Jump to content
one

Sparplan (200€) für Gold und Silber

Recommended Posts

one
Posted · Edited by one

Ich möchte in Gold und Silber investieren. Dazu will ich bei meiner Direktbank einen Sparplan in Höhe von 200€ einrichten. Die Verteilung soll 50/50 sein. Ich möchte mir gern die Möglichkeit offen halten, später meine Ersparnise in das physische Edelmetall einzutauschen. Ich habe Xetra-Gold für mich entdeckt. Leider finde ich kein ähnliches Produkt für Silber. Daher habe ich gerade zwei Optionen und ich wäre dankbar, wenn ihr diese bewerten, mir euer Feedback, Erfahrungen mit mir teilt und ggf. Tipps geben könnt.

 

Mein Ziel ist es, mein Portfolio durch Diversifikation über die Anlageklasse Edelmetalle zu stabilisieren.

 

Option 1)

  • Xetra Gold (WKN A0S9GB)
  • iShares Physical Silver ETC (WKN A1KWPR)

 

Option 2)

  • iShares Physical Gold ETC (WKN A1KWPQ)

  • iShares Physical Silver ETC (WKN A1KWPR)

Share this post


Link to post
PKW
Posted
vor einer Stunde von one:

Ich habe Xetra-Gold für mich entdeckt. Leider finde ich kein ähnliches Produkt für Silber.

Kein Wunder, die steuerliche Behandlung von Silber ist ja auch anders wie bei Gold.
Wenn Du auf die steuerfreie Gewinnmitnahme nach einem Jahr zielst, dann bleibt nur das Xetra Gold (oder Euwax2 ...) und "richtiges" Silber (ohne ETF-Mantel).
Bei Silber gäbe es noch ETF (nicht ETC) von der Züricher Kantonalbank als Alternative, ZKB Silver in verschiedenen Ausprägungen. Die sind zwar nur nach schweitzer Recht zugelassen, man kriegt die aber trotzdem in D zu kaufen.

 

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation
  • XETRA Gold: besser für kurzfristige Anlage
  • EUWAX Gold II: besser für langfristige Anlage

Grund: unterschiedliche Gebühren-Modelle. XETRA Gold: erhebt monatliche Gebühren, EUWAX Gold II erhebt einmalige Gebühr beim Kauf über Ausgabeaufschlag.

Share this post


Link to post
PKW
Posted
vor 3 Stunden von stagflation:

... XETRA Gold: erhebt monatliche Gebühren, ...

Wobei ich der Vollständigkeit halber erwähnen möchte, dass es immer noch Banken gibt, die diese Gebühren nicht an ihre Kunden weiterreichen.
Aus eigener Erfahrung kann ich die Postbank nennen, dem Hörensagen auch Maxblue.

Wo ich einen großen Vorteil von Euwax Gold sehe: die Auslieferung (Barren und Co) soll günstig und unkompliziert sein. Von Xetra hört man gegenteiliges.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted

... und vielleicht noch eine Anmerkung: die meisten Kunden von XETRA Gold oder EUWAX Gold II werden sich ihre Anteile niemals physisch ausliefern lassen. Der Hauptgrund für diese Option ist/war die damit verbundene Steuerfreiheit für Kursgewinne.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted
vor 4 Stunden von stagflation:

Grund: unterschiedliche Gebühren-Modelle. XETRA Gold: erhebt monatliche Gebühren, EUWAX Gold II erhebt einmalige Gebühr beim Kauf über Ausgabeaufschlag.

Was für ein Ausgabeaufschlag?

 

EWG2LD wird in Stuttgart gehandelt und tagsüber ist der Spread minimal.

Gerade gestellt    52,60  zu   52,66.

Besser geht das doch nicht.  :)

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation

Hört, hört!

 

Wenn Du herausgefunden hast, wie der Handel von EUWAX Gold II Anteilen in Stuttgart wirklich funktioniert, kannst Du Dich ja noch mal melden.

 

Bei mir hat es allerdings auch einige Monate gedauert, bis ich wusste, was dort passiert.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted
vor 3 Minuten von stagflation:

Hört, hört!

Wenn Du herausgefunden hast, wie der Handel von EUWAX Gold II Anteilen in Stuttgart wirklich funktioniert, kannst Du Dich ja noch melden.

 

Was sollte es da "heraus zu finden" geben?    LOL

Da werden faire Preise gestellt zu denen ich kaufen oder verkaufen kann.

 

Dass der Market Maker Limits innerhalb des Spreads nicht nimmt ist wohl klar.

Das ist bei den meisten Aktien auch schon lange so.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation

Das ist leider komplizierter, als Du Dir vorstellst.

 

Der von Dir genannte Spread 52,60 zu 52,66 ist nicht der wahre Spread.

 

An der Börse Stuttgart konntest Du zu dem von Dir genannten Zeitpunkt Anteile für 52,66 € kaufen und für ungefähr 52,30 € verkaufen - was einen Spread von 0,6% bedeutet. Und diese 0,6% ist eine Art Ausgabeaufschlag, mit dem der Käufer die Gebühren für die Lagerung bezahlt.

 

Das Problem entsteht dadurch, dass Kunden bei EUWAX Gold 2 bei der Börse Stuttgart offenbar nicht untereinander handeln können.

 

Bei den von Dir genannten Zahlen gibt es offenbar ein Kauf-Angebot mit Limit von 52,60 €. Du könntest jetzt einen Verkaufs-Angebot mit Limit von 52,50 € einstellen. Bei einer normalen Börse würde das ausgeführt werden. Bei der Börse Stuttgart nicht. Verkaufen kannst Du erst, wenn Du unter die 52,30 € der Börse Stuttgart gehst. Und auch das Kauf-Angebot mit Limit 52,60 € wird erst dann ausgeführt, wenn es über den Brief-Kurs der Börse Stuttgart geht. Das ist zumindest meine Erfahrung.

 

Die angegeben Brief- und Geldkurse sind deshalb Quatsch. Der Brief-Kurs stimmt meistens - den Geld-Kurs kannst Du ignorieren. In Zeiten, wo mehr verkauft als gekauft wird, ist es andersherum.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted
vor 4 Minuten von stagflation:

An der Börse Stuttgart konntest Du zu dem von Dir genannten Zeitpunkt Anteile für 52,66 € kaufen und für ungefähr 52,30 € verkaufen - was einen Spread von 0,6% bedeutet. Und diese 0,6% ist eine Art Ausgabeaufschlag, mit dem der Käufer die Gebühren für die Lagerung bezahlt.

 

Das Problem entsteht dadurch, dass Kunden bei EUWAX Gold 2 bei der Börse Stuttgart offenbar nicht untereinander handeln können.

 

Bei den von Dir genannten Zahlen gibt es offenbar ein Kauf-Angebot mit Limit von 52,60 € gibt. Du könntest jetzt einen Verkaufs-Angebot von 52,50 € einstellen. Bei einer normalen Börsen würde das jetzt ausgeführt werden. Bei der Börse Stuttgart nicht. Verkaufen kannst Du erst, wenn Du unter die 52,30 € der Börse Stuttgart gehst. Das ist zumindest meine Erfahrung.

 

Ich bezweifele mal ganz stark daß an der Börse Stuttgart etwas nicht korrekt abläuft.

Du kannst nicht verlangen daß es Teilausführungen gibt oder der MM das ausgleicht.

Und da die Size meistens nicht zusammen passt gibt es eben keinen Umsatz.

 

Stell mir morgen nachmittags 42 Stücke zum Verkauf in der Mitte des Spreads rein.

Dann kaufe ich die weg.

Wenn das gelingt dann zahlst du meine Gebühren dafür.  :)

Share this post


Link to post
stagflation
Posted
vor 1 Minute von Undercover:

Ich bezweifele mal ganz stark daß an der Börse Stuttgart etwas nicht korrekt abläuft.

Du kannst nicht verlangen daß es Teilausführungen gibt oder der MM das ausgleicht.

Und da die Size meistens nicht zusammen passt gibt es eben keinen Umsatz.

 

Stell mir morgen nachmittags 42 Stücke zum Verkauf in der Mitte des Spreads rein.

Dann kaufe ich die weg.

Wenn das gelingt dann zahlst du meine Gebühren dafür.  :)

 

Genau das habe ich öfters probiert. Danach gab es abwechselnd Handel zu Kursen oberhalb und unterhalb von meinem Angebot (das waren abwechselnd Kunden-Käufe und Verkäufe) - und mein Angebot wurde einfach nicht berücksichtigt.

 

Du kannst es probieren, ob es bei Dir klappt. Wenn es klappt, würde es mich sehr interessieren! Gebühren für Deine Tests zahle ich aber nicht.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Man sieht ja erfreulicherweise die Limits der Kunden.

Da wird gerade gesucht

 

Bid  52,42  Size  1.380 Stück

Meinst du zu diesem Kurs könne man nicht handeln?

 

Dagegen steht

Ask  52,62  Size 20.000 Stück

Das ist der MM.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted

Wie gesagt, ich glaube, dass eine Verkaufsorder über 1.380 Stück mit Limit 52,45 nicht ausgeführt wird.

 

Ich kann es Dir nicht beweisen, ich habe nichts Schriftliches dazu. Ich weiß nur, dass meine Kauf-Aufträge immer erst ausgeführt wurden, wenn ich über den offiziellen Brief-Kurs gegangen bin. Und das, obwohl es auch etliche offizielle  Kursfeststellungen unterhalb meines Angebots gab.

 

Man sieht es auch, wenn man sich die Intraday-Kurse für EWG2LD an der Börse Stuttgart anschaut. Da gibt es immer wieder größere Sprünge. Und diese entstehen nicht dadurch, dass der Goldpreis solche Sprünge machen würde. Nein. Wenn jemand verkauft, wird ein niedriger Kurs festgestellt. Und wenn jemand kauft, wird ein um 0,6% höherer Kurs festgestellt. Wenn man das zusammen in ein Kurs-Chart einträgt, entstehen diese Sprünge.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Das kann durchaus so sein. Aber das stört mich nicht.

Das ist ein tolles Produkt und die Leute sollen das ruhig solide finanzieren können.

 

Ich sehe normal keinen Grund Gold hektisch handeln zu müssen.

Wenn ich etwas kaufen will dann stelle ich mich ein paar Cent vor den aktuellen Bid.

Wenn dann ein ausreichend großer Verkauf kommt wird meine Order zu dem tieferen Kurs mit ausgeführt.

Bei Verkauf entsprechend.

Alles kein Problem.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation
vor 5 Minuten von Undercover:

Das kann durchaus so sein. Aber das stört mich nicht.

Das ist ein tolles Produkt und die Leute sollen das ruhig solide finanzieren können.

Das sehe ich auch so! :)

 

Aber bei Haltedauern von weniger als 2 Jahren ist XETRA Gold preisgünstiger.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Ja, die Leute haben da tonnenweise Gold im Keller liegen und passen sehr gut darauf auf.  :)

Dazu kann man sich auch Kleinstmengen ab 1g liefern lassen.

Bei vernünftiger Stückelung ab 100g ist die Lieferung sogar kostenlos.

 

Ich wüsste nicht was man an diesem Produkt noch verbessern könnte.

Ich habe jedenfalls keine Lust mir Gedanken zu machen wie ich mein Gold sicher aufbewahre.

Das ist für mich eine perfekte Lösung.

Share this post


Link to post
lvna
Posted · Edited by lvna

Dieser Beitrag basiert auf meiner Erfahrung mit sechs (6) Kaeufen von EWG2LD EUWAX Gold II zwischen dem 3. August 2021 und dem 2. Dezember 2021. Drei davon bis Mitte August 2021, die anderen drei dann alle Anfang Dezember 2021.

 

Die Beobachtungen von stagflation decken sich vollkommen mit den meinen. Ob stagflations Analyze, warum dies denn so ist, richtig oder falsch ist, weiss ich nicht. Und ist fuer mich ist auch unerheblich. Obwohl ich natuerlich daran interessiert waere, die unterliegende Mechanik an der Stuttgarter Boerse besser zu verstehen.

 

Mein erster Kauf von EWG2LD war ohne Limit und wurde zu einem Kurs abgeschlossen, der jenseits von Gut und Boese im Vergleich zum damaligen im Internet ablesbaren Kurs war. Ich habe mir das Ganze darum etwas genauer angeschaut, und mir dann die folgenden Regeln im Kauf von EWG2LD selbst auferlegt.

 

1. Kaufe nur mit Limit.

2. Zur Feststellung des Limits, untersuche die Kurse der letzten Tage genau.

3. Wenn fuer groessere Betraege gekauft werden soll, teile diese Kaeufe auf. (Anmerkung: Ich kaufe immer ein Vielfaches von 100. Will ich zum Beispiel 400 Stueck EWG2LD anlegen, kaufe ich zum Beispiel zweimal 200 Stueck.)

4. Platziere die Order nur waehrend der Oeffnungszeit der Stuttgarter Boerse. (Anmerkung: Fuer mich heisst das, am spaeten Nachmittag, fruehen Abend aktiv zu werden.)

5. Beobachte die Mengen und Kurse von "Geld" und "Kauf", wenn du die Order plazierst. Tariere das Limit entsprechend.

 

Ich behaupte einmal, dass das Premium, welches man fuer eine Order von EWG2LD ohne Anwendung obiger Regeln bezahlt, deutlich hoeher ist als wenn man diese Regeln befolgt. Der Themenstarter will Gold mit Hilfe eines Sparplans kaufen. Als Langfristalternative wurde EWG2LD vorgeschlagen. Die "Automatik" von regelmaessigen Kaeufen ueber Sparplan hat Vorteile wie Bequemlichkeit und Disziplin, die bei Investments in Fonds auf Aktienbasis die Nachteile des monatlichen Selbstkaufens ueberwiegen, keine Frage. Hingegen wird ein Sparplan fuer EWG2LD meiner Ansicht nach systematisch in deutlich ueberteuerten Kaeufen resultieren. In Anbetracht der Tatsache, dass die Rendite von Gold langfristig bei 0% liegt, sollte sich der Themenstarter ueberlegen, ob ein EWG2LD Sparplan wirklich der richtige Ansatz ist. Warum nicht das monatliche fuer Gold gedachte Geld zur Seite legen, und dann alle sechs Monate EWG2LD direkt unter Anwendung obiger Regeln selbst kaufen?! Anstelle eines Sparplans koennte man zum Beispiel einen Dauerauftrag in das Depotkonto einrichten.

 

Als Anfaenger bin ich natuerlich sehr daran interessiert, meine Regeln zum Kaufe von EWG2LD zu verbessern. Voraussichtlich muss (darf, kann) ich naechsten Monat noch einmal 400 Stueck kaufen, um die Allokationen in meinem dann auf einem Schlage wachsenden Depot zurecht zu ruecken.

 

 

Share this post


Link to post
cp03525
Posted
Am 16.1.2022 um 16:45 von one:

...

Option 1)

  • Xetra Gold (WKN A0S9GB)
  • iShares Physical Silver ETC (WKN A1KWPR)

 

Option 2)

  • iShares Physical Gold ETC (WKN A1KWPQ)

  • iShares Physical Silver ETC (WKN A1KWPR)

Den Teil, mit dem du handeln oder kurz parken oder für ein Rebalancing flüssig halten willst, würde ich in Xetra Gold kaufen.

Den Grundstock / "buy and hold" würde ich physisch kaufen.

Diese Chimären aus verbrieftem Edelmetall, dass man sich ausliefern lassen kann, halte ich nur dann für sinnvoll, wenn du nicht selber eine günstige und sichere Form der Aufbewahrung findest.

Diversifikation bedeutet für mich auch, nicht alle nur in digitalen Zahlen auf Konten und Depots zu haben. Deshalb kaufe ich auch keine REITS. Edelmetalle und eine echte Immobilie sind für mich die Diversifikation der "Form in der man sein Vermögen hält". Also sozusagen aufgeteilt zwischen "örtlichem Risiko" und dem Risiko von "Gutschriften".

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Jetzt will ich da mal drauf achten.

Da stehen gerade zwei Privatleute ganz nah innerhalb des Spreads.

 

Bid   52,60  Size  120 Stück

Ask  52,65  Size  484 Stück

 

Wenn die sich auf einen Preis einigen dann sollte ja etwas passieren.

Spätestens wenn die Size angepasst wird.

 

Share this post


Link to post
vanity
Posted

1. Bid war offensichtlich handelbar, Ausführung 18:07:36. Unwahrscheinlich, dass es der market maker war. Ask unverändert.

2. Ask auch handelbar, Ausführung 18:21:11. Neues Ask wohl wieder vom market maker gestellt (0,3% höher). Aktuelles Bid sieht nicht nach mm aus (es bewegt sich im Ggs. zum Ask nicht und hat nicht die typische Größe).

 

Schlussfolgerung: man kann an der Euwax am mm vorbei handeln, wenn man einen Partner findet.

 

Siehe auch hier!

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Danke für deine Analyse!

Die Welt ist doch nicht immer so schlecht wie manche vermuten.  :)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...