Jump to content
Casino

Future-Kontrakte mit kleineren Kontraktgrößen

Recommended Posts

Undercover
Posted
vor 2 Minuten von Cai Shen:

Eine Nummer freundlicher ging's nicht?

 

Nein. :(

Dieser Kollege labert mich hier ständig dumm an.

Keine Ahnung was das soll.

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
vor 1 Stunde von Undercover:

Natürlich hat man bei Derivaten generell das Emittenten-Risiko.

Das ist definitiv falsch. Optionen und Futures sind auch Derivate und besitzen eben KEIN Emittentenrisiko. Es sind börsliche Derivate für deren Erfüllung die Börse gerade steht.

vor 1 Stunde von Undercover:

Das ist hier aber nicht relevant da das Zertifikat physisch besichert ist und man einen Lieferanspruch hat.

Eine Besicherung macht ein Produkt aber nicht zum Sondervermögen.

Share this post


Link to post
FSI
Posted · Edited by FSI

Es gilt:

Derivate != Verbriefte-Derivate/Zertifikate/Inhaberschuldverschreibungen

Verbriefte-Derivate eines Emittenten haben den Rechtsstatus einer Inhaberschuldverschreibung und stünden im Falle einer Insolvenz eines Emittenten ebenfalls im Feuer.

Welche verbriften Derivate gehören nun zu diesem Typ?:

 

-Knock-Out/Hebel-Zertifikate/Waver/Mini-Futures (ja diese nicht standardisierten Begriffe sind eine Katastrophe).

-Smart Knock-Outs

-(Discount) Optionsscheine

-Bonus (Capped) Zertifikate

-Bonus (Capped) Reverse Zertifikate

-Discount-Zertifkate

-Aktienanleihen

-Faktor-Zertifikate

-ETC & ETN

 

ETFs sind da etwas ... besonders. Da ETFs aus Aktien/Sondervermögen dritter bestehen, bleiben diese im Falle einer Insolvenz unberührt. Was könnte stattdessen passieren? Wenn ein ETF-Anbieter pleite geht, würden die ETF-Portfolien wohl von einem Mitbewerber übernommen werden. Die Anleger könnten in der Zwischenzeit wohl keine Kurse ihrer ETFs abrufen. Dies würde den einen oder anderen bestimmt nervös machen, aber sonst wäre das ETF-Portfolio unversehrt.

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted

ETFs sind Inhaberschuldverschreibungen? Also das wäre mir neu. ETFs sind Fonds und damit Sondervermögen, ebenso wie jeder klassische aktive Fonds ebenfalls.

Solange die ETFs börsenhandelbar sind, kann man sie aber dort handeln. Vermutlich im Falle einer Insolvenz der KAG aber mit einem Abschlag aufgrund der Unsicherheit, wo und wie bzw. ob überhaupt eine Fortführung erfolgt.

Share this post


Link to post
FSI
Posted · Edited by FSI

Im Grunde ist es nur ein Vehikel. Es gibt auch ETFs die direkt gehandelt werden. Dazu gehören die Wikifolios, die sind (besicherte) Inhaberschuldverschreibungen, enthalten aber auch Aktien/ETFs.

15 minutes ago, passiv_Investor said:

Vermutlich im Falle einer Insolvenz der KAG aber mit einem Abschlag aufgrund der Unsicherheit, wo und wie bzw. ob überhaupt eine Fortführung erfolgt.

Findet die Preisfindung von ETFs auch über Nachfrage/Angebot statt? Ich dachte immer der Preis richtet sich 1:1 nach den Aktien/Wertpaieren die dort enthalten sind abzüglich TER.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted · Edited by bondholder
vor 30 Minuten von FSI:

ETFs sind da etwas ... besonders. Auch diese sind Inhaberschuldverschreibungen, könnten also (theoretisch) ebenfalls verfallen, sofern der Emittent pleite geht.

Deiner Theorie nach müssten alle offenen Investmentfonds Inhaberschuldverschreibungen von Kapitalverwaltungsgesellschaften sein, oder? Auf welches Rechtssystem beziehst du dich dabei? (In Deutschland ist das nicht so!)

 

vor 26 Minuten von passiv_Investor:

ETFs sind Inhaberschuldverschreibungen? Also das wäre mir neu.

Das stimmt (zumindest in Europa) ja auch nicht.

 

vor 16 Minuten von FSI:

Es gibt auch ETFs die direkt gehandelt werden. Dazu gehören die Wikifolios, die sind (besicherte) Inhaberschuldverschreibungen, enthalten aber auch Aktien/ETFs.

:wallbash:

Wikifolios sind keine ETFs!

Share this post


Link to post
FSI
Posted · Edited by FSI
10 minutes ago, bondholder said:

Deiner Theorie nach müssten alle offenen Investmentfonds Inhaberschuldverschreibungen von Kapitalverwaltungsgesellschaften sein, oder? Auf welches Rechtssystem beziehst du dich dabei? (In Deutschland ist das nicht so!)

 

:wallbash:

Wikifolios sind keine ETFs!

Verdammt, ich werde alt.

ETF != ETC & ETNs

Also ETCs und ETNs sind Inhaberschuldverschreibungen, ETFs nicht (auch nicht als Vehikel).

 

Wikifolios sind Zertifikate also Inhaberschuldverschreibungen. Diese können intern ähnlich wie ETFs strukuriert sein, rechtlich gesehen sind es aber Zertifikate/Inhaberschuldverschreibungen.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...