Jump to content
Round

Futures <- Übersicht der Volatilität

Recommended Posts

Round
Posted

Hallo,

 

gibt es eine übersichtliche Finanzseite, auf der die aktuelle Volatilität der verschiendene Futures dargestellt wird?

Also, wie ist die Schwankungsbreite von Gold, Silber, Soja, etc.

 

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted

kostenlos nicht wirklich. kostenpflichtig z.B. ivolatility.com

 

Ansonsten gibt es diese (inoffizielle) Seite hier noch: https://investinex.com/de/hauptseite/

Share this post


Link to post
Round
Posted

Bin auf der suche nach Märkten die ab und zu lange Trends ausbilden.

Habe daher meine Marktliste schon von 38 auf 24 Futures gestrafft.

 

Wieviel Märkte man maximal zur Auswahl nehmen sollte, wenn man ein bestimmtes System tradet, beschäftigt mich aktuell.

 

Manche Stimmen sagen, dass man sich auf 4 Märkte festlegen sollte, wenn man nach System tradet.

Nur wenn es die falschen sind, hat man auch nichts davon.

 

Vielleicht sollte man aus jedem Sektor den besten Future nehmen aber das ändert sich ja auch ab und zu.

 

Was meint der Profi dazu?

 

 

Share this post


Link to post
Round
Posted · Edited by Round

Hier gibt es eine gute 52W-Übersicht über die Performance der Rohstoffpreise:

 

https://www.finanzen.net/rohstoffe

 

Der Kohle-Future ist auch richtig gut gelaufen aber hat fast keinen Umsatz.

1000 $ pro 1 $ Preissteigerung ist hier nicht schlecht.

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
vor 6 Stunden von Round:

Bin auf der suche nach Märkten die ab und zu lange Trends ausbilden.

Habe daher meine Marktliste schon von 38 auf 24 Futures gestrafft.

 

Wieviel Märkte man maximal zur Auswahl nehmen sollte, wenn man ein bestimmtes System tradet, beschäftigt mich aktuell.

 

Manche Stimmen sagen, dass man sich auf 4 Märkte festlegen sollte, wenn man nach System tradet.

Nur wenn es die falschen sind, hat man auch nichts davon.

 

Vielleicht sollte man aus jedem Sektor den besten Future nehmen aber das ändert sich ja auch ab und zu.

 

Was meint der Profi dazu?

 

 

Also 38 und selbst 24 wären mir deutlich zu viel aber 4 wiederum zu wenig. Ich liege da in der Mitte.

Ich handle primär was liquide ist und wo man auch gut Futures Optionen drauf handeln kann.

Aber es ist wohl Strategieabhängig, welche Futures sich dafür eignen und welche eher weniger.

Manch einer bevorzugt auch den einen oder anderen Markt schlicht, weil er glaubt ihn besser "lesen" zu können.

vor 6 Stunden von Round:

Hier gibt es eine gute 52W-Übersicht über die Performance der Rohstoffpreise:

 

https://www.finanzen.net/rohstoffe

 

Der Kohle-Future ist auch richtig gut gelaufen aber hat fast keinen Umsatz.

1000 $ pro 1 $ Preissteigerung ist hier nicht schlecht.

Kohle gehört jetzt nicht gerade zu den Dingen, die oben auf meiner Futures-Handelsliste stehen. Komplett illiquide.

Share this post


Link to post
Round
Posted
vor 23 Minuten von passiv_Investor:

Kohle gehört jetzt nicht gerade zu den Dingen, die oben auf meiner Futures-Handelsliste stehen. Komplett illiquide.

 

Ja, aber schöne Kurve:

 

 

1.PNG

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted · Edited by passiv_Investor

Was bringt dir das, wenn du es nicht handeln konntest? Oder welcher Broker bietet Kohle Futures zu vernünftigen Konditionen an (also inkl. live Marktdaten etc, die sind an der ICE nämlich immer sau teuer selbst für Privatpersonen)?

Und noch dazu waren sie vermutlich in starker Contango und die Hälfte der Bewegung resultiert nur aus dem Versatz der Futurespreise beim Rollover des Frontkontrakts. Insofern sind solche Langfristchartbetrachtungen im Rohstoffbereich immer zu hinterfragen.

Habe das selbe auch bei Lumber (Bauholz) gesehen.

 

Ein gehandeltes Tagesvolumen von gerade einmal 71 Kontrakten im liquidesten Verfall August sind halt schon sehr dünne bei den Rotterdam Coal Futures an der ICE:

https://www.theice.com/products/243/API2-Rotterdam-Coal-Futures/data?marketId=5162869&span=2

Share this post


Link to post
Round
Posted · Edited by Round
vor 4 Stunden von passiv_Investor:

Oder welcher Broker bietet Kohle Futures zu vernünftigen Konditionen an (also inkl. live Marktdaten etc, die sind an der ICE nämlich immer sau teuer selbst für Privatpersonen)?

Bei meinem System braucht man keine live Marktdaten, da reichen die mit 15 Minuten Verzögerung aus.

Der STP ist groß genug und seine Aktivierung hängt nicht von meinen Daten ab, sondern von den live-Daten des Brokers.

Für Sparfüchse geht es auch.

 

vor 4 Stunden von passiv_Investor:

die Hälfte der Bewegung resultiert nur aus dem Versatz der Futurespreise beim Rollover des Frontkontrakts. Insofern sind solche Langfristchartbetrachtungen im Rohstoffbereich immer zu hinterfragen.

 

Sieht wie ein normaler Handel aus, nur halt auf Sparflamme:

 

 

2.PNG

 

 

 

vor 4 Stunden von passiv_Investor:

Habe das selbe auch bei Lumber (Bauholz) gesehen.

 ???

 Lumber war doch ne richtig gute Party.

 Da wurden die Taschen mit golden Dollars gefüllt.

 Sieh selbst:

 

 

3.PNG

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
vor 17 Stunden von Round:

 ???

 Lumber war doch ne richtig gute Party.

 Da wurden die Taschen mit golden Dollars gefüllt.

 Sieh selbst:

 

 

3.PNG

Und wie man sieht, begehst du genau den selben Anfängerfehler, den ich angesprochen hatte. Dein Chart zeigt einen verketteten Kontrakt (erkennbar am Kettensymbol).

Damit werden die Versätze beim Frontkontraktwechsel eliminiert und du siehst nicht, welcher Teil der Bewegung gar nicht mitgenommen werden konnte, weil wir eine enorme Contango hatten.

Share this post


Link to post
Round
Posted · Edited by Round
vor 33 Minuten von passiv_Investor:

Und wie man sieht, begehst du genau den selben Anfängerfehler, den ich angesprochen hatte. Dein Chart zeigt einen verketteten Kontrakt (erkennbar am Kettensymbol).

Damit werden die Versätze beim Frontkontraktwechsel eliminiert und du siehst nicht, welcher Teil der Bewegung gar nicht mitgenommen werden konnte, weil wir eine enorme Contango hatten.

 

Den verketteten Kontrakt habe ich nur zur besseren Verbildlichung ausgewählt. Den handelt man doch eh nicht.

Aus meiner Sicht zeigt er aber sehr gut wohin die Reise ging.

Unten der Juli Future zum Vergleich.

Ich sehe Umsatz und ich sehe Kurssteigerungen von 1000 Punkten bzw. Kursabfall.

 

 

s1.PNG

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted

Und du siehst ebenso, dass den in 2020 kaum einer gehandelt hat. Man handelt immer den Frontkontrakt. Und klar, gab es da auch eine große Bewegung, aber viel davon wird durch den Preisversatz der verschiedenen Fälligkeiten aufgefressen und das sieht man im Chart eines verketteten Langfristkontrakts eben nicht. Aber anstatt immer nur Rückbetrachtungen zu machen, sag uns doch lieber in was du jetzt investierst. Denn im Nachgang einen Futurechart anzuschauen und zu philiosophieren, was gewesen wäre, wenn man die Bewegung mitgenommen hätte, das hilft wohl niemandem weiter.

Share this post


Link to post
Round
Posted · Edited by Round
vor 22 Minuten von passiv_Investor:

Und du siehst ebenso, dass den in 2020 kaum einer gehandelt hat.

Teilweise wurde fast 1 Lot am Tag gehandelt.

Selbst wenn nur 100 Kontrakte pro Tag gehandelt wurden ist das für Kleinanleger vollkommen OK.

Es kommt doch auch drauf an mit welchem System Du handelst und wie hoch Dein Depotkapital ist.

Auch das beeinflusst die Kontraktwahl.

 

vor 22 Minuten von passiv_Investor:

Aber anstatt immer nur Rückbetrachtungen zu machen, sag uns doch lieber in was du jetzt investierst.

 

Das wird Dir nichts nützen, da ich in 90 Prozent der Fälle Verlust mache und Drawdowns von fast 50% habe.

Aktuell sieht es aber so aus:

 

 

s3.PNG

 

 

vor 22 Minuten von passiv_Investor:

viel davon wird durch den Preisversatz der verschiedenen Fälligkeiten aufgefressen und das sieht man im Chart eines verketteten Langfristkontrakts eben nicht.

 

Du meinst wahrscheinlich diesen Effekt, oder?

 

 

s2.PNG

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
vor 3 Stunden von Round:

Teilweise wurde fast 1 Lot am Tag gehandelt.

Selbst wenn nur 100 Kontrakte pro Tag gehandelt wurden ist das für Kleinanleger vollkommen OK.

Lot ist eine Bezeichnung aus dem Devisenhandel für ein Nominal von 100.000

100 Kontrakte oder deren Volumengegenwert besitzen keinerlei Aussagekraft, wenn du nicht weißt, wie viele Einzeltrades das waren und wie breit sie Spreads sind.

vor 3 Stunden von Round:

Es kommt doch auch drauf an mit welchem System Du handelst und wie hoch Dein Depotkapital ist.

Auch das beeinflusst die Kontraktwahl.

Ich würde mal behaupten, dass so gut wie jedes System auf dem liquidesten Future am besten läuft.

 

vor 5 Stunden von Round:

Das wird Dir nichts nützen, da ich in 90 Prozent der Fälle Verlust mache und Drawdowns von fast 50% habe.

Aktuell sieht es aber so aus:

s3.PNG

Umso weniger nützt es dann wohl, in "Was wäre wenn"-Szenarien zu schwelgen

vor 5 Stunden von Round:

Du meinst wahrscheinlich diesen Effekt, oder?

s2.PNG

Nein, das meine ich nicht. Bei einem verketteten Kontrakt wirst du das im Grunde nie sehen, da die vorherigen Frontkontrakte in der Regel vom Preis adjustiert werden und damit die Preissprünge im Chart eliminiert werden.

Würde man sie aber unadjustiert aneinander hängen, würde es sichtbar werden.

Share this post


Link to post
Round
Posted
vor 8 Stunden von passiv_Investor:

Lot ist eine Bezeichnung aus dem Devisenhandel für ein Nominal von 100.000

Stimmt.

Ich habe es aber auch manchmal als Bezeichnung für 1000 Rohstoff-Kontrakte gelesen und das meinte ich damit.

Kann aber durchaus sein, dass ein Übersetzungsfehler im Text vorlag. Gut, notiert.

 

 

vor 8 Stunden von passiv_Investor:

Ich würde mal behaupten, dass so gut wie jedes System auf dem liquidesten Future am besten läuft.

Das ein Markt liquide ist, bedeutet ja nicht dass er auch Trends ausbildet, die lang genug sind, um ein System das auf lange Trends spezialisiert ist, zufrieden stellen zu können.

Es kann daher durch aus sein, dass ein Markt der nicht so liquide ist, für solch ein System besser geeignet ist.

 

 

vor 8 Stunden von passiv_Investor:

Umso weniger nützt es dann wohl, in "Was wäre wenn"-Szenarien zu schwelgen

Jedes System basiert auf der "Was wäre wenn"-Überlegung.

Wie soll man denn sonst Beispiele zeigen, wenn nicht aus der Vergangenheit?

 

 

vor 8 Stunden von passiv_Investor:

Bei einem verketteten Kontrakt wirst du das im Grunde nie sehen, da die vorherigen Frontkontrakte in der Regel vom Preis adjustiert werden und damit die Preissprünge im Chart eliminiert werden.

Würde man sie aber unadjustiert aneinander hängen, würde es sichtbar werden.

 

Eventuell war der Unterschied im Kontraktwechsel bei Nickel so groß, dass man es in der verketteten Future-Anzeige doch zeigen musste? Sonst wäre der Chart sehr merkwürdig.

Die Unterscheide von denen Du sprichst treten doch nur beim Kontraktwechsel auf.

Die verketteten Futures geben mir Kaufsignale die ich zu 95% auch immer im jeweiligen Kontrakt wiederfinde.

Insofern konnte ich noch keinen großartigen Nachteil entdecken.

Eventuell kannst Du uns Screenshots zeigen, die das Problem verdeutlichen?

Share this post


Link to post
Round
Posted
vor 20 Stunden von passiv_Investor:

Ich würde mal behaupten, dass so gut wie jedes System auf dem liquidesten Future am besten läuft.

 

Gibt es eine Internetseite auf der man übersichtlich sehen kann wie die Liquidität der einzelnen Märkte ist?

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
vor 2 Stunden von Round:

 

Gibt es eine Internetseite auf der man übersichtlich sehen kann wie die Liquidität der einzelnen Märkte ist?

 

https://www.mrci.com/ohlc/index.php

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
vor 13 Stunden von Round:

Stimmt.

Ich habe es aber auch manchmal als Bezeichnung für 1000 Rohstoff-Kontrakte gelesen und das meinte ich damit.

Kann aber durchaus sein, dass ein Übersetzungsfehler im Text vorlag. Gut, notiert.

Ich lese das immer wieder von Trading Anfängern, die mit Forex CFDs zu tun hatten.

Wo anders als im Währungsbereich wird einem dieses Schlagwort aber in der Regel nicht unterkommen.

Mit der Anzahl an Futures Kontrakten hat es definitiv nichts zu tun.

 

vor 13 Stunden von Round:

Das ein Markt liquide ist, bedeutet ja nicht dass er auch Trends ausbildet, die lang genug sind, um ein System das auf lange Trends spezialisiert ist, zufrieden stellen zu können.

Es kann daher durch aus sein, dass ein Markt der nicht so liquide ist, für solch ein System besser geeignet ist.

Kann sein, aber dann würde ich es nicht handeln. Liquidität ist das A und O, wenn man ohne extreme Risiken und auch Kosten langfristig traden möchte. Du kannst mir glauben, wenn ich sage, dass ich weiß, wovon ich spreche.

Ich habe auch schon illiquide Märkte wie Reis und Bauholz gehandelt mit mehrfach hintereinander Limit Up und Down Days. Das ist nicht lustig, wenn man aus seiner Position nicht mehr heraus kommt.

 

vor 13 Stunden von Round:

Jedes System basiert auf der "Was wäre wenn"-Überlegung.

Wie soll man denn sonst Beispiele zeigen, wenn nicht aus der Vergangenheit?

Dann rede mal nicht so viel um den heißen Brei. Stell das System mal vor, das du gerne handeln willst. Oder von mir aus auch bereits handelst aber derzeit nicht profitabel zu sein scheint.

Einfach mal einen Chart in ein Wertpapierforum werfen und sagen "das wäre was gewesen" bringt ja niemanden weiter. Zumal man das wie bereits mehrfach erwähnt so nicht hätte in voller Gänze handeln können.

 

vor 13 Stunden von Round:

Eventuell war der Unterschied im Kontraktwechsel bei Nickel so groß, dass man es in der verketteten Future-Anzeige doch zeigen musste? Sonst wäre der Chart sehr merkwürdig.

Die Unterscheide von denen Du sprichst treten doch nur beim Kontraktwechsel auf.

Die verketteten Futures geben mir Kaufsignale die ich zu 95% auch immer im jeweiligen Kontrakt wiederfinde.

Insofern konnte ich noch keinen großartigen Nachteil entdecken.

Eventuell kannst Du uns Screenshots zeigen, die das Problem verdeutlichen?

Das Problem ist schlicht, dass du nicht verstehen kannst, wovon ich spreche, da dir die Unterschiede zwischen einem adjustierten verketteten Kontrakt und einem unadjustierten verketteten Kontrakt überhaupt nicht geläufig zu sein scheinen.

Beides gibt es, aber wenn ich es richtig sehe, sind deine Charts aus der TWS von Interactive Brokers und dort gibt es lediglich ADJUSTIERTE verkettete Charts. Also erzähl mir nichts von einem Gap bei der Verkettung, denn die werden ja eben herausgerechnet und im Chart eliminiert.

Die Erklärung wie das gemacht wird, findest du in diesem Video

 

Hier noch eine schriftliche Erklärung: https://www.premiumdata.net/support/futurescontinuous2.php

 

Und hier die Erklärung zur TWS, wo du dir im Chart auch die Rollover Punkte des verketteten Kontrakts anzeigen lassen kannst:

https://www.interactivebrokers.com/en/software/tws/usersguidebook/technicalanalytics/continuous.htm

image.thumb.png.bd4eb6e38f23298267871e5e2a06c87c.png

 

 

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
Am 9.7.2021 um 16:55 von Round:

s2.PNG

 

Hier habe ich mal den Nickel Future Chart mit den Zeitpunkten des Rollovers für dich:

1825443388_NIRollover.thumb.png.25892706ce304b33003babe68ae1c36b.png

 

Was auffällt, ist der Fakt, dass der Rollover bereits vor dem Kurssturz stattgefunden hat. Der Preisrückgang erfolgte also bereits im neuen Frontkontrakt und hat rein gar nichts mit dem Rollover zu tun.

Wie du siehst, gibt es nämlich zwischen dem Tag vor und nach dem Rollover keinerlei Versatz.

Und wenn ich mir solche Kontrakte dann nicht nur auf einem Demokonto einbuche sondern real handeln möchte, dann brauche ich dafür auch Umsatzvolumen und das war zu den Zeitpunkten schlicht nicht vorhanden.

Der gesamte Tagesumsatz am 3.März betrug 2 Kontrakte in einem einzigen Trade.

Der nächste Umsatz war erst wieder am 16.März mit einem Tagesumsatz von 3 Kontrakten in zwei Trades.

Wie will man sowas bitte sinnvoll handeln können? Ein komplett illiquider Frontkontrakt mit extremen Preissprüngen und 8% Limit Downs.

Sinnfrei hier irgendwie rumzuphilosophieren. Falls du also wirklich mal vom Demo ins Echtgeldtrading kommen willst, rate ich dir dringend dazu, dich auf liquide Märkte zu fokussieren.

Share this post


Link to post
Round
Posted · Edited by Round

Ich wechsele ca. 14 Tage vor Laufzeitende den Kontrakt und gehe in einen der darauffolgenden Kontrakte die schon ettliche Tage aktzeptablen Umsatz haben.

 

Deine Infos werde ich mir genau ansehen.

 

Soll ich mal eine Liste mit Märkten posten und Du sagst welche davon aus Deiner Sicht OK sind?

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
vor 3 Stunden von Round:

Soll ich mal eine Liste mit Märkten posten und Du sagst welche davon aus Deiner Sicht OK sind?

Nutze einfach meinen Link und schau dort auf die Umsatzzahlen. Nur die liquidesten sind interessant.

Was nicht in der Liste steht, kannst direkt streichen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...