Jump to content
DST

Corona-Krise ⭢ Aktuelle Umfragen, Auswirkungen auf Aktienmärkte und ETF-Strategien

Jetzt will ich es wissen!  

55 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Lichtenstein
Posted
vor 38 Minuten von penga:

Notenbanken haben eher symbolischen Einfluss in dieser Situation und bedenke wie kurz die Leine ohnehin nur noch ist, was Maßnahmen angeht.

 

Im Übrigen ist der Ausbruch und damit die Verunsicherung noch gar nicht in den Staaten komplet durchgeschlagen. Fakt ist, die ersten Opfer und Erkrankten sind nur die Spitze des Eisbergs. Das ist nicht mit einem Wochenende ohne Nachrichten einfach verschwunden - sonder gerade erst am Anfang. Wer jetzt schon denkt, er kann getrost einsteigen, denn in zwei Wochen sind wir wieder auf ATH-Level, der schätzt die Verbreitungschancen des Virus und die Verunsicherung der Wirtschaftsteilnehmer und die wirtschaftlichen Folgen schlecht ein. Der Abwärtstrend wird weitergehen. 

Das ist bereits eingepriesen. Es ist eine Pandemie und der Virus ist nicht mehr kontrollierbar. Aus gesundheitlicher Sicht: Hoffen wir auf einen warmen Frühling. Die Hülle des Virus besteht aus einer Lipidschicht, welche bei steigenden Temperaturen zerbröselt und die Pathogenität lässt dadurch massiv nach.

Aus der Sicht der Märkte: Man geht davon aus, dass es nun massive fiskalpolitische Unterstützung geben wird (Warren plädiert gerade für ein 400 milliarden Konjunktur-Paket). Weitere Liquiditätsspritzen wird es geben, um die Märkte beruhigen und Banken mit weiterer Liquidität versorgen. Die Aspekte der Zwischenfinanzierung und Cashflow-Management wird im Zuge einiger kommenden Zahlungsausfälle für viele Unternehmen ein heikles Thema. Daher: Weitere Zinssenkungen werden kommen und sind als Stimulus genau das, was der Markt gerade fordert.

Dax bricht morgen stark über 12.000 raus.

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST

@Sucher

 

In den letzten 12 Dekaden haben DM und EM jeweils 6 mal das Rennen gewonnen. Es ist zudem noch nie vor gekommen, dass eine der Regionen mehr als 2 Dekaden hintereinander für sich behaupten konnte. Die letzte Dekade (2010 - 2019) hat DM gewonnen.

 

EM vs DM.png

 

Quelle: Dimson, Marsh & Staunton: Global Investment Returns Yearbook 2014

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST

Diejenigen von euch, die für heute einen seitlichen bis himmlischen Verlauf erwartet haben, lagen gold richtig. Ich hab euch ja vorgewarnt, dass es diese Woche vielleicht nicht so einfach wie letzte Woche wird ;)

Mal schauen ob sich eure Erwartungshaltung und euer Verhalten nach diesem doch eher positiven (zumindest für die, die bereits zugeschlagen haben) und für viele unerwarteten Kursverlauf verändert haben.

 

02_03_2020.thumb.png.27e263ef6808ef019b22ed4c071f1adf.png

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted
vor 8 Stunden von DST:

Diejenigen von euch, die für heute einen seitlichen bis himmlischen Verlauf erwartet haben, lagen gold richtig. Ich hab euch ja vorgewarnt, dass es diese Woche vielleicht nicht so einfach wie letzte Woche wird ;)

Mal schauen ob sich eure Erwartungshaltung und euer Verhalten nach diesem doch eher positiven (zumindest für die, die bereits zugeschlagen haben) und für viele unerwarteten Kursverlauf verändert haben.

 

02_03_2020.thumb.png.27e263ef6808ef019b22ed4c071f1adf.png

Solche Ergebnisse sind doch der beste Indikator dafür, nachzukaufen. Hatte es am Wochenende schon in einem anderen Thread geschrieben. Ich habe Freitag ordentlich nachgekauft, eben weil der Markt technisch völlig überverkauft war und innerhalb weniger Tage viel zu übertrieben reagiert hat. Auch hatte ich geschrieben, dass, wäre Freitag nicht ein Freitag gewesen, die Erholung wahrscheinlich schon Freitag eingesetzt hätte. Viele haben sich aus Angast vor dem Wochenende aber sicher an die Seitenlinie gestellt, um nicht von weiteren bösen Nachrichten überrascht zu werden. 

 

Man muss kaufen, wenn alle die Hosen voll haben. Es ist gut möglich, dass es nochmals runter geht, möglicherweise auch tiefer, aber dass es nach Freitag in dieser Woche erst mal eine Erholung nach oben gibt, dem konnte man schon eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit zurechnen. 

 

 

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST

Nach meinen Käufen letzte Woche hatte ich mir zusätzlich für gestern ein paar Sparpläne eingerichtet, sodass ich gar nicht erst Versuchung gekommen bin nicht zuzuschlagen nur weil die Watchlist mal nicht nur aus roten Zahlen bestand. Zudem habe ich weitere Sparpläne für diese Woche auf verschiedene Positionen eingerichtet, die es meines Erachtens besonders hart erwischt hat und denen ich ein höheres zukünftiges Wachstumspotenzial zutraue. Mal schauen, vllt schlag ich heute oder im Laufe der Woche zusätzlich auch nochmal mit der ein oder anderen Einzelorder zu. Noch ist ausreichend Munition vorhanden, aber alles verschießen werde ich die Woche wohl nicht. So nötig hab ich es auch nicht, zumal ich ja bereits ein paar gute Kurse mitgenommen habe.

 

Eigentlich wollte ich dieses Jahr ja eh mal etwas weniger an der Börse zu investieren aber bei so einer Ausnahmesituation wie letzte Woche lass ich mich natürlich nicht lumpen ;) 

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted · Edited by cutter111th
vor 22 Minuten von DST:

Nach meinen Käufen letzte Woche hatte ich mir zusätzlich für gestern ein paar Sparpläne eingerichtet, sodass ich gar nicht erst Versuchung gekommen bin nicht zuzuschlagen nur weil die Watchlist mal nicht nur aus roten Zahlen bestand. Zudem habe ich weitere Sparpläne für diese Woche auf verschiedene Positionen eingerichtet, die es meines Erachtens besonders hart erwischt hat und denen ich ein höheres zukünftiges Wachstumspotenzial zutraue. Mal schauen, vllt schlag ich heute oder im Laufe der Woche zusätzlich auch nochmal mit der ein oder anderen Einzelorder zu. Noch ist ausreichend Munition vorhanden, aber alles verschießen werde ich die Woche wohl nicht. So nötig hab ich es auch nicht, zumal ich ja bereits ein paar gute Kurse mitgenommen habe.

Wobei es für Nachkäufe meiner Meinung nach jetzt schon wieder nicht  der richtige Zeitpunkt ist. Wie gesagt, Freitag war einfach ideal. So ziemlich alle Charts vollständig überverkauft. Extrem miese Stimmung, dies sind die Momente, wo man zuschlagen muss. Jetzt sind wir schon wieder voll in der Erholung wenn nicht sogar am Ende einer Erholung bevor es nochmals richtig runter geht.  Nimm nur mal eine Apple, die hat sich ja im Grunde schon fast wieder vollständig erholt. 

 

Muss jeder selbst wissen, aber mit zusätzlichen Nachkäufen würde ich erst wieder anfangen, wenn wir den Bereich der Marken von letzter Woche anlaufen und das nochmals ein Retest erfolgt, ist nicht unwahrscheinlich. Entweder wir bouncen da nochmals oder wir brechen nach unten durch. Da sucht man sich dann die nächsten Supports und kauft weiter. 

 

Aber im Moment sehe ich keine richtigen Kaufgelegenheiten mehr. Ich denke, die nächsten Monate werden wir eh ne weile in einer Spanne seitwärts laufen. Wenn erst mal die ganzen Quartalszahlen kommen, wird es vermutlich immer wieder zu kurzfristigen Abverkäufen kommen, auch wenn das Gros sicher schon eingepreist wurde. 

 

Schau mal, was alleine der S&P seit Freitag wieder aufgeholt hat:

 

2eTbnYP3

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Steve777
Posted
vor 7 Minuten von cutter111th:

Wie gesagt, Freitag war einfach ideal.

 

vor 8 Minuten von cutter111th:

Extrem miese Stimmung, dies sind die Momente, wo man zuschlagen muss.

Du beschreibst hier ganz klar extrem aktives Trading mit Aussicht auf schnelles Geld.

Das mag dir natürlich gegönnt sein (ist ja auch eine von vielen Strategien), aber ich bezweifle, dass dies die meisten hier auch so umsetzen.

 

vor 27 Minuten von DST:

Eigentlich wollte ich dieses Jahr ja eh mal etwas weniger an der Börse zu investieren aber bei so einer Ausnahmesituation wie letzte Woche lass ich mich natürlich nicht lumpen ;) 

Was ich noch fragen wollte - du hast geschrieben, dass du noch gar nicht so lange dabei bist mit dem Anlagen in Aktien etc.

Wann hast du angefangen damit?

vor 12 Minuten von cutter111th:

Schau mal, was alleine der S&P seit Freitag wieder aufgeholt hat:

Ich sehe nur bzw. mich interessiert eigentlich nur, dass er immer noch ca. 9% unter seinem Allzeithoch vor einigen Wochen ist.

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted
Gerade eben von Steve777:

 

Du beschreibst hier ganz klar extrem aktives Trading mit Aussicht auf schnelles Geld.

Das mag dir natürlich gegönnt sein (ist ja auch eine von vielen Strategien), aber ich bezweifle, dass dies die meisten hier auch so umsetzen.

 

Was ich noch fragen wollte - du hast geschrieben, dass du noch gar nicht so lange dabei bist mit dem Anlagen in Aktien etc.

Wann hast du angefangen damit?

Wo habe ich das geschrieben??? Bin seit 1999 dabei. 

 

Und nein, ich beschreibe kein aktives Trading. Mir geht es nur darum, zusätzlich zum Sparplan Einstiegspunkte zu finden, um zusätzlich nachzukaufen, also meine Cash-Reserven zu investieren, welche ich genau für solche Phasen angesammelt habe. 

 

Aktives Trading würde bedeuten, auch mit Stoploss zu arbeiten und ebenso Ausstiegspunkle festzulegen. 

 

 

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor 24 Minuten von cutter111th:

Wobei es für Nachkäufe meiner Meinung nach jetzt schon wieder nicht  der richtige Zeitpunkt ist. Wie gesagt, Freitag war einfach ideal. So ziemlich alle Charts vollständig überverkauft. Extrem miese Stimmung, dies sind die Momente, wo man zuschlagen muss. Jetzt sind wir schon wieder voll in der Erholung wenn nicht sogar am Ende einer Erholung bevor es nochmals richtig runter geht.  Nimm nur mal eine Apple, die hat sich ja im Grunde schon fast wieder vollständig erholt. 

Den Kurs den ich am Donnerstag mit meiner Limitorder erwischt habe war auf Freitagniveau. Da die Kurse heute anscheinend auch eher seitwärts bis himmlich verlaufen war es Stand jetzt definitiv kein Fehler gestern nochmal zuzuschlagen. Ob ich die eingerichteten Sparpläne für diese Woche auch wirklich ausführen lasse kann ich dir jetzt gerade noch nicht mit Sicherheit sagen. Ich entscheide mich immer relativ kurzfristig (wie das im Rahmen eines Sparplans möglich ist) für die Ausführung oder Löschung. Aber bei niedrigen Beträgen setzte ich nun mal lieber auf (Aktions-)-Sparpläne als auf verhältnismäßig teure Order. Wenn man Sparpläne zu kurzfristig einrichtet kann man zudem das Pech haben, dass sie gar nicht mehr am gewünschten Tag ausgeführt werden. Dennoch sollten die meisten ETF-Käufe in dieser Woche immer noch besser als sein im Januar/Februar. Zumindest bei einigen meiner Position sehe ich noch Luft nach oben, dennoch bin ich jetzt auch erstmal vorsichtig und beobachte die Märkte genau.

 

Zitat

Muss jeder selbst wissen, aber mit zusätzlichen Nachkäufen würde ich erst wieder anfangen, wenn wir den Bereich der Marken von letzter Woche anlaufen und das nochmals ein Retest erfolgt, ist nicht unwahrscheinlich. Entweder wir bouncen da nochmals oder wir brechen nach unten durch. Da sucht man sich dann die nächsten Supports und kauft weiter. 

Deswegen verschieße ich auch nicht direkt meine ganze Munition, aber nun gar nicht mehr zu investieren weil man sich zu sicher ist, dass es nochmal genau so runter geht, halte ich zumindest mal für leicht riskant.

 

Seit Montag geht der VDAX-NEW schneller zurück als das die meisten letzte Woche erwartet hätten. Von über 40 Punkten (höchster Wert in den letzten 5 Jahren) auf unter 30 Punkten in so kurzer Zeit ist schon eine Ansage.

 

https://www.finanzen.net/index/vdax_new

Share this post


Link to post
Steve777
Posted · Edited by Steve777
vor 4 Minuten von cutter111th:

Wo habe ich das geschrieben??? Bin seit 1999 dabei. 

Ich meinte DST, nicht dich.

Sorry - war etwas unübersichtlich zitiert.

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor 37 Minuten von Steve777:

Was ich noch fragen wollte - du hast geschrieben, dass du noch gar nicht so lange dabei bist mit dem Anlagen in Aktien etc.

Wann hast du angefangen damit?

Vor 2 Jahren und damit genau am dem Tag als der VDAX-NEW vor dem Corona-Crash das letzte mal die 40 Punkte erreicht hatte. Das habe ich damals ausgenutzt um mit meiner zuvor über Monate geplanten ETF-Strategie auf einen Schlag All-In zu gehen. Danach ging der VDAX-NEW schnell wieder runter und die Kurse schnell wieder hoch, ganz ähnlich wie aktuell. Jedoch sind die Kurse einige Monate später nochmal etwas tiefer gefallen (das Szenario worauf cutter111th spekuliert), was ich zwar auch im geringen Ausmaß für mich nutzen konnte, zum Zeitpunkt der ersten Investition jedoch unmöglich vorher gesehen werden konnte.

Share this post


Link to post
Steve777
Posted
vor 7 Minuten von DST:

Vor 2 Jahren

Ok - dann hatte ich es doch richtig in Erinnerung.

Ich hoffe, du triffst weiterhin die richtigen Entscheidungen und bleibst auch nervlich stabil, wenn es mal richtig ernst wird.

Würde mich jedenfalls freuen, weiterhin dein Depot beobachten zu dürfen.:thumbsup:

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor einer Stunde von Steve777:

Ok - dann hatte ich es doch richtig in Erinnerung.

Ich hoffe, du triffst weiterhin die richtigen Entscheidungen und bleibst auch nervlich stabil, wenn es mal richtig ernst wird.

Würde mich jedenfalls freuen, weiterhin dein Depot beobachten zu dürfen.:thumbsup:

Danke, falschen Entscheidungen sind aber nicht zwangsläufig zum Nachteil. Sie sind teilweise erforderlich, um zukünftig bessere Entscheidungen treffen zu können. Das ist wie beim Auto fahren. Wer mal fast einen schweren Unfall verursacht hat, der kann sich glücklich schätzen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass er im Laufe seines Leben einen vergleichbaren Unfall tatsächlich verursachen wird reduziert sich drastisch sofern man sich Fehler eingestehen kann und gewillt ist daraus zu lernen. Das Verteufeln von Fehlern, wie es gerade in der deutschen Kultur recht verbreitet ist, ist in meinen Augen ein großer Fehler.

 

Meine Nerven werden eigentlich erst dann belastet, wenn ich hohe Chancen sehe und ich noch nicht zugeschlagen habe oder ich mit meinem Cash bereits am Limit kratze. Ich weiß viele verstehen das nicht oder wollen das nicht wahr haben, aber ich freue mich über jeden Crash, und obwohl ich schon (für meine Verhältnisse) einiges an Geld in den Markt geworfen habe darf es gerne nochmal deutlich weiter runter gehen dieses Jahr. Natürlich wäre es dann im Nachhinein (!) besser gewesen erst dann zu investieren, aber der Erfolg würde dann in meinen Augen (andere dürfen das gerne anders sehen) eher auf Glück als auf Können basieren, und für langfristigen Erfolg wird Glück alleine wahrscheinlich nicht ausreichen. Zu viel Glück kann sogar schaden. Man denke an Lotto-Gewinner, die am Ende höhere Schulden hatten als zuvor.

 

Mein Depot bleibt zwar wie bekannt im Detail der Außenwelt verschlossen, aber ich lass ja immer wieder mal was raus springen ;)

Share this post


Link to post
penga
Posted

Von deinem ganzen "dir selbst auf die Schulter klopfen" bekomme ich ja schon psychosomatische Schulterschmerzen. Es zeugt besonders von Können, wenn man an der Seitenlinie lauert und zu Kursen von vor 3 Monaten einsteigt - mit Geld, was vor 3 Monaten auch schon angespart war.

Share this post


Link to post
Bast
Posted
vor 35 Minuten von penga:

zu Kursen von vor 3 Monaten einsteigt - mit Geld, was vor 3 Monaten auch schon angespart war.

Spielverderber... 

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted
vor 28 Minuten von Bast:

Spielverderber... 

Der Typ ist ein Troll und regelmäßig auf Provokationstour.  Natürlich könnte ich auf seinen absolut unqualifizierten Mist eingehen, tue ich aber nicht. Sehe seine Nachricht auch nur durch dein Quote.  Der steht bei mir auch auf Ignore, daher bleibe ich größtenteils von seinem Bullshit verschont. 

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor 7 Stunden von penga:

Von deinem ganzen "dir selbst auf die Schulter klopfen" bekomme ich ja schon psychosomatische Schulterschmerzen. Es zeugt besonders von Können, wenn man an der Seitenlinie lauert und zu Kursen von vor 3 Monaten einsteigt - mit Geld, was vor 3 Monaten auch schon angespart war.

 

vor 6 Stunden von Bast:

Spielverderber... 

 

vor 6 Stunden von cutter111th:

Der Typ ist ein Troll und regelmäßig auf Provokationstour.  Natürlich könnte ich auf seinen absolut unqualifizierten Mist eingehen, tue ich aber nicht. Sehe seine Nachricht auch nur durch dein Quote.  Der steht bei mir auch auf Ignore, daher bleibe ich größtenteils von seinem Bullshit verschont. 

 

@cutter111th Auch wenn er mich damit gemeint haben dürfte danke ich dir für den Hinweis.

 

@penga Auch wenn es eigentlich nicht meine Absicht war hier über meine aktiven Investitionsentscheidungen zu diskutieren, möchte ich trotz deiner provokativen Ausdrucksweise gerne auf deine Kritik eingehen.

 

1. Ich habe vor etwa 2 Monaten eine Position verkauft, die ich mir nun häppchenweise mit "Kursen von vor 3 Monaten" zurück gekauft habe.

2. Ich habe u.A. auch Positionen gekauft, deren Kurse bereits vor 6 - 12 Monaten erreicht wurden.

3. Selbst wenn ich nur an der Seitenlinie gelauert hätte und mit Kursen eingestiegen wäre, die ich auch vor 3 Monate hätte bekommen können, so wäre dies immer noch besser gewesen als wenn ich in den letzten 2 Monaten meine Munition verschossen hätte.

4. Die meiste Zeit meiner bisherigen Börsenkarriere habe ich bekannterweise tatsächlich eine maximal hohe Aktienquote angestrebt. Das ging im ersten Jahr sogar so weit, dass ich nah an der Armutsgrenze leben musste, um dies zu verwirklichen.

5. Im Gegensatz zu anderen wurde ich nicht reich geboren und habe bisher auch nichts geerbt. Mit meinem Einkommen könnte ich auch nicht gerade angeben. Ich denke daher, dass ich für meine Verhältnisse bereits mehr als genug riskiere.

 

Tut mir leid, dass sich deine Symptome nun verschlechtert haben dürften.

Share this post


Link to post
Steve777
Posted
vor 7 Stunden von cutter111th:

Jetzt sind wir schon wieder voll in der Erholung wenn nicht sogar am Ende einer Erholung

 

vor 7 Stunden von cutter111th:

Aber im Moment sehe ich keine richtigen Kaufgelegenheiten mehr. Ich denke, die nächsten Monate werden wir eh ne weile in einer Spanne seitwärts laufen.

Schaut so aus, als ob deine "Analysen" dann doch nicht ganz aufgehen, wenn ich mir Dow und S&P gerade ansehe.

Darfst aber gerne nochmal deine Glaskugel anschmeißen.

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 6 Minuten von DST:

Im Gegensatz zu anderen wurde ich nicht reich geboren und habe bisher auch nichts geerbt. Mit meinem Einkommen könnte ich auch nicht gerade angeben. Ich denke daher, dass ich für meine Verhältnisse bereits mehr als genug riskiere.

Du solltest in die Fortentwicklung Deiner Fähigkeiten investieren (Bildung, persönliche Kompetenz, Durchhaltevermögen usw.) und die Finger von der Börse lassen.

Share this post


Link to post
timk
Posted
vor 14 Minuten von Schwachzocker:

Du solltest in die Fortentwicklung Deiner Fähigkeiten investieren (Bildung, persönliche Kompetenz, Durchhaltevermögen usw.) und die Finger von der Börse lassen.

WTF ?!?!

Share this post


Link to post
Noch_Neu_Hier
Posted

 

vor 7 Stunden von DST:

Mein Depot bleibt zwar wie bekannt im Detail der Außenwelt verschlossen, aber ich lass ja immer wieder mal was raus springen

Geht es schon wieder abwärts?

Share this post


Link to post
Bast
Posted

Um von Angriffen ad hominem zum Thema zurückzukommen:

 

Leipziger Buchmesse abgesagt.

Hannover-Messe wird wahrscheinlich verschoben.

 

Hört sich noch nach einem längeren Aufenthalt im Purgatorium mit möglicher Stippvisite in der Hölle an.

 

Share this post


Link to post
Sascha.
Posted · Edited by Sascha.

Was ich viel spannender finde ist, das die FED den Leitzins um 0,5% gesenkt hat und es hat kein Schwein an der Börse interessiert. der Gesamte minimale Impuls den es gebracht hat, war nach ner Stunde wieder weg.
Anscheinend glauben alle, das mehr Notenbankgeld hier nichts hilft.

Der Dow fällt wie ein Stein.

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted · Edited by cutter111th
vor 1 Stunde von Steve777:

 

Schaut so aus, als ob deine "Analysen" dann doch nicht ganz aufgehen, wenn ich mir Dow und S&P gerade ansehe.

Darfst aber gerne nochmal deine Glaskugel anschmeißen.

Kannst du mir kurz erläutern was genau du meinst? Ich hatte DST heute mittag empfohlen nicht nachzukaufen, da ein Ende der Erholung und ein erneutes Anlaufen der Tiefs nicht unwahrscheinlich ist. Nun gab es heute die Ankündigung der FED, dass die Zinsen gesenkt werden, trotzdem geben die US Indizes gerade nach.  

 

Abgesehen davon  hat das alles nichts mit einer Glaskugel zu tun. Ich gucke auf den Chart, da geht es nur um Szenarien und Wahrscheinlichkeiten. Im Moment ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Hochs seit gestern schon das Ende der Erholung waren und ein Retest der Tiefs erfolgt, gestiegen. Auf jeden Fall gab es am Pivot bei ca. 3.134 erst mal auf die Mütze. Kann auch gut sein, dass er das nochmals von unten testet. Das wiederholende Anlaufen von Supports und Resistance nennt man "Seitwärtsbewegung" und genau das ist es, was ich für die nächsten Monate aktuell für sehr wahrscheinlich halte. Seitwärtsbewegung und hoffentlich auch Bodenbildung. So eine Range kann durchaus einige Prozent betragen. 

 

Es hilft auch nichts 2 Sätze aus meiner Analyse rauszusuchen. Bitte richtig lesen und nicht nur verstehen, was man gerade verstehen möchte:)

 

HPyyM1qk

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted
vor 12 Minuten von Sascha.:

Was ich viel spannender finde ist, das die FED den Leitzins um 0,5% gesenkt hat und es hat kein Schwein an der Börse interessiert. der Gesamte minimale Impuls den es gebracht hat, war nach ner Stunde wieder weg.
Anscheinend glauben alle, das mehr Notenbankgeld hier nichts hilft.

Der Dow fällt wie ein Stein.

Das war eh schon eingepreist. Hier könnte man eher "buy the rumor and sell the news" vermuten. 

 

Es ist nun mal so, dass die Wirtschaft teils wirklich still steht. Messen und geschäftliche Treffen, somit auch Verkaufsgespräche, finden nicht statt. Ganze Lieferketten sind noch immer unterbrochen. In China stehen tausende Container. Die werden auch nicht abgeholt, weil die FED die Zinsen senkt. Man kann es ja auch hier im Forum von einigen Usern hören, die in entsprechenden Branchen tätig sind. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.