Jump to content
nutzer2221

Nachteile bei Optionsscheinen aus dem Geld?

Recommended Posts

nutzer2221
Posted

Hi,

 

gibt es irgendwelche Nachteile bei Optionsscheinen, wo der Basispreis deutlich höher liegt, bspw. 50% oder 100% drüber?

Ist der Zeitwertverlust größer oder steigt der schneller an?

Weil Theta ist genau gleich, wie bei am/im Geld liegenden Optionssscheinen bei -0,002.

 

 

LG

Share this post


Link to post
dev
Posted · Edited by dev

Nachteile:

Man kann neben den Zeitwert auch den inneren Wert verlieren.

Wenn der Zeitwert kleiner als die Dividende ist, fällt der OS um den exDiv-Tag.

 

Vorteile:

Geringer Zeitwertverlust.

Der Kaufhebel wirkt weiterhin.

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
vor 2 Stunden von nutzer2221:

Hi,

 

gibt es irgendwelche Nachteile bei Optionsscheinen, wo der Basispreis deutlich höher liegt, bspw. 50% oder 100% drüber?

Ist der Zeitwertverlust größer oder steigt der schneller an?

Weil Theta ist genau gleich, wie bei am/im Geld liegenden Optionssscheinen bei -0,002.

 

 

LG

Hast du hier mal zwei WKNs zum Vergleichen? Es kann sein, dass das Theta so klein ist, dass es durch Rundungen nicht auffällt, dass eigentlich immer am Geld das größte Theta und damit der größte Zeitwertverfall sein sollte.

Schließlich ist hier der meiste Zeitwert enthalten. Dafür hat man ja auch das größere Delta und nimmt damit mehr von der Kursbewegung mit.

 

Bei Optionen aus dem Geld hat man zwar den höheren Hebel aber eben auch das geringere Delta. Man nimmt weniger von der Kursbewegung mit und wenn es keine ausreichend große Kursbewegung gibt oder auch nur die Schwankungserwartung (Vega) zurückgeht, dann können weit aus dem Geld Optionen schon lange vor Laufzeitende komplett wertlos sein.

 

 

Share this post


Link to post
nutzer2221
Posted · Edited by nutzer2221
Am 24.8.2021 um 13:27 von passiv_Investor:

Hast du hier mal zwei WKNs zum Vergleichen? Es kann sein, dass das Theta so klein ist, dass es durch Rundungen nicht auffällt, dass eigentlich immer am Geld das größte Theta und damit der größte Zeitwertverfall sein sollte.

Schließlich ist hier der meiste Zeitwert enthalten. Dafür hat man ja auch das größere Delta und nimmt damit mehr von der Kursbewegung mit.

 

Bei Optionen aus dem Geld hat man zwar den höheren Hebel aber eben auch das geringere Delta. Man nimmt weniger von der Kursbewegung mit und wenn es keine ausreichend große Kursbewegung gibt oder auch nur die Schwankungserwartung (Vega) zurückgeht, dann können weit aus dem Geld Optionen schon lange vor Laufzeitende komplett wertlos sein.

 

 

Das heißt, wenn man bei einem Crash im Tal bspw. einen Call kauft, wird der ja einen sehr niedrigen Delta aufweisen richtig? Wie schnell muss sich denn der Basiswert erholen, damit, wenn die Restlaufzeit noch min. 1 Jahr ist, der Optionsschein wieder ein Delta von 0,5 oder so hat. Hab das bisschen blöde formuliert. Reichen da ein paar Monate?

 

Oder anders formuliert, wenn man einen OS hält und plötzlich gibt es einen Crash und der zieht die Aktie 20% mit ins Minus, wie verhält sich dann der Optionsschein, wenn die Aktie wieder steigt.

Wird er genauso schnell wieder auf Vor Crash Niveau sein, wie die Aktie, oder dauert das länger?

Am 24.8.2021 um 11:11 von dev:

Nachteile:

Man kann neben den Zeitwert auch den inneren Wert verlieren.

Wenn der Zeitwert kleiner als die Dividende ist, fällt der OS um den exDiv-Tag.

 

Vorteile:

Geringer Zeitwertverlust.

Der Kaufhebel wirkt weiterhin.

Aber wenn der OS aus dem Geld ist, exitisert doch gar kein innerer Wert, soweit ich weiß.

Share this post


Link to post
dev
Posted
vor 8 Minuten von nutzer2221:

Aber wenn der OS aus dem Geld ist, exitisert doch gar kein innerer Wert, soweit ich weiß.

:dumb: ich meinte im Geld, Sorry.

 

Aus dem Geld, da hat man nur den Nachteil, das bis zum Verfall, ins Geld kommen muß und soweit, das man Gewinn macht.

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
vor 4 Stunden von nutzer2221:

Das heißt, wenn man bei einem Crash im Tal bspw. einen Call kauft, wird der ja einen sehr niedrigen Delta aufweisen richtig? Wie schnell muss sich denn der Basiswert erholen, damit, wenn die Restlaufzeit noch min. 1 Jahr ist, der Optionsschein wieder ein Delta von 0,5 oder so hat. Hab das bisschen blöde formuliert. Reichen da ein paar Monate?

Der Zeitraum ist nich relevant sondern die Kursbewegung. Delta 0,5 würde bedeuten, dass die Aktie in etwa am Geld, also am Kurs des Basispreises (Strike), steht.

 

vor 4 Stunden von nutzer2221:

Oder anders formuliert, wenn man einen OS hält und plötzlich gibt es einen Crash und der zieht die Aktie 20% mit ins Minus, wie verhält sich dann der Optionsschein, wenn die Aktie wieder steigt.

Wird er genauso schnell wieder auf Vor Crash Niveau sein, wie die Aktie, oder dauert das länger?

Das kommt auf die anderen Parameter an. Wie viel implizite Volatiliät ist noch enthalten. Wie viele Tage sind vergangen bzw. wie viel Restlaufzeit besteht noch.

Eine pauschale Aussage lässt sich also nicht treffen.

Share this post


Link to post
nutzer2221
Posted
vor 3 Stunden von passiv_Investor:

Der Zeitraum ist nich relevant sondern die Kursbewegung. Delta 0,5 würde bedeuten, dass die Aktie in etwa am Geld, also am Kurs des Basispreises (Strike), steht.

 

Das kommt auf die anderen Parameter an. Wie viel implizite Volatiliät ist noch enthalten. Wie viele Tage sind vergangen bzw. wie viel Restlaufzeit besteht noch.

Eine pauschale Aussage lässt sich also nicht treffen.

dann formulier ich das anders.

macht es sinn, einen os auf eine aktie zu kaufen in einem crash, wenn man auch die aktie kaufen würde, weil man davon ausgeht, das diese sich wieder erholt?

oder wie kann man das formulieren, stehe grade auf dem schlauch.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Das kommt doch auf die Laufzeit an und wie lange man einer Erholung gibt.

Wenn es wirklich am Tiefpunkt dreht und es wieder aufwärts geht ist ein OS am Geld natürlich besser.

Share this post


Link to post
nutzer2221
Posted
vor 6 Minuten von Undercover:

Das kommt doch auf die Laufzeit an und wie lange man einer Erholung gibt.

Wenn es wirklich am Tiefpunkt dreht und es wieder aufwärts geht ist ein OS am Geld natürlich besser.

ja aber da muss man ja erstmal einen os finden, der am geld ist, weil die banken werden zu dem zeitpunkt bestimmt keine neues os emitieren oder?

ja rechne mal so mit 3-6 monaten.

 

lg

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Da muß man halt sehen was es gibt.

Manchmal gibt es noch lang laufende OS aus einer früheren schwachen Phase.

Ansonsten kauft man halt die Aktie.

Letztes Jahr Bombardier für unter 30 Cent war geil.

Da brauche ich keine OS.  :)

Share this post


Link to post
dev
Posted · Edited by dev
vor 9 Stunden von nutzer2221:

dann formulier ich das anders.

macht es sinn, einen os auf eine aktie zu kaufen in einem crash, wenn man auch die aktie kaufen würde, weil man davon ausgeht, das diese sich wieder erholt?

oder wie kann man das formulieren, stehe grade auf dem schlauch.

Vermutlich nicht, weil die Vola sehr hoch ist und entsprechend der OS teuer.

Oft ist auch der Spread relativ hoch.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...