Yen für einen US-Dollar und circa 129 Yen pro Euro.

Quelle: Wikipedia

 

Als Leit- bzw. Reservewährung wurde der japanische Yen 2017 weltweit zu 4,9% eingesetzt (Anteil am internationalen Währungskorb).

 

Erstaunlicherweise gab es bisher noch keinen Thread für diese wichtige Währung. Anlass zur Erstellung dieses Threads war für mich der heutige flash-crash vom Yen:

 

Zitat

Der australische Dollar hat am Donnerstagmorgen völlig überraschend innerhalb von Minuten fast 8 Prozent seines Wertes auf den japanischen Yen verloren, die türkische Lira büßte 10 Prozent ein. In den Strudel gerieten auch andere Währungen.

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

 

Nachtrag:

 

Zitat

Die [japanische] Regierung droht offen damit, in den Devisenmarkt einzugreifen. Als Grund für die Turbulenzen vermuten Beobachter schwache Konjunkturdaten aus den USA.

Quelle: NZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Rubberduck

vor 46 Minuten schrieb Schildkröte:

flash-crash

 

"Flash-Crash vom Yen" ist doch missverständlich. Der Yen hat im Verhältnis zu anderen Währungen aufgewertet. Übrigens auch gegenüber dem EUR.

 

Sind da diverse Carry-Trades zusammengebrochen? Das wäre meine erste Vermutung.

 

Der Artikel betont auch sehr deutlich dass der AUD ein Proxy für China ist. Da liegt sicher der erste Dominostein.

 

Das Paar JPY-TRY hat IMHO eher annekdotischen Charakter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0