In der Türkei investieren?

  • Investieren
  • Land
  • Türkei
  • Risiko
  • Immobilien
  • Grundstück
40 posts in this topic

Posted

 

Hallo

 

Wir haben aktuell die Möglichkeit 15.000 € anzulegen.

 

7.000 € rücklagen sind vorhanden. Ich als Deutschtürke überlege das Geld in der Türkei anzulegen. (Zb Grundstück in istanbul).

 

Der Lirakurs fällt und soll mittelfristig weiter fallen. 

Mein Opa hatte selbst 2004 für knapp 8.000 € Grundstück am schwarzen meer gekauft, um 12 jahre später 19 wohnungen darauf zu bauen.

 

Bevor er gebaut hat, hatte er auch die Möglichkeit das Grundstück für knapp 150.000 € zu verkaufen.

 

Man bekommt umgerechnet in € neubauwohnungen ab 25.000 €. In istanbul schon ab 30-35.000 €. Das ist ein Witz im Vergleich zu den anderen Metropolen auf der Welt.

 

Ich weiß das die wirtschaftliche Lage der Türkei aktuell nicht rosig ist aber dennoch ist großes Potential vorhanden. Ich denke das es gerade jetzt wieder lukrativ ist, Geld in der Türkei anzulegen.

 

Was haltet ihr von der Idee?

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 6 Minuten von Vogeljaguar:

Ich weiß das die wirtschaftliche Lage der Türkei aktuell nicht rosig ist aber dennoch ist großes Potential vorhanden. Ich denke das es gerade jetzt wieder lukrativ ist, Geld in der Türkei anzulegen.

nichts für ungut, aber die schlechte wirtschaftliche Lage, kommt doch eher von der politischen Seite. und was passiert, wenn einem das Wahlergebnis nicht passt, sieht man ja momentan. Wieso sollte man gerade dann auch noch sein sauer verdientes Geld genau da begraben?

Nationalität hin, Nationalität her.

 

vor 11 Minuten von Vogeljaguar:

Das ist ein Witz im Vergleich zu den anderen Metropolen auf der Welt.

vielleicht war es das mal. Metropole ja, aber in die wirklich großen, ziehen auch Ausländer zu. Ist das in Istanbul auch so oder kommen der Zuzug vom Land in die Großstadt?

 

und nun noch zu deinem Opa.

Erzählungen von anderen? und wenn es tatsächlich so die Wahrheit ist und Du deinen Opa noch fragen kannst, würde mich mal interessieren, warum er nicht verkauft hat und wie es mit dem Wohnungen weiter ging. Ist er jetzt Vermieter oder hat er dann doch verkauft?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wenn du dir mit deiner Prognose bzgl. der Preisentwicklung sicher bist, solltest du die 15k € als Eigenkapital nutzen und eine Bank suchen, die dir eine möglichst große Wohnung in Istanbul finanziert. Die WOhnung vermieten zu können ist nicht so wichtig, da ja eine enorme Preissteigerung von dir erwartet wird. Die Zinsen an die Bank solltest du aus deinem laufenden Einkommen zahlen können. Tilgung ist eigentlich nicht notwendig, da ja später verkauft wird und dann der Kredit leicht abgelöst werden kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Milchmädchenrechnung

 

 

Die genaue Geschichte vom Krieg Opa interessiert mich auch sehr. Wie läuft es bei ihm bzw. seinen Erben mit den 19 Wohnungen? Kannst du eventuell eine davon günstig kaufen?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Vogeljaguar

vor 1 Stunde von west263:

 

und nun noch zu deinem Opa.

Erzählungen von anderen? und wenn es tatsächlich so die Wahrheit ist und Du deinen Opa noch fragen kannst, würde mich mal interessieren, warum er nicht verkauft hat und wie es mit dem Wohnungen weiter ging. Ist er jetzt Vermieter oder hat er dann doch verkauft?

 

Keine Erzählungen von den anderen =)

Meinem Opa hat es 2016 nur an finanziellen Mitteln gefehlt um die wohnungen zu bauen. Meine Eltern und ich haben damals 50.000 € an ihn gezahlt und haben im Gegenzug 2 wohnungen erhalten. 

Er hat weitere Wohnungen verkaufen müssen um das Ding komplett zu Ende zu bauen.

Ihm sind von den 19 wohnungen 7 übrig geblieben + 2 Läden im Erdgeschoss (500 qm2 jeweils).

Die Bauarbeiten wurden erst vor ein paar Monaten abgeschlossen.

 

Meine Eltern haben eine 2 zimmer 70qm2 Wohnung bekommen (20.000 €)

Ich habe eine 4 zimmer 140qm2 Wohnung (30.000 €) bekommen.

 

Zu dem Zeitpunkt waren beide Wohnungen zusammen ca 90.000 € wert

 

Die arbeiten haben irgendwann zwischen 2016-2017 begonnen und wurden erst vor ein paar Monaten abgeschlossen. Was mein Opa mit seinen Wohnungen machen wird, k. A.

Er hat insgesamt 5 kinder.

 

Durch den kursverfall haben wir durch den kauf eigentlich im nachhinein keine Vorteile gehabt STAND JETZT. Wenn ich meine Wohnung jetzt verkaufen würde, würden maximal 35.000-40.000 € dabei herausspringen.

 

Die wohnungen werden jetzt vermietet. Meine jährlichen mieteinkommen für meine Wohnung liegt bei ca 2000-2500 € je nach Kurs. Meine Eltern werden ihre Wohnung nicht vermieten, sondern selbst nutzen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Stunden von Vogeljaguar:

Der Lirakurs fällt und soll mittelfristig weiter fallen. 

Dann ist doch die Frage beantwortet: Es lohnt sich nicht in der Türkei zu investieren. Es sei denn die Miete ist so hoch und sicher, dass es die Verluste mehr als ausgleicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 4 Minuten von hund555:

Dann ist doch die Frage beantwortet: Es lohnt sich nicht in der Türkei zu investieren. Es sei denn die Miete ist so hoch und sicher, dass es die Verluste mehr als ausgleicht.

Warum? Die wirtschaft wird sich früher oder später erholen. Und selbst wenn es am Ende nicht so ausgeht wie vermutet.

 

Ich denke 15.000 € kann man riskieren und viel kann ich dabei nicht falsch machen bei der Summe 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by west263

vor 31 Minuten von Vogeljaguar:

Keine Erzählungen von den anderen =)

ok gut, danke für die weiteren Erklärungen.

Wenn Du schon mit Geld investiert bist und das sind ja jetzt schon 30.000€, Woher kommt dann der Gedanke noch weiteres neues Geld zu investieren?

 

Du schreibst ja selber:

vor 31 Minuten von Vogeljaguar:

Durch den Kursverfall haben wir durch den Kauf eigentlich im nach hinein keine Vorteile gehabt

von daher, würde ich jetzt erstmal abwarten, wie sich das schon getätigte Invest entwickelt.

Nur 22.000 auf der hohen Kante, wovon nochmal 15.000 investiert werden sollen. Ich würde es nicht machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Minuten von west263:

ok gut, danke für die weiteren Erklärungen.

Wenn Du schon mit Geld investiert bist und das sind ja jetzt schon 30.000€, Woher kommt dann der Gedanke noch weiteres neues Geld zu investieren?

 

Du schreibst ja selber:

von daher, würde ich jetzt erstmal abwarten, wie sich das schon getätigte Invest entwickelt.

Nur 22.000 auf der hohen Kante, wovon nochmal 15.000 investiert werden sollen. Ich würde es nicht machen.

 

Hatte letztes Jahr sogar noch mehr Kapital was ich einsetzen konnte, haben das Geld aber hier investiert (Sparplan für die kinder).

 

Warum ich dort weiter investieren will? Wo auf der welt bekommt man für 30.000 € neubauwohnungen oder Grundstücke in einer 15 mio Metropole?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Minute von Vogeljaguar:

Wo auf der welt bekommt man für 30.000 € neubauwohnungen oder Grundstücke in einer 15 mio Metropole?

Und?

Hat es einen Grund, daß die Immobilien dort für einen so niedrigen Betrag zu haben sind?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

 

Für die einheimischen gibt es eine 30.000 € neubauwohnung für 202.000 tl. (1 € = 6.75 tl)

 

Durchschnittsgehalt der Türken liegt bei monatlich 2500 tl.

 

Eine vollfinanzierung 202.000 tl würde einen einheimischen auf 15 jahre mind 450.000 tl kosten weil die bauzinsen dort bei ca 22-23% liegen. Er müsste monatlich 3800 tl aufwärts zahlen für die Rate bei einem durchschnittsgehalt von 2500 tl.

 

Die Preise werden auch nicht weiterfallen, da es sonst gar keinen Gewinn mehr geben würde. Wir bekommen die immobilien quasi für den Kaufpreis bzw entstandenen Gesamtkosten wie Material etc

 

Durch die hohen bauzinsen und den lirakurs ist es für jemanden der außerhalb der Türkei in € oder Dollar investiert besonders lukrativ.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Immos werden ja anscheinend nicht ohne Grund so bewertet, somit gehst du mit deinem Investment ein hohes Risiko ein.

 

So wie ich deine Gegenargumente lese, steht deine Entscheidung eigentlich schon fest. Warum willst du andere Meinungen einholen, wenn du es anscheinend so oder so machen willst?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Vogeljaguar

vor 8 Minuten von ostlert:

Die Immos werden ja anscheinend nicht ohne Grund so bewertet, somit gehst du mit deinem Investment ein hohes Risiko ein.

 

So wie ich deine Gegenargumente lese, steht deine Entscheidung eigentlich schon fest. Warum willst du andere Meinungen einholen, wenn du es anscheinend so oder so machen willst?

 

 

 

Sie steht nicht ganz fest, uch tendiere nur zu der Investition in der türkei. Ich will mir noch andere Meinungen hier einholen.

Die Gründe warum die immos so bewertet werden habe ich ja genannt. Bei bauzinsen von 22/23 % kann sich kaum ein einheimischer mehr immobilien leisten.

 

Viele Iraner und Araber investieren mittlerweile in der Türkei.

 

Wie hoch kann ein Risiko sein für eine neubauwohnung 30.000 € zu zahlen? Die Preise können nicht weiter fallen weil dadurch nichtmal mehr die Baukosten gedeckt wären.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 4 Minuten von Vogeljaguar:

Wie hoch kann ein Risiko sein für eine neubauwohnung 30.000 € zu zahlen?

30.000,- Euro.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Minute von Nachdenklich:

30.000,- Euro.

 

Zeig mir mal wo es auf Welt immobilien zum verschenken gibt ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 4 Minuten von Vogeljaguar:

Die Preise können nicht weiter fallen weil dadurch nichtmal mehr die Baukosten gedeckt wären.

 

Die Baukosten können fallen (auf jeden Fall in Euro betrachtet); und manchmal werden Dinge auch unter Einstandspreis verkauft (z.B. weil man dringend Geld braucht und für den gewünschten Preis keinen Käufer findet).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Naja so wie ich das alles lese, sehe ich nur wie du gegen das angesprochene Risiko mit der hohen bzw. fast bzw. der garantierten Gewinnerwartung argumentierst. Warum sollte der Preis nicht unter die damaligen Herstellungskosten fallen können? Weiter oben schreibst du selbst, dass der Währungskurs noch weiter in den Keller gehen wird, jetzt doch nicht mehr?

Neben dem Währungsrisiko gibt es eben auch das politische Risiko. Wer weiß was Ausländischen Investoren noch blühen kann, wenn der türkische Staat in Zahlungsschwierigkeiten kommt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nur weil Ich etwas nicht für unter 30.000€ produzieren kann, heißt es noch lange nicht, dass jemand 30.000€ dafür zahlt.

 

Was ist denn dein Gesamtvermögen? Du hast 7k€ Rücklagen, 15k€ zu investierendes Kapital und eine 30k€ Wohnung in der Türkei erwähnt. Als Anlage würde Ich da nicht noch mehr in das Asset "Wohnung in der Türkei" investieren wollen - da wäre mir das Klumpenrisiko viel zu hoch wegen Thematiken wie der politischen Stabilität sowie der Währungsstabilität - v.a. wenn du nicht selbst dort wohnst und somit du dir dein Brot in Euro und nicht Lira kaufst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gerade eben von Vogeljaguar:

Zeig mir mal wo es auf Welt immobilien zum verschenken gibt ;)

Ja wird schwierig aber günstiger geht es bestimmt. Peru z.B. soll auch recht günstig sein. :rolleyes:
Nicht umsonst wird etwas "günstig" bewertet, klar gibt es da ein mögliches Steigerungspotenzial... aber es ist und bleibt ein Hohes Risiko, zumal du schon mit Geld investiert bist. Überspitzt gesagt, nimm die 15k geh ins Casino und setze alles auf eine Zahl, da hast du die Antwort immerhin gleich.

Mach es wenn du überzeugt bist, lass es wenn du es nicht bist. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Vogeljaguar

vor 14 Minuten von ostlert:

Naja so wie ich das alles lese, sehe ich nur wie du gegen das angesprochene Risiko mit der hohen bzw. fast bzw. der garantierten Gewinnerwartung argumentierst. Warum sollte der Preis nicht unter die damaligen Herstellungskosten fallen können? Weiter oben schreibst du selbst, dass der Währungskurs noch weiter in den Keller gehen wird, jetzt doch nicht mehr?

Neben dem Währungsrisiko gibt es eben auch das politische Risiko. Wer weiß was Ausländischen Investoren noch blühen kann, wenn der türkische Staat in Zahlungsschwierigkeiten kommt?

 

Es soll eine langfristige Investition sein (+15 jahre).

 

Was springt mir hier raus. Wenn ich zb in ETF investiere? Wow wenn es hochkommt habe ich einen Gewinn von 5000 € nach 15 Jahren. 

 

Natürlich kann es schief gehen mit der Investition. Aber es kann auch ganz anders verlaufen. Mein Opa hat 8.000 Euro investiert und hätte nach 12 Jahren 150.000 € dafür bekommen. Mit so einer Gewinnmarge rechne ich nicht. Aber wenn alles gut läuft kann dabei das 2-3 fache in 15 Jahren herausspringen.

 

Bei einer Investition in ETF kann es auch sein das ich in 15 Jahren in miese bin. Der Nachteil bei den ETFs sind das ich niemals das doppelte oder dreifache rausholen könnte. Dieses Potential ist in der Türkei vorhanden 

 

Der Vergleich mit Peru ist bissl schwachsinnig. Die Türkei wird langfristig gesehen wirtschaftlich überdurchschnittlich wachsen und eines der größten Volkswirtschaften werden, auch wenn die kommenden Jahre erstmal düster aussehen. 

 

Was gibt es für eine Alternative für mich? In ETFs investieren findet ihr sinnvoller?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Nachdenklich

vor 10 Minuten von Vogeljaguar:

Zeig mir mal wo es auf Welt immobilien zum verschenken gibt

 

In meinem Nachbarhaus wohnt eine Familie aus Syrien (gar nicht so weit von der Türkei entfernt).

Die hatten ein Haus in Syrien.

 

--> Totalverlust!

 

Wieviele Leute wohnen in Deutschland, die mal schöne Häuser in Beirut hatten?

Was ist davon übrig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gerade eben von Vogeljaguar:

Was springt mir hier raus. Wenn ich zb in ETF investiere? Wow wenn es hochkommt habe ich einen Gewinn von 5000 € nach 15 Jahren. 

Ja kann rauskommen oder auch nicht. Jedoch hast du dein Risiko gestreut und nicht ein Klumpenrisiko auf Immos in der Türkei.

 

Gerade eben von Vogeljaguar:

 

Natürlich kann es schief gehen mit der Investition. Aber es kann auch ganz anders verlaufen. Mein Opa hat 8.000 Euro investiert und hätte nach 12 Jahren 150.000 € dafür bekommen. Mit so einer Gewinnmarge rechne ich nicht. Aber wenn alles gut läuft kann dabei das 2-3 fache in 15 Jahren herausspringen.

Ja hat funktioniert, muss es bei dir auch funktionieren? Wer damals in Tulpenzwiebeln investiert hätte und rechtzeitig verkauft hätte, wäre mit fast nichts Reich geworden. :o

 

vor 2 Minuten von Vogeljaguar:

Bei einer Investition in ETF kann es auch sein das ich in 15 Jahren in miese bin. Der Nachteil bei den ETFs sind das ich niemals das doppelte oder dreifache rausholen könnte. Dieses Potential ist in der Türkei vorhanden 

Ähm ja Begründung? Wenn du den richtigen Zeitpunkt getroffen hast kann das Recht schnell gehen oder man muss eben länger Warten, ooooder man schaft nur eine halb so hohe Steigerung.

 

Das potenzial 15k auf dem Roulette Tisch zu vervielfachen ist ungemein höher als in die Türkei zu investieren! Wenn du dann gewonnen hast solltest du schnell alles nochmal setzen so kann sich das binnen Stunden vervielfachen! :w00t::w00t:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Vogeljaguar

Das klumpenrisiko ist ein gutes Argument gegen die Investition in der Türkei.

 

Das Risiko bei einem Grundstück ist aber nicht so hoch wie bei einer Immobilien. Erster Gedanke war es ein Grundstück in istanbul zu kaufen 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by hund555

vor einer Stunde von Vogeljaguar:

Was springt mir hier raus. Wenn ich zb in ETF investiere? Wow wenn es hochkommt habe ich einen Gewinn von 5000 € nach 15 Jahren. 

 

Natürlich kann es schief gehen mit der Investition. Aber es kann auch ganz anders verlaufen. Mein Opa hat 8.000 Euro investiert und hätte nach 12 Jahren 150.000 € dafür bekommen. Mit so einer Gewinnmarge rechne ich nicht. Aber wenn alles gut läuft kann dabei das 2-3 fache in 15 Jahren herausspringen.

 

Bei einer Investition in ETF kann es auch sein das ich in 15 Jahren in miese bin. Der Nachteil bei den ETFs sind das ich niemals das doppelte oder dreifache rausholen könnte. Dieses Potential ist in der Türkei vorhanden

 

Natürlich kannst du bei ETFs das doppelte oder dreifache rausholen. Nach 15 Jahren bei 8% p.a. sind aus 1000€ 3172€ geworden und das Risiko, Streß, Zeitinvestition und mögliche Kosten sehe ich viel geringer an als bei Investition in einer Immobilie in einem fremden Land.

Guck dir die Entwicklung von Lira an, erfahrungsgemäß geht so eine Entwicklung immer weiter ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Cef

vor 36 Minuten von Vogeljaguar:

 

Bei einer Investition in ETF kann es auch sein das ich in 15 Jahren in miese bin. Der Nachteil bei den ETFs sind das ich niemals das doppelte oder dreifache rausholen könnte. Dieses Potential ist in der Türkei vorhanden 

Es soll eine langfristige Investition sein (+15 jahre).

 

Was springt mir hier raus. Wenn ich zb in ETF investiere? Wow wenn es hochkommt habe ich einen Gewinn von 5000 € nach 15 Jahren. 

 

 

 

Du solltest erstmal nachdenken.

 

Einfach mal als Gedankenspiel ohne Steuern, Nebenkosten etc ( die bei einer Immo in T auch anfallen würden):

 

Wie entwickelt sich eine Summe X bei 4% Wertsteigerung ( zB mit Kursgewinnen und Dividenden) in ca 20 Jahren?

 

Lösung:

Sie verdoppelt sich fast

 

 

Edit: Gilt reziprok leider auch für die Inflation <_<

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Familie, da kann es schon mal vorkommen, wenn es um das liebe Geld geht, nicht immer alles zu glauben, was gesagt wird.

 

Die ganze Geschichte ist schon etwas komisch.

Gut, ein billig gekauftes Grundstück, vor Jahren, das geht noch. Aber das man ein vielfaches Mehr Angebot dann nach Jahren ausschlägt und stattdessen versucht, Wohnungen selber zu bauen, obwohl man selber gar nicht das nötige Kapital dafür hat, da fängt es dann an. Man leiht sich Geld von der Familie, verkauft ihnen Wohnungen, zu einem Preis, die aber natürlich ein vielfaches mehr Wert sein sollen. Vielleicht ist das ja meine deutsche Brille, durch die manche Sachen einfach auch etwas nüchterner und skeptischer sieht.

 

und jetzt möchtest Du selber ein Grundstück kaufen, weil das bei deinem Opa ja alles so toll gelaufen ist? Mir ist auch immer wieder schleierhaft, wie so manche Wertvorstellungen zustande kommen. Man kann immer der Meinung sein, jetzt ist die Wohnung oder Auto soviel wert. Tatsächlich bestimmen tut sich dieses aber nur, wenn ich auch ein entsprechendes Preis Angebot habe. Wenn also deine Wohnung jetzt ein vielfaches mehr Wert sein sollte und Du jemanden findest, der das bezahlt, würde ich sofort verkaufen.

 

Ich glaube, entweder rechnest Du dir die Sache schön oder jemand anderes tut dieses für dich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now