Anlagestrategie für die Altersabsicherung

  • Strategie
  • Anlage
  • langfristig
  • Rente
  • Altersvorsorge
  • monatlich
  • Sparplan
  • investieren
46 posts in this topic

Posted

Hallo, ich bin Anfänger in Bereich Aktien. Ich habe mir ein Buch (Aktien für Anfänger) durchgelesen und mehrere Foren durchforstet.

Um keinen großen Fehler zu machen, frage ich lieber nochmal nach der Meinung von Menschen mit mehr Erfahrung in Bereich Aktien/ETF.

 

Ich bin 23 Jahre, Beamter und habe mehr als 750€ im Monat zur Verfügung.

 

Ich möchte einen Sparplan von mindestens 10 Jahren, wenn nicht sogar 20-35 Jahren (das sehen wir dann in 10 Jahren :D) anlegen.

 

So wie ich das verstanden habe, habe ich einen ganz klassischen Anlageplan.

 

Ich möchte monatlich 

500€ in den IE00B4L5Y983 (ISHARES CORE MSCI WORLD UCITS ETF - USD ACC) 

 

und 

 

250€ in den IE00B53QG562 (ISHARES CORE MSCI EMU UCITS ETF - EUR ACC) investieren.

 

Es soll eine sichere Anlage sein. Also geringes Risiko.

 

Ich bitte um ehrliche Meinung, ob die zwei ETFs Sinn machen und es so ausreichend ist. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werde ich keine weiteren Sparpläne in naher Zukunft aufmachen und mich hauptsächlich auf die zwei beschränken. Mein Konto habe ich bei der Onvista Bank.

Share this post


Link to post

Posted

Sicher ist das nicht, denn die weltweiten Aktienmärkte können auch mal um 50% einbrechen.

Da du aber erst 23 bist, gibt es langfristig gedacht keine ähnlich ertragreiche Strategie.

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by eineFrage

Danke für die zügige Antwort @Ramstein.

 

Dass es nicht nur kleine Schwankungen nach unten geben kann ist mir bewusst.

Langfristig aber, also sagen wir wirklich mindestens 10 Jahre und noch mehr, sind diese zwei ETFs (und nur diese in meinem Fall) also eine gute Combo?!

Share this post


Link to post

Posted

vor 14 Minuten von eineFrage:

500€ in den IE00B4L5Y983 (ISHARES CORE MSCI WORLD UCITS ETF - USD ACC)

250€ in den IE00B53QG562 (ISHARES CORE MSCI EMU UCITS ETF - EUR ACC) investieren.

Kannst du diese Aufteilung begründen? Ist dir bewusst dass diese nicht überschneidungsfrei sind?

 

vor 3 Minuten von eineFrage:

Dass es nicht nur kleine Schwankungen nach unten geben kann ist mir bewusst.

Langfristig aber, also sagen wir wirklich mindestens 10 Jahre und noch mehr, sind diese zwei ETFs (und nur diese in meinem Fall) also eine gute Combo?!

Hier ist die Vergangenheit des MSCI World: https://www.dividendenadel.de/msci-world-renditedreieck-2019/ - Das ist jedoch keine Garantie für die Zukunft.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by eineFrage

vor 11 Minuten von whister:

Kannst du diese Aufteilung begründen? Ist dir bewusst dass diese nicht überschneidungsfrei sind?

Ich habe mir mehrere ETFs angeschaut und diesen als positiv bewertet. Wo du es aber gerade ansprichst, werde ich nachdenklich und frage mich ob ich nicht lieber stattdessen in ein MSCI Emerging Markets-ETFs investieren sollte? Um mehr von der Welt abzudecken. 

 

Wenn diese Überlegung Sinn macht, frage ich dich bittend, welchen EM-ETF du mir da konkret empfehlen könntest?

Share this post


Link to post

Posted

Gerade eben von eineFrage:

Ich habe mir mehrere ETFs angeschaut und diesen als positiv bewertet. Wo du es aber gerade ansprichst, werde ich nachdenklich und frage mich ob ich nicht lieber stattdessen in ein MSCI Emerging Markets-ETFs investieren sollte? Um mehr von der Welt abzudecken.

Wenn ja, welchen EM-ETF könntest du mir da konkret empfehlen?

Ich empfehle dir dich noch weiter mit der Materie zu beschäftigen. Bspw. hier:

Ansonsten ist ein Emerging Markets-ETF wesentlich besser zur Diversifikation geeignet. Wie kommst du eigentlch auf die Gewichtung? Warum keine 1-ETF-Lösung (Vanguard FTSE All-World?)?

Share this post


Link to post

Posted

vor 10 Minuten von whister:

Ansonsten ist ein Emerging Markets-ETF wesentlich besser zur Diversifikation geeignet. Wie kommst du eigentlch auf die Gewichtung? Warum keine 1-ETF-Lösung (Vanguard FTSE All-World?)?

Auf die Idee eines 1-ETF bin ich nicht gekommen, weil er in meinen Recherchen irgendwie nie angesprochen wurde. Zudem wäre der Vanguard FTSE All-World nicht gerade mein Wunsch, da er ausschüttend ist.

 

Für mich macht somit eigentlich folgender Sparplan Sinn.

 

500 Euro - IE00B4L5Y983 (ISHARES CORE MSCI WORLD UCITS ETF - USD ACC)

250 Euro - LU1681045370 (Amundi MSCI Emerging Markets UCITS ETF - EUR (C))

 

Was sagt ihr dazu?

 

Einen Sparplan bei der Onvista Bank kann ich aber offensichtlich nicht mit dem LU1681045370 (Amundi MSCI Emerging Markets UCITS ETF - EUR (C)) aufmachen (warum auch immer)... 

Share this post


Link to post

Posted

vor 12 Minuten von eineFrage:

Zudem wäre der Vanguard FTSE All-World nicht gerade mein Wunsch, da er ausschüttend ist.

 

Es gibt seit kurzem auch eine thesaurierende Anlageklasse davon (ISIN IE00BK5BQT80, WKN A2PKXG). Leider ist sie noch nicht in die Sparplanangebote der (meisten?) Banken vorgedrungen.

Share this post


Link to post

Posted

vor 7 Minuten von chirlu:

 

Es gibt seit kurzem auch eine thesaurierende Anlageklasse davon (ISIN IE00BK5BQT80, WKN A2PKXG). Leider ist sie noch nicht in die Sparplanangebote der (meisten?) Banken vorgedrungen.

Leider keine Option für mich.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by eineFrage

vor einer Stunde von eineFrage:

500€ in den IE00B4L5Y983 (ISHARES CORE MSCI WORLD UCITS ETF - USD ACC) 

250€ in den IE00B53QG562 (ISHARES CORE MSCI EMU UCITS ETF - EUR ACC) investieren.

Bei diesen beiden habe ich das beste Bauchgefühl. Es ist nicht extrem diversifiziert und überschneidet sich teilweise, aber langfristig gesehen sollte es doch laufen...     

 

Außer es sagt hier jemand ganz deutlich: großer Fehler!!  Dann werde ich wieder nachdenklich. 

Share this post


Link to post

Posted

Bauchgefühl sollte aber kein Kriterium sein. Du könntest auch erstmal den FTSE All-World (ausschüttend) besparen, bis dein Freibetrag erschöpft ist, da du sonst Rendite verschenkst. Bis dahin sollte es die thesaurierende Variante auch bei Onvista geben. Leider kann dir das aber niemand garantieren. Du könntest später immer noch den Vanguard EM dazu mischen. 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by eineFrage

vor 10 Minuten von PiusAugustus:

Bauchgefühl sollte aber kein Kriterium sein. Du könntest auch erstmal den FTSE All-World (ausschüttend) besparen, bis dein Freibetrag erschöpft ist, da du sonst Rendite verschenkst. Bis dahin sollte es die thesaurierende Variante auch bei Onvista geben. Leider kann dir das aber niemand garantieren. Du könntest später immer noch den Vanguard EM dazu mischen. 

Also wäre dein Tipp für mich, die 750€ in den ETF:  VANGUARD FTSE ALL-WORLD UCITS ETF - A USD DIS A1JX52 / IE00B3RBWM25 zu investieren, bis dann hoffentlich irgendwann die thesaurierende Variante davon kommt. 

Danach würde ich den Ersparten Betrag der ausschüttende Variante des FTSE ALL-WORLD auszahlen und in die thesaurierende Variante FTSE ALL-WORLD wieder investieren + halt die 750€ Sparrate pro Monat? 

Share this post


Link to post

Posted

vor 12 Minuten von eineFrage:

Also wäre dein Tipp für mich, die 750€ in den ETF:  VANGUARD FTSE ALL-WORLD UCITS ETF - A USD DIS A1JX52 / IE00B3RBWM25 zu investieren, bis dann hoffentlich irgendwann die thesaurierende Variante davon kommt. 

Danach würde ich den Ersparten Betrag der ausschüttende Variante des FTSE ALL-WORLD auszahlen und in die thesaurierende Variante FTSE ALL-WORLD wieder investieren + halt die 750€ Sparrate pro Monat? 

Oder kann ich sogar immer in der ausschüttenden Variante bleiben und das Geld was ich ausgezahlt bekomme einfach selbstständig reinvestieren (oder macht das keinen Sinn)

Share this post


Link to post

Posted

vor 3 Minuten von eineFrage:

Oder kann ich sogar immer in der ausschüttenden Variante bleiben und das Geld was ich ausgezahlt bekomme einfach selbstständig reinvestieren (oder macht das keinen Sinn)

 Das ergibt sogar sehr viel Sinn, insbesondere zur Nutzung des Sparerpauschbetrags 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by eineFrage

vor 36 Minuten von alsuna:

 Das ergibt sogar sehr viel Sinn, insbesondere zur Nutzung des Sparerpauschbetrags 

Wie und das habe ich bei dem thesaurierenden etf etwa nicht automatisch? Dachte da läuft das genauso mit steuerlichen Freibetrag von 801€, nur das er sich jedes Jahr addiert. (Solange man nicht auszahlt). 

Share this post


Link to post

Posted

vor 3 Stunden von eineFrage:

Dachte da läuft das genauso mit steuerlichen Freibetrag von 801€, nur das er sich jedes Jahr addiert. (Solange man nicht auszahlt). 

man wäre das schön, wenn es so laufen würde. Läuft es leider nicht.

Share this post


Link to post

Posted

vor 7 Stunden von eineFrage:

Wie und das habe ich bei dem thesaurierenden etf etwa nicht automatisch? Dachte da läuft das genauso mit steuerlichen Freibetrag von 801€, nur das er sich jedes Jahr addiert. (Solange man nicht auszahlt). 

Den Freibetrag nutzt du nur mit Ausschüttungen und Zinsen und ggf. der Vorabpauschale. Mit Thesaurierern hast du nur die Vorabpauschale. Bei dem aktuellen Basiszins ist die Vorabpauschale sehr gering, d.h. damit nutzt du den Freibetrag kaum. 

Kriegsentscheidend ist das aber nicht. Es hilft aber, wenn du die Steuern verstanden hast, die mit dem Kauf von Wertpapieren einhergehen.

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Stunden von eineFrage:

Oder kann ich sogar immer in der ausschüttenden Variante bleiben und das Geld was ich ausgezahlt bekomme einfach selbstständig reinvestieren (oder macht das keinen Sinn)

Ja, du kannst es dir auch ganz einfach machen: Mach mit der Ausschüttung was du willst und erhöhe dafür deine Sparrate jährlich um 5%. Dadurch reinvestiert du die Ausschüttungen indirekt im Folgejahre & hast zusätzlich eine Erhöhung aufgrund der Inflation.

 

Nach ein Hinweis: Bei Onvista kannst du leider einen Sparplan nur bis max 500 Euro abschließen. Du solltest also für den Vanguard FTSE All-World 2 Sparpläne anlegen: 1x 500 Euro monatlich & 1x 500 Euro zwei-monatliich. Das ergibt dann rechnisrisch deine 750 Euro im Monat.

Share this post


Link to post

Posted

Wenn es eine thesaurierende 1-Fonds-Lösung sein soll: Warum nicht einen ETF auf den MSCI World AWI? Falls Small Caps mit rein sollen dann die IMI Variante...

Share this post


Link to post

Posted

vor 2 Minuten von Reinsch:

Wenn es eine thesaurierende 1-Fonds-Lösung sein soll: Warum nicht einen ETF auf den MSCI World AWI? Falls Small Caps mit rein sollen dann die IMI Variante...

Ist MSCI World AWI ein neuer Index? :rolleyes:

 

Und: Nenne mir einen ETF auf den MSCI ACWI IMI der tatsächlich auch relevant in Small Caps investiert?

Share this post


Link to post

Posted

vor 9 Stunden von eineFrage:

Oder kann ich sogar immer in der ausschüttenden Variante bleiben und das Geld was ich ausgezahlt bekomme einfach selbstständig reinvestieren

Ja, das ist eine gute Lösung. Die thesaurierende Variante bringt da nicht viel steuerlichen Vorteil. 

 

https://www.justetf.com/de/news/etf/etf-und-steuern-das-neue-investmentsteuergesetz-ab-2018.html

Share this post


Link to post

Posted

Ja, etwas zu schnell getippt und dabei einen Buchstaben verschluckt: MSCI ACWI

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Stunden von eineFrage:

Wie und das habe ich bei dem thesaurierenden etf etwa nicht automatisch? Dachte da läuft das genauso mit steuerlichen Freibetrag von 801€, nur das er sich jedes Jahr addiert. (Solange man nicht auszahlt). 

Ich habe es mal etwas ausführlicher beantwortet:

https://www.wertpapier-forum.de/topic/56150-fragen-die-immer-wieder-kommen/#comment-1225609

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 44 Minuten von whister:

Ja, du kannst es dir auch ganz einfach machen: Mach mit der Ausschüttung was du willst und erhöhe dafür deine Sparrate jährlich um 5%. Dadurch reinvestiert du die Ausschüttungen indirekt im Folgejahre & hast zusätzlich eine Erhöhung aufgrund der Inflation.

 

Nach ein Hinweis: Bei Onvista kannst du leider einen Sparplan nur bis max 500 Euro abschließen. Du solltest also für den Vanguard FTSE All-World 2 Sparpläne anlegen: 1x 500 Euro monatlich & 1x 500 Euro zwei-monatliich. Das ergibt dann rechnisrisch deine 750 Euro im Monat.

Ach mit den max. 500€ pro Sparplan war mir gar nicht bewusst. Das hört sich aber nach einer guten Lösung an den Sparplan zu zwei teilen.

 

vor 4 Minuten von Walter White:

Ja, das ist eine gute Lösung. Die thesaurierende Variante bringt da nicht viel steuerlichen Vorteil. 

 

https://www.justetf.com/de/news/etf/etf-und-steuern-das-neue-investmentsteuergesetz-ab-2018.html

Damit macht es tatsächlich Sinn für mich in den ausschüttenden ETF VANGUARD FTSE ALL-WORLD UCITS ETF - A USD DIS A1JX52 / IE00B3RBWM25 zu investieren.

 

Ich weiß nur noch nicht ob ich die Variante von whister, also 1. Monat 2x 500€, 2. 1x500€, 3. Monat 2x 500€ usw. anwende oder ob ich nicht lieber jeden Monat 2x 375€ investieren sollte. Hat das eine oder andere einen Vorteil?

vor 3 Minuten von odensee:

Gut zusammengefasst. Vielen Dank!  

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Minuten von eineFrage:

Monat 2x 375€ investieren sollte. Hat das eine oder andere einen Vorteil?

Wenn du dich nicht kümmern möchtest, dann besser so. Lasse die Kaufnebenkosten aber nicht außer acht. Du könntest z.B. mal gegenrechnen 500,- monatlich im Sparplan, und manuelle halbjährliche Käufe zu 1500,- Euro; oder im Quaral eben 750,-. Ich kenne die Konditionen von Onvista nicht.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now