Jump to content
SimonD

Norwegische Quellensteuer komplett rückerstattbar?

Recommended Posts

Dandy
Posted · Edited by Dandy

Danke. Ich habe das Prozedere schon mal durchgemacht. Ist jetzt nicht superschlimm, aber schon nervig. Brief an das FA für Ansässigkeitsbescheinigung, dann das Anschreiben mit den Dividendenbelegen und der Ansässigkeitsbescheinigung an das FA Norwegen schicken. Nach einigen Monaten kam bei mir dann das Geld.

 

Jährlich ist mir das auch zu nervig, aber alle paar Jahre kann ich damit leben. Die Vorabbefreiung bei der DKB wäre zu überlegen. Dann verliert man "nur" die 15%, wenn man es verbummelt oder einfach keine Lust dazu hat.

 

Das Einzige, was da auf Dauer wohl wirklich nur hilft ist die Norweger so lange mit solchen Rückerstattungsforderungen zu bombadieren, bis sie von alleine aufgeben. Leider ist bei Equinor gerade die Dividende so reizvoll. Auf der anderen Seite könnte man die aktuelle Lage auch mal zu einem Verkauf nutzen. Dann hätte ich das Thema künftig wenigstens vom Tisch, weil mich das auch nervt. Mit gutem Gewinn aus der Sache lässt sich der Schritt leicht verschmerzen.

 

Edit: Hier steht, dass man die Quellensteuer innerhalb eine Frist von 5 Jahren rückerstatten lassen kann. Ich werde das mal versuchen.

Share this post


Link to post
juliusjr
Posted

Maxblue war ich mit norwegischen Aktien früher mal. Soweit ich mich erinnern kann war das Formular von maxblue ausgefüllt und meine Hauptaufgabe war die Ansässigkeitsbescheinigung vom Finanzamt. Das hat maxblue auch ohne Aufforderung von mir gemacht. Also schon top. Aber ich glaub alles wird ja da auch nicht Rückerstattet und ein bissl aufwand is es (kostet nicht irgend eine Abwicklung von clearstream was, die dann maxblue vom erlös abzieht?) - deshalb bin ich zur dbk gewechselt....(mit den norwegischen....)

Share this post


Link to post
Dandy
Posted

Wickelt die DKB auch das Verfahren über DBA ab oder nur die Variante mit Vorabbefreiung? Wenn Maxblue das ganze Prozedere abwickelt, wäre es zu überlegen. Lebenszeit gegen Gebühren quasi.

 

Inzwischen muss man den Antrag wohl Online beim norwegischen Finanzamt stellen, wofür man ein eigenes Konto erstellen muss etc. Erstmal muss ich mir aber die Ansässigkeitsbescheinigung vom FA besorgen :sleep:

Share this post


Link to post
cabi
Posted

Die DKB macht nur die Vorabreduzierung auf den DBA 15% Teil. Damit erspart man sich das Erstattungsverfahren für die 10%. Muss man sich überlegen, wieviel man in norwegischen Aktien hat.

 

Ansonsten wie Dandy schrieb online dort registrieren (mittels EIDAS Verfahren elektronischer Perso). Danach kann der Antrag online gestellt werden. Man soagr auswählen, dass die Rückzahlung in Euro erfolgen soll, aber selbst noch nciht ausprobiert, werde das aber nächstes Mal tun.

Share this post


Link to post
WOVA1
Posted

Uii - die werden ja ziemlich schnell. Anfang Juni via diesem netten ALTINN beantragt - per 31.07. war die Steuerrückerstattung auf dem Girokonto. Das ok war schon Mitte Juli da.

 

Wenn es jetzt noch der Deutsche Staat schaffen würde, dass man die Ansässigkeitsbescheinigung elektronisch ( via Elster ?) beantragen und bekommen könnte..

(Man darf ja mal träumen).

Share this post


Link to post
B3n
Posted
Am 2.8.2023 um 13:35 von WOVA1:

Uii - die werden ja ziemlich schnell. Anfang Juni via diesem netten ALTINN beantragt - per 31.07. war die Steuerrückerstattung auf dem Girokonto. Das ok war schon Mitte Juli da.

 

Wenn es jetzt noch der Deutsche Staat schaffen würde, dass man die Ansässigkeitsbescheinigung elektronisch ( via Elster ?) beantragen und bekommen könnte..

(Man darf ja mal träumen).

 

Na ab 2027 soll der Traum doch in Erfüllung gehen. Dann soll ja der EU Vorschlag zur Harmonisierung und Vereinfachung der Quellensteuerrückforderung in Kraft treten. 

Dort ist auch die digitale Ansässigkeitsbescheinigung enthalten, die innerhalb 1 Tages bereitgestellt werden soll. 

Share this post


Link to post
Schnitz
Posted

Warum kann man nicht den vollen Betrag in der Steuererklärung eintragen und dafür den Formularprozess einsparen?

Wie verlustreich/sinnvoll ist Verkauf vor Ausschüttung und Kauf im Anschluss?

Share this post


Link to post
Dandy
Posted

Das liegt wohl seitens der deutschen Finanzbehörde damit begründet, dass es in Norwegen die (eher theoretische) Möglichkeit gibt, die gesamte Quellensteuer erstattet zu bekommen. Daher erfolgt auch keine automatische Anrechnung der üblichen 15% direkt durch die Bank, wie für andere Länder mit DBA. Damit muss man erst in Norwegen die Erstattung der 10% beantragen und kann dann anschließend dies als Nachweis beim Finanzamt verwenden, dass die restlichen 15% durch dieses zu erstatten ist. Evtl. macht es das ein oder andere Finanzamt aber auch ohne Nachweis aus Norwegen. Könnte auch vom Sachbearbeiter abhängen.

Share this post


Link to post
greyhound
Posted · Edited by greyhound
Tippfehler

Ich bin etwas verunsichert über die Diskusion hier:

Habe 2 norwegische Aktien im Depot welche von meiner Depotbank wie folgt abgerechnent werden z.B.

Dividende Brutto in NOK       266,00 NOK

Norw. quellensteuer 25%        66,50 NOK

Dividende Netto in NOK        199,50 NOK/17,36 €

 

Abgerechnet wurde bei mir;

Devisenkurs/ Brutto Dividende    266,00 NOK/23,14 €

Quellensteuer EUR                                                5,79 €

Netto zugunsten meines Konto                         17,36 €

 

Die norwegische Quellensteuer wurde bei der Abrechnung mir nicht belastet. Habe ich hier einen Denkfehler ??

 

Share this post


Link to post
CorMaguire
Posted
vor 15 Minuten von greyhound:

Ich bin etwas verunsichert über die Diskusion hier:

Habe 2 norwegische Aktien im Depot welche von meiner Depotbank wie folgt abgerechnent werden z.B.

Dividende Brutto in NOK       266,00 NOK

Norw. quellensteuer 25%        66,50 NOK

Dividende Netto in NOK        199,50 NOK/17,36 €

 

Abgerechnet wurde bei mir;

Devisenkurs/ Brutto Dividende    266,00 NOK/23,14 €

Quellensteuer EU                                                  5,79 €

Netto zugunsten meines Konto                         17,36 €

 

Die norwegische Quellensteuer wurde bei der Abrechnung mir nicht belastet. Habe ich hier einen Denkfehler ??

 

Welche Bank in welchem Land?

Quellensteuer EU kenne ich nicht, und da es betragsmäßig mit NO hinkommt ....

Share this post


Link to post
greyhound
Posted

Es ist die Consorsbank in Nürnberg und es muß Quellensteuer in EUR heißen, ansonsten ist die Abrechnung so wie ich sie aufgeschrieben habe.

Share this post


Link to post
CorMaguire
Posted
vor 1 Minute von greyhound:

Es ist die Consorsbank in Nürnberg und es muß Quellensteuer in EUR heißen, ansonsten ist die Abrechnung so wie ich sie aufgeschrieben habe.

Dann ist das die norwegische Quellensteuer.

 

Wurde noch mit Verrechnungstöpfen/Pauschbetrag verrechnet (auf der zweiten Seite der Abrechnung )?

Sonst müsste ja noch KeSt/Soli anfallen.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 2 Stunden von greyhound:

Abgerechnet wurde bei mir;

Devisenkurs/ Brutto Dividende    266,00 NOK/23,14 €

Quellensteuer EUR                                                5,79 €

Netto zugunsten meines Konto                         17,36 €

 

Die norwegische Quellensteuer wurde bei der Abrechnung mir nicht belastet. Habe ich hier einen Denkfehler ??

 

„Wurde mir nicht belastet“ heißt, du hast 23,14 Euro gutgeschrieben bekommen?

Share this post


Link to post
Alles Aktien
Posted

Ich habe es geschafft! :D 

 

~355 NOK + ~11 NOK Zinsen für die Jahre 2020-2023  zurückbekommen. Sehr anständig, dass sogar Zinsen bezahlt werden.

 

War wirklich sehr einfach und unkompliziert. Werde dazu ein Erklärvideo machen.

Share this post


Link to post
WOVA1
Posted
vor 23 Stunden von Alles Aktien:

Sehr anständig, dass sogar Zinsen bezahlt werden.

Und nicht vergessen :

Die so ungefähr 0,95 EUR Zinsen sind Kapitaleinkünfte, die nicht dem inländischen Steuerabzug unterlegen haben. 

Dann in 2025 für die KAP 2024.o:)

Share this post


Link to post
Alles Aktien
Posted
vor 30 Minuten von WOVA1:

Und nicht vergessen :

Die so ungefähr 0,95 EUR Zinsen sind Kapitaleinkünfte, die nicht dem inländischen Steuerabzug unterlegen haben. 

Dann in 2025 für die KAP 2024.o:)

Danke, daran hätte ich tatsächlich NICHT gedacht :) 

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

War mir nicht mal aufgefallen, dass da Zinsen drauf stehen. 

Share this post


Link to post
Alles Aktien
Posted

Falls sich jemand schwer tut, ich habe ein Video zur erfolgreichen Rückholung von 10% Quellensteuer gemacht.

 

 

Share this post


Link to post
Schnitz
Posted

Offenbar gibt es eine neue Nummer aber schön wenn's auch mit der alten klappt.

https://www.clearstream.com/clearstream-en/securities-services/asset-services/tax-and-certification/a19064-1554422

Zitat

VPS (CSD) account number

Shares issued by all the Norwegian companies listed on Oslo Børs (the Oslo Stock Exchange) are registered with the Norwegian central securities depository (VPS), as are shares in other large Norwegian companies. In the updated reclaim form, customers are required to include the Clearstream VPS account number that corresponds with their shareholding, as shown below:

Dividends paid with record date on or after 30 November 2018: 153300000145 (25% tax);

Dividends paid with record date before 30 November 2018: 050050032346 (25% tax)

 

Share this post


Link to post
reckoner
Posted

Hallo,

 

@Alles Aktien: Tolles Video, vielen Dank.

 

Du erwähnst dort, dass die Rückholung erst 4 Monate nach Erhalt der Dividenden möglich ist. Woher hast du diese Information?

 

Stefan

 

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Bisher bin ich um diesen Login noch herumgekommen (Aktie Equinor). Meine Bank schickt mir immer die vorausgefüllten Formulare in dreifacher Ausführung (FA, mich, Norwegen via Bank), die ich um wenige Daten wie z.B. meine Kontonummer ergänze wo das Geld hingehen soll. Dieses Formular lasse ich vom nahe gelegenen Finanzamt unterschreiben (geht direkt in der Sprechstunde) und schicke dann das ganze mit der Kopie vom Perso an die Bank, die sich um den Rest kümmert. Zeitaufwand insgesamt bei mir ca. 1 Stunde alle drei Jahre. Ist bei mir zwar auch nicht die Welt aber ganz ok. Bearbeitungszeit hätte ich jetzt ca. 4 Wochen länger veranschlagt aber davon abgesehen alles ganz easy. 

Share this post


Link to post
MartinB
Posted
vor einer Stunde von reckoner:

Hallo,

 

@Alles Aktien: Tolles Video, vielen Dank.

 

Du erwähnst dort, dass die Rückholung erst 4 Monate nach Erhalt der Dividenden möglich ist. Woher hast du diese Information?

 

Stefan

 

Das wird zu Beginn des Online-Erstattungsverfahrens mitgeteilt, wenn Du Dich eingeloggt hast und das Verfahren beginnen willst. Dann ist das eine der Infos.

Share this post


Link to post
reckoner
Posted

Hallo,

 

Zitat

Das wird zu Beginn des Online-Erstattungsverfahrens mitgeteilt, wenn Du Dich eingeloggt hast und das Verfahren beginnen willst.

OK, da wr ich natürtlich noch nicht. Danke für die Info.

 

Stefan

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...