MSCI World + EM weiter besparen oder auf Vanguard FTSE setzen?

  • markets
  • emerging
  • world
  • FTSE
  • MSCI

Geschrieben · bearbeitet von swg2531

Hallo zusammen,

 

ich bespare seit einiger Zeit mehrere ETFs, möchte mich jetzt aber konsolidieren und lieber fokussiert in breit diversifizierte  ETFs investieren.

  • Hierfür habe ich mir die klassische 70%/30% Aufteilung ausgesucht. 
  • Insgesamt werden 1300€ pro Monat bespart.
  • wichtig sind mir ausschüttende ETFs

 

Aus meiner vorherigen Sparzeit habe ich bereits den Lyxor MSCI World UCITS ETF bespart. aber zu einem geringeren Sparbetrag pro Monat. Diesen würde ich bei Variante 1 erhöhen.

 

Variante 1:
Lyxor MSCI World UCITS ETF 910€ 

UBS ETF - MSCI Emerging Markets UCITS ETF 390€

 

  • Der UBS ist der zweitgünstigste ausschüttende ETF auf den EM.
  • auf den Lyxor hat meine Bank comdirect ein Top Preis (nicht unerheblich bei meiner Sparsumme). Auf den EM nicht
  • was mich stört ist die recht hohe Tracking Difference des UBS
  • ich bespare bereits den Lyxor und würde keine neuen Fonds aufnehmen

 

Variante 2:

Vanguard FTSE Developed World UCITS ETF 910€

Vanguard FTSE Emerging Markets UCITS ETF 390€

 

  • zusammen günstigere TER Quote ggü. der MSCI strategie
  • ich habe aber bisher nur den MSCI World bespart und würde somit ein weiteren ETF in mein Portfolio aufnehmen. EM hatte ich noch gar nicht im Depot
  • breiter diversifiziert
  • der developed world hat leider kein Rabatt beim Sparplan. der EM jedoch schon
  • geringere Tracking Difference beim EM.
  • die Dividendenquote bei den Vanguard Produkten war in der Vergangenheit viel höher. Immerhin 0,7% beim EM. (ich mag generierten Cashflow)

 

Ich tendiere aktuell weitere bei der MSCI Kombo zu bleiben, wollte jedoch einfach mal eure Meinung abfragen. Einerseits ist der hauptsächliche Grund ehrlich gesagt die Übersicht in meinem Depot und weil ich bereits den Lyxor MSCI World bespare und er ein Toppreis etf aktuell ist.

 

Von den nackten Zahlen scheinen die Vanguards die "bessere" Lösung zu sein.

 

Danke für eure Rückmeldung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

es wird gleich einen Aufschrei geben, aber

Wieso kombinierst Du nicht den schon vorhandenen Lyxor World "Top Preis ETF" mit dem Vanguard EM "Top Preis ETF"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von swg2531

@west263 dann würde ich einige Länder nicht berücksichtigen. Zb. Südkorea und Polen. MSCI schätzt diese als Entwicklungsländer, wobei FTSE sie als Industrieländer bereits ansieht. 

Allgemein weiß ich nicht wie hoch ich die 1,5% Gebühren hier ansetzen soll. Nächstes Jahr sind sie sowieso wieder bei einem anderen ETF, aber bis dahin werde ich knapp 12k. investiert haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Minute schrieb swg2531:

dann würde ich einige Länder nicht berücksichtigen. Zb. Südkorea und Polen.

und?

Da Du bis jetzt keinen EM hattest, hast Du da diese zwei Länder so vermisst, das Du sie jetzt unbedingt im Depot haben musst?

 

Wie hoch ist denn die Gewichtung der zwei in dem EM Index?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 8 Minuten schrieb west263:

und?

Da Du bis jetzt keinen EM hattest, hast Du da diese zwei Länder so vermisst, das Du sie jetzt unbedingt im Depot haben musst?

 

Wie hoch ist denn die Gewichtung der zwei in dem EM Index?

 

Das Ziel ist ja gerade breit zu diversifizieren und zu fokussieren.

 

Südkorea macht im MSCI EM zb den zweitgrößten Teil nach China aus. Dort würden dann knapp 14% fehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Dann kannst du auch Branchen oder Länderwetten machen..Marktrendite oder weil die Märkte oben sind lieber für 1-3 Jahre eine Wette eingehen mit?

Eine Outperformance die sichtbar und spürbar ist, verlangt auch eine entsprechende Gewichtung in den Bereichen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich will keine Länderwetten machen... Ich will einfach eine Entscheidungshilfe zwischen den FTSE und MSCI....

 

Also ich werde nicht FTSE und MSCI splitten. Macht null Sinn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Dann heißt es:

FTSE bringt ca. 10% EM mit

oder MSCI World- damit weniger EM.

Das absolut Pflegeleichteste: Vanguard FTSE All World 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn du immer hinter der günstigsten Ansparmöglichkeit hinterherrennen möchtest, die sich dazu noch alle Nase lang ändert, dann suche dir immer die am günstigsten zu besparenden MSCI oder FTSE-indexbasierten ETFs. Wenn es dich nicht stört, am Ende <zufällige Zahl> verschiedene World ETFs und <zufällige Zahl> verschiedene EM ETFs (egal ob MSCI oder FTSE) im Portfolio zu haben, dann wechsle einfach. Das hat in der Entsparphase durchaus seinen steuerlichen Reiz (Stichwort: First-in-First-out, bitte googeln wenn unbekannt).

 

Oder du lässt den Sparplan auf deine aktuellen ETFs einfach weiterlaufen. Vielleicht schaffst du dir auch selbst einmal eine Entscheidungsgrundlage, indem du dir einfach mal ausrechnest, wie viel Geld du mit dem ETF-Hopping sparen würdest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was spricht gegen Lyxor World wie gehabt mit dem iShares Core EM IMI zu ergänzen? Gibt es auch ausschüttend, niedrige TD,  und nebenbei auch SC mitgenommen. Wenn man mag kann man später auch noch mit World SC ergänzen und hat mit 2 bis 3 ETFs ein billiges MSCI world Depot wie gewünscht. Ob es den EM IMI für Dich kostenlos gibt weiß ich nicht, aber zu sehr überschaubaren Kosten (deutlich unter den genannten 1,5%) sollte es problemlos machbar sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von swg2531

Vielleicht habe Ich mich jetzt auch falsch ausgedrückt. Ich will kein etf hopping betreiben.habe gesagt das etf Gebühren eigtl egal sind da sie nächstes Jahr sowieso anders sind und mein Zeit Horizont 15 Jahre-25 Jahre ist.

 

Es ging einfach darum, dass die FTSE auf dem Papier die besseren zahlen haben. Weniger TD, kleinere TER, höhere Dividenden rendite, größere Diversifikation.

 

Deswegen war meine Frage, soll ich nun EINMALIG und langfristig auf die FTSE umsteigen für die nächsten Jahrzehnte?

 

Ich stelle aktuell nach mehreren Jahren mein Sparplan einmalig um und Verschlanke ihn....Danach nur noch re-balancing 

 

 

 

vor 16 Minuten schrieb CobbDouglas:

Was spricht gegen Lyxor World wie gehabt mit dem iShares Core EM IMI zu ergänzen? Gibt es auch ausschüttend, niedrige TD,  und nebenbei auch SC mitgenommen. Wenn man mag kann man später auch noch mit World SC ergänzen und hat mit 2 bis 3 ETFs ein billiges MSCI world Depot wie gewünscht. Ob es den EM IMI für Dich kostenlos gibt weiß ich nicht, aber zu sehr überschaubaren Kosten (deutlich unter den genannten 1,5%) sollte es problemlos machbar sein.

 

Danke gucke ich mir mal an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Verschlanken? Warum?

Was spricht dagegen deine bisherigen ETFs einfach liegen zu lassen und in Zukunft den FTSE zu besparen?

was in der Zukunft besser sein wird, das weis keiner.

Ich finde den FTSE insofern praktisch: mit einer Order habe ich auch EM. Das ist einfach und praktisch.

So laufen die Kinder.

Ich selbst bin lieber,kompliziert‘ unterwegs- das liegt aber eher an dem Hobby - Börse 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hier werden doch wieder die erbsen filetiert ... als würd es am ende nen unterschied machen was du machst. werf ne münze :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von swg2531

vor 4 Minuten schrieb Portfolio2055:

Verschlanken? Warum?

Was spricht dagegen deine bisherigen ETFs einfach liegen zu lassen und in Zukunft den FTSE zu besparen?

was in der Zukunft besser sein wird, das weis keiner.

Ich finde den FTSE insofern praktisch: mit einer Order habe ich auch EM. Das ist einfach und praktisch.

So laufen die Kinder.

Ich selbst bin lieber,kompliziert‘ unterwegs- das liegt aber eher an dem Hobby - Börse 

 

Nichts spricht dagegen, meine bisherigen Einkäufe liegen zu lassen... genau so werde ich es auch machen. ich werde sicherlich nicht jetzt anfangen ETFs zu verkaufen und steuern zahlen und umzuschichten... es geht rein darum, den Sparplan für die nächsten Jahrzehnte Sattelfest zu machen. Ich möchte mich dann wirklich nur noch um das re-balancing kümmern.

 

Für mich soll es schon die 70%/30% Kombi sein. die All world / AWCI haben auch ihre Berechtigung, ich lege aber auf einen größeren EM Anteil wert.

 

vor 1 Minute schrieb HaRaS1983:

hier werden doch wieder die erbsen filetiert ... als würd es am ende nen unterschied machen was du machst. werf ne münze :D 

Das Gefühl hab ich langsam auch ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 11 Stunden schrieb CobbDouglas:

Was spricht gegen Lyxor World wie gehabt mit dem iShares Core EM IMI zu ergänzen? Gibt es auch ausschüttend, niedrige TD,  und nebenbei auch SC mitgenommen. Wenn man mag kann man später auch noch mit World SC ergänzen und hat mit 2 bis 3 ETFs ein billiges MSCI world Depot wie gewünscht. Ob es den EM IMI für Dich kostenlos gibt weiß ich nicht, aber zu sehr überschaubaren Kosten (deutlich unter den genannten 1,5%) sollte es problemlos machbar sein.

danke @CobbDouglas erstmal für dein Input.

ich hab mir den ausschüttenden A2JDYF iShares Core EM IMI angeguckt und dieser scheint auch für mich interessant zu sein. Leider ist der Fond bei der comdirect nicht sparplanfähig.

https://www.comdirect.de/inf/etfs/detail/uebersicht.html?SEARCH_REDIRECT=true&REDIRECT_TYPE=WKN&REFERER=search.general&ID_NOTATION=214072807&SEARCH_VALUE=A2JDYF

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 53 Minuten schrieb swg2531:

Leider ist der Fonds bei der comdirect nicht sparplanfähig.

es ist so wie immer.

Legt man sich auf einen Broker und den Kaufintervall fest, hat man nicht mehr allzu viele Möglichkeiten und muss die angebotene Kröte schlucken.

 

Du möchtest den Lyxor behalten, da ich denke, das Du da Kursgewinne schon hast und diese eigentlich nicht versteuern möchtest. Von daher schliesst sich der Vanguard schon aus. Dann eliminierst Du alle nicht sparplanfähigen und thesaurierenden ETF und was bleibt dir dann bei der comdirect?

Da hast Du deinen sparplanfähigen ausschüttenden EM ETF.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Minuten schrieb west263:

es ist so wie immer.

Legt man sich auf einen Broker und den Kaufintervall fest, hat man nicht mehr allzu viele Möglichkeiten und muss die angebotene Kröte schlucken.

 

Du möchtest den Lyxor behalten, da ich denke, das Du da Kursgewinne schon hast und diese eigentlich nicht versteuern möchtest. Von daher schliesst sich der Vanguard schon aus. Dann eliminierst Du alle nicht sparplanfähigen und thesaurierenden ETF und was bleibt dir dann bei der comdirect?

Da hast Du deinen sparplanfähigen ausschüttenden EM ETF.

Gut zusammengefasst.

 

Wobei es gibt noch eine weitere Möglichkeit:
Ich lasse den bereits besparten Lyxor MSCI World ETF einfach im Depot liegen und er arbeitet für mich. Verkaufen tue ich Ihn nicht. Und nehme neu die zwei FTSE Vanguard ETFs auf, anstelle den einen neuen MSCI EM.

Aber wie gesagt ist es glaube ich Jacke wie Hose. Da tut sich nicht viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich bin kein Comdirect Kunde, aber wenn ich nichts übersehen habe, würdest Du auf 24,5 Euro pro Jahr kommen wenn Du zweimal pro Jahr je um 2340 mit 12,25 Kosten manuell kaufst, also 0,5%. Das ist dann halt der Preis dafür wenn man an den Rahmenbedingungen festhalten will.

 

Für mich persönlich (jedoch im teuren Österreich) sind 0,5% Kaufkosten im Schnitt die Schmerzgrenze, für einzelne Trades 1,0%. Das ginge sich locker aus, auch noch bei 4 manuellen Trades da ja der größere Brocken den Schnitt drückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden