Jump to content
Sapine

Diskussionskultur

Recommended Posts

PapaPecunia
Posted
vor einer Stunde von Sapine:

Wobei es schon sehr lästig ist wenn thematisch anders gelagerte Fäden mit Politikdiskussionen geflutet werden. Da ist schon manch ein interessanter Faden dran gestorben. 

 

Ähnlich wie an Diskussionen zum Thema Aktiv/Passiv, Dividende und Markettiming. Aber ich gebe dir absolut Recht und bin ja auch überhaupt kein grundsätzlicher Gegner von Moderation,

Zumindest dieser eine Beitrag von mir im Thread Marktgeschehen war auch allermindestens im Graubereich zum Off-Topic, das bestreite ich gar nicht.

vor 2 Stunden von vanity:

Wenn du mit viel Zeitaufwand einen Beitrag erstellst, der im Themenkontext völlig off topic ist und nur deine politische Agenda wortreich erläutert

Allerdings hatte ich im besagten Beitrag Belege für staatliche Verschwendungssucht geliefert und zwei Artikel zur Förderquote von Vereinsheimen und Kunstrasenplätzen verlinkt. Wenn das dann als wortreiche Erläuterung meiner politischen Agenda betrachtet wird, dann zeigt das mir halt, dass du deine feste Meinung hast, welche keinesfalls durch Fakten gestört werden soll. 

 

Wobei ich mir sicher bin, mein Beitrag wurde nicht deswegen gelöscht, sondern weil ich auch zwei, drei Sätze drinnen habe, in denen ich vorsichtig andeute, dem Staat könnten auch durch die Zuwanderung in die Sozialsysteme Kosten entstehen. Auch hier verstehe ich nicht, warum es nicht möglich ist, bestimmte Diskussionen auszuhalten, das würde vielleicht durchaus Erkenntnisgewinne ermöglichen, dass nicht jeder Verteidiger der Flüchtlingspolitik ein "Grüner" ist und nicht jeder Kritiker ein "Brauner".  Aber gut, angesichts der Diskussionsunkultur hierzulande muss man ja schon froh sein, wenn nicht irgendwelche Forenmitglieder jetzt versuchen aus alten Beiträgen meinen Arbeitgeber herauszufinden und mich bei dem hinzuhängen.

 

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q

Ich glaube, dass besonders aktuell gerne viele ihre politischen Meinungen kundtun würden (ich ja auch), aber andererseits birgt gerade dies jetzt sehr viel Sprengstoff-Gefahr. Es ist auch völlig nachvollziehbar. Die aktuelle Krise ist für unser Land (nach Corona erst Recht) auch eine Herausforderung in Sachen gesellschaftlicher Akzeptanz und Bereitschaft, überhaupt vernünftig zu diskutieren. Vielen brennt der Hut bei einigen Themen, was völlig logisch ist (mir ja auch).

Ich glaube, ich wüsste auch nicht genau, wo man hier im Forum die Grenzen ziehen sollte bei solchen Diskussionen. 

Ich selbst wäre sehr interessiert an vernünftigen, politischen Diskussionen, gebe aber auch zu, dass es Grenzen gibt (klassische Systemgegner, die jede Krise einfach nur nutzen, um gegen den Staat vorzugehen, ohne wirklich an einer Lösung interessiert zu sein). Leider geistern da auch einige hier im Forum herum (wer genau liest, erkennt diese Leute sehr schnell). Für mich persönlich ist dann die einzig richtige Lösung, diese Leute auf die Ignore-Liste zu tun. Das mag jetzt vielleicht ein bisschen ein blöder Vergleich sein, aber für mich hat es auch keinen Sinn, mit einem Rechtsradikalen zu diskutieren. Das kann man sich sparen, weil es einem nur selbst schadet.

 

Insgesamt alles nicht so leicht zur Zeit und schon seit Corona.

Ich kenne einige Leute, die an solchen Diskussionen (z.B. Arbeitsplatz mit Kollegen) sogar psychisch regelrecht zerbrochen und krank geworden sind, weil sie sich zu sehr hineingesteigert haben in solche Diskussionen und nicht ertragen haben, wie sehr einige Menschen ticken. Aber wen wundert das noch?

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted · Edited by cutter111th

 

 

vor 40 Minuten von PapaPecunia:

 

Wenn das dann als wortreiche Erläuterung meiner politischen Agenda betrachtet wird, dann zeigt das mir halt, dass du deine feste Meinung hast, welche keinesfalls durch Fakten gestört werden soll. 

 

 

 

Ähnlich bei mir im Gasthread wo jemand auf Artikel im Handelsblatt verweist, Texte aus diesem Artikel einfügt  und diesen auch verlinkt hat, worin es darum geht, dass die Entscheidungen in Bezug auf Fracking nur ideologisch zu erklären seien und ich darauf eingehe und auch auf andere sehr ideologische Entscheidungen in Bezug auf die Energiekrise verweise. 

 

Der Gasthread ist aktuell nun mal in weiten Teilen politisch, dies lässt sich vor dem aktuellen Hintergrund der Energiekrise nun mal nicht verhindern. Das beginnt schon beim dort diskutierten Gaspreisdeckel, der nun mal ein politisches Eingreifen ist. Da ist dann auch nichts Offtopic

 

Aber es scheint so zu sein wie von dir beschrieben und auch ich hatte in einem weiteren gelöschten Thread schon geschrieben, dass es wohl mehr darum geht, dass bestimmte Moderatoren offenkundig ein Problem damit haben Wahrheiten und Fakten zu akzeptieren, da darf das eigene politische und offenbar ideologisch geprägte Weltbild offenkundig nicht gestört werden, sonst bekommt man auch eine Verwarnung. 

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 7 Minuten von cutter111th:

dass bestimmte Moderatoren offenkundig ein Problem damit haben Wahrheiten und Fakten zu akzeptieren

...wobei ich mit solchen Sätzen immer vorsichtig wäre. Was man als "Fakten" sieht oder tatsächlich Fakten sind, ist halt auch manchmal schwierig.

Share this post


Link to post
Swai
Posted

Warum zur Hölle wurde mein Beitrag im Strompreis-Thread kommentarlos gelöscht?!

 

Zensur, weil ich es gewagt habe die Grünen zu kritisieren? Wie schwach ist das denn bitte?!

 

 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted

 

Share this post


Link to post
Ken_Tucky
Posted

Hier werden nicht die Grünen, sondern die politische Konkurrenz kritisiert, also wird der Beitrag natürlich nicht zensiert. :tdown:

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

Die Beiträge hinter dem Link sind doch wohl weitgehend unverfänglich!

Wenn du den Unterschied zwischen einer sachlichen Diskussion mit politischem Unterton und rein polemischen off-topic Meinungsäußerungen wie "der medialen Propagandamaschine der Grünen" nicht erkennst, können wir dir nicht helfen.

Meine Kugelschreiber werden auch bestenfalls von Sanofi und GSK gesponsert, Demeter-Logo oder einen Parteiaufdruck hatte da noch keiner von.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...