Stopp-Loss Kurs für Turbo Bear Open End auf DAX bei bestimmten Daxstand berechnen

  • Berechnung
  • Stopp-Loss
  • Turbo
  • Index
  • DAX
28 posts in this topic

Posted · Edited by Darkfrog

Ich habe noch am Freitag ein Turbo Bear Open End auf DAX gekauft. Wahrscheinlich ein Fehler. Wie auch immer, bin jemandem gefolgt. Erst gestiegen - wohl durch das BREXIT-Theater bedingt- dann aber deutlich gefallen, weil der Dax wahrscheinlich durch die Trumpsche Euphorie bei einer möglichen Einigung zw. den USA/China  durch die amerikanischen Indizes mit nach oben gerissen wurde. Egal, dumm gelaufen. 

Hier der Link dazu: http://www.boerse-frankfurt.de/knockouts/Auf-DAX-Performance/HX5PRP

Der Stopp ist bei Dax Stand 

 

11600

 

gesetzt. Durch eine nachhaltige Erkrankung kann ich morgen nicht am Rechner sein und den Dax beobachten, muss rasch in die Klinik/Arzt. 

Ich habe nun schon versucht via Internet die Sache abzuklären wo ich nun für dieses Papier den Stopp-Loss Kurs setzen muss, bevor ich mich zum Arzt aufmache, wenn der Dax auf 11600 steigen würde. 

Kann mir da jemand unter die Arme greifen?

Grundsätzlich wäre es mir recht, wenn ich einen Link oder eine brauchbare Anleitung dazu bekäme, wie derartiges pass genau berechnet werden kann

Gibt es auch eine (Leidens-:D) Gemeinschaft, die sich online z.B. via Chat beim Trading austauscht, unterstützt oder wie auch immer? 

Herzlichen Dank im voraus. 

Share this post


Link to post

Posted

Wenn das so einfach wäre, dann würde nicht soviele Leuten beim Traden ihr Geld verlieren.

Warum kauft man an einem Freitag ein derartiges Produkt?

Es gibt Webinare und Onlinekurse/Bücher in denen das Trading erklärt werden. 

Oder später/mittags zum Arzt gehen, dann hast du morgen früh noch Zeit die Eröffnung zu beobachten und zu handeln. 

Share this post


Link to post

Posted

Die 11 600 wurden ja heute schnell genommen ;)

Ging es dir darum zu wissen, welchen Wert dein Zertifikat bei einem DAX Stand von 11 600 hat? Dazu findest du z.B. in der Broschüre der Commerzbank zu Knock-Out Produkten eine Formel. Ist insgesamt zum Einstieg sehr zu empfehlen.

https://www.zertifikate.commerzbank.de/SiteContent/1/1/2/856/97/COBA170126_BRO_Knock-Out-Produkte_web.pdf

 

Seite 16... nicht berücksichtigt sind dort die (aktuell sehr geringen) Risikokosten welche die Emittentin noch draufschlägt.

Share this post


Link to post

Posted

schnell genommen ist gut gesagt - die waren durch bevor ich überhaupt Bap sagen konnte.

Ja es ging darum. 

Da hat mir aus einem anderen Forum jemand ausgeholfen. Das nachfolgende Tool ist das Beste in einem solchen Fall 

 

https://www.ariva.de/zertifikat/rechner/hebel.m?a=HX5PRP

 

Nur hat es mir wenig genützt, weil der DAX mit einem Aufwärtsgap eröffnet hat, eine Reaktion darauf nicht mehr möglich war. Der liegt bei Daxstand 11.600 dann  bei 9.02/9.03.

Nun ja, er befindet sich ja wieder auf dem Rückweg. 

Wir haben sicherlich Einigkeit darüber, dass der DAX (noch) im Short-Modus ist? Chinesische Konjunkturdaten beflügeln augenscheinlich ALLE Indizes. Nunmehr an 11.700 abgeprallt. 11.700/11.800 ist wohl der Widerstandsbereich am langfristigen Fibonacci-Fächer im Monatschart. An sich hat er in rascher Folge alle Widerstände bis dahin zügig gerissen. Wir haben im Monatschart 2 weiße Monatskerzen u. nun eine rote Monatskerze mit einem kleinen Kerzenkörper. Bei einer langen Aufwärtsbewegung könnte das ein Zeichen für ein Verlaufshoch und wieder fallende Kurse sein. Da bleibt wohl im Moment nur die Seitenlinie.

Mal schauen wie es weiter geht, derzeit bäumt er sich mal wieder auf.

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 5 Stunden schrieb Darkfrog:

Wir haben sicherlich Einigkeit darüber, dass der DAX (noch) im Short-Modus ist?

Nö, siehe hier:

 

Share this post


Link to post

Posted

So viel zum Thema Einigkeit über Short.

Sowas sollte man nie Freitags machen- oder wenn dann nur für diesen Tag.

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Darkfrog

Mann oh Mann, das war alles vor 400 Punkten! Also Schnee von vorgestern.

Jetzt ist er "natürlich" im Long. 

...........und im Nachhinein weiß - auch ich - man alles besser  :angry:.

Sicher, kein Thema, der SL hätte sofort nach dem Kauf gesetzt werden müssen.

.....und warum fällt er jetzt, weiß doch sicherlich  Portfolio2055 auch und kann das schlüssig erklären.

Und mancher hat sich schon "verschätzt".

Das ist ein politisch getriebener DAX ....und folgt dem DJI, der bisher auch nicht über die 26300 gekommen ist! Das wäre aber die Grundvoraussetzung um die hier angeschnittene Hausse nachhaltig anlaufen zu lassen. Die von IG scheinen doch Recht zu haben - 70 % dort sind SHORT!!! Natürlich alles "Doofe", nicht wahr!?

Schaun mer mal  ..............:huh:!

DAX ist  ist im übrigen überkauft.

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Ja und genau deswegen macht ein Privatanleger sowas nicht...

ich hatte keine Ahnung, was am Wochenende passiert.

Ich weiß nur eines:

- shorten ist eine ,Kunst‘ die beherrscht sein möchte 

- shorten an einem Freitag- keine gute Idee, weil Nachricht und Momentum übers Wochenende nicht abschätzbar ist

- shorten generell als Privatperson- schwierig, Kampf gegen Institutionen, die ggf. mehr infos oder auch platzierte orders haben als ich

- der Wunsch nach schnellen Geld an der Börse? 

 

Du hast an einem Freitag, eine Order gegeben, mit all den Informationen die du hattest, da war der Wunsch nach schneller Kohle einfach größer, als was das analytische Setiment gesprochen hat. 

Das mag arrogant klingen- aber nicht umsonst lese ich täglich was in der Welt von statten geht und kaufe keine Turbo Bulls am Freitagabend weil meine Freunde es auch tuen..

Share this post


Link to post

Posted

Am 31.3.2019 um 12:56 schrieb Darkfrog:

Ich habe noch am Freitag ein Turbo Bear Open End auf DAX gekauft. Wahrscheinlich ein Fehler. Wie auch immer, bin jemandem gefolgt.

Ja klar, und weil dein Social Trading nicht aufgeht ist jetzt die Politik schuld. Nächstes mal das Wetter. Brexit bietet sich auch an. Trump nicht vergessen.

 

Wenn man schon mit Derivaten spielt, dann die Gedanken doch nächstes Mal vorher machen und nicht irgendwem blind folgen. :thumbsup:

Tipp: ich zeichne nur dann Optionen, wenn die Chancen auf meiner Seite sind und die Risiken genau berechnet.

Hier vielleicht nur so viele Turbobären zeichnen, wie man maximal bereit ist zu verlieren. dann kann man sich die zusätzliche Absicherung auch sparen.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Darkfrog

toll, da finde ich den 1. Trader der noch nie Geld 

vor 55 Minuten schrieb Cai Shen:

Ja klar, und weil dein Social Trading nicht aufgeht ist jetzt die Politik schuld. Nächstes mal das Wetter. Brexit bietet sich auch an. Trump nicht vergessen.

 

Wenn man schon mit Derivaten spielt, dann die Gedanken doch nächstes Mal vorher machen und nicht irgendwem blind folgen. :thumbsup:

Tipp: ich zeichne nur dann Optionen, wenn die Chancen auf meiner Seite sind und die Risiken genau berechnet.

Hier vielleicht nur so viele Turbobären zeichnen, wie man maximal bereit ist zu verlieren. dann kann man sich die zusätzliche Absicherung auch sparen.

1. KEIN Social Trading

2. der 1. Trader, der behauptet, noch NIE beim Trading Geld dagelassen zu haben - na dann mal her mit den guten "Chancen"

3. es ging um 50 Punkte im DAX - nicht mehr und nicht weniger - seit wann beinhaltet Trading egal wie gut analysiert KEIN Risiko?

3. die Sache ist schon längst wieder rund und mit einem ordentlichen Plus in trockenen Tüchern ........war ja genug Gelegenheit ........natürlich nicht short :)

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Darkfrog

 

hier noch rasch einen Kommentar - gerade bei mir in's Postfach gespült worden - dem mit den Berichten 2. Quartal kann ich nur zustimmen:

 

Um ehrlich zu sein einfach nur verrückt

Denn die Aktienmärkte feiern wieder einmal einen potenziellen Deal zwischen USA und China. Eigentlich sieht man nun schon seit Januar, wie die Märkte sukzessive mit solchen Meldungen nach oben befördert und wenn wir ehrlich sind, liegt 4 Monate später immer noch keine finale Lösung auf dem Tisch. Es werden also weiterhin reine Mutmaßungen gefeiert und das ist und bleibt ganz schön verrückt.

Aber wenn der Markt nach oben möchte, dann sucht er sich den entsprechenden Weg dafür.

Auch gute Wirtschaftsdaten werden momentan an der Wall Street gefeiert, wobei schlechte im letzten Jahr sehr oft ausgeblendet worden.

Ich bin dennoch gespannt wie das zweite Quartal weitergeht.

Dennoch bleibe ich dabei, dass die Performance des 2. Quartal in Summe negativ ausfallen dürfte.

 

 

Wie gesagt: schön wenn morgen dieser potentielle Deal, die reinen Mutmaßungen, die Lösung des BREXIT, die italienischen Währungsprobleme .......und, und, und weiter gefeiert werden. Nur zu, habe nichts dagegen - im Gegenteil. Aber .......wir haben hier 2 Gaps .......und die werden in der Regel im Nachhinein geschlossen ........eines liegt dabei ziemlich weit unten.

Qui bono .......nur den Institutionellen, die irgendwann sicherlich Kasse machen werden ....oder doch nicht?

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Dann bleib doch short...

Zahl deine Gebühren und hoffe das der Markt tut was du möchtest..

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Cai Shen

vor 58 Minuten schrieb Darkfrog:

Aber wenn der Markt nach oben möchte, dann sucht er sich den entsprechenden Weg dafür.

Falschrum gedacht, der Markt geht nach oben und die Medien suchen Erklärungen, weil sonst könnte man ja nichts drüber schreiben.
Ich tippe ja auf Frühlingswetter, verstärkte Serotonin und Dopaminspiegel bei den Händlern, gute Laune Trallala und deshalb BULLISH :rolleyes:

 

vor 58 Minuten schrieb Darkfrog:

Auch gute Wirtschaftsdaten werden momentan an der Wall Street gefeiert

Richtig, im Unterschied zu den Finanzzahlen Q4'18 als fast alles negativ ausgelegt wurde gibt es derzeit relativ große Kursausschläge in beide Richtungen bei Unternehmensmeldungen, was für einen recht ausgeglichenen Markt spricht.

 

vor 58 Minuten schrieb Darkfrog:

Dennoch bleibe ich dabei, dass die Performance des 2. Quartal in Summe negativ ausfallen dürfte.

Mutmaßung ohne Begründung, solange ich keine Richtung erkenne bleibt das Depot so wie es ist und es wird nur bei "besonderen Gelegenheiten" ge- und verkauft.
Ich betrachte gern das Intermarketgefüge, in den letzten Quartalen sind die Rohstoffe den Aktienmärkten gern vorausgelaufen und an der Front ist derzeit ebenfalls Seitwärtslauf mit leichter Aufwärtstendenz.
Zinsen bleiben auf allen relevanten Märkten ebenfalls stabil, von daher droht auch kein Unheil.

Share this post


Link to post

Posted

es ist schade, aber mit Euch ist augenscheinlich bedauerlicherweise KEINE Diskussion über irgendwelche konkreten - wie sagte  Cai Shen so schön - Chancen zu führen. 

Können wir uns mal da drauf konzentrieren? 

Habt ihr dazu Vorschläge oder nicht :)?

Alles andere ist mir zu mühsam und aufwendig, bringt unterm Strich überhaupt nichts u. ist schon längst erledigt etc. pp. .........insbesondere wenn mir schlicht und ergreifend unterstellt wird - ich sei SHORT. 

Share this post


Link to post

Posted

Chancen gibt es immer. Wobei ich das nicht mit Optionen mache, sondern mit spekulativen Aktien im Biotech Bereich oder mit Cannabis. 

Oder auch mal als Momentum/Earningplays.

Das letzte war Blackberry. 

Momo und JD waren auch gut die letzten Tage. 

Mal läuft es wie geplant, mal nicht. Verlust gehört dazu. 

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 12 Minuten schrieb Portfolio2055:

 

Mal läuft es wie geplant, mal nicht. Verlust gehört dazu

 

 

das ist ehrlich und so sehe ich das auch. 

 

Was haltet Ihr v. Infineon?

Share this post


Link to post

Posted

Infineon gehört zu einem der wenigen deutschen DAX Werten die ich im Buy&Hold Portfolio halte. Da bin langfristig ausgerichtet. 

Die Frage ist derzeit eher: wie weit reicht die Puste für weiteren Auftrieb im DAX oder USA.

 

Derzeit bin ich zum 4. Mal in den letzten Wochen bei Wirecard drin. 

 

Weitere Ideen wären: Momo und JD oder einer der vielen gehypten China aus der 2. Reihewerte. Baozun/Bili. Allerdings auch hier: sie sind ganz gut schon gelaufen- jetzt braucht es noch mehr Impulse. 

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Darkfrog

vor 47 Minuten schrieb Portfolio2055:

Infineon gehört zu einem der wenigen deutschen DAX Werten die ich im Buy&Hold Portfolio halte. Da bin langfristig ausgerichtet. 

Die Frage ist derzeit eher: wie weit reicht die Puste für weiteren Auftrieb im DAX oder USA.

 

Derzeit bin ich zum 4. Mal in den letzten Wochen bei Wirecard drin. 

 

Weitere Ideen wären: Momo und JD oder einer der vielen gehypten China aus der 2. Reihewerte. Baozun/Bili. Allerdings auch hier: sie sind ganz gut schon gelaufen- jetzt braucht es noch mehr Impulse. 

 

 

ok im Hinblick auf Infineon - scheint sich auch nicht als Bruner zu entwickeln 

 

DJI prallte gestern von der 26300 ab - und hat im 1-Stundenchart gerade 'ne schöne rote Kerze ausgebildet. Wenn die nicht nachhaltig überwunden werden sieht es dort überhaupt nicht rosig aus. Der Rest ist ja bekannt

Der DAX ist davon auch nicht gerade beeindruckt. Und die gerade veröffentlichten Wirtschaftszahlen sind da auch nicht gerade der Anschieber (drastischer Rückgang).

 

Bei Wirecard in der Aktie oder in einem Hebel-Zerti investiert? 

Wäre da nicht eher ein Einstieg wenn die auf/um die 100 zurück kommt? 

 

Momo u. JD habe ich mir angeschaut - hmm, ist da nicht schon das meiste gelaufen. 

 

Mal über Intuitive Surgical nachgedacht?

 

 

Share this post


Link to post

Posted

In der Aktie bei Wirecard. Alles zwischen 100-110 halte ich für attraktiv. 

 

Intuitiv Surgical halte ich ebenfalls schon länger und langfristig ausgelegt. Zum Einstieg wäre sie mir derzeit zu teuer. 

 

Die Frage ist: was suchst du gerade? Was langfristiges oder eher kurzes/spekulatives.

 

Ein Hebi Zerti auf den WANT Index wäre eine aktuelle Idee von mir, wenn der handelsstreit weiter an Bedeutung verliert. Wobei ich davon 3 als Einzelaktien halte. 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Darkfrog

derzeit was kurzes spekulatives was sich am besten am gleichen Tag erledigt hat. 

Soll sich ja lohnen, wenn man schon stundenlang vor der Bildschirm hockt :).

 

Wie schrieb ich bereits zum DAX: Luft bis/um die 11950 - so schaut's derzeit aus - aber alles kann sich ändern wenn irgendwo eine Meldung auftaucht, die "gefeiert" werden kann. 

Share this post


Link to post

Posted

Wirecard habe ich bei der hohen Vola schön mit Short Puts gehandelt. Liefen prima durch, wenn die Aktie wieder hoch sprang.

Sowas geht mit Emittentenprodukten halt leider nicht. Da bezahlst immer die teure Prämie.

Share this post


Link to post

Posted

Ich bezahle keine Prämie. Kauf und Verkauf kostet mich zusammen ca. 5 Euro je nach Börse. 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Darkfrog

5 EUR sind gut - ich liege so bei 6,45 - 6,60 EUR - es kommt aber auf die Kaufsumme an.

Share this post


Link to post

Posted

Ich rede nicht von Transaktionskosten. Die liegen bei mir weit unter 1 USD, meist bekomme ich sogar eine Vergütung von der Börse. Prämie = Optionspreis

Share this post


Link to post

Posted

Hier und heute: Tesla. Bereits ordentlich runter- da geht noch mehr. 

Könnte aber vom Handel ausgesetzt werden...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now