Zwangsauflösung UBS ETF (IE) Solactive Global Oil Equities UCITS ETF (USD) A-dis (IE00B5PYL424)

Posted · Edited by corvus_maximus

Hallo,

 

die UBS hat sich entschieden, meinen ETF mit der ISIN IE00B5PYL424 zwangsweise zurückzunehmen und anschließend zu aufzulösen. Handelbar bleibt er bis 12.4.19 (Aussetzung am 15.4.), die Auflösung ist am 30.4. und die Ausschüttung der Rückkaufserlöse vorauss. am 4.6.19. Hier die Veröffentlichung: WM-Daten

 

Nun habe ich 2 Möglichkeiten:

  • Über meine Bank verkaufen (ca. 38 € Verkaufsgebühren)
  • Abwarten und nichts tun (Zwangsrücknahme durch UBS). Dann kann ich die Anteile ab Mitte April nicht mehr verkaufen und erhalte irgendwann Anfang Juni mein Geld zurück.

 

Über Vor- und Nachteile beider Varianten finde ich in der Dokumentation der UBS nichts. Der Support antwortet auch ausweichend auf meine Fragen zu Vor- und Nachteilen. Auf meine Frage zu den Gebühren der Zwangsrücknahme antwortet die UBS "Die Höhe der Kosten ist aufgrund des aktuellen Marktumfelds leider nicht vorhersehbar. Selbstverständlich liegt es in unserem Interesse, die Kosten so niedrig wie möglich zu halten."

 

Hat hier jemand Erfahrung, welche Variante besser ist und welche Gebühren mit der Zwangsrücknahme verbunden sind? Ist es also besser, schnell vorher über meine Bank zu verkaufen? Oder ist Abwarten hier vorteilhaft?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now