Jump to content
John Silver

Schlote Holding GmbH

Recommended Posts

hreinart
Posted

Vielen Dank für die Antworten.

 

Mal etwas naiv gefragt:

 

1)

Kann Schlote einfach sagen, daß sie das Geld nicht haben und die Anleger gehen leer aus? ... ohne, daß Insolvenz angemeldet werden muß.

 

2)

Kann Schlote bestimmen, daß z.B. nur 50% zurückgezahlt werden und die Anleger auf den Rest verzichten müssen?

 

3)

Kann Schlote mit der Mehrheit der Anleger ein Agreement treffen, an das ich mich auch halten muss?

 

4)

Hätte ich das Recht und die Möglichkeit Schlote zur Rückzahlung zu zwingen, solange diese nicht insolent sind?

 

5)

Ist es nicht positiv einzuschätzen, daß Schlote (nach meinem Verständnis) 1 Jahr später noch die 20 Mio zahlen muss?

Die 20 Mio. wären hoffentlich nicht vergeben worden, wenn die Anleihe in 2024 zur Insolvenz führen würde.

Share this post


Link to post
Torman
Posted

zu 1) und 2): Es gibt auch vorinsolvenzliche Verfahren, bei denen Schulden ohne Zustimmung der betroffenen Gläubiger ganz oder teilweise gestrichen werden können. Stichwort: StaRUG

zu 3): Ja, Grundlage wären die Anleihebedingungen oder das Schuldverschreibungsgesetz.

zu 4): Dieses Recht könnte durch die Maßnahmen zu 1) bis 3) beschränkt werden.

zu 5): Darauf sollte man wenig geben. Entscheidend ist die Fähigkeit und der Wille die Forderung zu bedienen. 

Share this post


Link to post
hreinart
Posted

Oh jeee, bleibt also nur hoffen....

Share this post


Link to post
Nordwind
Posted
vor 57 Minuten von hreinart:

Oh jeee, bleibt also nur hoffen....

Alternative: Verkaufen...

Share this post


Link to post
Nordwind
Posted

Das wird nichts mehr mit der Rückzahlung. Aufruf zur Gläubigerversammlung ist heute veröffentlicht worden. 

Sehr harter (unverschämter...?) Vorschlag zur Restrukturierung.

Share this post


Link to post
hreinart
Posted

Oh jeee

 

Da kann man nichts machen?

Nur mit Nein stimmen?

Ich frage mich allerdings, ob die anderen Gläubiger tatsächlich da zustimmen, warum sollte man das machen?

Share this post


Link to post
hreinart
Posted

...und

 

Wird diese dann nicht zu 50% 2033 zurückbezahlt?

 

Oder kommt dann das gleiche Spiel?

Share this post


Link to post
actionjackson
Posted · Edited by actionjackson
vor 2 Stunden von hreinart:

...und

 

Wird diese dann nicht zu 50% 2033 zurückbezahlt?

 

Oder kommt dann das gleiche Spiel?

Schlote ist eine hochverschuldete Firma, die erleben das Jahr 2033 wahrscheinlich gar nicht mehr. Stell dich darauf ein, dass das Geld verbrannt ist. Wenn die Gläubiger nicht zustimmen, wird halt restrukturiert und für die Anleihegläubiger bleibt fast nichts übrig.

Mittelstandsanleihen bei Kursen deutlich unter 100 zu kaufen ist ein Spiel mit dem Feuer, diese Entwicklung bei Schlote ist ein gutes Beispiel dafür. Ich hoffe du hast nur Spielgeld investiert. 

Share this post


Link to post
hreinart
Posted

Ja, habe ich 

5.200 Euro

8000 Nominal

 

Doof ... Auch von mir

Share this post


Link to post
hreinart
Posted

Ja, habe ich 

5.200 Euro

8000 Nominal

 

Doof ... Auch von mir

 

-----

 

Gibt es zufällig eine Erfahrung, ob es bei dieser Situation auch wieder Spekulanten gibt, die eine solche Anleihe dann billig aufkaufen?

 

Bei wirecard gab es ja auch immer noch erhebliche kursbewegungen, obwohl klar war, dass die Kiste eigentlich tot ist

 

Ich könnte noch auf eine Verbesserung des Kurses hoffen oder müsste sonst zur Not zu 6% verkaufen, wenn ich sonst tatsächlich einer Pleite entgegensehen würde.

 

Wie schon geschrieben, habe ich leider mit solchen Anleihen keinerlei Erfahrung.

Aber ich habe sie nun mal ....

 

;-)

 

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Aus dem anleihenboard:

Zitat

P.S. der Schlote-Konzern hat, bereinigt um die Sondereffekte in 2022 (Einmalspende der Steuerzahler Niedersachsens, 3,1 Mio.) und 2019 ("Maschinen-Verkauf") und angeblichen "Weiterberechnungen von Leerkapazitäten an Großkunden in Höhe von T€ 7.32" (vs. rund 3,5 Mio. Einmalbelastungen) in 2017, seit 2016 NIEMALS ein positives operatives Ergebnis erzielen können! Das sind acht Jahre. Das letzte positive Ergebnis ist von 2015.

Wusstest du das, als du die Anleihe gekauft hast? Wenn nein, warum hast du es nicht geprüft?

 

Sofern du die Aussicht hast, die Verluste bei Verkauf steuerlich mit Zinsen, Dividenden, etc. gegezurechnen, verkauft den Schaiss.

Oder lass den kümmerlichen Restwert als Mahnposten stehen, damit dir das in Zukunft nicht so leicht wieder passiert.

Share this post


Link to post
gravity
Posted · Edited by gravity

SdK ruft Anleiheinhaber der Schlote Holding GmbH zur Interessensbündelung auf

Zitat

Die Schlote Holding GmbH („Schlote“) ist Emittentin der Anleihe 2019/2024 (ISIN: DE000A2YN256 / WKN: A2YN25) mit einem Nominalwert von 25 Mio. Euro und einem Zinssatz von 6,75%. Die Gesellschaft hat die Inhaber der Anleihe am 25. Januar 2024 zu einer Abstimmung ohne Versammlung im Zeitraum vom 9. Februar 2024 bis einschließlich 11. Februar 2024 aufgerufen.

 

Nach Einschätzung der Gesellschaft ist die Automotive Industrie insgesamt noch immer beeinflusst von den Auswirkungen der Corona-Pandemie und des Ukraine-Krieges, welche zu gestörten Lieferketten und gestiegenen Energiepreisen geführt haben. Dies führte auch in 2023 zu weiteren Abrufrückgängen der Kunden der Schlote-Gruppe. Diese Abrufrückgänge waren größer, als sie von Kunden der Schlote-Gruppe und damit auch von der Schlote-Gruppe selbst erwartet worden waren und es ist aus Sicht der Schlote-Gruppe aktuell noch keine Trend-Umkehr zu erkennen. Die Schlote-Gruppe geht mittlerweile von einer mehrjährigen Seitwärtsbewegung auf niedrigem Niveau aus, denn der aus Sicht der Schlote-Gruppe politisch zwar gewollte, aber von den Konsumenten derzeitig nicht gelebte Trend zur E-Mobilität verharrt auf ungeplant niedrigem Niveau. Die Schlote-Gruppe kann daher die Anleihe nicht wie geplant im November 2024 zurückzahlen, und bittet vor diesem Hintergrund die Anleiheinhaber um Zugeständnisse, um eine gerichtliche Restrukturierungslösung vermeiden zu können.

 

Die Anleiheinhaber sollen daher einem Verzicht auf Rückzahlung der Anleihe in Höhe von 50 % des Nennwertes zustimmen. Ferner soll die Laufzeit der Anleihe um 9 Jahre bis zum 21. November 2033 verlängert werden. Die Anleiheinhaber sollen darüber hinaus zustimmen, dass die Zinsen nicht mehr jährlich gezahlt werden, sondern erst zum Rückzahlungstermin fällig werden. Zudem soll Herr Rechtsanwalt Dr. Marc Liebscher, der auch Vorstandsmitglied der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. ist, zum gemeinsamen Vertreter der Anleiheinhaber bestellt werden.

 

Aus Sicht der SdK ist das aktuell vorgeschlagene Restrukturierungskonzept nicht zustimmungsfähig. Denn ein Verzicht auf vollständige Rückzahlung müsste aus Sicht der SdK mit einem Beitrag der Eigentümer und einer Besserungskomponente einhergehen, so dass die Bonität der Gesellschaft gestärkt und im Falle einer gelungenen Sanierung die Anleiheinhaber die Möglichkeit erhalten, das eingesetzte Kapital inkl. angemessener Verzinsung zurückzuerhalten. Ferner bedarf es zur Zustimmung der Anleiheinhaber vorab eines Sanierungsgutachten, um die Erfolgsaussichten einer Restrukturierung bewerten zu können.

 

Die SdK rät den betroffenen Anleiheinhabern, sich zu organisieren, um so eine bestmögliche Wahrung ihrer Interessen gewährleisten zu können. Die SdK wird für die Abstimmung ohne Versammlung sowie eventuell erforderlichere weitere Anleihegläubigerversammlungen eine kostenlose Stimmrechtsvertretung anbieten. Ebenso können sich betroffene Anleger unter

www.sdk.org/schlote für einen kostenlosen Newsletter registrieren, über den die SdK die Anleiheinhaber über die weiteren Entwicklungen informieren wird.

 

Ihren betroffenen Mitgliedern steht die SdK für Fragen gerne per E-Mail unter info@sdk.org oder unter der Telefonnummer 089 / 2020846-0 zur Verfügung.

 

Share this post


Link to post
hreinart
Posted

Bin leider absoluter Anleihe Neuling und habe vorab im Internet viel gesehen, aber mir ist das einfach nicht aufgefallen

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted
vor 5 Stunden von hreinart:

Bin leider absoluter Anleihe Neuling und habe vorab im Internet viel gesehen, aber mir ist das einfach nicht aufgefallen

Warum dann so eine Anleihe??

Ich versteh es einfach nicht.

Share this post


Link to post
hreinart
Posted

Bin via OnVista drauf gekommen.

Dann habe ich mich erkundigt, viel gelesen und war der Meinung, es handelt sich um eine Firma, die zurückzahlen will.

 

Hab 64% gezahlt , der Koupon sah auch gut aus

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Als Lehrgeld abschreiben, Verlusttopf mitnehmen und gut ist.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...