Trade Republic Bank - Broker

  • FinTech
  • Trading App
  • provisionsfrei
  • Republic Bank
  • Broker
55 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von alois
Tippfehler

vor 10 Stunden schrieb JFI:

 "Wenn Trade Republic selbst Insolvenz anmelden muss und etwaige aus Wertpapiergeschäften resultierenden Zahlungen 
noch nicht auf dem Treuhandsammelkonto verbucht sind, ist der Kunde – wie vorstehend beschrieben – bis zu einem 
Betrag von € 20.000,00 durch die EdW geschützt."

 

Das ist einer der Gründe, nehme ich an. Weitere?

Richtig. Alle Punkte zum Thema "Sicherheitseinrichtung" sind natürlich zentral. Die Passagen zum Thema Insolvenz von Trade Republic und von Solaris Bank sollten besonders genau gelesen werden. Ohne Fachjurist zu sein, würde ich (auch wegen des Treuhandsammelkontos bei Solaris)  nicht mehr als 20k an "Cash" im buchhalterischen Verrechnungskonto von Trade Republic halten. Die Finanzkrise  von 2008 hat meinen Blick geschärft für das Insolvenzrisiko von Banken, Brokern und für die Unzulänglichkeit der Sicherungseinrichtungen.

 

Mein  Rat,  die Kundenvereinbarung (und die Preisliste)  genau zu lesen, wird bestimmt kaum befolgt, wenn ich hier alle "neuralgischen" Punkte aufzähle. Außerdem sind einige Punkte individuell zu betrachten. Diese ergeben sich teilweise aus dem Zweck des Kontos -  z.B. Trading oder Buy-and-hold. Interessenten sollten sich anhand der Kundenvereinbarung Gedanken machen z.B. über  Registrierung von Namensaktien, Vorsorge für die Erben, ggf. Verwahrung von Zugangs- und Vertragsdaten in Papierform, Regelungen für den Streitfall (Außergerichtliche Streitschlichtung) etc.

 

In einigen Punkten verweist die Kundenvereinbarung auf weiterführende Informationen auf der Internetseite von Trade Republic. Zum Teil habe ich diese Infos dort noch nicht gefunden.

 

Alles in allem scheint mir, dass die Zielgruppen von Trade Republic überwiegend junge, aufgeweckte  Leute sind, die beispielsweise schnell mal in Bus oder S-Bahn per Smartphone geringe Mengen von Wertpapieren kaufen oder verkaufen wollen. Wer gut und aktuell informiert ist, der kann auf diese Weise auch mit kleinem Einsatz etwas Geld verdienen oder wenigstens Erfahrung sammeln. Viel Glück dabei!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb alois:

Alles in allem scheint mir, dass die Zielgruppen von Trade Republic überwiegend junge, aufgeweckte sich hip fühlende Leute sind, die beispielsweise schnell mal in Bus oder S-Bahn per Smartphone geringe Mengen von Wertpapieren kaufen oder verkaufen wollen. Wer gut und aktuell informiert ist, der kann auf diese Weise auch mit kleinem Einsatz etwas Geld verdienen oder wenigstens Erfahrung sammeln. Viel Glück dabei!

 

So stimmt's.  :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von alois
Typo

vor 29 Minuten schrieb Ramstein:

 

So stimmt's.  :P

Den 20jährigen Trader mit der 40jährigen Berufserfahrung gibt es nicht. :P

Wir haben alle mal klein angefangen. Nur leider waren die günstigsten "Gebühren" fürs Traden  zu meinen Anfangszeiten zum Teil 30 Mal so hoch.

 

Die Deutschen sind im Vergleich zu anderen Industrienationen zu ihrem eigenen Schaden ein Volk von Aktienmuffeln. Wenn Smartphone-Trading von Aktien und ETFs für einen Euro daran langfristig etwas ändert,  so wäre das m.M. zu begrüßen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von whister

vor einer Stunde schrieb alois:

Die Deutschen sind im Vergleich zu anderen Industrienationen zu ihrem eigenen Schaden ein Volk von Aktienmuffeln. Wenn Smartphone-Trading von Aktien und ETFs für einen Euro daran langfristig etwas ändert,  so wäre das m.M. zu begrüßen.

Trading wird das jedoch nichts daran änddern - sondern ausschließlich langfristiges Investieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von alois
Ergänzung

vor 33 Minuten schrieb whister:

Trading wird das jedoch nichts daran änddern - sondern ausschließlich langfristiges Investieren.

Die eigene und richtige  Strategie sollte jeder selber herausfinden dürfen - und das möglichst kostengünstig. Freiheit statt Bevormundung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden