Jump to content
tretmine

Generelle Voraussetzungen und Vorstellung

Recommended Posts

tretmine
Posted · Edited by tretmine

Hallo,

 

ich bin Phil, Ende 30, hab Familie und Kinder und lebe im Süden des Landes. Beruflich habe ich mich etwas außergewöhnlich entwickelt und bin Projektmanager in einem Bereich den ich weder gelernt, noch gewollt habe. Und was soll ich sagen? Ich liebe meinen Beruf. Dieser wiederum verlangt jedoch von mir einige Opfer, so muss ich auf 110%-Basis arbeiten und kann nur 20 Tage Urlaub nehmen. Anders ist die Fülle der Aufgaben nicht zu bewältigen.

 

Ziel dieses Unterforums soll sein mal aufzuzeigen, wie wir unser Budget und Finanzen als Familie planen. Bodenständig und ruhig. Als Familienvater sollte man, so meine Meinung, seine Finanzen gewissenhaft und sicher planen. Während dem jugendlichen Single es noch ausreicht zu 80% sicher zu sein, so ist das bei Kindern nicht mehr möglich. Hier gehts dann schon lange nicht mehr drum, ob man eben 30% mehr oder weniger Gewinn erzielt, sondern darum ob die Familie ein Zuhause hat, ob das Studium finanziert ist und ob die Beziehung unter Streß gerät oder die Kohle die Harmonie der Ehe fördert. Denn was ganz sicher ist: Wer finanzielle Sorgen hat, insbesondere bei Kreditschulden, der hat auch häufig Beziehungsprobleme.

 

Daraus ergeben sich bei mir ein paar Prioritäten:

 

1.) 100% Sicherheit in dem was wir finanziell machen.

Das bedeutet nicht, dass jedes Investment sicher sein muss. Jedoch sollte sich in der Fülle der Investitionen ergeben, dass eigentlich passieren kann, was will: Es muss immer so viel da sein, dass die Immobilie nicht gefährdet ist, es an Weihnachten ein Geschenk für die Kinder gibt und das Geld für einen Döner nicht abgezählt werden muss.

 

2.) Fokus.

Wir haben ein paar Dinge, welche uns wichtig sind. Alles was da nicht rein passt wird gering geschätzt. So haben wir nur ein Karren und ja, es ist ein Dacia. Mein Hobby sind u.a. Uhren und es kommt durchaus häufig vor, dass meine Uhr die ich trage teurer ist als die Karre, die ich fahre. Von meinem Arbeitgeber bekomme ich auf Dienstreisen einen Mietwagen von Sixt. Der wird gebracht und geholt. Teilweise mehrfach in der Woche. Das ist mir völlig egal.

 

3.) Sparsames Leben.

Nein, ich schränke mich nicht ein, weil ich es muss. Ich schaue mich nur um und sehe viele abschreckende Beispiele, wie es ist, wenn man es nicht macht. Das widert mich ehrlich gesagt an. Ich mag keine Verschwendung und keinen ausschweifenden Lebensstil. Das bin weder ich noch ist es meine Frau. Sicher gehen auch wir mal ins Sternerestaurant. Jedoch als selten gesetztes Highlight und nicht, weil wir zu faul sind selbst gut und frisch zu kochen.

 

Soweit dazu.

 

Share this post


Link to post
JosefSpa
Posted

Und jetzt?

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 2 Stunden von JosefSpa:

Und jetzt?

Kannst Du hier weiterlesen ;)

 

Share this post


Link to post
tretmine
Posted · Edited by tretmine

Man kann vom Finanzwesir halten, was man möchte. Es ist wie so oft: Man sollte nur das übernehmen, von dem man selbst überzeugt ist.

Vor einigen Jahren hab ich mal bei ihm folgendes gelesen:

 

Zitat

"Ihr Portfolio muss wie eine Ratte sein. Allen Spezialisten unterlegen, aber nicht totzukriegen."

– Finanzwesir

 

Diesen Satz habe ich als Maxime für mein Portfolio genommen. Er beschreibt einfach sehr plakativ und bildlich meine Prinzipien.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...