70/30 mit MSCI IMIs?

  • 70-30
  • Anteil
  • MSCI
  • IMI
  • Kombination
  • ETF

Posted · Edited by Amnesia

Kurze Frage, für einige sicher leicht zu beantworten:

 

Ich mag es einfach, möchte aber EM nach meinem Geschmack etwas übergewichten. Deshalb möchte ich 70/30 besparen. Ich habe mir alle möglichen Kombinationen von MSCI und FTSE angeguckt (siehe Screenshot) und schlussendlich scheint die Kombination aus MSCI ACWI IMI und MSCI EM IMI die beste TD zu haben. Dass SC such gleich mit drin sind gefällt mir auch. 

 

 

Frage: Ich konnte nirgendwo den Anteil von EM im ACWI IMI finden. Den brauche ich aber, um meine 70/30-Gewichtung berechnen zu können. Kennt die Anteile jemand?

 

 

Und wenn wir grad schon beim Fragen sind:

 

 

2. Frage: Soweit ich weiß kann ich beide als Sparplan besparen. Allerdings werde ich aus bestimmten Gründen immer nur zweimal im Jahr größere Summen nachschiessen. Ist es möglich, einen sparplan über eine solche Summe anzulegen, ihn einmal ausführen zu lassen und danach direkt wieder zu löschen, um damit von den günstigeren Sparplankonditionen zu profitieren?

 

 

3. Frage: Ich habe noch kleine Positionen von iShares MSCI World und MSCI EM in meinem Depot. Einfach liegen lassen und in die 70/30-Berechnung mit einfließen lassen? 

93BAA9D7-D072-4903-BC28-3A81B8C37E3A.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by CHX

Gerade eben von Amnesia:

Frage: Ich konnte nirgendwo den Anteil von EM im ACWI IMI finden. Den brauche ich aber, um meine 70/30-Gewichtung berechnen zu können. Kennt die Anteile jemand?

 

Beim ACWI liegt der Anteil EM bei ca. 10-11 %, beim IMI sollte das ähnlich liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by ER EL

https://de.spdrs.com/de/professional/etf/spdr-msci-acwi-imi-ucits-etf-SPYI-GY

Unter Positionen findest du die Ländergewichtung. Dann kann man sich es ausrechnen. Kann man einfach mit copy paste in Excel packen und dann die Summe aus den entsprechenden Ländern berechnen. 

Ich hab meine Excel aktuell nicht verfügbar, kann den Wert aber später hier ergänzen. Sollte aber zwischen 10 und 12 liegen 

 

Edit: 10,94 % Stand 25.04.2019

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor einer Stunde von Amnesia:

 

2. Frage: Soweit ich weiß kann ich beide als Sparplan besparen. Allerdings werde ich aus bestimmten Gründen immer nur zweimal im Jahr größere Summen nachschiessen. Ist es möglich, einen sparplan über eine solche Summe anzulegen, ihn einmal ausführen zu lassen und danach direkt wieder zu löschen, um damit von den günstigeren Sparplankonditionen zu profitieren?

 

Kannst du machen, wenn es sich aber um groessere Summen handelt wuerde ich mir die Arbeit nicht machen und einfach normal kaufen, so machen ich es zumindest.

 

vor einer Stunde von Amnesia:

3. Frage: Ich habe noch kleine Positionen von iShares MSCI World und MSCI EM in meinem Depot. Einfach liegen lassen und in die 70/30-Berechnung mit einfließen lassen? 

Ja, wieso nicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Servus,

 

Ich hoffe, meine Beiträge sind nicht zu off-topic:

 

Ich mache das so wie du, würde aber heute, wenn ich nochmal die Wahl hätte, vermutlich nicht mehr 70/30, sondern eher Richtung 90/10 gehen, da das ingesamt mehr Rendite bringt, es sei denn, du gehst davon aus dass in Zukunft der Emerging Anteil besser performt als der World, was historisch eben nicht der Fall war. Weiters würde ich vermutlich auch wenn kein Sparplan besteht, im Quartal händisch auf den Vanguard All-World einzahlen, soferne das Depot nicht 6stellig ist.

 

>Soweit ich weiß kann ich beide als Sparplan besparen. Allerdings werde ich aus bestimmten Gründen immer nur zweimal im Jahr größere Summen nachschiessen. Ist es möglich, einen sparplan über eine solche Summe anzulegen, ihn einmal ausführen zu lassen und danach direkt wieder zu löschen, >um damit von den günstigeren Sparplankonditionen zu profitieren?

 

Ja, das geht, mach ich auch so. Bei meinem Broker ist es halt so, dass der Sparplan nur ausgesetzt, aber nicht gelöscht wird.

Du kannst auch monatliche Einzahlungen auf den World mit Quartalszahlungen auf den EM kombinieren, nur so als Tipp.

 

Ich habe mir vor der Kaufentscheidung die historischen Werte angesehen, und bin zu dem Schluss gekommen, dass es wurscht ist, ob ACWI oder ACWI IMI, weil der Graph einfach annähernd 100% gleich ist. Daher habe ich den "normalen" MSCI World (DE000A1C9KL8, TER 0,15% gute TD) mit dem ishares Core MSCI EM IMI (IE00BD45KH83) kombiniert, da bei diesem IMI die Gebühren am niedrigsten sind, und ich eben schon auch Small Caps dabei haben wollte. 

 

 

https://www.msci.com/documents/1296102/1362201/MSCI-MIS-ACWI-Dec2018-Brochure.pdf/00e62164-446b-fd5b-5233-f23cdc8a6b26

 

e3f8g95d93xnjol6d.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nachdem ich selbst einen Moment lang überlegt habe, wie man jetzt die Nationen richtig gewichtet:

Drauf gepfiffen! Geht's hier überhaupt um mehr als 50.000€? Wenn nein: https://www.finanzwesir.com/blog/etf-sparplan-diversifikation

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 6 Stunden von herbert_21:

... es sei denn, du gehst davon aus dass in Zukunft der Emerging Anteil besser performt als der World, was historisch eben nicht der Fall war.

 

Welche Historie (welchen Zeitraum) meinst Du denn? Dein Diagramm zeigt ja gerade, dass der Emerging-Anteil doch besser war. Und Ottos Tabellen zeigen das auch.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by herbert_21

2009 bis 2016 MSCI World, vervielfacht, EM geht seitwärts, Drawdown bei EM höher.

 

Sprich Risiko bei EM höher, dafür weniger Rendite im genannten Zeitraum.

 

Aber als passiver Anleger soll kein Market Timing betrieben werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Historisch hat 90/10 ein bessere langfristige Rendite gebracht, als 70/30. Dies kann anhand historischer Werte leicht nachgerechnet werden und liegt an der besseren Entwicklung des MSCI World. Wenn alles einbricht, wird der 30 Prozent World Anteil nicht ausreichen, um die Verluste zu begrenzen. 

 

Es gibt aber auch Gründe für 70/30, wie das enthaltene Rebalancing.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 28 Minuten von herbert_21:

2009 bis 2016 MSCI World, vervielfacht, EM geht seitwärts, Drawdown bei EM höher.

 

Sprich Risiko bei EM höher, dafür weniger Rendite im genannten Zeitraum.

 

Aber als passiver Anleger soll kein Market Timing betrieben werden.

Recht kurzes Fenster was du da betrachtest zwecks Langzeitanlage über mehrere Dekaden.

 

Von 1988 bis 2016 (29 Jahre) lieferte MSCI World 6,2% p.a. und MSCI EM 9,2% p.a. (Inflationsbereinigt). Quelle: Kommer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 9 Stunden von herbert_21:

Historisch hat 90/10 ein bessere langfristige Rendite gebracht, als 70/30. Dies kann anhand historischer Werte leicht nachgerechnet werden

 

Nun, jetzt hast du schon mehrfach hier Märchenstunde betrieben, denn das stimmt so nicht und du brauchst auch nichts nachrechnen. Fakten werden dir hier auf dem Silbertablett serviert und da musst du nur lesen. Da siehst du genau, wann was mal besser lief.

https://www.wertpapier-forum.de/topic/44319-benchmark/?page=5#comment-1203849

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by herbert_21

>>Nun, jetzt hast du schon mehrfach hier Märchenstunde betrieben

 

Ich versuche nochmals zu erklären, was ich meine, vielleicht habe ich mich ja missverständlich ausgedrückt.

Ich hatte unter auf die vom Indexanbieter bereitgestellte Information gemeint, dass ein Anleger, der 2009 auf den MSCI World gesetzt hätte, eine deutlich besser Performance gehabt hätte, und auch ein besseres Rendite-Risiko Verhältnis, als mit jeder Kombination aus MSCI World und EM, und zwar unter folgenden beiden Annahmen:

(1) Die Haltedauer ist etwa 10 Jahre (also nicht 3, aber auch nicht 20 Jahre). Konkret interessiert mich eben der Zeitraum von 2009 bis 2016, bzw. auch von 2009 bis heute.

(2) Es wird angenommen, dass die Kurse zum jetzigen Zeitpunkt eher hoch sind, es also zu einem größeren Abschwung kommen wird.

(3) Bei einem angenommen Anlegezeitraum von 20, 25 oder mehr Jahren, ist eine Beimischung von Small Caps, aber auch EM sicher besser. Meine Frage lautet aber eben, und ich bitte hier auch um Unterstützung in der Klärung meiner Annahmen, ob nicht ein Einstieg auf hohen Kursniveau ein überproportionales Risiko eines Drawdowns (also Risiko-Renditeverhältnis) birgt - die Fallhöhe oder Maximum Drawdown des MSCI EM ist ja recht heftig, z.b. von Dez 2007 auf 2008 ?

 

Märchen hin oder her: Ich bleibe mal beim gewählten Zeitraum, und versuche meinen Standpunkt anhand folgender beiden Grafiken zu untermauern.

-Ein Anleger, der 2009 auf eine 90/10 Kombination mit Small Caps, also den ACWI IMI gesetzt hat, hat gewonnnen (rote Linie.

-Ein Anleger, der zu 100% auf EM gesetzt hätte, hat 0% Ertrag erzielt (blaue Linie).

-Egal ob dem World jetzt 10% oder 30% beigemischt werden, hätte jedes Portfolio schlechter performt, als der MSCI World alleine.

 

Der Screenshot unten ist jetzt aus dem ACWI IMI (also 90/10 mit Smallcaps):

acwi-imi.PNG

acwi-imi-bearbeitet.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by herbert_21
-Satz entfernt: 90/10 ist langfristig besser als 70/30, aber: die Unterschiede sind nicht sehr groß.

Ich habe das jetzt mal nach der Tabelle von otto03 nachgeprüft für die historischen Zeiträume von 1 Monat bis 15 Jahre, bis 30.4.2019:

 

Meine Schlussfolgerungen:

-70/30 und ACWI 90/10 sind 30/30/30/10 auf die letzten 10 Jahre gesehen renditemäßig überlegen.

-Alle drei Kombinationen bieten sehr guten langfristige Renditen. Interessant auch: auf 15 Jahre gesehen ist die Rendite von ACWI IMI und 30/30/30/10 quasi ident (212,93 zu 213,36). 

-ich hatte mich erinnert, dass 70/30 auf 10 Jahre gesehen schlechter gelaufen ist, als ACWI IMI. Das ist richtig und kein Märchen: 245,65 (ACWI IMI) vs. 220,74 (70/30) vs 213,36 (30/30/30/10)

-Walter White hat aber auch recht: auf 15 Jahre gesehen ist 70/30 besser gelaufen als ACWI IMI (224,79 vs 212,93).

 

Ich werde heute Abend oder morgen die Auswertung für den Vanguard All-World einstellen, da ich diesen aus persönlichen Interesse mit dem ACWI verglichen habe.

 

Hoffentlich schaffe ich ein so langes Buy&Hold ;-))

otto03-70_30vs_acwi_imi.png

 

Bei allen Performance-Vergleichen darf das wichtigste nicht vergessen werden:

Die Assetallokation (wie auch die Zusammensetzung von RK3) muss so gewählt werden, dass ein Anleger sein Geld bei einem Kursverlauf wie 2007-2009 nicht mit Verlusten aus dem Markt nimmt. Dies wollte ich mit obigen Link auf den Finanzwesir zum Ausdruck bringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ja Herbert, deine Schlussfolgerungen sind darum seit sehr vielen Jahren "Forenstandard' und in den Stickeys werden diese immer wieder erwähnt.

Darum ging es dem TO aber nicht, er fragte nach dem Anteil  EM im ACWI, das wurde in Post 2 beantwortet. Jetzt mischt er 20% EM zu dem ACWI bei und hat 70/30. Mehr ist es doch nicht was er wissen wollte.

Dir rate ich, verzettel dich nicht zu sehr in die Vergangenheit, diese sagt über die Zukunft nichts aus. Viel wichtiger ist es stur am Plan festzuhalten, dann kommt der Erfolg von ganz alleine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Walter White - danke für die Rückmeldungen. Anbei noch der Vergleich 90/10 vs 70/30 wenn auch off-topic.

 

 

acwi90-10vs_70_30.PNG

msci_acwi_versus70-30EM.xlsx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now