Jump to content
Nostradamus

Versicherung für ein Neugeborenes

Recommended Posts

hiviq
Posted · Edited by hiviq
On 12/22/2021 at 12:09 PM, JaWoDenn said:

Stimmt. Aber keine transparente, mit denen sich Kinder wohler fühlen. Das Drahtgestell wird natürlich von der GKV übernommen :)

 

Sofern du nicht Mindestlohn verdienst, zahlt man das aus der Portokasse und spart das Geld nicht mit der Zahnzusatzversicherung bis dahin zusammen.

Share this post


Link to post
Feranda
Posted
Am 22.12.2021 um 11:46 von DarkBasti:

Eine Zahnspange wird von der GKV gezahlt. Also handelt es sich weder um 400€ noch 4000€ sondern um 0 Euro die man mit der Zahnzusatzversicherung absichert. Bisl Google hilft. 

https://www.krankenkassen.de/gesetzliche-krankenkassen/leistungen-gesetzliche-krankenkassen/gesetzlich-vorgeschriebene-leistungen/zahnspange/

Wenn man schon was verlinkt, sollte man vollständig lesen:

 

"Liegt die Fehlstellung im Schweregrad 1 oder 2 gilt sie als rein ästhetisch und wird nicht von der Krankenkasse übernommen."

 

Zu meiner Zahnspange damals wurde absolut nichts gezahlt. Und die war medizinisch mehr als notwendig. Fehlstellung wurde in Grad 2 eingestuft, schade.

 

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted
vor 8 Stunden von hiviq:

Sofern du nicht Mindestlohn verdienst, zahlt man das aus der Portokasse und spart das Geld nicht mit der Zahnzusatzversicherung bis dahin zusammen.

 

Ich wusste gar nicht dass heutzutage noch Portokassen existieren... klingt irgendwie retro :D 

Share this post


Link to post
Nostradamus
Posted · Edited by Nostradamus

Ich gebe mal ein kleines Update: Unsere Kleine ist nun knapp 7 Wochen alt und wächst und gedeiht prächtig.

Von den Versicherungen her sind wir nun so vorgegangen:

- Krankenversicherung: Die Kleine ist familienversichert in die GKV gekommen (meine Frau und ich sind auch in der GKV)

- Krankenhauszusatzversicherung: Es war (unter Einhaltung der zeitlichen Frist) ohne Gesundheitsprüfung möglich, sie in der ARAG 262 bei meiner Frau nachzuversichern

- Risikolebensversicherung: Hier haben meine Frau und ich uns über Kreuz versichert. Die Antragsfragen waren bedingt durch die Geburt sehr stark verkürzt (danke nochmal, dass hier darauf hingewiesen wurde! Ich hatte diese Versicherung ja erst nicht auf dem Schirm)

- Kinderinvaliditätsversicherung: Diese Versicherung will ich in sehr naher Zukunft angehen

 

Eine Frage habe ich noch: Ist es eigentlich möglich, eine Anwartschaftsversicherung bzw. einen Optionstarif für eine PKV für unsere Tochter abzuschließen, obwohl niemand von uns in der PKV ist? Noch ist natürlich völlig unklar, ob sie jemals in die PKV wechseln wird bzw. kann. Wenn man so etwas für ein paar Euro im Monat bekommt, und sie doch in der GKV bleiben wird, habe ich eben hinten raus einige Hunderter umsonst ausgegeben, ist ja nicht so dramatisch. Falls sie aber später in die PKV wechseln will und das gesundheitlich aber nicht kann und eben keine derartige Anwartschaft vorliegt, würde dieser Fall deutlich schwerer wiegen. Oder wie seht ihr das?

 

 

Share this post


Link to post
yuser
Posted · Edited by yuser
vor 4 Stunden von Nostradamus:

Eine Frage habe ich noch: Ist es eigentlich möglich, eine Anwartschaftsversicherung bzw. einen Optionstarif für eine PKV für unsere Tochter abzuschließen, obwohl niemand von uns in der PKV ist?

Barmenia Mehr Optionen

 

Option auf Vollversicherung als auch Zusatzversicherungen (und das mehrmals)! Den Rest findest Du selber incl. der Details.

 

Mein Kind ist in der Debeka in einem beihilfekonformen Quotentarif. Trotzdem Barmenia Mehr Optionen gezeichnet, da ich einfach so viele Optionen wie möglich offen halten will - und damit jetzt über Jahrzehnte. Zusätzlich zur Anwartschaft auf den ARAG 182, der auch nur ein paar Euro im Monat kostet.

 

Share this post


Link to post
yuser
Posted · Edited by yuser

Alternativ mal hier den Wettbewerbsvergleich anschauen (von der AXA):

 

Link AXA

 

AXA VIALife hatte ich mir damals für das Kind auch angeschaut, schied aber leider aus da die Option bei bereits PKV-versicherten Kindern von Wettbewerbern nur 24 Monate gilt —> also Mülltonne! 

Da dein Kind aber in der GKV versichert ist würde ich mir das mal genauer anschauen, denn die Auswahl ist hier dann nicht auf die Barmenia beschränkt.

 

Die Barmenia hat für mich persönlich ein Tarifportfolio, mit dem ich mich anfreunden kann - deshalb war es genau das auf was ich gewartet habe, um ein bereits PKV versichertes Kind auch mit weiteren Optionen für GKV und PKV auszustatten.

Share this post


Link to post
Nostradamus
Posted
Am 10.5.2022 um 13:53 von yuser:

Alternativ mal hier den Wettbewerbsvergleich anschauen (von der AXA):

 

Link AXA

 

AXA VIALife hatte ich mir damals für das Kind auch angeschaut, schied aber leider aus da die Option bei bereits PKV-versicherten Kindern von Wettbewerbern nur 24 Monate gilt —> also Mülltonne! 

Da dein Kind aber in der GKV versichert ist würde ich mir das mal genauer anschauen, denn die Auswahl ist hier dann nicht auf die Barmenia beschränkt.

 

Die Barmenia hat für mich persönlich ein Tarifportfolio, mit dem ich mich anfreunden kann - deshalb war es genau das auf was ich gewartet habe, um ein bereits PKV versichertes Kind auch mit weiteren Optionen für GKV und PKV auszustatten.

Danke dir! Ich habe es noch nicht ganz durchschaut, was es mit der Laufzeit auf sich hat (die ja auch je nach Tarif unterschiedlich ist). Z. B. Barmenia Mehr Optionen: Die Bedingungen findet man hier: https://www.barmenia.de/deu/bde_privat/bde_produkte_privat/bde_gesundheit/zusatzversicherungen/option/uebersicht.xhtml

Dort steht:

"Der Tarif Mehr Optionen sieht grundsätzlich eine Versicherungsdauer von zehn Jahren
vor. Der Tarif endet daher mit Ablauf von zehn Versicherungsjahren.
Beispiel:
Beginn des Tarifs Mehr Optionen: 01.04.2021
Ende der Versicherungsdauer: 31.03.2031
Wichtig: Sind Sie nach Ablauf der zehn Jahre versicherungspflichtiges Mitglied in der
GKV, familienversichert oder heilfürsorgeberechtigt, verlängert sich der Tarif ohne er-
neute Gesundheitsprüfung automatisch um weitere zehn Jahre. Dadurch verändert sich
Ihr Beitrag. Den Beitrag berechnen wir bei einer Verlängerung entsprechend Ihres Al-
ters für zehn weitere Jahre, sofern der Tarif nicht vorher endet. Falls Sie die Verlänge-
rung nicht wollen, können Sie innerhalb von zwei Monaten nach unserer Nachricht zum
Zeitpunkt der Verlängerung kündigen.
Personen können ohne Bindung an eine Laufzeit im Tarif bleiben, solange sie keine 21
Jahre alt sind. Mit Erreichen des Alters von 21 Jahren beginnt die Laufzeit von zehn
Versicherungsjahren."

 

Heißt also: Bis 31 bleibt man erstmal in dem Tarif (sofern man nicht vorher in die PKV gewechselt ist). Mit 31 Jahren wird dann geguckt, ob man "versicherungspflichtiges Mitglied in der GKV, familienversichert oder heilfürsorgeberechtigt" ist. Falls ja, verlängert sich die Versicherung bis 41. Dann ist nach meinem Leseverständnis aber Schluss, weil der Tarif eben nur eine Laufzeit von 10 + 10 Jahren vorsieht, mehr nicht. Oder?

 

Es gibt auch noch den Tarif Signal Iduna flexSI, der im Vergleich oben nicht auftaucht und für Kinder 3  € pro Monat kostet.

 

 

 

Share this post


Link to post
yuser
Posted
vor einer Stunde von Nostradamus:

Es gibt auch noch den Tarif Signal Iduna flexSI

Gerade nachgeschaut: Laufzeit 9 Jahre. Sehe ich für ein Kind aktuell nicht so den großen Sinn.
 

Für mein Kind kam nur Barmenia Mehr Optionen infrage, da diese Option auch bei Nicht-GKV-Versicherten abgeschlossen werden kann.

Für die nächsten 25 oder gar 35 Jahre ist damit bei Zusatzversicherungen, da mehrmalige Ausübung, hoffentlich Ruhe. Option auf Voll-PKV noch oben drauf, falls die Debeka mal nicht mehr passen sollte. Die Debeka könnte ja auch noch mit passenderen Zusatzversicherungen nachziehen (in den nächsten Jahrzehnten), wo dann hoffentlich auch ein Umstellungsrecht ohne erneute Gesundheitsprüfung besteht. 
 

Sollte jetzt was sein mit der Gesundheit, dann habe ich alles getan was aktuell bis ins Erwachsenenalter möglich ist, um maximal flexibel und ohne von einer Gesundheitsprüfung abhängig zu sein.
 

 

 

Share this post


Link to post
Nostradamus
Posted · Edited by Nostradamus
Am 14.5.2022 um 16:38 von yuser:

Für mein Kind kam nur Barmenia Mehr Optionen infrage, da diese Option auch bei Nicht-GKV-Versicherten abgeschlossen werden kann.

Ich verstehe. Mein Versicherungsmakler hat mir nun die Barmenia Mehr Optionen oder die Halleschen Opti free (für 7,20 € im Monat) empfohlen. Ich denke, das ist beides okay. Im Moment tendiere ich eher zur Halleschen, da die PKV-Tarife der Barmenia Stand heute ja doch ein Stück weit teurer sind bei vergleichbaren Leistungen (diese Aussage gerne korrigieren, falls nötig). Wie das in 30 Jahren aussehen wird, ist natürlich eine andere Frage und wahrscheinlich kaum abschätzbar... man darf sicher auch mehrere Optionstarife abschließen, das habe ich nun aber nicht vor.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...